Schaufensterpuppen und ihre Looks als modische Inspiration?

Claudia, von Claudias Welt hat jeden Monat eine Linkup Aktion auf Ihrem Blog, wo es um Schaufensterpuppen und deren Looks geht. Claudia möchte wissen, ob uns das von Ihr eingefangene Outfit gefällt. Jeder darf sich aber auch mit einem eigenen Beitrag zum Thema verlinken. Es ist dabei egal, ob man nur über einen fotografierten Schaufensterlook schreibt oder ob man diesen vielleicht  nachgestylt oder gar nachgekauft hat.

Bisher habe ich es nicht geschafft einen Blogbeitrag dazu zu verfassen. Aber ich habe schon oft mit einer Instastory bei dieser Aktion mitgemacht. Die hier zusammengefassten Fotos stammen alle vom einzigen Schaufenster, an dem ich im letzten Jahr vorbei gekommen bin. Ja genau. Ich gehe offline gar nicht mehr shoppen. Ich bin auch ohne "Shopping-time" schon 11 Stunden aus dem Haus (Mo-DO). Und für selbst dieses Schaufenster blieb mir in den letzten Monaten keine Zeit mehr, da ich zwischenzeitlich Freitags fast ausschließlich von zu Hause arbeite. Und Freitag war der einzige Tag, wo ich mal "Aufenthalt" hatte und 2-3 min dieses Schaufenster betrachten und fotografieren konnte.

Modezeitschriften kaufe ich aus diversen Gründen auch keine mehr. Ab und an blättere ich aber eines im Fitnessstudio durch. Da kann es dann durchaus vorkommen, dass ich mal die eine oder andere Outfitidee als Gedankenstütze abfotografiere. Aber jetzt lasst uns mal loslegen. Schaufensterpuppen und deren Looks dienen mir ganzjährig als Inspiration und Barometer für angesagte Silhouetten, Schnitte, Materialien und vor allem Farben.

Inspiration Schaufensterlook 2019

Pyjamalooks in schwarz-weiß-rot sind durchaus nach meinem Geschmack. Allerdings sind sind mir die hier gezeigten Hosen hier zu kurz. Wenn sie schon an den Schaufensterpuppen Hochwasser haben, kann das bei mir nicht funktionieren. Weite, leichte Hosen müssen an der Ferse maximal einen Zentimeter über dem Boden enden. Sonst sieht das ziemlich... blöd aus. Oversized Blazer zu schmalen Hosen... trage ich seit über 30 Jahren immer mal wieder. Sind jetzt nichts, was mich hinter dem Ofen vorlockt.

Inspiration Schaufensterlook 2019

Sehr schön finde ich diese fließenden Stoffe und Schnitte. Allerdings sind mir die Farben und Farbkombis einfach zu "warm". Das brauchte ich gar nicht zu probieren. Es steht mir nicht.
Den gelben Anzug und das braune Gewürzfarbenkleid finde ich toll. Aber leider nur an anderen....
Brauche ich auch nicht probieren. Sähe schrecklich aus an mir.

Inspiration Schaufensterlook 2019

Der weiße Anzug sieht super edel aus. Aber pur weiß... finde ich immer schwierig. Auch die fotografierten Schaufensterpuppen in Pfirsich-Puder-Beige. Sehr schick. Vor allem der Krawattendruck auf dem seidig fließenden Midikleid. Vor allem die Kombi mit den weißen Turnschuhen. Toll. Aber definitiv keine Farben für mich.

Inspiration Schaufensterlook 2019

Inspiration Schaufensterlook 2019

Diese Kleider gefallen mir gut. Viel Schwarz, eine Prise Weiß und ein Hauch Cognac. Besonders die Stiefeletten gefallen mir gut dazu. Allerdings finde ich es bei der Kombination leichtes Kleid und Stiefeletten immer super schwierig eine passende Jacke zu finden. Und die kurze Jeansjacke wäre mir hier zu "dünn" und der lange Wintermantel "too much". Was sagt Ihr?

Inspiration Schaufensterlook 2019

Das zuckersüße Hängerchen in pudrigwarmen Tönen wäre an mir der Supergau. Aber der Anzug in Ultra Violet ist natürlich allein wegen der Farbe schon klasse. Ich habe im letzten Sommer lange nach einem locker luftigen Anzug in einer kühlen Knallfarbe gesucht. Mit ganz laaaangen, weiten Hosenbeinen. Fehlanzeige. Zur Marlenehose in dieser Farbe hat es schon gereicht. Nur die "passende" Jacke gab es dazu leider nicht.

Hier habe ich aus einer Modezeitschrift Inspirationen geknippst. Einmal wurde zur super  langen und lässig weiten Marlene ein Bandshirt kombiniert. Diesen Kontrast mag ich sehr. Nur leider wird man an mir keine brave, beige Hose sehen. Und mit einer Hose in Schwarz, Dunkelblau oder Lila ist der "Kontrast" leider zu gering. Wobei ich Bandshirts als modisches Accessoire immer schwierig finde. Ich würde niemals ein Bandshirt wegen des Drucks oder der Farben tragen, auch wenn mir die Musik nicht gefällt. Oder wenn ich sie womöglich gar nicht kenne. Der Name einer Band lässt mich darauf schließen, welchen Geistes Kind eine Person ist.

Inspiration Modestrecken 2019

Hier sind wir wieder beim Midikleid mit flachen Stiefeletten und einem Blazer. Ich glaube, dass es für mich und meine Figur bessere Kombinationen gäbe. Aber es gefällt mir. Vielleicht probiere ich das mal aus. Cropped Shirts oder Pullunder finde ich dagegen Klasse vor allem über gaaaanz langen Hemden. Die Hochwasser Lederhose wäre jetzt nicht meine erste Wahl dazu. Ich wäre eher for eine superweite Marlene. Und bitte. Bodenlang.

Inspiration Modestrecken 2019

Wie ist das bei Euch? Lasst Ihr Euch von Schaufensterlooks inspirieren? Oder von Modestrecken in Zeitschriften? Guckt Ihr Euch um, was fremde Frauen auf der Straße tragen? Lest Ihr Modeblogs, die Eurem Stil nahe kommen?  Mögt Ihr die Kombinationen in klassischen Versandkatalogen? Oder eher die in den üblichen Onlineshopts? 


Kommt mir gut durch den Freitag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund!
Sunny

Kommentare

  1. wie du komme ich kaum an einem schaufenster vorbei und auch an keiner zeitschrift....
    aber die von dir geknipsten kleider/rock-bluse-kombis gefallen mir alle durch die bank weg - die hosen-sachen auch, aber an anderen ;-D. und auch die farben würde ich genau so tragen - obwohl ich doch auch winter bin.... hm. leider befürchte ich, dass die stoffe wohl eher keine seide oder baumwolle oder wenigstens viscose sind - insofern bleibt es beim windowshoppping - abgesehen davon, dass ich meine schultern kaum in sachen von der stange bekomme.....
    ABER - die inspirationen sind super - und mit meiner wohlkuratierten modesammlung aka schrankinhalt lässt sich das eine oder andere sicher "nachbauen".
    happy & chic new year! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch. Ich habe gerade mal einen Blick in den Onlineshop geworfen, der Leo und das Krawattenmuster sind beide aus Viskose. Allerdings kaufe ich dort nie etwas, weil die Sachen da bei 42/44 aufhören. Die müssten schon super groß schneiden, damit meine 106 Oberweite da rein passen. Von der Hüftweite nicht zur reden.
      Es gibt übrigens dort auch einen knallroten Wollpulli. Ähnlich Deinem, den Du bei Eurem Ausflug getragen hast.
      BG Sunny

      Löschen
    2. Bin halt Trendsetter 😉 44 ist mir tatsächlich auch zu klein.... Egal. Wir kriegen auch so schicke Looks hin - oder?!
      xx

      Löschen
  2. Ich habe deine Fotos auf Instagram verfolgt und ich freue mich wirklich sehr, dass du mitmachst.Vielen lieben Dank!
    Deine Schaufensterpuppen waren sehr gut ausgewählt und ich würde definitiv einige dieser Outfits tragen.
    Bei der Kombination leichtes Kleid und Stiefeletten würde ich auf jeden Fall einen langen Mantel tragen, für mich keineswegs too much!
    Und jetzt beantworte ich die Fragen: Lasst Ihr Euch von Schaufensterlooks inspirieren? JA /Oder von Modestrecken in Zeitschriften? Auch JA /Guckt Ihr Euch um, was fremde Frauen auf der Straße tragen? Nicht bewust. / Lest Ihr Modeblogs, die Eurem Stil nahekommen? JA / Mögt Ihr die Kombinationen in klassischen Versandkatalogen? Oder eher die in den üblichen Onlineshops? Ich bekomme keine Modekataloge und schaue nur dann online, wenn ich etwas Bestimmtes zum Kaufen suche.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Too much, im Sinne von zu warm, zu viel Winter.Ich bekomme zum Glück auch kaum mehr Kataloge. Die meisten wandern wie die Newsletter, die immer wie Pilze aus dem Boden sprießen (wo kommen die nur her, vielleicht sollte ich umziehen) meist unbesehen in den Papierkorb. Früher habe ich das aber schon als Inspirationsquelle benutzt.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Mir geht es mit den meisten Schaufensterpuppen so wie Dir: Grundidee hier und da ganz schön, ABER … Hose so kurz/lang/eng/weit, Farben oder Muster nichts für mich … Ich finde eher auf der Stange als an der Puppe passende Einzelteile und der Typ für neue Komplettlooks bin ich eh nicht.

    Im Herbst ist mir in einem Katalog aufgefallen, dass die Sachen pur fotografiert sind und nicht an Puppen oder Modellen. Das finde ich nicht so gut, weil ich dann nicht so gut einschätzen kann, wie lang sie sind oder sitzen sollen - also wie sie "gemeint" sind.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An realen Menschen ist es in der Tat immer am besten. Oft steht ja jetzt auch schon dabei welche Größe das Model trägt und wie groß die Dame ist. Auch wenn die Teile mit zunehmender Größe länger werden, sind die Proportionen doch besser zu beurteilen. Es gibt Sachen da weiß ich, das könnte gehen oder das geht zu 100% nicht.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Ich sehe hier wenig Schaufenster, weshalb ich dort wohl keine Inspiration finde. Modezeitschriften lese ich auch sehr selten. Ich lasse mich gerne von Blogs inspirieren oder gucke, was mein Kleiderschrank hergibt. Instagram oder Pinterest nutze ich gerne als Denkanstoß.
    Weite Hosen sehen bei mir nicht so gut aus, deshalb wird das wohl kein Trend für mich, das selbe gilt für Oversized-Blazer.
    Wenn ich etwas an Schaufensterpuppen sehe, passt es mir selten. In der Regel ist es zu lang. Oder es sitzt nicht, da Schaufensterpuppen zu wenig Figur haben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Schaufensterpuppen geht es mir wie Dir, allerdings ist es zu kurz... und meine Figur ist eine andere... Lach.
      Hin und wieder gibt es tatsächlich Schaufenster, da ist ein Stil UND eine Farbe so dominierend, als wolle man uns den Trend mit dem Holzhammer einschlagen.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Ich weiß genau, wo das ist...! Ich geh nämlich ausschließlich offline shoppen und schau ab und zu in genau diesen Landen, weil ich die Sachen dort echt mag, die sind wertig und sehen oft gut aus. Und ich muss immer anprobieren. Mir passt erstaunlicherweise doch einiges von Hallhuber (in der größten Größe meistens), obwohl ich auch breite Schultern hab und meine Proportionen sicher nicht die einer Schaufensterpuppe sind...:-)))
    Inspirieren lass ich mich aber eher von "echten" Menschen, gerade in Städten sehe ich coole Looks an anderen Frauen, das inspiriert mich viel mehr als Modezeitschrften - die les ich gar nicht mehr (außer ab und zu InStyle). Und natürlich werde ich von Bloggerinnen inspiriert!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann deine Frage nicht ganz klar beantworten. Eher mit Jein. Denn ich sehe selten etwas in den normalen Proportionen in den Schaufenstern. Und dann wird viel abgesteckt damit die Püppi gut aussieht. Das ist etwas was ich nicht mag. ABER bei Farben und Mustern wenn sie mir gefallen schaue ich gerne 2 x hin . Und da überlege ich dann schon ... geht oder geht nicht .
    Zeitschriften lese ich selten ... bin nicht oft genug beim Arzt . Also wie Du siehst . So richtig bin ich nicht dabei .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ich komme meist erst an einem Schaufenster vorbei, wenn der Laden geschlossen und dann vergesse ich wieder, was mir gefallen hat. Also hab ich es vermutlich gar nicht so dringend gebraucht oder? Modezeitschriften les ich gern online mal rein, das geht problemlos in bus und bahn auch noch eingequetscht.
    Am meisten Inspirieren mich glaub tatsächlich mittlerweile Blogger, ob klassisch oder Instagram.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  8. Die Kombi aus Beige und Apricot gefällt mir sehr gut,Danke für die Inspiration. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  9. Für mich auch SEHR schwierig. Es gibt manche Jahre, dass kann ich mich gar nicht satt sehen an den Schaufensterpuppen - wenn ich dann mal in der Stadt bin. Im letzten Jahr war mir alles zu warm in den Farben, zu viele kleine Muster und die Sachen viel zu filigran.

    Liebe Grüße Sabine.
    Mein neuer Blog
    https://www.lifestylebybine.de/

    AntwortenLöschen

  10. An Schaufenstern komme ich in meinem realen Leben höchst selten vorbei :) Entsprechend mau ist es mit der Inspiration. Und wie Du kaufe ich auch keine Modezeitschriften mehr, mittlerweile nicht mal mehr die InStyle. Die Looks, die Du hier zeigst, gefallen mir zum Teil sehr gut, und zwar die ähnlichen Sachen, die auch Dich ansprechen.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Neuerdings komme ich öfter mal an Schaufenstern vorbei und klar lasse ich mich davon inspirieren. Genauso wie von Zeitschriften, von Blogs oder von anderen Frauen. Ich lass mich eigentlich von allem inspirieren, was mir vor die Augen kommt :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogparade] Erinnerungen einer Zeitzeugin - die goldenen 20er -ue30Blogger

What to know - über selbstgenähte Mundschutze

Be a lady they said - Gedanken zum Weltfrauentag

Das Leben ist ein Wunschkonzert und Corona spielt die erste Geige?

[Tall Fashion] Pantone Ponder - Nachdenklich, scharfsinnig und abenteuerlich

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!