Teil 3 - In Violett und Flieder im Hoodie in den Herbst

 
Wie versprochen kommt heute der 3. Teil Violett in den Herbst. Mit Orange kann ich ja leider nicht dienen. Heute bekommt Ihr nochmal violette, besser gesagt pflaumenfarbene Früchte und eine Kombination in Violett und Flieder zu sehen. Mein Sohn hat im Garten meiner Cousine vor ein paar Wochen an die 10 kg Zwetschgen vom Baum geholt. Ungespritzt und unbehandelt. Das macht natürlich Arbeit. Aber nicht nur das Pflücken. Auch das Waschen, "Putzen", Verarbeiten und Einfrieren. Je nach dem, was ich damit später machen möchte, friere ich passende Portionen ein.



Einen Zwetschgendatschi auf Mürbteig habe ich natürlich aus den frischen Früchten sofort gebacken. Bemerkenswert aber nicht weiter verwunderlich fand ich es, dass ein Teil der Früchte noch etwas hängen können, die meisten waren genau richtig und noch nicht zu weich im Fruchtfleisch und ein paar weitere waren sehr reif, sehr süß und hatten auch schon ein paar andere Bewohner angezogen.
Ich überlasse Euch jetzt selbst die Rückschlüsse und Vergleiche zu uns Frauen. Wer etwas süßes will, muss zu den besonders reifen Früchten greifen.


Den Hoodie habe ich bei Instagram entdeckt. Eine sehr kleine Frau zeigte ein wirklich sehr langes, oversized geschnittenes Vo-Ku-Hi-La-Hoodie. Nachdem sie fast darin verschwand, habe ich mich auf der von Ihr verlinkten Seite umgesehen und den Hoodie dort entdeckt. In Flieder! Habe ich schon mal gesagt, dass ich bei Lila seit 30 Jahren kaum widerstehen kann. Einheitsgröße? Einheitsgröße.
Ich habe dann die Shopbetreiberin angeschrieben und nach der Unterschulterbreite gefragt.
Hat gereicht, für meine Anforderungen. Also habe ich den Hoodie bestellt. Und bin nicht enttäuscht worden. Ein leichtes Baumwollsweatshirt mit Kapuze, hinten wirklich lang und vorn auch nicht kurz. Zu einem anständigen Preis.


Zwetschgendatschi auf Mürbteig


Den Backofen auf 160°C Umluft 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbteig aus 
  • 375 g Mehl
  • 1 Priese Salz
  • 225 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Ei und
  • 1 Eigelb
zuerst mit Knethaken vermengen, dann mit den Händen zu einem Mürbteig verkneten und auf dem gekühlten, gefetteten Backblech ausrollen.

1,5 kg aufgeschnittene Zwetschgen dicht auf dem Mürbteigboden verteilen.

Den Datschi auf der mittleren Schiene für 45-50 Minuten backen. Wer Teig über hat, kann ihn über den Zwetschgen in kleinen Flecken verteilen. Wer Streusel mag, macht noch Streusel. Hier habe ich ein gutes Rezept für Euch. Frisch geschlagene, Bio-Bergbauern-Sahne ist natürlich Plicht.

Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Kommentare

  1. Gut siehste aus. Der Hoodie würde mir für mich auch gefallen, aber er würde bei mir mit 1,68m wohl eher wie ein Kleid wirken. Hat eben auch Vorteile, wenn man groß ist. Außerdem hab ich mir vorgenommen, bis auf weiteres keine Kleidung zu kaufen.
    Zwetschgen putzen ist heute bei mir auch angesagt, es gibt Schöneres. Ich tröste mich mit dem Gedanken an die süße Reife oder reife Süße, je nachdem. Guter Vergleich.
    Schöne Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht findest Du ja einen passenden Schnitt, den Du auf Deine Länge und Bedürfnisse anpassen kannst. Ist halt mal ein bisschen was anders. Ich habe gerne Abwechslung, wenn ich in den Spiegel schaue.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Zuerst musste ich mir bei Google ansehen, was es "Zwetschgendatschi" ist! Ich kenne als Zwetschgenkuchen! kkkkkkk Der Zwetschgenkuchen ist bei uns auch aus Mürbteig, wir sind keine Fans von Hefeteig. Er gelingt immer und schmeckt.
    Ein super schöner Look und tolle Fotos, liebe Sunny! Ich habe das Outfit schon auf Instagram bewundert. Der Hoodie ist sehr schön und der oversized Look sieht leger und cool aus. Und die Farbe steht die fantastisch!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt. Danke Claudia. Ja, gerade beim Kuchen ist ein Hefeteig auch nicht meine erste Wahl. Der Mürbteig nimmt den Saft der Zwetschen so schön auf.... hmmmm.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Oh ja der Hofie hat genau Deine Farbe. Ich hab echt noch nie auf Insta geshoppt. Gut dass er so schön passt. Gefällt mir. Insta lässt mich immer noch nicht herzen, ich verlier langsam die Lust reinzuschauen.
    Lecker sieht er aus Dein Kuchen!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt jetzt. Ich glaube die sind da auch gerade etwas am Umbauen. Manch einer beklagt sich, dass nur immer eine Story erzeugt werden kann. Stört mich jetzt nicht. Stundenlange Stories finde ich selten gut. Freut mich, dass er Dir an mir gefällt, der Hoodie.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Eien tolle Farbe für dich, der Hoodie, liebe Sunny. Kein Wunder, dass du da zuschlagen musstest. Eine sehr kleine Frau stelle ich mir darin aber irgendwie seltsam vor. Wie beim Zelten ;-) Toll, wenn man so viele Zwetschken geschenkt bekommt. Wir hatten auch schon mal das Glück, aber heuer nicht, da habeich nur ein paar gekauft, die ich halbiert und eingefroren habe, und die gibt es jetzt immer portionsweise auf mein Frühstücksmüsli - 4 tiefgefrorene Hälften mit Zimt und Zucker bestreut, eine Minute in die Mikrowelle, fertig sind die Zimptpflaumen ;-) Dein Zwetschkendatschi schaut auch verlockend aus. Toll auch dein Outfit vom letzten Post - sp wie bei mir gibt's auch bei dir viele Teile, denen du schon lange dir Treue hältst.
    Achja: Mein Violett-Orange-Posting ist schon fertig - bei mir mit beiden Farben! :-)
    Ganz herzliche Rostrosengrüße im Oktober
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/09/blogparade-violett-und-orange-in-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bekomme sehr oft Äpfel, Zwetschgen, Tomaten, Salat, Gurken aus dem Garten meiner Cousine. Da steckt viel Arbeit drin. Aber meist versorgen sie Kinder, Enkel, mich und die Nachbarn. Weil auf einen Schlag ist alles reif. Haber holen "müssen" wirs dann natürlich schon selber. Ist ja auch das Mindeste für "geschenkt".
      Ja, ich sehe keinen Grund was weg zu geben, was gut ist, mir steht und auch gefällt. Um mir dann das selbe wieder zu kaufen... Ja, nee... genau.
      BG Sunny

      Löschen
    2. Klingt super! Ich kenne leider kaum noch Gartenbesitzer mit reichlich Obst oder Gemüse, die unbedingt etwas loswerden wollen - da bin ich hier eher die Ausnahme. Aber wir haben hier an manchen Wegen Apfelbäume, wo wir für Apfelmus einiges geerntet haben, und haben unlängst auch wieder Holler und "Dirndln" (von einem Kornellkirschenbaum) geholt. Selber ernten ist eh toll, macht zwar Arbeit, aber eine sinnvolle :-)
      Alles Liebe nochmal, Traude

      Löschen
  5. Der Hoodie hat was. Wirkt sehr lässig mit der Kapuze.
    Ich mag Oversize total gerne .
    Das geht in der kommenden Jahreszeit noch besser als sonst
    Die Farbe ist ganz Deine :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Stoff ist leicht genug um nicht zu bollern und fest genug um nicht anzuklatschen. Die Seitennähte verlaufen schräg nach hinten, das ist recht gut und nicht zu schlicht gelöst. Ist halt mal was anderes und für daheimrum genau richtig.
      BG Sunny

      Löschen
  6. Der Hoodie hat eine super Passform für Dich. Die Farbe finde ich auch schön. Bei einer sehr kleinen und etwas kompakteren Frau stelle ich es mir nicht so vorteilhaft vor.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Oversized ist sehr lässig und cool - und praktisch, besonders nach dem Genuss von leckerem Zwetschgendatschi! Ich liebe ja die Herbstzeit mit all ihren Früchten und Gemüsen...
    Der Hoodie hat auch eine tolle Farbe, ich mag Flieder gern. Steht mir zwar nicht, aber ich mag's. Schön dazu ist auch Deine weite Hose!
    Schönes Wochenende, liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sunny! So ein kuscheliges Zelt! Wirklich Mega-cool! Mein Sohn hat sich auch so ein Teil bestellt, allerdings in Türkis! Universell für alle! Da musst Du Dir sicher keinen Kopf machen, wieviel Zwetschgen-Kuchen noch hineinpasst! Danke für das tolle Rezept und die schönen Bilder!Dir ein tolles Woende, Nessy

    AntwortenLöschen
  9. Hat absolut was, wenn frau so groß ist wie Du! Dieser Hoodie braucht Größe! Dann schaut er sehr apart aus und farblich sowieso ganz Deins. Tolle Fotos!
    Allerdings auch vom Zwetschgendatschi, der macht Dir fast ein wenig Konkurrenz, so gut schau er her. Zum Reinbeißen.
    Danke für Deinen lieben Kommentar bei mir und Dir noch eine schöne Woche.
    LG Sieglinde

    AntwortenLöschen
  10. Ich überleg mir gerade wie dieser coole Hoodie in Einheitsgröße an dieser kleinen Frau ausgesehen hat ... bei Dir find ich ihn auf jeden Fall super!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Shop my closet - Druckkleid kombiniert

Effektives Nagelpeeling mit Natron

My must have - ü30Blogger & friends im November

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!