[Tall fashion] Alles Very Peri – oder was?

Werbung - Markennennung - unbeauftragt

 Dass die Pantone Farben sich zusehends größter Beliebtheit erfreuen, find ich ja schön. Mir persönlich dienen sie als Inspiration. Und dass Very Peri – ein dezenter, lilablassblauer Ton - die Farbe des Jahres 2022 sein soll, finde ich auch schön. Ich mag Lilablassblau. Gerade Sommertypen oder „hellen“ Wintertypen passt sie gut. Aber ich wurde mit den Pantone Farben schon oft enttäuscht, denn viele Farben haben es nie, oder erst Jahre später, in den „Verkauf“ geschafft. Schlafen die Einkäufer und Designer eigentlich? Oder trauen sie den Kund*innen keinen „Farbmut“ zu? Oder haben sie selbst so einen dezenten Geschmack, der nach Beige, Schwarz und Dunkelblau verlangt, wie eingeschlafene Füße? (Was es mit dem Schriftzug "Alles" hier auf sich hat, erzähle ich Euch im kommenden Rückblick auf den Januar, falls sich jemand fragen sollte....)

Very Peri zur Lederröhre mit Zoe Lu Buddy in Leprechaun Grün

Wobei Pantone ja nicht nur auf den Kleidungsmarkt zielt, sondern sich auch für Wandfarben, Möbel und Nippes verantwortlich zeichnen möchte. Aber auf diesem Feld bin ich sehr wenig von Trends beeinflusst. Zumindest heute. Unsere erste Wohnung hatte einen fliederfarbenen Teppich, fliederfarbene Holzlamellentüren vor den Wandschränken und fliederfarbene Innenrollos. Nach der Besichtigung war ich verliebt. Und die Wohnung unsere. 

Aber kommen wir von meiner Vorliebe für sämtliche Lilatöne auf die Pantone Farben zurück. Etwas schräg finde ich, dass heute schon feststeht, dass die Farbe des Jahres 2025 beispielsweise Red Plum sein wird. Farben sind für mich extrem stimmungsabhängig. Wie sollte man heute schon wissen, wie die „globale Stimmung“ Ende 2024 aussehen wird? Eben. Das kann niemand wissen. Auch nicht die Marketing-Expert*innen bei Pantone. Langfristige Planung ist der Feind jeder stimmungsabhängigen Kreativität.

Very Peri zur Lederröhre mit Zoe Lu Buddy in Leprechaun Grün
Bildzitat: Wie sieht "Very Peri" eigentlich genau aus?

2022 also Very Peri. Gut. Aber das was einem von Google eingeblendet wird, wenn man nach Very Peri sucht, lässt mich schon an eine Rot-Blau-Schwäche glauben. Es wird alles in einen Topf geworfen. Von blassestem Flieder bis hin zum strahlendsten, kräftigesten Lila wird alles „Very Peri“ gerufen. Ja geht’s noch? Sind denn alle Farbenblind? Bei der Vogue könnte man es fast glauben. Da werden durch die Bank tolle Stücke in schönen Lilatönen gezeigt. Nur nicht ausschließlich in "Very Peri".

Aber gucken wir uns die Pantone Farben für 2022 mal näher an. Interessant finde ich, dass Very Peri auf den Farbpaletten der New Yorker und Londoner Fashion Week für FS 2022 gar nicht dabei ist!!!! Dafür aber ein heller Fliederton (Orchid Bloom) und ein strahlender, ins Pink gehende Lilaton (Dahlia). Beide haben mit Very Peri so wenig zu tun, wie ein Hochlandrind mit einem Hund und einem Hamster. Sind zwar alles Säugetiere, aber das wars dann schon mit den Gemeinsamkeiten. (Siehe Bildzitate wegen der "Farbunterschiede" drunter auf dem Foto.)

Nicht jedes Lila ist ein Very Peri

Eigentlich keine Überraschung, oder? In 2021 hieß der angesagte Pantone Fliederton übrigens Purple Rose und der etwas dunklere Lilaton Amethyst Orchid. Was heißt das? Was will ich Euch sagen? Tragt so viele Lilatöne, wie Ihr wollt. Helle, dunkle, rotstichige…. Aber tut mir einen Gefallen: nennt sie nicht einfach Very Peri. Besten Dank.

Was mir Lila aber immer wieder beweist, es lässt sich extrem schwer fotografieren. Da ich noch immer in Quarantäne bin, haben wir die Fotos mit Kunstlicht im Haus gemacht. So fit habe ich mich am Wochenende noch nicht gefühlt, dass ich ohne Jacke nach draußen hätte gehen wollen und den Garten darf man in Quarantäne ja ohnehin nicht verlassen. Und, was ich aus der Erfahrung mit meinem lilanen Fundus schon wusste, Lilatöne lassen sich mal leicht, aber teilweise auch recht schwer untereinander kombinieren. Da es eine Mischfarbe aus Rot und Blau (Farbkreis) ist, können hier die unterschiedlichsten Töne herauskommen, die sich manchmal tatsächlich „beißen“.

Auf den aktuellen Bildern zeige ich Euch heute ein Teil (verschlusslose Blusenjacke mit fließendem Schalkragen von Tru) aus hochwertiger, glänzender Viskose - in Very Peri. Es stammt vermutlich aus Herbst/Winter 1998. Auf diesem Foto hier drunter seht ihr es kombiniert zu einer mit schwarzen Perlchen bestickten Corsage und einer schwarzen Marlenehose mit ganz schmalen Nadelstreifen. Ich kann mich wage erinnern, dass ich an diesem Abend mit meinem Mann im Gärtnerplatz Theater die Zauberflöte gesehen habe.  Wage, weil es immerhin schon 23 Jahre her und mein Sohn zwischenzeitlich 25 Jahre alt und 1,90m groß ist.

Very Peri zur Lederröhre mit Zoe Lu Buddy in Leprechaun Grün

In 2022 kombiniert mit Perlenarmreifen (greift zusätzlich den aktuellen, hier zitierten Orange Ton: Tomato Cream auf) und dem grünen Zoe Lu Best Buddy aus dem Frühjahr 2020. Der ist definitiv so grün wie das hier im Bild "zitierte" Pantone Leprechaun (Herbstfarbe 2021).

Hose und Corsage habe ich nicht mehr, aber die Jacke ist immer mal wieder am Start. Schon festlich und dem Anlass angemessen, aber niemals zu elegant. Das ist einfach nicht meins. Mit schwarzer Jeans oder Lederhose und groben Schuhen funktioniert das Teil sogar im Winter.

Lasst Ihr Euch von den jährlich wechselnden Pantone Farben inspirieren? Oder ist Euch das ganze Gedöns um Modefarben im Prinzip zu viel? Vielleicht sogar egal? Wer sich etwas farblichen Input holen möchte, guckt am besten auf der Seite von Glamour vorbei.

Kommt mir gut in den Mittwoch, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Ich gestehe, mir ist das Gedöns um die Pantone-Farben definitiv zu viel. Zumal man die gehypten Farben seltenst im gleichen Jahr in den Läden findet. Außerdem bin ich sowieso Typ "eingeschlafene Füße" ;-) Ich mag Blau und Schwarz und Beige und Weiß undsoweiter.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keiner muss Farben mögen. Mir stehen sie einfach besser als Beige. Wobei ich natürlich auch gerne Blau, Schwarz und Weiß trage. Aber eine "neue" Farbe kann mich eher zum Kauf inspirieren, als klassische Farben.
      BG Sunny

      Löschen
  2. "Dass die Pantone Farben sich zusehends größter Beliebtheit erfreuen, find ich ja schön."

    Woran machst Du das fest? Im wahren Leben um mich weiß maximal eine Person, was diese Farben des Jahres sein sollen ... wenn überhaupt. Aus meiner Sicht ist das eine Filterbubblewahrnehmung unter Modebloggern und ein paar Tage mal in Onlinemagazinen zu sehen, bevor es in der Netzversenkung verschwindet. In der Praxis spielen die Farben keine Rolle.

    Ich stimme Dir völlig zu: Wenn man schon mit der Farbbezeichnung an den Start geht, dann möge man bitte auch den Farbton treffen ...

    Deinen schwarzen Corsagenlook finde ich gut. Schönes Erinnerungsfoto.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich wahrscheinlich tatsächlich daran fest, dass meine einzigen sozialen Kontakte seit 2 Jahren online sind. Andere Menschen bekomme ich ja nicht wirklich zu Gesicht, wo sie sich schön anziehen. Also klar, im Netz.
      Und nein. Tatsächlich hat mein Maler diese Karten, weil er sich die Nummern notiert, was er wie in meinen Zimmern aufgetragen hat. Und auch der Fußbodenleger nutzt sie. Die haben durchaus auch Schulungen, was sie an den Wohnungsbesitzer bringen sollen.
      Dass auch Autos, Schuhe, Böden, Wandfarben und Fließen modischen Strömungen unterworfen sind kann ich ganz deutlich sehen. Aber natürlich nicht nur farblich, sondern auch was Kombinationen und Farben betrifft. Und klar, auch diese Dinge spielen den Zeitgeist wieder. Das Wohnzimmer meiner Eltern sieht noch heute fresh aus, weil es keiner Modeströmung folgt. Meinem sieht man schon an, dass es 25 Jahre alt ist, so wie den Fliesen in der Küche. Aber ich finde das nicht schlimm.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Ich dachte immer, und das fand ich das Besondere, die Pantone-Leute wollen mit dem Farbton auch die Stimmung des Jahres beschreiben, da passt das mit 2025 wirklich gar nicht dazu. Das schmälert für mich den Wert dieser Farben sehr und macht sie total willkürlich. Tatsächlich sind sie wenig bekannt, zumindest in meinem Freundes- und Familienkreis kennt sie nur mein Sohn, der Grafiker ist.
    Dein Foto von der Garderobe zur Zauberflöte ist ja ganz besonders:
    Mama geht groß aus. Sehr schön.
    Den Armreif finde ich auch sehr apart. Soviel Very Peri komibiniert mit Orange könnte ich mir sogar an mir vorstellen :-).
    Wie lange musst Du noch in Quarantäne sein? Das stelle ich mir gar nicht schön vor!!
    Herzliche Grüße, Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und Maler, Polsterer, Fußbodenleger, Fliesenhändler, Möbelhändler. Die kennen sie auch. Immerhin hat sich bei den Leuten rum gesprochen, dass Din A4 eben nicht Din B4 oder Din C4 ist. Hoffe ich... äh.... ja. Themawechsel.
      Freut mich, dass Dir das "Kinderbild" gefällt. Du hättest den Reif dann halt als Very petit Pery dabei.
      Morgen, mit Ablauf des 10. Tages endet sie. Eine Freundin hat übrigens immer noch einen positiven PCR plus Symptome. Aber auch bei Ihr hat das Gesundheitsamt die Quarantäne heute beendet. Die 10 Tag sind rum. Und ich wundere mich über nix mehr.
      BG Sunny

      Löschen
  4. das foto der schicken jungen sunny mit ihrem niedlichen, sie anhimmelnden söhnchen ist zauberhaft!!!
    btw: ich vermisse corsagen. gerade in schlicht schwarz waren die eine grossartige möglichkeit "festlich" auszusehen und trotzdem frisch......
    ich lasse mich schon von den pantonefarben inspirieren - genauso wie von viel zu glamourösen modefotos - auch ich hab nicht immer alle farben und formen auf dem schirm, stecke in meiner stil-routine fest hin&wieder. dann sehe ich etwas, das andere kreiert haben und zack - geistesblitz.
    übrigens auch beim interior - z.b. das schwefelgelb und hellgrau vom vorletzten(?) jahr sieht super auf wänden, zimmerdecken und möbeln aus.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die war an sich so schlecht nicht, die Corsage. Sie hatte vorn einen Reißverschluss und so einen Spitz, der weiter nach unten reichte. Blöd nur, dass sich der Reißer immer so nach oben gebogen hat, wenn man einen dünnen Rock, wie mein gecrashter Seidenrock, drüber ziehen wollt. Er hatte auch so einen Streifen, der von seitlich am Körbchen (kann man auf dem Foto erahnen) hinten am Nacken vorbei auf die andere Seite führte und hinten war sie gesmokt. Sehr "angenehm" und sicher zu tragen.
      Letztes waren Lichtgelb und Hellgrau die "gewählten" Farben. Und ich denke dem Grunde nach ist Pantone eine Firma die eine Norm für Farben festgelegt hat. Ähnlich dem metrischen System.
      Könnten wir zum Spaß ja mal machen. Die Einheit des Jahres ist Millimeter, oder Kubikdezimeter.:-)))
      BG Sunny

      Löschen
  5. Schöööne Jacke, wie Du schreibst immer wieder super tragbar. Gefällt mir gut, damals wie heute.😊 Mir sind die Pantone Farben egal. Und den Designern wohl auch. Ich finde die dürfen das auch. Ich würde mir auch nicht von Pantone vorschreiben lassen in welcher Farbe meine Kollektion 2025 bitteschön zu sein hat. Mich bringen die Beiträge darüber eher zum Schmunzeln, grade wenn völlig andere Farben beworben werden. Oder haben da etwa alle Probleme beim Fotografieren der Farben? hihi das muss es sein.
    Ich sehe das wie Ines, das ist ein Bubblephänomen. Aber ich liebe Farben. Wie sie sich nennen ist mir
    recht egal.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leicht ist es sicher nicht bestimmte Farben, gerade jetzt im Winter, einzufangen. Vor allem bei Kunstlicht. Das wird wohl tatsächlich nur eine gute Spiegelreflex bei Tageslicht hinbringen. Ich glaube eher, dass Pantone bei der endgültigen Wahl auf die Designer schaut. Und daraus die Schlüsse zieht. Nicht anders herum. Und. Es geht tatsächlich auch um Wandfarben, Möbelbezüge usw. Ich meine, man kann keinen Konzern aufbauen, der 60 Jahre existiert und Modefarben vorschlägt, die keiner in die breite Masse umsetzt.
      BG Sunny

      Löschen
  6. Sehe das wie die meisten, in den Läden findet man eher keine Pantonefarben in großen Mengen oder
    Varianten. Ich glaub 1 oder 2 x hat es gepasst. Zumindest seid ich das mitbekomme.
    Die aktuelle Variante mag ich ... trage ich aber nicht.
    Der Look steht dir .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv ziehen die Einkäufer immer erst sehr spät hinterher. Die meisten Leute interessieren sich ja auch nur bedingt, oder gar nicht für Trends. Die ziehen es erst dann an, wenn es eine sichere Bank ist. :-)
      Hmm. Die Farbe könnte Dir sogar stehen. Das müsste man sehen.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Prima ... und ich muss grinsen, denn über Very Peri postete ich ebenfalls zuletzt.

    Diese Trendfarbe kommt unterschiedlichst gut oder eben schlecht an, muss ich feststellen. Mir gefällt sie, eine Reminiszenz an meine Sturm- und Drangzeit als diese Modefarbe mit Mini / Midi / Maxi einherging und Aubergine hieß!

    Sie steht Dir gut! Und auch die Accessoires passen vorzüglich.

    Liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm. OK. Very Peri ist bei mir eher ein lilanes Blau. Und Aubergine ein blaues Braun. :-))) Wahrscheinlich sind wir alle ein bisschen Farbenblind.
      Der Pantone Tone Aubergine in diesem Jahr heißt übrigens Howthorn Rose, guckst Du hier.
      guckst Du hier.
      BG Sunny

      Löschen
  8. Nein, ich glaube nicht, dass das Problem ein "Sehproblem" ist, liebe Sunny!kkkk ;)) Wenn wir über die Farbe des Jahres sprechen, heißt das nicht, dass wir alle den gleichen Farbton tragen müssen! Pantone zeigt nur den Farbtrend des Jahres an – die Töne können je nach Kombination und Geschmack von hell bis dunkel variieren.Es wäre sehr eintönig, wenn in jedem Magazin, in jedem Blogger und in jedem Lade nur ein Ton auftauchen würde. Jedes Outfit ist aktuell viel individueller – und genau das macht die Farbe derzeit für mich viel spannender!
    Die Farbe hast du sehr gut mit dem Schwarz kombiniert.Ich liebe schwarz, diese Farbe kann einfach alles und man kann sie zu allem tragen! :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Wir müssen nicht alle den selben Lilaton tragen. Wir müssen gar kein Lila tragen. Ansonsten teile ich Deine Meinung nicht. Lila ist genauso viel oder wenig Inspiration, wie alle anderen Farben auch. Very Peri ist genau ein Farbcode aus dem Pantone Farbsystem, aus hunderten von Farben. Ich sage auch nicht, ich trage eine Barrel Jeans, wenn es eine Paperbag ist. Oder gar eine mit Schlag.
      Btw, falls es sich noch nicht herum gesprochen hat, ich bin eine Korinthen kackende Beamtenbacke, die sich vorkäme als wäre sie blind und würde über Farben sprechen. Welch "Plantage", wenn ich Fachtermini nicht konfekt gebrauche.
      BG Sunny

      Löschen
  9. Wenn ich die Diskussion hier so mitlese, dann kann ich dazu nur sagen, dass Farben mir einfach Freude bringen und Spaß machen, genau wie Mode, aber es soll doch bitte jeder selbst entscheiden, ob er da mitmacht oder nicht. Es geht ja schließlich nicht um Leben und Tod :-))) Manchmal hab ich das Gefühl, dass wir alles so furchtbar gründlich beleuchten und ernst nehmen. Z.B. das was Pantone sagt. Ist ja keine Religion :-DD Und wenn die Modeindustrie very peri "weiterentwickelt" bzw. die Magazine andere Töne zeigen (das seh ich auch, na klar!) mei... sagen wir mal: sie zeigen Farbnuancen "inspiriert von very peri".
    Also, was ich sehe, ist, dass Dein schwingender Cardigan wirklich exakt den Ton trifft! Toll. Ich hab mich auch echt gefreut, dass mein Pulli den ich dazu gezeigt hatte, das tat. Aber wenn jemand das nicht so eng sieht, spielt es für mich auch keine Rolle. Obwohl - ein wenig enttäuscht bin ich jetzt ja schon, dass Pantone die Farbe 2025 schon ankündigt! Da geht*s mir auch wie Dir - wir wissen ja noch gar nicht, was das Jahr bringen wird...
    Liebe Grüße, Maren (herrliches Foto mit Dir und Deinem kleinen Sohn!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zitiere mal: "Pantone Matching System (PMS) ist der Name eines international verbreiteten Farbsystems, das hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie eingesetzt wird. Es wurde 1963 von der Pantone LLC, einem amerikanischen Unternehmen entwickelt."
      Ziel: Fehler durch unterschiedliche Bildschirmdarstellungen zu vermeiden. Jede Farbe hat einen festdefinierten Farbcode und z.T. auch einen Namen.
      Ich nenne Dich ja auch nicht Marlies, weil ich den Namen so gerne mag.
      Außerdem sehe ich mich mit als Pionierin des "Netzes", das dem Zweck Dient Informationen auszutauschen und recherchierbar zu machen. Und zwar nach pflichtgemäßen ermessen "richtige" Daten. Und nicht irgendein Geschwurbel. Jedes Lila einfach mal Very Peri zu nennen, grenzt für mich schon an "Falschinformation".
      Wenn ich nach Very Peri suche, will ich Very Peri sehen.
      Ja, das Foto mit Klein Lo ist wirklich putzig.
      BG Sunny
      Nein. Es ist keine Religion, aber die Farben sich "geschützt".

      Löschen
  10. Also gut. Ich gestehe, ich hinke Pantone hinterher. Oder befolge es nicht emsig genug. Oder finde die passende Farbe nicht. @Ines: Adobefarbene Wolle zum Beispiel... puh.

    Ich mag flieder und lila, ahbe aber eine längere Zeit damit hinter mir und bin noch 'satt'

    Aber wenn die Farbe für 2025 schon feststeht, daaaaannn könnte die Modeindustrie doch auf den fahrenden Zug aufspringen, oder?

    Deine Looks mag ich.
    Die Zauberflöte habe ich 23 Jahre nach dir gesehen.

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, emsig befolgen finde ich auch nicht wichtig. Sich gerne inspirieren lassen dagegen schon.
      Ganz krass fand ich es mit Greenery. Jetzt langsam, nach Jaaahren, endlich finden sich die frischen, grasigen Töne endlich mehr auf den Kleiderstangen und in den Online-Shops.
      Die Zauberflöte haben wir vor 3 Jahren tatsächlich wieder gesehen. Diesemal aber ein anderer Mann. Die Aufführungen im Gärtnerplatz sind tatsächlich immer absolut zauberhaft.
      BG Sunny

      Löschen
  11. Ich mag die Farbe Lila in allen Nuancen. Wie Du weißt, habe ich ja auch schon einen Beitrag über Very Peri veröffentlicht. Wenn mich die Pantone Farbe anspricht, dann bleibt sie auch in meinem Gedächtnis und interessiert mich. Es gab aber durchaus Jahre, in denen die Trendfarbe(n) an mir vorbeirauschten. Bei Very Peri finde ich es schwierig, weil es ja nur ein ganz bestimmter Farbton ist. Ich habe daher so meine Zweifel, dass wir genau diesen Farbton in den kommenden Kollektionen finden werden. Aber ich könnte es mir durchaus vorstellen, dass wir lila und fliederfarbene Teile in diesem Jahr in den Geschäften vorfinden werden. Es ist spannend.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Very Peri ist wirklich ganz besonders. Für mich ist es sogar tatsächlich eher ein lilanes Blau. Definitiv "eisiges Flieder" bis hin zu "bonbonfarbenem Flieder" gibt es tatsächlich aktuell schon wirklich eine große Auswahl.
      Ich freue mich auf viel schöne Lila-Töne.
      BG Sunny

      Löschen
  12. Ich bin´s nochmal ;-). Ich wollte Dir doch noch schreiben, wie gut Dir die Jacke steht. Und ich finde auch, dass Lila bei Kunstlicht schwierig einzufangen ist. Auch mein lila Blazer wirkt auf den Fotos vieeel bläulicher.
    So, das war´s nun aber.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist der Punkt. Manche Lila-Töne werden blauer, andere rosaner. Je nach dem auch, was daneben ist, so meine Feststellung.
      BG Sunny

      Löschen
  13. Die Jacke ist wirklich toll, und die Pantone-Farben tauchen immer wieder neu auf - in Abständen. Ich sehe diese dann auch eher in Zeitschriften und richte mich nach dem, was mir gefällt. Insofern lasse ich die Farben links liegen, die mir nicht stehen. Lila sieht auf Fotos oft blau aus, oder. Finde es ziemlich schwierig, auf Fotos den richtigen Ton zu treffen. Ist bei Pink übrigens ähnlich.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sunny,
    wenn mir etwas zum Thema-Pantone-Farben unterkommt (das passiert in der Bloggerwelt ja immer wieder) und mir der Farbton zusagt, lasse ich mich gern davon insprieren, einfach weil ich Farben liebe und mich gern damit spiele - so auch in meinem aktuellen Post geschehen. Für mich ist es dann nicht so wichtig, ob der Farbton den vom Origina-Very-Peri wirklich trifft oder nicht, sondern ich mach's mehr so, wie in den Modemagazinen und bediene mich bei der gesamten Lila-Palette... bzw. bei den lila Kleidungsstücken, die ich eben habe. Der Begriff Very Pery ist dann nur eine Art "Zitat" ;-)) Der Farbton selbst wäre mir einen Hauch zu blaustichig, das steht mir nicht so gut. Dir schon, wie man auf den Fotos sieht, und ich freu mich, dass dich dein Satinoberteil schon so lange begleitet und immer noch top-modern aussieht!

    Liebe Rostrosengrüße nach meiner Blogpause,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/01/blogpause-beendet.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Beiträge aus dem letzten Jahr

Nicht nur der Himmel weint

[Fun-food-fashion]: Rückblick auf den September 2021

[BLOGPARADE] Herbstjacken und -mäntel im Fokus - ü30blogger & friends

[Tall Fashion] Schaldruckkleid und Zoe Lu Tasche

[Tall Fashion] Alba Moda Schlangenprint-Shirt & Phantastische Tierwesen (Teil 3)

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!