[Live on air] Mama Weer All Crazee Now - Mein Glam Metal Special auf Radio StoneFM

[Werbung unbeauftragt]

Glam-Metal-Special auf Radio StoneFM mit den Pussies on the Dancefloor
Flyer-Gestaltung by Ela, bester Designerin ever. (besten Dank!)

Wie Ihr alle wisst, bin ich seit vielen Jahren DJane beim Radio StoneFM. Meine erste eigene Sendung war dort 2009 zu hören. Zwischenzeitlich habe ich ein paar Jahre pausiert. Aber mit der neuen Radiosaison im Herbst 2021 habe ich wieder begonnen regelmäßige Sendungen für Radio StoneFM zusammenzustellen und auch zu moderieren.

Schwerpunkt ist und bleibt für mich die Rockmusik. Deshalb lautet meine aktuelle Sendereihe auch "Where my heart goes". Die meisten meiner Hörer stammen aus dem Umfeld des Rolling Stone Magazin und natürlich aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Auf vielfachen Wunsch kann man meine Sendungen ab 2020 (unmoderiert) jetzt übrigens bei Spotify nachhören. Ich verlinke Euch die Sendungen gerne hier. Bei Instagram habe ich extra ein Highlight dafür eingerichtet, worüber Ihr ebenfalls zu den Sendungen gelangen könnt. Wer sich die Moderation nicht entgehen lassen will, wird - zumindest aktuell - live zuhören müssen.

In den letzten zwei Jahren gab ja kaum eine Gelegenheit um Freunde und alte Bekannte zu treffen, um Tanzen und Feiern zu gehen. Deshalb möchte ich Euch heute zu meinem Glam Metal Special mit dem Titel "Mama Weer All Crazee Now" auf Radio Stone FM einladen. Sie wird am Samstag den 26. Februar 2022 ab 20:30 h gesendet. Die Sendung richtet sich an alle Freundinnen und Freunde der Rockmusik der 80er und 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Und natürlich auch solche, die es noch werden wollen.

Euch erwartet ein wilder Mix aus aktuellem Glam Metal und einer Mischung,  wie man sie seinerzeit in den damals angesagten kleinen und großen Rockschuppen zwischen dem nördlichen Alpenkamm und der Donau auf die Ohren bekam. Eine Prise Blues, gewürzt mit mooreschen Gitarrenläufen und dioesquem  Gesang.

Zum Interview hatten wir Leo und Ray der Münchner Glam Metal Band „Pussies on the Dancefloor“ im virtuellen Studio. Den Stream könnt Ihr über Euer Web-Radio aber auch über den Player auf unserer Web-Site starten. Übers Handy funktioniert es auch, da dann aber die Desktopversion anzeigen. Der Player hängt mittig im linken Frame.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Zeit und Lust finden würdet rein zu hören. Wer gerne einen Reminder hätte, lässt es mich bitte auch wissen. Das Teilen des Links auf die Sendungsbeschreibung an Rock-Heads ist natürlich gestattet um nicht zu sagen erwünscht.

Lasst es Euch gut gehen, bleibts ma gsund!

Tune in and rock on

Eure Sunny „Starshine“ Moon (Glam Metal Nick Name)

P.S.: Wenn Eure Männer anmerken, Bloggen sei ein zeitaufwändiges Hobby, dem könnt Ihr eines verraten: Eine Radiosendung zu bauen, ist um ein vielfaches zeitintensiver. Themenfindung, Musikauswahl einen Flow herstellen und die Moderation einsprechen ist das eine. Die technische Aufbereitung und das "sendefertig machen" das andere. Und hier sprechen wir von einem "Einstünder", ohne Interview, das zusammengeschnitten, in den Flow gepackt und gepegelt werden muss. 

Und damit sich die Arbeit auch lohnt, stelle ich Euch hier auch noch die Links auf die Sendungen meiner aktuellen Reihe "Where my heart goes" ein. Ich würde mich freuen, wenn Ihr rein hört und mir vielleicht hier auch einen Kommentar dazu schreiben. Besten Dank.

Endlich auch auf Spotify verfügbar:

Where my heart goes #1 (auf Spotify)

Gitarrensaiten haben sich um mein Herz gewickelt

Der zweite Teil dieses Sendeabends war eine Premiere für mich. Meine erste zweistündige, moderierte Sendung für Radio StoneFM (Musiklaufzeit 1,5 h). Vor 2020 gab es dort nur Einstünder oder Kollaborationen von mir auf diesem Kanal zu hören.  Ab jetzt heißt es: Where my heart goes.

Wohin es mein Herz zieht. Fast Stunden vollgepackt mit Musik aus den letzten 60 Jahren. Superstars und Newcomers werden zu hören sein. Bands, die ich in 2020 live gesehen, neu entdeckt, oder wieder gefunden habe. Stücke, die ich ganz spontan lieben gelernt habe, obwohl ich sie schon lange kannte. Dass mein Herz dicht mit Gitarrensaiten umwickelt ist, das wisst Ihr ja.

Ihr werdet also meine Favoriten von alten Bekannten und neuen Musikern hören. Letztlich haben alle Stücke eines gemeinsam, sie sprechen die Sprache der Musik. Das ist die, die das Gefühl und nicht den Intellekt anspricht. Und genau deshalb international verstanden wird. Egal, ob sie von Straßenmusikern gespielt oder auf ganz großen Bühnen präsentiert wird.

Kommentare

  1. Oh ja, dass so eine Sendung aufwändiger als ein Blogbeitrag zu produzieren ist, glaube ich sofort. Mein Mann will mir immer einen Podcast aufschwatzen, den er für mich aufbereiten würde - die Technik ist da ... aber ich weiß, warum ich das nicht möchte.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Podcasts habe ich gar keine Erfahrung. Ich höre auch keine. Es sei denn, man spielt mir mal einen Link zu ;-).
      Aber ich denke, da wird die Technik, wie man das erarbeitet auch eine ganz andere sein. Ich bin es gewohnt, auch dienstlich, das meiste schriftlich auszuformulieren. Bei einem Podcast stelle ich mir das ungleich schwieriger vor. Es ist ja letztlich wie ein Vortrag. Sogar einer, wo man "mit der Parkuhr" spricht und absolut kein Feedback hat. Ablesen "hört" man und dauernd schneiden ist auch doof. Das ist so, als würde man einen Brief mit x verschiedenen Stiften schreiben und dauernd wo was reinquetschen.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Liebe Sunny,
    ich wünsche Dir gaaaaanz viele ZuhörerInnen, soviel Aufwand und Herzblut hat es verdient.
    Selber muss ich mich aber entschuldigen. Obwohl ich Rockmusik eigentlich gern mag, höre ich kaum mehr welche und auch kaum im Radio. Dort höre ich ab und zu interessante politische Features, aber auch wenig.
    Gern mag ich in klassische Konzerte gehen oder in die Oper, so wie letzten Sonntag.
    Das reicht mir dann wieder einige Zeit.
    Dir aber viel Vergnügen, hau rein und lass es rocken!
    Herzlich, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke schön. Du musst Dich nicht entschuldigen. Es ist ja nur eine lose Einladung und keine Verpflichtung für meine Leser hier. Ich wünsche der jungen Band halt viele Zuhörer, deshalb hatte ich denen das angeboten. Außerdem habe ich mich dann auch mal wieder aus meiner Komfortzone heraus bewegt.
    Klassische oder auch Renaissance-Musik mag ich tatsächlich sehr gern.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. megacool!
    ich bewundere dich dafür, dass du diese radiosendungen machst - denn ich ahne wie aufwending das ist..... und vor allem mag ich, wieviel herzblut du da reinsteckst - so muss das!
    muss mal den "haustechniker" fragen, wie ich die sendungen über die boxen zu hören kriege - sowas muss ja richtig laut :-D
    mein mann hat sich noch nie - und würde sich nicht - über den zeitaufwand meiner hobbies beschweren! gibts wirklich so´ne???
    xxxx

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wie interessant! Ich wünsche euch viel Erfolg. Eine Freundin hat am 26. Geburtstag und wir sind eingeladen. Ich muss auch gestehen, dass ich nie ein Fan von Hard Rock war, aber ich liebe Blues!
    Also, viel Spaß!:)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Das glaub ich dir, dass die Sendung gestern super aufwändig war. Es gab ja so viele unterschiedliche Interview-Einheiten dazwischen und dann muss die Musik auch noch passen.
    War eine tolle Sendung und schön, dass ich irgendwie ein Teil war mit dem Flyer.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Beiträge aus dem letzten Jahr

Nicht nur der Himmel weint

[Fun-food-fashion]: Rückblick auf den September 2021

[BLOGPARADE] Herbstjacken und -mäntel im Fokus - ü30blogger & friends

[Tall Fashion] Schaldruckkleid und Zoe Lu Tasche

[Tall Fashion] Alba Moda Schlangenprint-Shirt & Phantastische Tierwesen (Teil 3)

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!