[film-funk] Rückblick auf den April 2022

Werbung für Streamingdienste - unbeauftragt

Herzlich willkommen zum Rückblick auf den April 2022. Diesen Rückblick müssen wir in zweit Teile packen. Sonst bin ich mit dem Schreiben erst fertig, wenn der Mai auch schon rum ist. Heute wollen wir unser Augenmerk also auf die Filme legen, die Rudi und ich im April gesehen haben. Und ganz am Ende werde ich ich Euch eine Link zu Spotify einfügen, wo Ihr - wenn Ihr mögt - meine April-Sendung für RadioStone FM nachhören könnt. Allerdings ohne meine Moderation.

Millenium-Trilogie (schwedisches Original aus 2009)

Wer hat sie nicht gelesen, Stieg Larssons Millenium-Trilogie? Eine wirklich gute und spannend geschriebene Story. Die gut geglückte, schwedische Verfilmung der Bestseller habe ich mir jetzt nochmals gern auf DVD angeschaut. Es ist ja leider nicht immer der Fall, dass eine Verfilmung der Romanvorlage tatsächlich gerecht wird. Mein Mann hat die silbernen Scheiben bei der jährlichen Versteigerung zu Gunsten unseres Web-Radios „geschossen“. 

Sehr beeindruckend umgesetzt. Die Filme werden den Büchern absolut gerecht. Und was mir tatsächlich sogar sehr gut gefällt, die Schauspieler sehen aus, wie lebensechte Menschen. Mit Aknenarben, kleinem Bauchansatz – altersgerecht – wie hier die Romanfigur des Mikael Blomquist. Keine Hollywood-Schönheiten.

Die Abfolge der „Millennium-Trilogie“ (zu den Trailern auf You Tube)

Verblendung“ (2009)

Verdammnis“ (2009)

Vergebung“ (2009)

Das fünfte Element (aus 1997/2017)

Wer kennt diesen Klassiker nicht? Dass wir uns den mal wieder anschauen mussten, war mir klar, als ich mit großem Bedauern hörte, dass einer meiner liebsten Schauspieler –Bruce Willis – an einer schweren Erkrankung leidet (Aphasie), die es ihm unmöglich macht weiterhin Filme in der bekannten Qualität abzuliefern. Egal ob bei der „Moonlight Detektei“ (Yout Tube) , in „Stirb langsam oder“ eben wie hier beim „fünften Element“ hat er mich überzeugt. Er hat mich sogar bei Pulp Fiction überzeugt. Dabei mag ich diesen Film an sich gar nicht.

Kann über Netflix, Amazon u.a. gestreamt werden.

R I P D (aus 2013)

Das fünfte Element inspirierte uns dann schließlich zum R I P D (Link zum Trailer auf You Tube, heißt ausgeprochen übrigens Rest In Peace Department). Einer äußerst unterhaltsamen Komödie aus dem Jahr 2013. Eine Mischung aus dem „fünften Element“, „Ghostbusters“, „Man in Black“ und „Ghost – Nachricht von Sam“. Wer diese Art von Filmen mag und die selbstironische Art von Jeff Bridges zu schätzen weiß, kann mit diesem Film definitiv nichts falsch machen.

Kann über Netflix, Amazon u.a. gestreamt werden.

Zweimal Robert De Niro (über Amazon)

Rudi ist absoluter Fan von Robert De Niro. Und ich muss sagen, ich mag ihn auch gerne sehen. Auch wenn ich jetzt nicht unbedingt auf ellenlange Mafia Epen abfahre. Aber De Niro kann auch anders. Vor allem die immer mit einem Augenzwinkern daher kommenden Akteure der letzten Jahre begeistern mich sehr. Im April haben wir „Dirty Grandpa“ ( Link zum Trailer aus 2016) via Amazon gesehen. „Wenn Du sie heiratest, wirst Du Dein ganzes Leben verschlafen.“ Auch wenn der Streifen total abgedreht war, dieses Zitat trifft den Nagel auf den Kopf. 

Und, wir haben den ganz zauberhaften streifen „Man lernt nie aus“ aus dem Jahr 2015 via Amazon gestreamt, in dem De Niro wirklich brilliert. Wir hatten ihn damals sogar im Kino angeschaut. Junge Menschen/Männer können hier tatsächlich lernen, wozu ein echter Gentleman ein Stofftaschentuch dabei hat. Wenn Ihr es (auch schon) wisst, schreibt es unten in die Kommentare. Mir hat mein Vater beigebracht, was ich von einem Gentleman erwarten kann und wozu ein Stofftaschentuch gut ist.

The Mule (aus 2018, via Amazon)

Wenn Bruce Willis schon mit 67 seinen Job an den Nagel hängen muss, freut es mich umso mehr, dass Clint Eastwood 2018 – im Alter von 88 Jahren – als Schauspiele und Regisseur den wirklich sehenswerten Film „The Mule“ seinem Publikum präsentieren konnte. Er spielt hier einen fast 90 jährigen, der wirklich ganz am Ende seines Lebens letztlich doch noch – in vielerlei Hinsicht die Kurve bekommt.  

The Mandalorian (Disney+)

Es ist mal wieder Zeit ins Star Wars Universum einzutauchen. Entweder, man ist ein Star Wars Fan, oder man ist es nicht. Wir haben uns auf Empfehlung die erste Staffel von „der Mandalorianer“ angeschaut. Jeweils 4 Folgen an jeweils zwei Tagen. Die Serie ist gut. Richtig gut. Logisch und durchdacht. Was ich extrem wichtig finde. Wenn ich dauernd auf Logikbrüche stoße, fällt es mir schwer, mich auf eine Handlung einzulassen.

Der tatsächliche Star der Serie ist allerdings nicht der dem Ehrenkodex der Manderlorianer verpflichtete Kopfgeldjäger, sondern das kleine, grüne Wesen, das wohl der selben Spezies angehört, wie der Jedi Meister Yoda, der im Alter von 900 Jahren, gegen Ende des 6. Star Wars Teils „Rückkehr der Jedi-Ritter“, an Altersschwäche starb. Die Serie der Manderlorianer spielt zeitlich in den knapp 30 Jahren, die zwischen Teil 6 und Teil 7 liegen.

Phantastische Tierwesen Teil 3

Und jetzt kommen wir - in Relation zu den Erwartungen, die ich an diesen Film hatte - zum Flop des Monats April. Verglichen mit dem Herr der Ringe, Star Wars oder auch mit dem Harry Potter Universum, sind Phantastische Tierwesen einfach nur schlecht. Versteht mich nicht falsch. Der Film war unterhaltend. Aber unlogisch. Von den "Regeln", die die Harry Potter Romane an Rahmenbedingungen vorgeben, aber nicht gedeckt. Zudem ist die Entwicklung der Handlung nicht logisch. Das Verhalten der Figuren nicht logisch. Das große Ziel nicht logisch. Zusammengefasst? Der Film war nett, aber verzichtbar.

Where my heart goes #7 

Meine monatliche Radiosendung auf RadioStoneFM wird regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat um 21 Uhr dort gestreamt. Mit Moderation und Begleitthread im Forum des Rolling Stone Magazins. Weil aber nun mal nicht jeder hier Zeit hat, hier live zuzuhören, biete ich meinen Hörer*innen die Möglichkeit zumindest die Musik via Spotify nachzuhören, so oft sie wollen. Hier folgt der Link zu den Tracks der Radiosendung Where my heart goes #7 auf Spotify. Ich glaube ich habe Euch jetzt mit ausreichend Input versorgt.

 Kennt Ihr die Filme und Serien, die ich Euch in diesem Post aufgelistet habe? Mögt Ihr sie? Welche Streaming-Dienste sind bei Euch am Start, oder guckt Ihr noch klassisches TV?

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny


Kommentare

  1. Das fünfte Element - mein Mann liebt den Film - fand ich so grottig ... weiß gar nicht mehr warum, nur dass ich ihn unguckbar fand. Bei Filmen geht der Geschmack hier auseinander.

    Hier gibt es DVDs, Mediathek der Öffis und Aufzeichnungen aus dem TV.

    Einen schönen Sonntag wünscht Euch
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, TV habe ich tatsächlich keinen mehr. Und ich gucke auch nur mit Rudi.
      Warum Du das 5. Element nicht magst, kann ich nicht sagen. Ich mag ihn.
      Ich hoffe Ihr hattet auch einen schönen 1. Mai.
      BG Sunny

      Löschen
  2. RED habe ich diese Woche gesehen, die beiden Filme mit Bruce Willis mag ich auch sehr gern. Überhaupt mag ich alle seiner Filme. Robert de Niro toller Schauspieler (ich mag ihn auch als Brautvater, köstlich) und Man lernt nie aus musste ich auch anschauen, ich sehe nämlich auch Anne Hathaway sehr gern.
    Wir schauen hauptsächlich N*tflix und was es dort nicht gibt suche ich auf A* Prime
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. RED ist definitiv auch super. 12 Monkeys hingegen finde ich "unfolgbar", es gibt durchaus Filme mit ihm, zu denen ich keinen Zugang finde. Anne Hathaway spielt Ihre Rolle wirklich gut. In ihrem Shop würde ich tatsächlich sehr gerne mal bestellen.
      N*tflix und A* Prime sind auch Rudis erste Wahl.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Ich hab manchmal den Verdacht, dass ich der einzige bin der die Millennium Trilogie nur gelesen und keine der Film-Adaptionen dazu je gesehen hat. Selbst die mit Daniel Craig ging trotz Hype an mir vorbei.
    Aktuell ist Disney + meine liebste Plattform. Als alter Marvel Fan, war die Versuchung einfach zu groß!
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die mit Daniel Craig fand ich ... schlecht. Ich mag Daniel Craig aber Mikael Nyqvist kann er nicht das Wasser reichen im Falle dieser Figur. Es war kein Doppelnull Agent gefragt, sondern ein schwedischer Journalist. Ein bisschen komisch finde ich das Geschäftsgebären von Disney grundsätzlich schon. Kleine unabhängige haben auf dem Sektor ja noch kaum eine Chance. Ich steh nicht so auf Monopolismus. Vielleicht sollte Musk ja mal sowas kaufen. Wo er Twitter jetzt endlich die Meinungsfreiheit zurück gegeben hat.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Das 5. Element habe ich nur im Original gesehen. Fand den Film damals klasse. Ansonsten gucke ich wenig Filme. Mehr Dokus und Regionalfernsehen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. TV gucke ich tatsächlich gar nicht. Und viele in aller Regel tatsächlich ausgesucht, ein paar Mal die Woche. 2017 wurde das 5. Element technisch überarbeitet. Es ist exakt der selbe Film. Das verlinkte Video ist nur die überarbeitete Version.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Ich gestehe , Tv schaue ich gerne bei miesem Wetter. Oft fehlt mir die Muse einem Film komplett zu folgen
    Viel zu kurz ist die Zeit sie ungenutzt vor dem Bildschirm zu verbringen. Von daher sind die
    Filme auch nicht so ganz meins.Mein Mann mag sie schon eher. Selber gucke ich fast alles Deutsche lieber.
    Krimi und Komödien stehen da ganz weit oben ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. :-) Liebe Sunny,
    die Stig Larsson Trilogie habe ich nur im TV gesehen. Ich weiß nicht einmal, ob es alle 3 Teile waren?
    RED hat mir auch ganz gut gefallen.
    Aber der Film mit Robert de Niro und Anne Hathaway fand ich ganz bezaubernd! Was man mit einem Taschentuch macht? Man kann es notfalls an allen vier Ecken knoten und ein Hütchen gegen zu viel Sonne daraus machen (das hat mir mein Vater gezeigt)...
    Schönen Start in den Mai und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich gebe dir Recht: Die Trilogie ist sehr gut aus dem Schatten des Buches herausgetreten. Und auch ich mag 'echte' Schauspieler mit 'echten' Lebensmerkmalen. Man lernt nie aus ist ein zauberhafter Film und Dirty Grandpa hat mir auch gefallen. Überhaupt ist er eine gelungene Mischung, der gute Robert mit seiner Synchronstimme. Bei allen anderen Dingen bin ich ein bisschen raus fürchte ich.
    Wir schauen viele Krimiserien, in diesem Monat kamen zwei sehr interessante Dokus dazu.
    Bin gespannt auf Teil 2 und wünsche dir einen tollen Mai.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Also, da bin ich ja leider raus bei all den Filmen, die Du schaust. Ich kenne tatsächlich nur einen: Man lernt nie aus. Den fand ich aber richtig nett. Klar, kommt doch meine Generation dabei auch gut weg. Ein guter Freund, leider schon verstorben, hatte auch immer ein Stoff-Taschentuch dabei, für alle Fälle gut nutzbar! Mein Mann hat immer Papiertaschentücher, immer! Die Enkel sagen: Opa hat immer Taschentücher, das ist toll!
    Eine gute neue Woche wünscht Dir herzlich,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  9. * Stieg Larssons Millenium-Trilogie?* ich hab´s nicht gelesen. scandi noir ist nicht meins, weder als buch noch als film...... *Das fünfte Element* - grosses, herrlich spinnertes kino - und mr.willis in hochform. ich mag den kerl einfach, in "moonlighting", in "die hard", "pulp fiction" sowieso und war furchtbar traurig über die schlechten nachrichten seine gesundheit betreffend......
    *R I P D* klingt nach etwas das ich mögen könnte...... eastwood und de niro mag sowieso. mit fantasy im weitesten sinne kannst mich allerdings jagen :-D
    achso. ich hab immer selbst ein stofftaschentuch dabei! :-D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nicht nur der Himmel weint

[Tall Fashion] Hochwertige Sportkollektion von Hunkemöller

[Tall Size] Alba Moda Schlangenprint-Shirt & Phantastische Tierwesen (Teil 3)

[fun-food-fashion] Rückblick auf den April 2022

Wenn der Sommer auf die 2. Maiwoche fällt

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!