[Blogparade] Colour your life! - ü30Blogger & friends

 Der Winter neigt sich nun hoffentlich endlich dem Ende entgegen. Auch wenn es bei uns die vergangene Woche durchaus vereinzelt noch unangenehm kalt war, hat uns der Wetterbericht ein warmes und sonniges Osterfest versprochen. Da bin ich dabei. 

Am heutigen Karfreitag starten wir in unsere aktuelle ü30Blogger Monatsaktion. Damit die Aktion möglichst für viele funktioniert, die gerne mitmachen wollen, haben wir uns für das Hauptthema „Colour your life“ entschieden. Ich diesem Kontext standen auch noch die Aktionstitel „Peppig in Pastell“ und „Farb-Fiesta“ zur Diskussion.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Colour your life

Ihr kennt mich, ich bin ein Fan von klaren, kräftigen Farben. Vor allem bei meiner Kleidung. Grundsätzlich mag ich aber eh alle Farben und mixe Naturtöne, Pastellfarben und knallige Farben, wie es mir in den Sinn kommt.

Nachdem mein Sohn nun ja schon länger nur noch auf Besuch nach Hause kommt, wurde es für mich Zeit sein Zimmer in ein Fremdenzimmer umzugestalten. Dazu wollte ich natürlich möglichst wenig neu kaufen und vorhandene (Möbel)stücke in das Zimmer stellen. Ein schönes, helles und fröhlich-buntes Zimmer. So hatte ich mir das vorgestellt.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Ziel: den Bestand möglichst umfangreich nutzen

Verwenden wollte ich 

  • das Bettgestell meines Sohnes (140 x 200). 
  • ein weißes TV-Low-Board
  • ein Kalax-Regal (4x4) und vorhandene Einsätze in Weiß, Rot und Schwarz.
  • einen Möbel-Schweden-Schrank mit 40 cm Tiefe (Besta Tombo), der Glastüren zum Selbstgestalten hat.
  • zwei lilane Samtsessel
  • eine rot rausgestrichene Nische mit Regalbrettern
  • drei Blumenbilder, die bis vor dem Homeoffice mir im Büro täglich ein Lächeln ins Gesicht zauberten und nun vorübergehend an der Schlafzimmerwand hingen. Das dritte ist tatsächlich auf den Fotos heute nicht zu sehen, da ein Glasrahmen beim Transport kaputt gegangen ist und ich noch keinen Ersatz besorgt habe. Und:
  • den schwarzen „Strahlerbogen“ an der Zimmerdecke.

Der Maler hat zwischenzeitlich seine Arbeit zu meiner vollsten Zufriedenheit erledigt und diverse Mückenleichen u.ä. „Fahrer“ von den Wänden verbannt. Die perfekte Leinwand also für ein ordentliches Farbspektakel.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Wie Ihr wisst, ich bin eine Freundin von Farbklammern. Aber in diesem Fall musste tatsächlich sowas wie ein Mood-Board her, um die gewünschten Farben, die vorhandenen Elemente und  die Neuzugänge harmonisch miteinander zu verbinden.

Geplante Neuzugänge

Tagesdecke

Begonnen habe ich mit der Suche nach einer Tagesdecke für das Bett.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Hier gabs sogar drei zur Auswahl, die mir gut gefallen hätten.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Entschieden habe ich mich dann für Nummer 1, denn hier passten in meinen Augen nicht nur die Farben, sondern auch die Blüten perfekt zu denen auf den vorhandenen Bildern. Ich wollte hier nicht noch ein weiteres Fass aufmachen, was „Formen“ betrifft. „Farben“ war tatsächlich schon herausfordern genug.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over - Tagesdecke

Make-Over für die Glasvitrine

Für den Glasschrank / die Vitrine habe ich eine passend lange Rolle Geschenkpapier bestellt, die die unterschiedlichen Lilatöne aus meiner Sicht gut verbindet. 

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Vorhänge

Die Vorhänge, 6 Bahnen in unterschiedlichen Tönen, sind auch neu. Da muss ich aber

  1. schauen, wie ich die glatt bekomme, bevor ich sie Euch „richtig“ zeige und
  2. entscheiden, wie ich die vor dem Fenster kürze, damit sie knapp über dem Fensterbrett enden. Zeige ich Euch dann, wenns fertig ist.
Colour your life! Fremdenzimmer Make-over - Farbkonzept

Die Textur der Vorhänge sollte leicht sein, kein echter Sichtschutz (-wir haben Rollläden). Ich wollte die vorhandenen Gardinenschienen nicht (wieder) leer an der Decke hängen haben, den Raum mit den zarten Farben optisch etwas füllen und sie dazu verwenden die Möbel und die Tagesdecke optisch zu verbinden. Ich hoffe es ist klar, was ich meine. Aber auch das zeige ich Euch gerne, wenn ich es fertig habe.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over - Farbkonzept

Make-Over für das Kalax-Regal

Für das Kalax-Regal gabs beim Möbelschweden noch drei flexible Einsätze, die wirklich sämtliche Farben perfekt auf einem Fleck zusammenfangen. Eigentlich wollte ich neben „München“ auch noch „Hamburg“ und „Köln“ kaufen, denn ich kenne und mag auch die Städte an Rhein und Elbe. Nicht nur „meine“ hier an der Isar. Gabs aber leider nicht. Vermutlich bekommt man vor Ort nur die regionalen Städte zum Kauf angeboten. Schade. Also dann eben drei Mal München.

Colour your life! Fremdenzimmer Make-over

Für das Bett habe ich einen neuen Lattenrost und eine neue Matratze gekauft. Wenn die rechte Hälfte des Zimmers ebenfalls fertige ist, lasse ich Euch gerne nochmal einen Blick in das Zimmer werfen. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust mich mal zu besuchen, dann habt Ihr jedenfalls ein hübsches Zimmer für Euch ganz alleine.

Colour your life! ü30Blogger
Bis dahin gehe ich mich jetzt bei den anderen Teilnehmern an dieser farbfrohen ü30Blogger & Friends Blogparade umsehen. Kommt Ihr mit?

Frohe Ostern, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny






You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare

  1. Danke für die Einladung, bin fast unterwegs so gut gefällt mit das Zimmer! Du hast richtig schön kombiniert, es ist farbig, was ich mag und doch zum Wohlfühlen. Ich hätte auch Decke Nr. 1 genommen. Tolle Idee auch mit dem Schrank, Türen zum Gestalten, geniale Idee. Tatsächlich wäre ich dann auch auf die andere Seite gespannt. Einen Teil 2 dann bitte.😁
    Ich wünsche Dir einen schönen Karfreitag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn Du es schön und einladend findest. Wenn die "rechte Wand" fertig ist, zeige ich sie Euch natürliche. BG Sunny

      Löschen
  2. Das ist MEGA hübsch geworden liebe Sunny. Du hast dir richtig Gedanken gemacht bezüglich der Farbzusammenstellung. Und die ist dir gelungen! Das Gästezimmer ist top. Jetzt können die Gäste kommen. Ich bin ja eh Fan vom Möbel-Schweden und habe in meinem Dachstudio das Kalax-Regal in mehreren Varianten. Weil es einfach überall passt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es Dir gefällt. Und klar habe ich das Kalax auf Deinen Indoor-Fotos schon häufig erspäht. Die Dinger sind so wandelbar und tatsächlich stabil, da hat man wirklich ewig was davon.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Das Zimmer ist definitiv farbenfroh eingerichtet und wirkt einladend. So kommt Dein Sohn auch bestimmt weiter mal gerne für eine Nacht nach Hause - und anderer Besuch ebenso.

    Bei den Gardinen bin ich gespannt, das würde ich gerne sehen. Gardinen/Vorhänge finde ich ein schwieriges Feld, vor allem deren Längen.

    Viele Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du es leiden kannst. Die Gardinen zeige ich Euch. Mein Sohn hatte ewig keine mehr an den Fenstern. Bei mir sind nach wie vor die selben drin, wie 1978. Allerdings sind die durch das regelmäßig waschen in Summe bestimmt 10/15 cm kürzer geworden. Schöner finde ich eigentlich, wenn sie auf dem Boden aufstehen. Was aber letzten Endes alles andere als praktisch ist. Vermutlich wären so 2 cm über dem Boden am besten.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Jeder Gast wird sich in diesem fröhlichen Zimmer bestimmt sehr wohl fühlen! Die Kombination der gewählten Farben ist perfekt! Great job!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment aus Deinem Munde. Noch finde ich den Raum ein bisschen leer. Vermutlich wird es noch eine Art Teppich und einen Spiegel brauchen. Mal sehen.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Der Raum ist farblich sehr schön geworden. Mir gefällt es das alle Farbtöne aufeinander abgestimmt sind und ein harmonisches Bild ergeben. Der Sessel ist mega!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Freut mich, dass es Dir gefällt. BG Sunny

      Löschen
  6. Sehr durchdacht und farblich fein komponiert hast Du das neue Zimmer, das ich allerdings ein Gästezimmer nennen würde. Ein Fremdenzimmer, das ist für mich ein Begriff aus dem Tourismus. Oder willst Du es auch vermieten?
    Auf jeden Fall ist es ein feines Zimmer geworden und ich bin schon gespannt, den restlichen Raum zu sehen. Mit den Textilien auf Bett und am Fenster, sowas macht ja immer viel her.
    Die München Skyline ist ja auch ganz was Besonderes. Sehr gelungen die Adaption ins Regal!
    Was sagt denn Dein Sohn zur Verwandlung?
    Frohe Ostern und schöne Feiertage wünscht herzlich
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gästezimmer könnte man es sicher auch nennen. Ich nenne es Fremdenzimmer, weil das in meiner Familie von jeher die Bezeichnung für einen zusätzlichen Schlafraum war. Vermutlich auch, weil meine Oma (freühe Witwe) auch viele Jahre "Zimmerherren" hatte, wodurch sie sich etwas dazu verdienen konnte.
      Als meine Mutter unser Haus plante gab es eine Einliegerwohnung für die Oma und im 1. Stock ein Fremdenzimmer. Hätte meine Mutter aus irgendeinem Grund zusätzliche Einnahmen gebraucht, wäre die Oma ins Fremdenzimmer (mit Waschbecken) gezogen und die Einliegerwohnung hätte vermietet werden können. Ein Raum ausschließlich für Gäste kam vermutlich in der wenig luxuriösen Welt meiner Großeltern und Eltern nicht vor.
      Natürlich musste nie "vermietet" werden, aber ich denke meine Mutter hielt es für eine schlaue Idee sich diese Möglichkeit vorzubehalten.
      Mein Sohn hat den aktuellen Zustand noch gar nicht gesehen. Mal schauen, was er am Ostersonntag dazu sagen wird. Vermutlich wird es ihm zu "matchy-matchy" sein. ;-)
      Frohe Ostern auch Dir, beste Grüße, Sunny

      Löschen
  7. mit farben rennste bei mir ja offene türen ein :-D
    allerdings mag ich nicht offensichtlich "durchgestyled" und "matchy-matchy" - es darf gern "gewachsen" aussehen.......
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Sammelsurium an "übrigen" Möbelstücken hätte man vermutlich lange warten müssen bis da etwas zusammenwächst. Ich vermute das Zimmer wäre zur Abstellkammer verkommen, hätte ich jetzt nicht die Initiative ergriffen und versucht die Stücke mit einem "Farbkonzept" zu einen.
      BG Sunny

      Löschen
  8. Sehr harmonische Farbzusammenstellung, und was ich besonders mag, ist, dass du vorhandenen Möbeln neues Leben eingehaucht hast, sozusagen! Die Idee mit dem Kallaxregal finde ich klasse, also es mit Bildern und so zu verschönern, die Idee mit dem Geschenkpapier hinter der Glasvitrine ist auch genial!
    Das Zimmer wirkt sehr einladend, da fühlen sich Gäste bestimmt sehr wohl. Die gehen trotz der Bezeichnung dann sicher nicht als "Fremde"... :-D
    Schöne Osterfeiertage und liebe Grüße,
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, geladene und spontane Gäste dürfen gerne übernachten. Mein Sohn hat seine Glasvitrine vorerst noch mit die die Stadt genommen. Da ist ein AC/DC Poster (in Rot/Schwarz/Grau) hinter den Scheiben. Plus ein bisschen rotes Geschenkpapier. Das Funktioniert gut mit den Glastüren. Aber auch Stoffe, Postkarten, Fotos etc. hätten Platz.
      Dir auch schöne Ostern. BG Sunny

      Löschen
  9. ... ah, und auf die rechte Wand bin ich auch sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sunny,

    dein neues Gästezimmer gefällt mir sehr gut, die Idee mit dem Moodboard finde ich toll.
    Bei mir steht aktuell das Schlafzimmer auf dem Plan, da fehlen mir noch neue Vorhänge. Deine sehen schön luftig aus.

    LG und eine gute Zeit, Heike
    https://teetrinkers-zuhause.de/

    AntwortenLöschen
  11. Schon vor einigen Tagen habe ich deinen schönen Beitrag gelesen. am Smartphone und das lässt mich nicht kommentieren. Also jetzt:
    Mir gefallen diese lila Stühle so sehr, dass du beim Verlassen des Hauses meinen Koffer prüfen müsstest 😂😂.
    Sehr gelungen und ich finde es toll, dass du das alte Reich deines Sohnes in so einen behaglichen und farbfröhlichen Gästebereich umgestaltet hast.
    Passend zur Parade und zu dir.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Ist schön bunt geworden...und wie Maren unsere Bastler- und Wiederverwertungskönigin sagte, vorhandene Möbel neu kombiniert. Mit solchen Farben wirkt das Zimmer gleich viel freundlicher. Colour your life - eben.
    Alles Liebe
    Violetta

    AntwortenLöschen
  13. Das Zimmer ist super geworden :)) Mir würde es auch total gut gefallen .
    Selber habe ich hier weniger ...aber so fallen Itüpfelchen einfach richtig gut auf .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

[Reloaded] Goldene Hochzeit

Effektives Nagelpeeling mit Natron

[Tall fashion] Staple und Trend Pieces

[Reloaded] Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Um was gehts auf diesem Blog?

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!