Wochenende



Gestern gab es bei uns das beste Freitagsessen aller Zeiten:


G'schdingade Nudeln (Stinkende Nudeln, oder stinkende Nudelesser)

Für 4 Personen

8 Zehen Knoblauch
mit einem Kochmessser zerdrücken und hacken.

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und dann nach Angabe die gewünschte Menge Spaghetti kochen (10g Salz auf 100g Nudeln, auf 1 Liter kochendes Wasser).
Der Knoblauch mit 2 TL Sambal Olek (die reine Lehre verlangt frische Pepperonischoten,  aber die sind eben nicht immer gleich scharf) werden in  4 - 6 EL kaltgepresstem Olivenöl in einer großen Pfanne  angeschmort.
Bevor der Knoblauch braun wird, von der Hitze nehmen und 2 EL Petersilie  -gefrorenen- dazu geben.


Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen und unter das Knoblauchöl mischen.




Dazu gibt es reichlich frisch geriebenen Parmesan und Rotwein.

Buon appetito!!!!




Kommentare

  1. Stimmiges Outfit! Mir hätten auch (flache) Stiefel im Ton der Tasche (die ist genial!!) dazu gefallen.

    Wegen dem Oberteil/Gürtel/Band:
    Also dieses Band hält witzigerweise sehr gut von alleine. Ich nähe aber sehr oft an meine Oberteil, wenn nicht eh schon vorhanden, kleine Schlaufen an der Seite mit Nylonfaden. Sieht man nicht, macht nix kaputt, aber hält alles :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Wie trage ich Glencheck?

Weniger ist mehr - ü30Blogger & Friends

So trage ich die Herbst-Trends 2017

Klassiker - oder vielleicht doch Menocore

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK