Parka 2017


Nicht tot zu kriegen ist er, der Parka. Ich habe ihn bereits 2014 zur Jacke des Jahres gekürt. Und seither hat er mich tapfer durch kühles Wetter begleitet. Egal ob im Sommer, im Frühling oder im Herbst. Er ist aus Baumwolle. Regentauglich ist er also nicht. Aber er hat eine eingeknöpfte Steppweste, so zwischen 5 und 10 Grad über Null ist er perfekt. Nachdem sich der Frühling noch etwas bitten lässt und ich meine rote Daunen-Christbaum-Kugel-Jacke einfach nicht mehr sehen kann trifft man mich momentan draußen fast nur im Parka an. Die großen Taschen plus die seitlichen Eingriffe sind ideal um allerhand Krempel mit sich herum zu tragen und die Hände bequem ein bisschen warm zu halten.

parka 2017 oliv grau neongelb kombiniert

Herstellernachweis: Turnschuh & Parka - Lands' End | Jeans, Layering-Sweatshirt, Beuteltasche & Loop - S.Oliver | Sonnenbrille - Tchibo | Statementkette (Herz) und passender Ring - AVON

Darf ich vorstellen: der Parka

Parka ist ein Wort der Eskimos, das Hitze bedeutet. Ursprünglich wurde er in Alaska und Sibirien getragen um die Menschen zu wärmen. Damals war er meist aus Vogel- oder Seehundhaut. Im 20. Jahrhundert trug man ihn dann hauptsächlich zu militärischen Zwecken. Es war Anorak oder auch Popelinemantel mit Kapuze. Als Winterkleidungsstück fand er in den 1940er Jahren Eingang in die US-Armee und später dann auch bei der Bundeswehr. Parkas haben zwei geräumigen Taschen im Beckenbereich und ein herausnehmbares, wärmendes Innenfutter.

Der Parka in der Mode

In den 60er Jahren entdeckten die ersten Peer Groups den Parka. Allen voran die Mods. Damals war Kleidung noch für viele das äußere Zeichen einer inneren Grundeinstellung. In den 70ern erreichte der Parka die deutsche Jugend- und Musikszene. Wie kein anderes Kleidungsstück stand der Parka für Freiheit, Authentizität und Nonkonformismus. Wenn auch heute die halbe Menschheit mit Kleidung herum läuft, über deren Bedeutung sie nichts zu wissen scheint. Eine High Class Tasche passt da einfach nicht dazu. Finde ich genauso peinlich wie Band Shirts zu tragen, von Gruppen die einem musikalisch NIENTE sagen. Ich kauf mir auch kein Böhse Onkelz Shirt, auch wenn es noch so cool aussieht.

parka 2017 oliv grau neongelb kombiniert

Was hat ein Parka mit Sozialisation zu tun?

Ich wurde zwar erst in den frühen 80ern außerhalb meiner Familie sozialisiert,  aber die kriegsdienstverweigernden Atomkraftgegner mit dem geilen Musikgeschmack waren echte Blueser. Ein Blueser ist eine Synthese aus Blues- bzw. Rockfan und Blumenkind. So ist es auch nur eine logische Folge, dass ich auch heute wieder Parka trage. Ich bin in meinem Herzen ja auch schon immer eine Blueserin. Gar niemals nie würd ich mir so ein weltanschauliches Statement überziehen, wenn es nicht meines ist. Deshalb zieren meine mit Überzeugung ausgesuchten Buttons aktuell auch meinen Parka. Denn genau da gehören sie auch hin.

Aber heute geht es nicht nur um meine Buttons am Kragen, den Loop, die Sonnenbrille und das Statementherz. Sondern um alles, was Ihr in den vergangenen Wochen um Kopf & Kragen getragen habt.






Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Ja, der Parka ist toll, deiner steht dir hervorragend!
    Bei mir geht morgen auch schon wieder ein Outfit mit Parka online. Kann momentan nicht ohne. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich gespannt. Lässige Parkainapirationen kann man immer brauchen. LG Sunny

      Löschen
  2. Das passt zu Dir! Ich hatte nur in meiner Jugend einen Parka und auch da fühlte ich mich schon irgendwie verkleidet, deswegen wäre er auch Heute nichts für mich! Ich bin durch unsere letzte Aktion wieder ins grübeln gekommen und ich glaube so langsam komme ich an. Es bleibt spannend. Leider habe ich im Moment noch nichts für die März-Aktion - mal schauen ein paar Tage habe ich ja noch Zeit. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst Um Kopf& Kragen? Kein Problem. Die läuft wie immer bis mitte April.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Deine Buttons find ich toll! :) Und wieder was gelernt... Blueser habe ich noch nie gehört. Bloglesen bildet doch!!
    Ich hab gar keinen Parka, etwas ähnliches in blau aber DEN Parka besitze ich nicht. Ich finde Deinen klasse und ich nehm Dir das auch total ab, den Look.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Begriff Blueser zwar immer verwendet, war aber gestern ganz überrascht ihn bei Wiki verlinkt gefunden zu haben, als ich für den Parka recherchiert habe.
      Freut mich, dass er mich authentisch kleidet, das gute Stück. LG Sunny

      Löschen
  4. Ich bin auch ein Parka Mädchen und hab mir gestern noch mit meinem Schatz über die Buttons aus kronkorken unterhalten, die ich früher immer selbst gebastelt habe. Hast Du das auch gemacht? Die mit der miesen, kleinen Sicherheitsnadel die nie richtig aufging :D

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, haben wir auch gemacht. Ich hab mich immer nur geärgert, dass sie Farben oft abblätterten und wenn die Nadel nicht runter ging wirde sie auch schon mal mitgewaschen.... uuuups.
      LG Sunny

      Löschen
  5. zu dir passt der parka - nicht nur "mental" - stehen tut er dir auch prima!
    ich schwebte ja als teen zwischen mod und punk - und trug trenchcoat..... heute steht mir der auch besser als ein parka. wenns sportlich sein soll nehme ich den kürzeren anorak.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir an Dir gut vorstellen. Natürlich bediente ich mich auch gern bei der punkigen Optik. Zerrissene Netzhemden, Nietengürtel, Sicherheitsnadeln, Karohemden. Und natürlich Chucks. LG Sunny

      Löschen
  6. Meine Parka-Liebe habe ich erst vor kurzem (ca 2-3 jahre) entdeckt. Seither möchte ich ihn aber nicht mehr missen und er hängt in verschiedenen Varianten an der Garderobe. Ich finde deinen sehr cool - auch in Verbindung mit den Accessoires.

    Hab noch eine schöne Rest-Woche, liebe Grüße,

    Nina von 30rockt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar. Zwischen uns liegen Jahre. Und als ich dreißig war, war Parka überhaupt kein Thema.Haben wir die Parkas auf Eurem Blog schon gesehen?
      LG Sunny

      Löschen
  7. Parka mag ich auch total gerne . Meiner ist mit Kapuze und Teddy Innenfutter . So lange es noch so unbeständig ist ziehe ich ihn sehr gerne zum Gassi gehen an, oder wenn es Backsteine regnet . Dir steht er hervorragend :))
    wünsche Dir einen fabelhaften Donnerstag
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Meinen letzten Parka hatte ich irgendwann Ende der 80er, aus dem BW-Second-Hand inklusive Peace-Zeichen und Taube. In dem guten Stück bin ich sogar auf Bäume geklettert, die für die Verbreiterung einer Straße abgeholzt werden sollten. Heute habe ich weder Parka noch klettere ich auf Bäume ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  9. Passt u dir, der Parka. Ich habe keinen (mehr), einfach, weil ch schon genügend Jacken habe. Sonst würde es hier sicher einen geben aber da hat einfach der Kopf mit entschieden :)
    Ich erinnere mich an die Zeit der Demos gegen Krieg, Atomkraft und soziale Ungerechtigkeit. Darmträgheit jede einen Parka.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Oh, deine Buttons sind cooool! Ich habe noch keine und auch keinen Parka, bis jetzt war das verlangen noch nicht da! :( Ein schönes, sattes grün, steht dir sehr gut!
    Liebe Grüße und dir noch viel Spaß mit dem Parka!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ohne meinen schwarzen Parka bin ich nur ein halber Mensch, auch wenn ich mir aus Protest heute keinen mehr mit der Wolfstatze kaufen würde. Man wird ja schon abgemahnt, wenn man nur den Namen ausspricht. Da er nun mal da ist, wird er auch getragen. Dein Parka ist klasse!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. So ein Parka ist für mich ja auch ein Taschenersatz. In meinen passen alle Lebensnotwendigen Sachen und ich fühl mich damit dann auch echt wohl. Also mein jetzt hat der Parka vermutlich für immer gewonnen. Ich finde ja deine Buttons toll, weil die machen es noch individueller.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Jetzt nach diesem Beitrag? Hat der Parka für immer gewonnen? Bei Dir? Das freut mich! Eine Person wie Du macht dem Parka alle Ehre. :-)
      LG Sunny

      Löschen
  13. Der Parka steht Dir so gut und ich probiere auch immer welche an, aber an mir sehen die Dinger nicht gut aus. Ich habe ein dunkelblaues parka-ähnliches Modell, das trage ich im Frühling auch sehr gerne, weil man da je nach Wetter noch eine Steppweste drunter ziehen kann.

    Liebe Grüße und mach doch mal ein Best-of-Parka mit Deinen Looks.
    Moppi

    AntwortenLöschen
  14. Na da habe ich heute gleich etwas dazugelernt, danke dafür! Der Parka steht dir natürlich fabelhaft, ich war auch froh die Winterjacke endlich in den Schrank zu hängen, ich hoffe dort bleibt sie auch. Lederjacke und Parka sind eine willkommene Abwechslung für mich.
    Mir gefällt dein Schmuck auch sehr gut, rosé hat es mir gerade angetan. Ich habe mir erst ein neues Armband von ella-juwelen.de bestellt. Das werde ich dann bald ausführen.
    Alles Liebe,
    Charlotte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 01.12.

[Blogparade] Tüll- und Spitzenröcke

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Das ü30Blogger & Friends Weekend 2017

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK