Vichy-Karo: So style ich den Gingham-Trend

Maxikleid mit Vichy-Karo

Karos tragen auf? Das halte ich für ein Gerücht. Mein neues Kleid im schwarzweißen Vichy-Karo, oder auch Gingham-Muster genannt, ist ein echtes Figurwunder. Schmale Längsstreifen waren gestern. Heute ist Karo ganz klar die Stylingidee der Stunde.

Wer hätte das gedacht? Konnte ich doch erst vor ein paar Wochen dieses tolle Wickelkleid bei Tina bewundern. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich mich ebenfalls Hals über Kopf in dieses Sommerkleid (Asos Tall) verliebe.

Maxikleid: So style ich den Gingham-Trend

Bodenlanges, stufiges Rockteil, leicht angekrauster Bund und das Oberteil ärmellos und mit V-Ausschnitt. Soweit nichts spektakuläres. Aber die Rückseite. Wow. Ein Blick und es hat Bääääm gemacht. Das muss ich haben. Ein schöner Rücken kann immer entzücken.

Dieses Kleid ist Hochsommer pur. Es ist lässig. Und locker. Und frech. Und Freude. Und... einfach alles. Ich liebe es. Gefreut hat mich natürlich die Länge. Denn es reicht bei mir tatsächlich bis auf den Boden. "Alle Daumen hoch". Allerdings musste ich natürlich an der Rückseite etwas Hand und Nadel anlegen.

Maxikleid: So style ich den Gingham-Trend

Warum? Ich wollte es über einem schwarzen Bikioberteil tragen. Das ist ebenfalls neu. Und ihr werdet es nicht glauben, wie schwierig es ist ein "passendes" Bikinioberteil in 44 C zu bekommen.
Aber ich sage nicht, dass es unmöglich ist. Via EBay wurde ich fündig, auch wenn ich dafür 3 Oberteile bestellen musste. Übrigens alle die selbe Größe. Und natürlich total unterschiedlich geschnitten.

Und was hat das Kleid jetzt mit dem Bikinioberteil zu tun? Ich musste die roten Bänder, die auf der Rückseite als Träger fungieren und dem von vorn so harmlosen Kleid damit wirklich etwas interessantes geben, soweit versetzen, dass sie zumindest die meiste Zeit die Bikiniträger abdecken.

Maxikleid: So style ich den Gingham-Trend

Die Rückseite besteht im Prinzip nur aus diesen beiden Ripsbändern und zwei schmalen Stoffstreifen, die in Brusthöhe nach hinten geführt sind und dort mit einer Schleife aus ebenfalls rotem Ripsband zusammengebunden werden müssen. In diesem Fall definitiv kein Single-Kleid. Und es wundert Euch sich er nicht, dass ich auch diese Streifen auf meine Oberkörperlänge anpassen und neu fixieren musste. Neues Kleid mit DIY sozusagen.

Um das Kleid auch für den nicht unbedingt privaten Gebrauch tauglich zu machen, muss natürlich auch ein Carmenshirt oder Spaghettiträgertop drunter passen. Kombiniert habe ich am vergangenen Sonntag Mules von Peter Kaiser, rote Ohrhänger (AVON) und eine rote Handtasche (via EBay). Die Sonnenbrille ist eine Ray-Ban 3445. Das Carmenshirt ist auch schon viele Jahre alt und stammt von S.Oliver.

Maxikleid: So style ich den Gingham-Trend

Mögt Ihr Vichy-Karo? Was haltet Ihr vom Rücken-Frei-Trend, den es ja auch schon in den 80er Jahren gab?

Kommt mir gut durch den Dienstag, lasst es Euch gut gehen und wenn Ihr mögt verlinkt Euch bitte hier beim Schmuckkistl. Ich bin mit diesem Outfit definitiv bei Sabines Outfit des Monats dabei.
Sunny





Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, ich finde Karo auch richtig schön :). Toll Dein Kleid und ich freu mich für Dich, dass es so lang ist. Es sieht klasse aus und du kannst es schön mit dem Carmenoberteil kombinieren. Ich finde es nicht schlimm solche Anpassungen an die eigene Figur zu machen, gerade bei Trägern etc. Sehr gelungen und mit richtig Pepp das Rot hinten. Rückenfrei für mich bitte nicht, eher vielleicht subtil verdeckt.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ins Büro würde ich jetzt rückenfrei auch nicht gehen. Aber mit dem Rad zum Mexikaner wars am Sonntag die richtige Wahl. Schön luftig und angenehm beim draußen sitzen am späteren Nachmittag.

      LG Sunny

      Löschen
    2. Oh gefallen würde mich das schön rückenfrei, nur nicht mit meinem Rücken und so offen. Hätte ich Deine Figur würde ich an einem heißen Tag Casual Friday ausrufen und es zur Arbeit tragen :)
      Witzigerweise hat mich Dein Rücken an ein Kleid erinnert, welches ich bei Asos schon länger anschmachte, der Rücken ist mit Spitze, frei und doch nicht frei.
      Es war mir ein wenig zu teuer und jetzt heute morgen hab ich nochmal geschaut es ist im Sale und in meiner Größe noch zu haben.Kannst Dir sicher denken wie das ausging :) Aber keine Sorge ist nicht ähnlich, ist mit Plissee und Spitze und im Vintagelook.

      Den Autofahrerm hast Du sicher den Kopf verdreht.;)

      Löschen
  2. Ganz ohne Anpassungen geht es ganz oft nicht. Finde das aber auch nicht dramatisch, zu mal wir eh nicht alle einheitlich sind . Die Rückenansicht gefällt mir am besten . Ich mag das wenn es etwas anders als üblich aussieht :))
    Und lange Kleider mag ich eh .
    Hast Du die Haare seitlich ab ? Chic siehst Du auf jeden aus :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur wegen der Frontansicht hätte ich es nicht bestellt. Aber die Rückseite fand ich so besonders, da habe ich den Versuch gewagt.
      Ja, die Haare sind insgesamt druchgestuft. 3 Jahre Bob waren mir jetzt einfach genug.
      LG Sunny

      Löschen
  3. tolles kleid!!!
    und rückenfrei mag ich gern - mir ist da auch wurscht ob der BH blitzt - bei einem bikinitop schon gleich gar! :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prinzip wäre es mir auch wursch, hinten sehe ich ja nichts. Aber, das waren mir einfach zu viele "Linien" auf dem Rücken. Außerdem halten die Träger etwas in die Mitte gesetzt einfach besser auf den Schultern.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Das Kleid sieht super aus. Vor allem die Rückenansicht gefällt mir. Für mich ist das kleine Muster nichts.Mir würden große Karos besser stehen. Der Trend gefällt mir aber ;)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist interessant, dass Du große Karos bevorzugst. Aber wahrscheinlich verhält sich das indirekt proportional zur Körperlänge. LG Sunny

      Löschen
  5. "Mögt Ihr Vichy-Karo?" - nein, bin leider kein Typ dem Karos gefallen.

    "Was haltet Ihr vom Rücken-Frei-Trend, den es ja auch schon in den 80er Jahren gab?" - sehr interessant und wäre auch was für mich. Wenn dabei nicht immer der BH aufblitzen würde...;-(

    Liebe Grüße

    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2017/08/unterwegs-auf-einen-kaffee-cup-of-coffee.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn er gar nicht zu sehen sein soll, der BH, dann geht nur einer, der unten an der Taille verkreuzt getragen und vorn geschlossen wird. Irgendwo hatte ich vor 30 Jahren mal so ein Ding..... :-)
      Ich finde Brigit Bardot sieht in ihren Carmen-Vichy-Blusen, in der Taille geknotet, unglaublich reizend und sexy aus.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Ein toller Look! Das Kleid ist einfach wunderschön und steht Dir klasse! Ich mag Vichy Karos auch sehr gern - leider kann ich solch lange Kleider nicht tragen - körpergröße und so, Du weißt :D!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das käme auf einen Versuch an. Denn ich bin überzeugt, es gibt nichts, was Du Dir nicht passend stylen würdest.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Das Kleid steht dir prima. Ich bin leider kein Typ für bodenlange Kleider, da sehe ich kleiner und breiter au als ich bin. Maxikleider gehen gerade noch so. Aber an dir sieht das toll aus. Ganz rückenfrei mag ich momentan nicht tragen (da müssen noch ein paar Kilos runter), aber Rückenausschnitte, wenn sie nicht zu großzügig sind, gefallen mir sehr! Als ich Anfang 20 Jahr, habe ich manchmal V-Pullover falsch herum angezogen (das war damals modern ...).
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mitte der 80er hatte ich mehrere Pullover mit Rückenausschnitt in V Form. Damals war das leicht, weil man noch keinen BH brauchte.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Das Kleid ist toll, und DIY finde ich auch immer gut, aber warum trägst du das Kleid nicht nur so. Wenn ich mir etwas kaufe dann habe mag ich keine Änderungen mehr.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was heißt nur so? Ich habe die Träger versetzt, weil sie so
      1. besser auf der Schulter halten und
      2. die Bikiniträger abdecken

      Die Bänder, die von der Brust nach hinten führen habe ich auch an einer anderen Stelle fixiert, weil das original zu weit oben für meine Proportionen gewesen ist.

      Mir passen in aller Regel sagen von der Stange nie, wenn es auf auf den Sitz ankommt. Macht aber nichts, ich finde es nichts ungewöhnliches Kleidung passend zu machen oder passend machen zu lassen. Dafür gibts ja Schneider.

      Wenn ich nie was ändern lassen wollte gäbe es für mich nur Jeans, Shirt und Strickjacken.

      LG Sunny

      Löschen
  9. Also ich mochte damals rückenfrei sehr gern... jetzt hab ich derzeit nichts in der Richtung, daher kann ich dir auch nicht sagen ob mir das zusagen würde... dein Kleid steht dir ausgezeichnet auch mit der schwarzen Bluse ... super
    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist echt der Hammer! Karo und das auf rückenfrei ist eine tolle Kombination! Gefällt mir sehr!
    Ich wünsche dir noch einen tollen, langen Sommer zu dem Kleid!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Das Muster finde ich sehr schön, vor allem weil es auf den Straßen nicht so oft vorkommt. Für mich hat so was immer einen großen Vorteil. Ich habe früher auch gerne Maxikleider getragen, doch dann zum Entschluss gekommen, dass es besser für mich ist, wenn ich mehr Beine und weniger Arme zeige :) Du kannst natürlich alles. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Sunny und Maxikleid, das wird diesen Sommer zum Synonym, und zurecht.Eins ist schöner als das andere. Auch dieses Vichy-Karo-Kleid gefällt mir so gut! Die Variante ohne was drunter am besten. Ich finde einen roten oder schwarzen schlichten BH oder ein solches Biniki-Teil, das hervorschaut, nicht störend.
    Ich mag Vichy-Karo. Auch so ein Klassiker, der nicht weg zu denken ist. Gutes bleibt.
    Dein kurzer Haarschnitt steht Dir prima.
    Liebe Grüße
    Sabikne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sunny, da hast Du Dich toll inspirieren lassen! Voll das schöne Kleid und natürlich mag ich rückenfrei und Vichy-Karos :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sunny! Sehr hübsch ist dieses Karo Kleid! Mir gefällt die Lösung ,,pur" übrigens am besten... Und noch etwas gefällt mir ausgesprochen gut: Dein neuer, sommerlicher Haarschnitt! Steht Deinem schmalen Gesicht ausgezeichnet!Gegen Karos habe ich persönlich übrigens nix. Allerdings kommt es, wie bei allem, auf den Schnitt und die Kombination insgesamt an!Ales Liebe, Nessy

    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ein tolles Kleid und steht dir super. Ich mag kleine Karomuster. Ich kenne das auch mit dem verändern von Kleidung, manchmal fehlt eine Kleinigkeit oder passt nicht richtig und das muss man das ändern.
    Rücken frei finde ich toll, habe aber bis jetzt nichts gefunden was mir zusagt.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 01.12.

[Blogparade] Tüll- und Spitzenröcke

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Das ü30Blogger & Friends Weekend 2017

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK