[Themenwoche] Mein liebster Wintermantel

Sabine Gimm hat seit Montag auf Ihrem Blog eine Themenwoche laufen. Im Januar geht es um unsere liebsten Wintermäntel. So ganz eindeutig kann ich das nicht beantworten. Denn der Winter und sein Wetter deckt meiner Meinung nach ein sehr breites Spektrum an Temperaturen ab. Dazu kommt noch das Thema Wind und Niederschlag.

Trotzdem habe ich natürlich zwischenzeitlich für annähernd jede Witterung - auch im Winter - die passende Jacke. Denn ich hasse nichts mehr als zu frieren oder nass zu werden. Das habe ich als Kind verabscheut, wo es einfach noch nicht so viele tolle Materialien gab und man im Prinzip auch nur eine Winterjacke hatte. Irgendwie habe ich in meiner Erinnerung entweder gefroren oder geschwitzt. Und das, unter uns, ist einfach Mist.

Für trocke, kalte Temperaturen unter -15°/-20°C habe ich einen olivgrünen Daunenmantel. Mit dicker Kapuze der bis weit über die Waden reicht. In den letzten Jahren/Jahrzehnten habe ich ihn nicht mehr gebraucht, es war nie mehr so kalt. Ich habe ihn glaub ich so mit 18 bekommen. Wo wir viel und oft lange draußen im dicken Schnee standen. Z.B. weil der Zug ewig nicht kam. Und damit war das (plus dicke Sohle an den Moonboots) dann echt erträglich.

Knielanger Daunenmantel mit Kapuze in Dunkelblau


Mein dunkelblauer Daunenmantel ist im Winter öfter im Einsatz. Immer dann, wenn ich lange draußen bin und es wirklich ordentlich kalt und trocken ist. Je nach Wind können sich leichte Temperaturen schon auch recht zapfig anfühlen, vor allem wenn man mal über einen längeren Zeitraum draußen ist. Ich würde sagen in der Regel trage ich ihn von ca. 0°C  bis -10°/-15°C.

Hüftlange Daunenjacke mit Kapuze in Rot

Die rote Christbaumkugeljacke ist nicht ganz so warm. Wenns ins Büro oder zum Einkaufen geht und vielleicht leicht schneit, trage ich die vermutlich so zwischen +5°C und -5°C. Beide Daunenteile sind von Lands End. Haben eine Kapuze, innen Bündchen im Ärmel und die rote einen recht raffinierten doppelten Reißverschluss vorn, sodass man sie auch im Sitzen noch bequem geschlossen tragen kann.


Kurzmantel aus schwarzer Wolle im Blazerschnitt

Für trockenes und mäßig kaltes Winterwetter +5° bis +12°C habe ich einen großen Blazermantel aus Wolle, der mit Seide abgefüttert ist. Der ist so schön warm. Ich hab ihn bestimmt schon an die 25 Jahre, trage ihn aber noch immer sehr, sehr gerne. Nicht oft. Aber manchmal ist genau das richtige Wetter dafür.

Langer Mantel aus dunkelgrauer Wolle im Blazerschnitt


Wenn ich im Winter mal Rock oder Kleid trage, ziehe ich dazu in aller Regel Stiefel und meinen langen grauen Wintermantel an. Leider hat weder der, noch der schwarze Blazermantel eine Kapuze. Mützen trage ich nicht soooo sehr gerne und um mir eitel die Ohren abzufrieren fühle ich mich zwischenzeitlich einfach zu alt.

Graugrundiger Leo-Mantel im Blazerschnitt

Für kurze Strecken draußen und schnelle Fahrten mit dem Auto nehme ich in der letzten Zeit auch gerne mal meinen Leomantel.  Auch die schlichteste Jeans/Pulli/Boots Kombi drunter wird damit sofort sichtbar. Und es macht mir enorm Spaß ihn zu tragen. In 2 Sekunden fühlst Du Dich so cool wie Keith Richards. Und dann kann Dir eigentlich nichts mehr die Laune versauen.

Olivgrüne, langgeschnittene Funktionsjacke mit Kapuze

So. Und jetzt kommen wir zur neuen Jacke. Ich habe sie Euch gezeigt, als ich über unseren Ausflug nach Mannheim berichtet habe. Eine unbunte Funktionsjacke in Olivgrün. Für nass-kaltes Winterwetter geeignet, wos zu warm zum Schneien und zu windig für einen Schirm ist. Und die Temperatur irgendwo zwischen +2°C und +12°C liegt.

Das sind jetzt doch eine ganze Menge Winterjacken bzw. -mäntel. Und ich muss sagen, ich möchte keinen missen und auf keinen verzichten. Mich auf einen "liebsten" festzulegen, ist mir leider nicht möglich. Wie ist das bei Euch? Wie viele Winterjacken habt Ihr? Habt Ihr eine Lieblingsjacke? Einen Lieblingsmantel?

Kommt mir gut durch den Mittwoch, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Ich gestehe ich hab seit einiger Zeit wohl auch einen kleinen Jackentick, aber mir geht's da wie dir ... früher hatte ich irgendwie nur eine Jacke und da war mir kalt, warm oder nass... nun hab ich für fast jede Witterung eine Jacke, gern mit Kapuze falls plötzlich Nass von oben kommt. Auch einen dickeren Mantel für Weihnachtsmarkt etc., aber wenn wirklich mal ein Traum in Erfüllung gehen würde und ich im tiefen Winter nach Skandinavien komme zu den Polarlichtern, dann brauche ich noch eine richtig fette dicke kuschelige warme Jacke, aber bis dahin...reichen die.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ich verstehe. Marke Polarexpedition. Die US Army oder Navy haben eine riesige Auswahl an Hightechkleidung für solche Zweck. LG Sunny

      Löschen
  2. Da sag noch mal einer, ICH hätte viele Jacken :) .

    "Für nass-kaltes Winterwetter geeignet, wos zu warm zum Schneien und zu windig für einen Schirm ist. Und die Temperatur irgendwo zwischen +2°C und +12°C liegt." beschreibt de Hamburger Winter perfekt ... was auch meine Jacken erklärt ...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ines hat viele Jacken. 🤣🤣🤣🤣
      Na, dann liegen wir bei unserer Jackenwahl für das Wetter wohl genau richtig.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Das ist ja eine stattliche Sammlung. Ich könnte mich auch nicht entscheiden, welcher mein Liebling wäre. Den Leomantel finde ich richtig cool. Aber auch den blauen Daunenparka.

    Viele Dank für die Teilnahme an der #Themenwoche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne. Danke für die schöne Idee. LG Sunny

      Löschen
  4. Nein, einen Lieblingsmantel habe ich nicht. Aber zwei ausgehtaugliche Exemplare und einen Daunenmantel, den ich nur bei längeren Spaziergängen trage und der es wohl nie auf den Blog schaffen wird. Ähja, und dann war da noch der Fake-Fur-Mantel. Und der Lammfell-Mantel, wenn es mal richtig kalt wird. Hier im Norden also alle drei Jahre. Und dann war da noch die eine oder andere Jacke - ach, lassen wir das ;-)
    Deinen blauen Daunenmantel finde ich toll (und frage mich, warum meiner so hässlich schlammfarben ist) und der Leo-Mantel ist absolut großartig!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh schon. Wir haben hier noch eine nWinterjackenfan. 😂😂😂😂
      LG Sunny

      Löschen
  5. Ich habe auch verschiedene Jacken für unterschiedliche Gegebenheiten und Temperaturen. Gerade ist noch ein richtig warmer kurzer Mantel (oder Parka) eingezogen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr schöne Auswahl, Sunny. Der Leo-Mantel ist ein toller Hingucker und den dunklen kurzen Kapuzenmantel finde ich auch sehr schick. Du kannst tatsächlich einen Mantel 25 Jahr lang tragen, Du Glücklilche! Da kommen natürlich im Laufe der Jahre ein paar schöne Schätzchen zusammen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab eine Winterjacke, ganz wie früher :)). Mögen tu ich die nicht. Wenn ich Winterurlaub im Schnee machen wollte müsste mir komplett neue Sachen kaufen.
    Toll dass Du den dicken langen Daunenmantel schon so lange hast und auch so viel Auswahl.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Mäntel hast Du. Bei mir sind es grad nur die Standard Farben. Wo bei ich Mäntel schon sehr gerne mag. Leider finde ich die meisten zu eng geschnitten. Vermutlich ist das der Grund warum ich so wenige habe .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe nicht viele Jacken und Mäntel, denn es ist schwierig, bei meiner Körpergröße und auch -fülle in Bezug auf Oberweite gut sitzende Sachen zu bekommen, wo man nicht verloren oder wie eine Presswurst aussieht.

    Ich habe einen Steppmantel von Kriss, der ist super und ich trage ihn schon echt viele viele Jahre, der wächst auch mit. ;-)) Hält richtig doll warm, obwohl das Futter nur Polyester ist. Aber er ist optisch schon etwas in die Jahre gekommen und ich trag ihn nur noch zu Anlässen, wo es nicht drauf ankommt wie letztes Wochenende beim Wintergrillen und Lagerfeuer.

    Und dann habe ich noch einen Wollmantel. Den trag ich immer, den ganzen Winter durch.
    (Ansonsten noch 3 Herbst/Winterjacken, die mittelwarm halten.)

    Liebe Grüße und Dein Leo-Teil ist echt der Hammer!

    AntwortenLöschen
  10. Einen Daunenmantel habe ich auch und der kommt immer zum Einsatz wenn es wirklich kalt ist. Wenn ich den ganzen Schnee sehe fröstelt es mich.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  11. Sehr interessant: du trägst zu bestimmten Temperaturen "bestimmte" Mäntel - da mußt du aber immer das Thermometer im Auge haben...;-)

    "Mein dunkelblauer Daunenmantel ist im Winter öfter im Einsatz." - da geht´s dir ja wie mir, nur das ich eine Daunenjacke habe, statt Daunenmantel - ich liebe das Teil.

    LG
    Jennifer

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbsttrends und Farben 2018

Die Bunte Beauty Days in München 2018

Oktober 2018

Kuschelige Mode für den Herbst

Von der Realität, Blogger-Blasen und heißen Eisen

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK