Agios Stefanos Beach - Kos

Überreste der Basilika am Strand von Agios Stefanos auf Kos

Heute möchte ich gerne meine Reihe "6 Tipps für Deinen Kos Urlaub" mit einem letzten Beitrag abschließen, der Euch gleich mal so richtig sommerliche Gedanken machen soll. Wenn es nach dem Wetterbericht geht, soll es ja sommerlich warm werden.

Sommerurlaub schon gebucht?

Vielleicht habt Ihr Euren Urlaub - wie wir - bereits im letzten Herbst schon wieder fürs nächste Jahr gebucht, vielleicht seid Ihr noch unschlüssig? Vielleicht seid ihr auf der Suche nach einem paradiesischen Ziel? Vielleicht wisst Ihr aber auch schon wohin es in 2018 gegen soll. Und falls Euch so was von gar nichts einfällt, zu Hause ist es in aller Regel auch schön.

Insel Kastri dem Strand von Agios Stefanos auf Kos vorgelagert

Irgendjemand hat, ich glaube Petra wars, mir letztens drunter kommentiert: Wenn der April sooo warm ist, dann ist der Sommer meist verregnet. Ich befürchte fast, diese Erfahrung habe ich auch schon einmal gemacht. April/Mai 1996. Es war super warm und sommerlich schön. Mitte Mai kam mein Sohn zur Welt. Und vorbei wars mit dem schönen Wetter. Gefühlt habe ich den ganzen Sommer stillend auf dem Sofa verbracht und draußen hat es ständig geregnet. Ein sehr, sehr feuchter Sommer ist das dann gewesen. Die Plastikhaube für den Kinderwagen hat sich wirklich rentiert.

Lieber arbeiten, als ein verregneter Sommer

Unter uns. Ich war richtig froh, als ich am 1. September wieder mit dem Arbeiten beginnen durfte. Aber nun zu etwas völlig anderem. Anfang September werden wir wieder die Insel Kos besuchen. Ein Paradies von einem Urlaubsort. Da sind wir uns alle vier einig. Egal ob 22 oder 80. Alle sind begeistert. Und das nenne ich wirklich mal eine ordentliche Spannweite.

Landkarte von Kos mit den 6 Standorten meiner Tipps für diese Insel





Agios Stefanos - Sunset Beach

Der letzte meiner 6 Tipps für Kos ist heute der Agios Stefanos Beach. Unter den Surfern an der Südküste ist er auch als Sunset Beach bekannt, da dort im Westen hinter den Hügeln die Sonne untergeht und den Strand in goldenes Licht taucht.
Bei meinen Recherchen für diesen Post habe ich allerdings auch entdeckt, dass es auf der anderen, nach Westen liegenden Seite, ebenfalls einen Sunset Beach geben soll. Aber egal. Es wird so ca. 2,7 Mio Strände geben an denen man der Sonne beim Untergehen zusehen kann.

Agios Stefanos - Die Basilika

Direkt am Strand vom kleinen Ort Agios Stefanos gab es sogar eine ca. 500 nach Christus erbaute, frühchristliche Basilika. Gab deshalb, weil bis auf ein paar wenige, von italienische Archäologen wieder aufgerichtete Säulen der ehemals dreischiffigen Kirche, heute nicht viel mehr als Fundament und Grundriss zu sehen sind. Man kann jetzt darüber diskutieren, ob man das erlebte Geschichte nennt oder ob es ein Frevel an der griechischen Vergangenheit ist, dass die Menschen hier einfach so zwischen und auf den Steinen "herumlaufen" können. Aber in Rom ist es auch nicht anders. Da stehen uralte Gebäude inmitten einer modernen Stadt. Und drum herum fahren die Roller.

Insel Kastri dem Strand von Agios Stefanos auf Kos vorgelagert

Kastri - eine von unzähligen griechischen Inseln

Dem Strand des heiligen Stefanos ist die kleine, felsige Insel Kastri vorgelagert, zu der man problemlos hinüber schwimmen kann. Auf der Insel steht eine kleine Kapelle. Wie ich ich in einem Reiseführer gelesen habe, ist diese zwischenzeitlich immer verschlossen. Was ich durchaus verstehen kann. Wenn da den ganzen Tag die Touristen tropfnass durch die Kapelle "latschen", wird ihr das nicht wirklich gut tun. Die wenigsten werden dort aus religiösen Gründen hinüber schwimmen. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass man die Insel nur schwimmend erreichen kann. Da hat man zumindest in aller Regel nichts dabei, was sich eigenen würde, um es als Müll zu hinterlassen.

Überreste der Basilika am Strand von Agios Stefanos auf Kos

Das leibliche Wohl

Am Strand steht übrigens ein kleiner Food-Truck, der Snacks und Getränke verkauft. Wer sich zum Essen hinsetzen will, geht einfach die Strandpromenade Richtung Süden weiter und kehrt in einer der kleinen Tavernen ein, die sich dort aneinander reihen und einen traumschönen Blick über das Meer bieten.

Vielleicht konnte ich Euch mit diesen 6 Tipps bzw. 5 Beiträgen ja für meine Insel begeistern. Ich fahre seit 30 Jahren nach Griechenland in Urlaub. Ich war auf dem Festland, auf dem Peloponnes, auf verschiedenen Ionischen Inseln, auf den Kykladen, auf Chalkidiki, auf Kreta und auf Rhodos, Karpathos und Kos (Dodekanes). Es war immer schön. Immer mit coolen Leuten. Immer eine tolle Erfahrung. Aber Kos hat mich einfach berührt.

Mykonos? Wieso eigentlich Mykonos?

Interessanterweise ist Mykonos auch heute noch die meist gehypte Insel in der Ägäis. Das mag damit zusammen hängen, dass Mykonos mit seinen berühmten Windmühlen vermutlich jede zweite, griechische Ansichtskarte ziert. Ich habe selten so eine dreckige, überteuerte und wenig fremdenfreundliche, griechische Insel erlebt, wie diese.

Schnappschüsse Insel Mykonos Sommer 1993

Die Fotos, die ich Euch hier zeige, wurden im Sommer 1993 auf Mykonos aufgenommen. Also vor 25 Jahren. Ich habe mit dem Handy ein paar Seiten aus meinem Fotoalbum für Euch abfotografiert.

So, dann kommt mir gut durch den Sonntag, lasst Euch vom Sommer inspirieren und bucht heute vielleicht Euren Griechenlandurlaub 2018.

Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny


Kommentare

  1. Oh wie schön, war schon lange nicht in Griechenland, auf Mykonos noch gar nicht. Kos hat mir von deinen Fotos und Erzählungen sehr gut gefallen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer Griechenland wirklich erleben möchte reist auf den Peleponnes. Wie dereinst ein alter Grieche sagte:"Die Götter haben die Inseln für die Touristen ins Meer geworfen, damit sie den Peleponnes für sich alleine haben." Ein unverfälschteres Griechenland wird man kaum irgendwo erleben können.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Griechenland hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber letztlich sind es doch die Kanaren geworden. Da war das Preisleistungsverhältnis einfach besser.ich finde, dass Griechenland als Urlaubsland ganz schön teuer geworden ist, zumindest zu den Kriterien, nach denen ich suche.
    Das mit dem verregneten Sommer habe ich 2010 so erlebt. Unser Au Pair war total glücklich über den warmen April/Mai und die letzten beiden Monate hat es dafür nur geschüttet. Hoffen wir das beste für dieses Jahr (und der Bodensee hat ja sowieso sein eigenes Wetter).
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaha... aber auf den Kanaren spricht man Spanisch. Und nicht Griechisch. :-) Außerdem liebe ich das Griechisch/Arabische Mittelmeeressen. Das gibt es im Atlantik leider auch nicht.
      Japp. Griechenland ist teuer. Ähnlich teuer wie hier. Und für 10 Tage legen wir pro Person gute 2000 Teuros auf den Tisch. Aber das ist es mir wert. In diesem Hotel ist alles perfekt. Die Menschen, das Essen, das Wasser, der Wind, der Strand, der Sport, die Lage. Keine Kompromisse. Und ich tanke kraft für die nächsten 355 Tage. Ab der ersten Minute. Ich war einmal auf Lanzarote. Fand ich auch interessant. Aber den Spirit von Griechenland und diesen Menschen. Dieses Aufeinanderprallen von Antike und Moderne. Habe ich dort nicht empfunden.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Das mit verregnetem Sommer, wenn April /Mai schön waren, kann man Gottseidank nicht so pauschal sagen. 2003 war es von April bis September durchgehend warm und schön. Ich weiß das noch so genau,weil ich in diesem Jahr schwanger war.
    Hoffen wir also auf einen schönen Sommer! !
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast völlig Recht. Der Sommer 2003 war ein Sensationssommer. Wir waren in den Pfingsferien auf Rhodos. Ein Wahnsinnswetter. Und das ging wirklich bis zum Beginn des nächsten Schuljahrs so weiter. Ich kann mich erinnern, dass wir die erste Schulwoche noch jeden Tag mit den Kurzen im Freibad waren. LG Sunny

      Löschen
  4. Heute ist ein toller Sommertag in Hamburg. Wir sollen 26 Grad in Schatten bekommen. In Hamburg ist der Sommer auch oft Mist, wenn die ersten Maitage schön sind. Wir werden sehen ...

    Bei uns wird es wieder Sylt.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Onkel hat seine Wohnung auf Sylt verkauft. Der Depp. Naja. Er hat seine Gründe.
      Also wird es für mich nicht einfach, da nochmal hinzukommen. Ist ja von uns nicht wirklich der nächste Weg. Ich glaube Rom ist näher. :-))))
      Japp. Ich drücke uns allen die Daumen für einen schönen Sommer. Mit wenig Unwettern. LG Sunny

      Löschen
  5. Bis jetzt noch nichts gebucht. Aktuell habe ich auch keine Idee, wann und wohin. Heute ist das Wetter toll. Wenn das so in den nächsten Monaten bleibt, wäre es ein gelungener Sommer. Griechenland war ich noch nicht. Und ob mich mein Weg mal dorthin führt weis ich nicht ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist dort schon ein ganz besonderes Flair. Es ist in der Tat für mich das aufeinanderprallen von Antike und Moderne. Und dann diese Menschen. Die sind wirklich toll. Um in Griechenland was zu "gucken" sind Mai und Oktober vermutlich geeigneter als die wirklich heißen Monate.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Ich war noch nie in Griechenland. Das ändert sich sicher noch, wenn ich das so sehe. Vielleicht nicht direkt im Sommer, sondern im Frühling oder Herbst.
    Sarah wird Angang Juni für eine Woche nach Kos fliegen. :)
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ups ich habe mich getäuscht, Sarah fliegt nach Kreta.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. 1. Es freut mich, wenn ich Dich/Euch inspirieren konnte. Ich hätte große Lust mal wieder im Frühjahr (April/Mai) auf den Peleponnes zu fahren/fliegen. Das ist wirklich toll. Mal sehen. Vielleicht kann ich Rudi ja vielleicht fürs nächste Frühjahr dazu begeistern.

      2. Egal ob Kos oder Kreta. Erstens liegt es von hier aus gesehen nicht wirklich weit von einander entfern. Aber Kreta ist natürlich wirklich eine große Insell. Ich würde Ihr eine Führung vom Palast von Knossos empfehlen. Wir hatten damals so eine tolle Führerin.
      Was sie aber unbedingt bedenken sollte Anfang Juni steht die Sonne fast im Zenit. Extremer Sonnenschutz, Hut, lange Ärmel und lange Röcke und Flatterhosen sind pflicht. Die Sonne ist gnadenlos.
      Ich war vor drei Jahren im Juni auf Kos. Da wirft die Sonne mittags wirklich keinen Schatten. Kein Lüftchen rührt sich.
      Ich wünsch ihr ganz viel Spaß. Habe ich schon gesagt, dass ich Griechenland liebe?
      LG Sunny

      Löschen
  7. Ich kann gut verstehen, dass es Euch dort immer wieder hinzieht, Sunny. Deine Bilder erzählen von einem entspannten Urlaub in wunderschöner Umgebung. Dieses besondere Licht auf der Insel und das klare Meer tun ein übriges.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja... schwärm. Wie ich weiter oben schon kommentiert hab. Mir würde ja für das nächste Frühjahr der Peleponnes vorschweben. Ich hoffe, ich kann Rudi überzeugen.
      LG Sunny

      Löschen
  8. herrlich sonnige fotos!
    gebucht ist hier nix - haben wir noch nie gemacht. als wir noch fitter waren haben wir unser zelt hingestellt wo wir am abend mit unserem faltboot anlegten..... oder beim wandern ankamen. für kurze (-1woche) städtetrips kriegt man auch kurzfristig ein hotel. falls wir diesjahr verreisen wird es wohl ein roadtrip mit dem bulli (nicht vor september) - da ist es noch unkomplizierter. einzig nötige vorbereitung - die liegefläche verbessern - VW hat da echt total gepfuscht.
    euch wünsche ich schon jetzt viel spass auf "eurer" ferieninsel!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe nächstes Jahr im Frühjahr gibt es bei uns eine spontane Tour auf den Peleponnes. Flug und Mietauto würden mir vorschweben. Für Fähre und Motorrad fühle ich mich zwar nicht zu alt, aber meine Knochen.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Kos sieht wunderhübsch aus. Ich war noch nie da, aber das kann sich ja noch ändern. Was ich im Sommer mache? Bisher sind nur Travemünde und Berlin gesetzt, London und Edinburgh sind in Planung. Und das alles innerhalb eines Monats... das wird Stress ;-) Aber zuhause bleiben ist definitiv keine Option, das ist noch stressiger.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Büro? Noch stressiger? Glaube ich aufs Wort.
      Sonst finde ich zu Hause bleiben nett. Aber die Aussicht auf etwas Abwechslung ist natürlich auch nicht schlecht.
      LG Sunny

      Löschen
  10. Bei uns war es heute auch traumhaft schön. Wir konnten endlich einmal draußen grillen. Schauen wir mal, ob das so bleibt. Auf Kos war ich noch nie, habe aber schon Insel-Erfahrung mit Kreta. In diesem Jahr geht es nach Budapest und nach Amrum. Im Herbst ein ein kleiner Trip nach Prag geplant.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Kreta bin ich auch schon 2 mal gewesen. In Budapest bin ich auch schon gewesen. Ich glaube 1990, man brauchte noch ein Visum. Aber es ist wirklich eine schöne Stadt. Amrum. Jaaa von uns aus einfach nur weit. Prag klingt auch gut. Fliegt ihr? Oder kommt ihr mit dem Auto? Zwischenstop z.B. in Regensburg geplant?
      LG Sunny

      Löschen
    2. Oder über Nürnberg? Wenn dem so wäre, würde ich Dich gern mal wieder treffen.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Ich war bisher erst einmal in Griechenland, 2003 in Kreata. Wo es uns dieses Jahr hinverschlägt wissen wir noch nicht, ich werde mich einfach überraschen lassen und hoffen, dass ich die Zeit genießen werde.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Kreta? Auch sehr schön. Da ist landschaftlich und kulturell absolut viel geboten.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Sag doch das mit dem Regen nicht, sonst muss ich mich in deinen Koffer schmuggeln! Ich bin grad tatsächlich soweit einfach mal den Sommer ganz hier zu verbringen, weil zu viel zu organisieren ist und das mir den Spaß am organisieren einer Reise nimmt. Aber wer weiß, vielleicht übernimmt noch jemand die Planung für mich. Griechenland hat mich positiv überrascht als Urlaubsland und auch deine Bilder machen einem das Gefühl, man will da hin.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  13. Ich war schon mal in Griechenland, aber nur auf Kreta. Ich hatte einen schönen Urlaub und bin noch nachhaltend beeindruckt!
    Bei deinen wunderschönen Bildern kommt bei mir natürlich Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer!
    In diesem Jahr geht es nach Madrid - Brasilianischer Bloggertreff - und vielleicht nach Paris. Mal sehen! In Brasilien war ich bereits im Februar!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Bisher habe ich für meinen Sommer Urlaub noch gar keine Pläne. Ich glaube in diesem Jahr wird alles sehr spontan bei mir sein. Kos kenne ich gar nicht, aber meine Freundin ist gerade dort und schwärmt auch immer von der Insel.
    LG Petra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Respekt. Selbstwert. Selbstachtung. Selbstliebe.

Palace Blue and Lime Punch

Burning Love

Hydrangea Bird

Mein Lieblingscocktail - ue30blogger and friends

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK