Die schimmernde Bauchtasche - Sommertrend 2018

Bleigrauer Himmel und knallgelber Raps

Gürteltasche? Bauchtasche? In Bayern nennen wir so ein Teil schlicht „Wimmerl“. Ein kleines Ding, das irgendwo dran hängt, meistens doch stört aber mit allerhand nützlichem Kram gefüllt werden kann. Vor allem unterwegs irre praktisch. Speziell in den Fällen, wo man die Hände frei haben möchte.

So ein Wimmerl kenne ich noch aus meiner Kindheit, als die Teile von den Erwachsenen z.B. beim Skifahren oder bei längeren Spaziergängen bzw. kleineren Wanderungen um den Bauch getragen wurden. Eine kleine Tasche, in die man Verbandszeug, Traubenzucker, Taschentücher packen konnte.
Die 90er, meine Studienjahre, meine wilden Jahre und meine Jahre als junge Mutter. Handtaschen waren damals noch nichts, was ich hätte unbedingt mit mir herum schleppen wollen.

Nachtblaue Bauchtasche aus Satin mit blauen Pantoletten kombiniert

In den frühen 90ern waren Outfits mit Leggings oder Radlerpants (verlinktes You Tube Video - damals der heißeste Shit :-))) der letzte Schrei. Die waren natürlich ohne Hosentaschen. Also musste man den wichtigsten Kram irgendwo bunkern, wenn man des nächtens unterwegs war. Ich hatte ewig und 7 Tage ein schlichtes schwarzes Wimmerl, an dessen einzigen Reißverschluss ich ein dünnes, geknüpftes Freundschaftsbändchen geknotet hatte. Ein bisserl mehr als schwarzes Nylon durfte es dann schon sein. Aber nicht viel.

Um den Bauch trug ich es allerdings höchst selten. Ich hängte es mir zu 90% einfach am rausgelassenen Gurt ganz einfach über die Schulte. Crossbody, wie heute üblich funktioniert meiner Meinung nach nur bei kaum Oberweite und einer geringen Körperhöhe. Wenn schon Clutch, dann richtig.
Nachtblaue Bauchtasche aus Satin mit blauen Pantoletten kombiniert

Die Gürteltaschen, mit den aufgesetzten „Döschen“ gefallen mir gar nicht. Die meisten, die es aktuell zu kaufen gibt, sind mir zu outdoormäßig…. Oder schlicht um einiges zu teuer (da eben Marke). Deshalb war ich wirklich froh, dieses hübsche Modell aus nachtblauem Satin gefunden zu haben. Silberne Hardware? Ebenfalls ganz nach meinem Geschmack. Und die Ziersteine auf dem Ripsband, sind eben nicht Outdoor aber auch nicht richtiges Bling-Bling.

Um die Glas-Klunker in der sonst sehr schlichten Kombination nochmal aufzugreifen, habe ich zu einer Glas-Klunker-Kette in ähnlichen Tönen aus dem Fundus gegriffen. Auch wenn ich gar nicht vor hatte, mir nochmal ein Wimmerl zuzulegen, bin ich doch froh, dass mir dieses Exemplar über den Weg gelaufen ist. Gerade mit den ebenfalls neuen Pantoletten macht es sich sehr gut.

Nachtblaue Bauchtasche aus Satin mit blauen Pantoletten kombiniert

Wie schauts bei Euch aus? Wimmerl ja oder nein? Um den Bauch? Über die Schulter oder crossbody?

Kommt mir gut durch den Dienstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny




Kommentare

  1. Wimmerl klingt viel schöner als Bauchtasche. Wir hatten die früher auch zum Skifahren. Meine Mutter hatte eine schwarze aus Leder, meine war aus rotem Nylon. Seit zwei Jahren habe ich wieder eine für längere Hubderunden. Oder wenn ich dabei ein Kleid/Hose ohne Taschen anhabe. Irgendwo müssen Schüssel und Handy und Kackebeutel ja hin. Die ist aber nur hundeschön mit Pfötchen drauf :) . Zum Geburtstag bekomme ich ein schönes Upgrade aus Leder in orange dazu. Die könnte ich dann auch "urban" tragen. Crossbody eher nicht vermutlich.
    LG Ines

    P.S. Tolle Fotos! Endlich wieder Rapsbilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe von Raps ist toll. Der Veruch eher nicht. Oranges Wimmerl klingt gut. Bin gespannt, wenn Du es ueigst. LG Sunny

      Löschen
  2. Oh ja 90er...für Ausflüge mit dem Kindi perfekt. Man hatte die Hände frei und konnte einiges unterbringen. Seither allerdings nicht mehr bei mir im Sortiment. Wobei, nicht ganz wahr. Ich habe eine genähte Tasche zum um den Bauch machen für einen Messebesuch. Fürs Laufen habe ich eine dünne Tasche für unters Shirt, wenn die Laufhose keinen Reißverschluss hat und ich Kleingeld, Schlüssel und Taschentuch unterbringen muss, aber sonst... eher nein.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Je mehr icj darüber nachdenke, gibt es auch heute für mich noch Gelegenheiten, wo ich vermutlich dem Wimmerl den Vorzug geben werde. LG Sunny

      Löschen
  3. So unterschiedlich ist es von Gegend zu Gegend, bei uns ist ein Wimmerl ein Pickel im Gesicht. Daher musste ich jetzt kurz grinsen, denn für Ines aus Hamburg klingt Wimmerl z.B. besser als Bauchtasche. Es liegen eine Menge Dialekte und Kilometer dazwischen! :D
    Dunkelblau ist eine schöne Wahl für die Bauchtasche, so sieht sie tatsächlich chic aus und ist zu vielen Outfits kombinierbar. Toll!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns auch. Also Wimmerl. Sind alle Erhöhungen auf der Haut. Echte Pickel. Aber auch Stiche usw. Do hob i so a Wimmal, sogt ma. Vermutlich kimmt das davon, wenns grad nur so wimmelt. LG Sunny

      Löschen
  4. als ich noch in schwarzer radler, mit hautengem, tiefdekolltiertem schwarzem t-shirt und schwarzen mescalero-boots im alten tresor (im keller der WMF-ruine in mitte) tanzen ging - so 1992 - da hatte ich so eine tasche. in schwarzem lamm-nappa! wozu hat man eine lehre inner lederbude gemacht :-D
    allerdings trug ich das teil immer hinten seitlich.
    seitdem - nie wieder *schüttel* und trend hinoderher - so´n ding passt einfach nicht die bohne zu meinem stil - nichtmal beim wandern!
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht. Aber vielleicht gibt es ja auch folkloristische Bauchtaschen. Ich werd mal die Augen offen halten. LG Sunny

      Löschen
    2. das is lieb - aber ich mag auch das tragegefühl nimmer.... :-D

      Löschen
  5. Ich habe eine Bauchtasche aus dem Outdoorbereich, ja wohl mit Tatze. Und benütze sie zum wandern wenn wir in der Botanik unterwegs sind oder wenn ich mit Hundeline Übungen mache. Weil irgendwo müssen die Kekse und der Schleuderball rein. Ansonsten ziehe ich sie niemals an. Mich erinnert das immer an Dirty Dancing und die Schumakers ...*gg
    Und in unserer Stadt laufen 2, 3 sehr flotte 80s rum die tragen die Dinger auch schon Ewig ...allerdings in Gold und so :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rein orthopädisch sind sie super. Man kann sie nicht überladen. Sie hängt nicht schäps auf der Schulter. Für ältere Damen, ggf. Mit Krücke, perfekt. LG Sunny

      Löschen
  6. So eine hatte ich früher in den 80ern/Anfang 90er. War sehr praktisch mit zwei kleinen Kindern für unterwegs. Momentan kann ich mich nicht mit dem Revival anfreunden. Mal sehen, ob sich das noch ändert. Der Raps ist bei Euch schon ordentlich weit. Herrlich!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Es war wirklicj toll warm. Die Bilder sind vermutlich schon 14 Tage alt. Aber durchaus aktuell. Also wettertechnisch. LG Sunny

      Löschen
  7. Die Gürteltasche ist sehr praktisch, den man hat mit ihr zu jeder Zeit die Hände frei und sieht dabei noch stylish aus.Für mich im Moment mit Krücken, gut zu tragen! ;) Ich habe sie komplett vergessen, danke, dass du mich erinnerst.Ich schaue, ob ich noch eine im Schrank habe!
    Der look dazu sieht auch toll aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe Du bist fündig geworden und hast nun wieder die Hände frei. Wenn auch für die Krücken. Aber ich denke, die wirst Du bald schon gar nicht mehr brauchen. Und dann ist die Gürteltasche auch für Dich nur noch ein modisches Accessoire.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Den Trend habe ich auch schon gesehen, aber finde ihn ehrlich gesagt zwar praktisch aber nicht besonders schick. Vor 30 Jahren gab es diese Taschen schon einmal. Ich hatte eine Jacke über der Tasche und sah dadurch ziemlich schwanger aus.Vor kurzem habe ich aber ein Täschchen entdeckt,das den gleichen Zweck erfüllt aber am Gürtel getragen wird. Werde wohl einmal dazu einen Post machen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sind sie. Die Geschmäcker. Chic ist für mich nie ein Kriterium. Oder zumindest nicht das oberste. Lässig ist hier das Zauberwort. Du hast völlig Recht. In den 90ern habe ich mein Wimmerl geschleppt. Und auch im Urlaub hatte ich sie dabei. Wenn ich mit meinem Sohn zusammen 11 kg gepäck hatte. Da ist vom Flugticket bis zum Kruscht, den man im Sportclub abends braucht, eigentlich alles möglich.
      Ich ziehe den Riemen nicht durch die Schlaufen. Das Wimmerl hält perfekt auf meinen Hüften. Und falls ich wirklich mal eine Jacke brauche, dann trage ich es ganz normal als Tasche über die Schulter. Mit geschlossener Jacke sieht das sicher ulikig aus.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Die Geschichte war die Kurzversion, ich war mit der Tasche um den Bauch und Mantel in einem Unterwäsche laden. Als ich bei den Slips nach einem geeigneten Modell suchte, sagte die Verkäuferin, Unterwäsche für Schwangere liegen dort hinten. Das Gesicht meines damaligen Freundes hättest du einmal sehen müssen ;-))

      Löschen
  9. Ich mag so ein Wimmerl gern - nur nicht im Gesicht, bitte! Anfang der 90er hatte ich auch ein schwarzes aus leder... das fiel mir einmal leider in die Kloschüssel. Daran kann ich mich noch gut erinnern... ;-D Das war im Urlaub. Klar, weil wir so Axl-Rose-mäßige Radlerhosen trugen, Männlein wie Weiblein, musste so ne Bauchtasche halt sein! Ich habe im Moment zwar keine, bin jedoch nicht abgeneigt, aber mir geht's da wie Dir: zu outdoor-mäßig sollte sie nicht sein!
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  10. Ich find Deine Bauchtasche echt super und suche auch grade ganz angestrengt nach so einem Teil. Entweder sind sie zu klobig oder wie Du sagst, so ein Dosenmodell. Wo ist denn Deine her bzw. welche Marke? Kaufe ich doch glatt nach, wenn es die noch gibt.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  11. Tut mir Leid, aber hierzu muß ich mich leider negativ äußern: ich finde so eine Bauchtasche einfach nur hässlich - für mich ein "Mode-No-Go" - furchtbar diese neu-deutsche Ausdrucksweise.

    LG
    Jennifer

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Herbsttrends und Farben 2018

Die Bunte Beauty Days in München 2018

Oktober 2018

Kuschelige Mode für den Herbst

Von der Realität, Blogger-Blasen und heißen Eisen

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK