[Blogparade] Gib diesem Blogger Deine Aufmerksamkeit! - ue30Blogger and friends

Neuer Monat.
Neues Thema.
Und Werbung für interessante Insta-Accounts.

Zuerst waren wir alle Feuer und Flamme. Weil, netzwerken und neue Blogger unterstützen gehört für die ü30Blogger einfach zum Bloggen dazu.

Vielleicht so sehr, wie für andere eine heißbegehrte "Kooperation", die Einladung zu einem "Event mit Flug und allem Pipapo" oder einfach nur "Reichweite", "Zahlen" und "SEO".

Und plötzlich standen wir alle da. Und keiner wusste so recht, was er schreiben sollte. Ich bin selbst gespannt, wie viele Teilnehmer die April Blogparade der ü30Blogger bei diesem Thema haben wird.

Blogs? Totgesagte leben bekanntlich länger. Oder auch nicht. Ich glaube, es haben viele Hobbyblogger in den letzten Jahren das Handtuch geschmissen. Den einen kam einfach das Leben dazwischen, bei den nächsten ist der eigene Blog nicht schnell genug gewachsen und den übernächsten hat die DSGVO einfach das Genick gebrochen.

Alle meine Beiträge um die DSGVO sind hier definitiv die Renner auf dem Blog. Selbst heute, ein Jahr nach ihrem Inkrafttreten, habe ich täglich Aufrufe zu diesem Thema. Wenn ich meine eigenen Zahlen so anschaue, werde ich heute weniger gelesen als in 2016. Und habe auch nur noch die Hälfte an Kommentaren.

Bloggen braucht Zeit. Vor allem, wenn man es im eigentlichen Sinn betreibt. Man schreibt Beiträge. Man kommentiert die Beiträge von anderen und man beantwortet die Kommentare, die man bekommen hat. Wer einen Vollzeitjob hat, macht dann abends sonst eigentlich nicht mehr viel. Es ist ein Hobby. Und Hobbys kosten Zeit. Und obwohl die Blogs in meinem Dunstkreis weniger geworden sind, gucke ich mich heute nicht mehr so viel um "neue" Blogs um, wie ich das zu Beginn, vor fast acht Jahren, gemacht habe.

Neue Leser sind eine schöne Sache. Dem einen kosten die Leser/Follower Geld, dem anderen Zeit. Einem Blog zu folgen, bedeutet für mich ihn auch zu lesen und sich mit der Person dahinter auseinander zu setzten. Zumindest dann, wenn man Fremd-Blogs nicht konsumiert, sonder als Teil des eigenen Hobbys versteht. Das sind zwei völlig unterschiedliche Ansätze, wie das Medium Internet bzw. die "Ausprägung" Blog zur Informationsgewinnung genutzt werden kann.

Also nein. So enttäuschend es es ist, ich habe heute zwar ein Foto, dafür aber keinen neuen Blog für Dich. Da Claudia, die Patin für diese ü30Bloggeraktion, das Thema aber explizit auch auf Instagram-Accounts bzw. VLogger ausgedehnt hat, kann ich Euch heute vielleicht doch die eine oder andere "Neuheit" vorstellen.

Hier ein Fundstück bei Instagram, das ich Euch nicht vorenthalten will.

Die beiden Jungs treffen den Nagel auf den Kopf.
Solche Accounts werden mir hin und wieder eingeblendet. Da ich sie nie like, kommt das sehr selten vor.

Aber Insta weiß, was ich mag. Koalabären? Gehen, nicht nur bei mir, definitiv immer.



Aber auch andere Accounts auf Insta, die Tiere oder ganz allgemein aktuelle Weltwunder oder auch aktuelles Weltgeschehen zeigen, möchte ich Euch nicht vorenthalten.





Und dann gibt es noch einen Haufen Accounts, wo es um Musiker (auch Schauspieler) und vor allem Musik geht. Meistens gibt es Fotos und es wird etwas darüber gepostet, in welchem Rahmen eine Aufnahme entstand (Oscars, Grammy, Party).
Oder man bekommt kurze Auszüge aus (Auto)biografien zu lesen oder kurze Musikschnippsel eingespielt. Ich mag das sehr gern. Da sind tolle Fotos und interessante Facts zu finden.

Zitat auf einer der verlinkten Bio-Seiten
"Music is one of the most powerful things the world has to offer. No matter what race or religion or nationality it has the power to unite us." 
In diesem Sinne, spitzt die Ohren.





Und last, but not least, meine liebsten beiden Musiker-Accounts. Zwei wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Das schöne bei Insta ist, man bekommt viel Input in kurzer Zeit. Die Themengebiete, die hier vertreten sind - und zwar auf engstem Raum - sind quasi unendlich und der Vorrat an neuen Accounts geht einem auch eher nicht aus.

Dabei selektiere ich nach strengen Kriterien. Was mich nervt, fliegt. Und klar. Es ist wesentlich unpersönlicher als ein Blog. Aber wenn man viel Zeit in den Öffentlichen zubringt, ist es ein schöner und informativer Zeitvertreib.

So. Und nun bin ich gespannt, was die anderen Teilnehmer an unserer Aktion zum Thema "neue Blogs" bezusteuern haben.

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma fei gsund
Sunny

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter



Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, es stimmt Blogger sind wohl zurückgegangen oder zurückhaltender geworden. Ich hab auch das Gefühl manche Blogger möchten gar nicht agieren, also netzwerken, andere Blogs lesen und sich austauschen. Jeden Tag ein Post, meist eher unpersönlich und keine Antwort auf Kommentare, selbst wenn eine direkte Frage gestellt wird.
    Das ist auch nicht meine Art zu bloggen. Mir gefällt der Austausch.Und das werde ich auch weiter so halten und wenn dafür aus zeitmangel mal ein Post weniger erscheint. Danke für Deine Instaempfehlungen, die Tiere habens mir ja auch angetan :)
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich halte es einfach für guten Stil mit den Lesern zu interagieren. Wenn ich keine Kommentare beantworten will, dann stelle ich diese Funktion einfach ab. Ich habe ja bereits an anderer Stelle schon mal spekuliert, warum das so sein könnte. Aber letztlich ist es mir auch egal.

      Wenn ich regelmäßig irgendwo kommentiere, und da kommt kein Gegenbesuch.... dann spare ich mir die Zeit. Denn 5-10 min sind es doch immer, wenn man einen Text ganz liest. Und einen ordentlichen Kommentar formiert. Da besuche ich dann lieber Leute, die sich darüber freuen.

      Ja, mein Instaaccount ist sehr tier- und musikerlastig. BG Sunny

      Löschen
  2. Alles, was du gesagt hast, ist wahr!
    Ich muss gestehen, dass ich sehr traurig war über die mangelnde Beteiligung an dieser Aktion. Nicht weil ich Patin bin, aber das mangelnde Interesses an Netzwerken und an anderen Bloggern, die man mit dieser Aktion unterstützen kann! Wie du sagst, es sollte für die ü30Blogger einfach Selbstverständlichkeit sein!
    Ich habe ganz viel Spaß als “Instagrammer” und werde deine vorgestellten Instagram-Account-Tipps auf jeden Fall anschauen!
    Viele liebe Grüße und vielen Dank fürs Mitmachen!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ein paar Interessierte haben sich ja doch gefunden.
      Wenn bei den Instagram-Accounts was für Dich dabei ist, freue ich mich natürlich.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Hallo Sunny, da ich ja noch nie auf Instagram war und mich vermutlich auch nicht anmelde, kann ich gar nicht viel darüber sagen! Es gibt aber sicher tolle Insta-Accounts. Das Foto mit den Koalas ist natürlich allerliebst. Doch nur ein Bärenfoto wär mir einfach zu wenig. Schade, dass das Bloggen scheinbar ausstirbt. Wobei - es gibt ja noch immer tolle Blogs.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Koalas machen einfach gute Laune. Sie sehen selbst immer gut gelaunt aus und freundlich. Ganz anders, als der Gorilla, den der Fotograf wohl gerade bei der Mahlzeit stört.
      Bei den verlinkten Accounts sind grandiose Naturaufnahmen und deren Fotografen verlinkt. Menschen, die Tiere von Netzen befreien, Filme von verletzten Tieren die behandelt werden. Oder von solchen, die wieder in die Wildbahn entlassen werden. Es sind innige Verhältnisse zwischen Mensch und Wildtieren zu sehen. Herzige Elefantenkälber. Streitbare Zebras die ihre Artgenossen gegen Löwen verteidigen.
      Kaum einmal zuvor hatte ich so viel kleine Einblicke in die Welt der "wilden Tiere". Neugierige Viecher, die ihre Schnuten in die Objektive der versteckten Fotografen halten usw. usf. Allein dafür würde sich ein Instaaccount schon rentieren.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Hallo Sunny, auf Insta finde ich auch so manche Tierseiten klasse. Die Koala-Seiten, die du vorgestellt hast werde ich mir gleich mal anschauen.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  5. Die Blogwelt hat sich definitiv verändert und ich lese dort, wo ich noch den Ursprung sehen kann. Reine Kooperationsblogs langweilen mich. Viele Blogs sind, wie Tian richtig schreibt, unpersönlich geworden. Da bin ich dann raus. Insta finde ich nur da gut, wo ich einen Bezug zu den Leuten habe oder etwas interessantes sehe. Das übliche Einerlei finde ich eher langweilig.und man bekommt den Eindruck, man kann nicht mehr vor die Tür gehen, wenn man es nicht allem mitteilt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich bei insta "stressig" finde, sind täglich 20 Instastorries wo am Stück gequatscht wird. Da muss ich dann immer weiter skippen.
      Ich ich denke, wir haben noch genügend auswahl in unseren Leselisten, um uns mit schönen Blogposts die Freitzeit zu versilbern. BG Sunny

      Löschen
  6. Hallo Sunny,
    Insta und Co habe ich nicht und will ich auch nicht! Ich blogge auf alte Weise weiter und lese lieber deine ausführlichen informativen Beiträge! Danke dafür! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele meine Freunde nutzen Insta. Schicken sie halt heute keine Postkarten mehr aus dem Urlaub dafür dann halt mal ein paar Schnappschüsse per Insta. Das finde ich durchaus nett.
      Aber man muss ja nicht jedes "Soicial Media Tool" nutzen, das es gibt. Ich war nie bei Snapchat und auch nie wirklich bei Facebook. Ich nutze kein WhatsApp. Ich schreibe lieber Mails bzw. telefoniere. Zur Not gibts mal ne SMS.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Ich hätte wirklich gern mitgemacht, aber ich habe es just an diesem Wochenende einfach nicht geschafft. Schade eigentlich. Denn ich hätte durchaus ein bis drei empfehlenswerte Blogs auf Lager. Die gehören allerdings nicht in die Rubrik Fashion oder Lifestyle. Definitiv nicht ;-) Interessant sind sie trotzdem. Ich gucke mal ob ich es in der kommenden Wochen hinkriege.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tha veraltet ja nicht. Ich denke Deine Leser würden sich über eine Blogvorstellung freuen. BG Sunny

      Löschen
  8. Ich gestehe ich hätte auch keinen Blog vorschlagen können. Bei wem ich meistens lese kann man an den Kommentaren zurück verfolgen. Die Blogger machen gerne einen Gegenbesuch ;) Allerdings ist mir aufgefallen das ich gar keinem reinen Musikblog folge und Wander-Blog´s echt nur gelegentlich lese. Zu mal die sich alle so ähnlich sind. So nach dem Motto kennste einen, kennste alle. Selbst die Art und Weise der Bilder , bis hin zu den Inhalten ist fast identisch. Die Überlegung, das sie nicht besonders kreativ sind beschreibt es irgendwie. Diese Blog´s sind halt sehr sachlich. Selbst wenn sie eine gute Schreibe haben, was selten der Fall ist. Finde ich solche Blog´s dann doch eher langweilig . Ich lese halt doch lieber Blog´s die eine gute Mischung haben und unerwartet daher kommen
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich folge auch keinen Musikblogs. Ich denke ein Blog ist nicht so das passende Medium, wenns um Musik geht. Ich lese weder germe, wie etwas klingt, noch wie es schmeckt.
      BG Sunny

      Löschen
  9. Gerade Deinen neuen Slogan beim Header gesehen: Feel more, think less. Schön! Versuche ich mir, zu Herzen zu nehmen!

    Neuen Blogs entdecke ich immer wieder mal. Manchmal wird mir die eigene Blog-Hood zu eng, dann schaue ich, was es sonst noch so gibt. Dabei suche ich aber nicht über Suchmaschinen, sondern über kommentieren Bloggerinnen auf Blogs, die ich besuche. So ist es in den letzten Monaten durchaus zur Erwweiterung meiner Leseliste gekommen.

    Instagram ist für mich kein Blog und kein Blog-Ersatz. Dennoch freue ich mich auch dort, auf schöne Accounts zu treffen. Daher: Danke für Deine Empfehlungen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar ist Insta nichts, was sich mit Blogs vergleichen ließe. Es stehen die Bilder im Vordergrund, nicht der Text. Ich habe hier deutlich einen anderen Schwerpunkt, als bei den Blogs, denen ich folge. BG Sunny

      Löschen
  10. Oh, vielleicht sollte ich mich doch mal intensiver mit Instagram befassen. Ansonsten stimme ich Dir absolut zu, zu dem, was Du über Bloggen schreibst. Ich finde es schade, dass mittlerweile so viele das Handtuch geworfen haben und bin daher sehr froh, dass zumindest einige - so wie Du - noch dabei sind. Daher vielen Dank an Dich!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Insta ist in den Öffentlichen ein netter Zeitvertreib. Zu Hause vermeide ich aber es zu nutzen, weil sich ständig aktualisiert und einem förmlich am Handy festhält. Mich freut es auch, dsss Du damals Deinen Blog nicht endgültig gelöscht hast. BG Sunny

      Löschen
  11. Vielleicht kommt es uns auch nur so vor, dass viele mit dem Bloggen aufgehört haben, weil wir im Laufe der Jahre ja auch schon viele Blogs kennengelernt haben. Ich kann mich gut daran erinnern, dass in meiner Anfangszeit, schon innerhalb der ersten 2 Jahre auch viele Bloggerinnen einfach aufgehört haben. Es sind in den letzter Zeit auch einige Ü40 und Ü50 Blogs dazugekommen. Ich bleibe auch nicht überall hängen, weil mir irgendwie die Zeit fehlt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sich mein eigenes Verhalten am PC geändert hat. Ich verbringe viel weniger Zeit mit den Medien als noch vor ein paar Jahren. Zum einen habe ich viel um die Ohren, zum anderen ziehe ich das Leben mit Familie und Freunden vor ;-). An vielen Tagen bin ich daher dann nur kurze Zeit am PC.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[ü30Blogger Blogparade] Thema Lieblingsorte: Karlsruhe

[Tall fashion] Feel free and enjoy! Streetwear im Sommer

Neun Sommerlieblinge - Juni 2019

Effektives Nagelpeeling mit Natron

Morgens Blogbeiträge oder doch die Zeitung lesen? Blog Liebe #7

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Stop to abuse! my blog!!