[BLOGPARADE] Herbstjacken und -mäntel im Fokus - ü30blogger & friends

Werbung - Marken erkennbar (unbeauftragt)

 Trotz des schönen und größtenteils trockenen Wetters, das wir hier im südlichen Oberbayern aktuell haben, braucht man tatsächlich nichts dringender, als eine warme Herbstjacke bzw. einen Herbstmantel. Die Dächer sind weiß, und die Temperatur liegt morgens meist ganz knapp über Null. Der ideale Zeitpunkt also für unsere aktuelle ü30Blogger Monatsaktion: Herbstmäntel oder Herbstjacken im Fokus.

Da muss dann auch tatsächlich ein Schal um den Hals oder sogar eine Mütze auf den Kopf. Bisher habe ich noch keine Strumpfhose getragen. Das liegt aber auch daran, dass ich aktuell alles andere als regelmäßig mit den Öffentlichen fahre und das Haus eigentlich nur zum Sport, für den Einkauf und  für Verwandten-, Arzt oder Werkstadtbesuche verlasse. 

Vielleicht setze bzw. setze ich deswegen die letzten vier Übergangszeiten verstärkt auf  meinen karierten Übergangsmantel. Vielleicht aber auch, weil in den letzten beiden Jahren nicht mehr so große Temperaturunterschiede gab. All die Jahre davor habe ich immer zwischen Daune und leichtem Trench geswitcht.  Einen Übergang gab es gefühlt nicht.

Trend Karo - Herbstmantel mit Zoe Lu

Trend Karo - Herbstmantel mit Zoe Lu

Karomantel und Karoshaket sind also auch diesen Herbst sehr viel im Einsatz. Der Karomantel lässt sich toll kombinieren und das Shaket übernimmt den Außendienst, wenn ich keine Tasche dabei habe. Einkauf, Fitness und die leider sehr häufigen Besuche in der Autowerkstatt. Aber davon an anderer Stelle ein bisschen mehr.

Trend Karo - Herbstjacke mit Zebratuch

Trend Karo - Herbstmantel mit Zoe Lu

Unter meinen momentanen Lebensumständen geht mir die sonst eher zwingende Kapuze an der Jacke gar nicht ab, da ich, wie gesagt, super selten auf zugigen Bahnsteigen auf verspätete Züge warten muss. Und wenn es regnet schaffe ich es problemlos zum Auto, in dessen Kofferraum zur Not auch mehrere Schirme liegen, ohne Funktionsfasern oder imprägnierter Winterdaune.

Die Fotos vom Shaket habt Ihr schon gesehen, die habe ich bereits im Frühjahr verbloggt. Den Mantel kennt Ihr natürlich auch schon, er war bereits mehrfach hier auf dem Blog zu sehen und auch im Fokus einer Karo-Blogparade von Claudia Happy Face.

Hier kommen jetzt noch ein paar Details zu den beiden Kleidungsstücken.

Trend Karo - Herbstmantel mit Zoe Lu

Karomantel

Der Mantel hat auf den zweiten Blick keinen zu klassischen Schnitt mit kantigem Kragen, Taillierung und Taschenklappen. Ich freu mich immer über den weichfallenden Schalkragen mit der Metallperlenkette am Kantenabschluss und über die gerade eingesetzten Eingrifftaschen, die die Figur um die Hüfte positiv strecken. Die Länge ist für große Frauen perfekt und endet ganz knapp über dem Knie.

Trend Karo - Herbstjacke mit Zebratuch


Shaket

Das Shaket ist schön oversized und wie ein Herrenhemd geschnitten. Innen hat es ganz leichtes Steppfutter, sodass die Jacke schön warm ist. Optimal sind die beiden großen Brusttaschen, z.B. für die notwenige Maske – zumindest , wenn man nicht wirklich viel Busen zu bieten hat – schön die schräg gesetzten, tiefen Eingrifftaschen um die Hände und Schlüssel reinzustecken.

So, und nun gehe ich gucken, was den anderen Blogparaden Teilnehmer*innen zum Thema Herbstjacke bzw. Herbstmantel eingefallen ist.

Kommt mir gut durch den letzten Oktobersonntag, vergesst nicht die Uhren zurückzustellen und genießt den Feiertag  morgen – sofern der Montag bei Euch auch frei ist.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare

  1. Das sind wirklich genau Deine Herbst-Winter-Teile! Karo passt super zu Dir in jeder Form. Da kommt Deine Größe mal richtig zum Tragen und die Zoe-Lus auch.
    Ich trage seit Jahren einen dunkelbraunen leichten und leicht gefütterten Mantel aus einem Poly-Material. Aber ohne Stepp. Diesen möchte ich so gern mal ersetzen, weil er schon an den Ärmeln und vorne etwas aufgescheuert ist. Aber ohne Stepp gibts praktisch nichts in dieser Art - auch schon seit ein paar Saisons. Also wird er dieses Jahr auch wieder getragen. Wenigstens das Braun ist wieder en vogue... :-)
    Schönes langes, bayrisches Wochenende wünscht Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gefühlt ist Braun doch in jedem Herbst eine "angesagte" Farbe. Schade, dass Du die Steppmäntel nicht magst, es ist immer doof, wenn man etwas bestimmtes sucht und es einfach nicht angeboten wird. Das Material, die Verarbeitung, wie von Dir beschrieben ist sicher leichter im Outdoorbereich zu finden, aber das ist jetzt nicht der Stil, in dem ich mir Dich vorstelle.
      Ich vermute "Dein Mantel" soll einfarbig sein?
      BG Sunny

      Löschen
  2. Oh ja Karo schwer angesagt, auch bei Dir! Steht Dir einfach hervorragend. Ich trage ja solange es geht keine dicke warme Jacke. Aber es war morgens tatsächlich auch schon richtig kalt.
    Der Karomantel mit Rosa kombiniert finde ich toll, steht Dir so gut. 😊
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich liebe meinen "Bademantel". Kannst Du Dich noch an den hellblauen Frotteemantel erinnern, den wir bei Euch in Mannheim gesehen haben. Der hatte den selben Schnitt. :-)
      Wenn Dich nicht friert, brauchst Du ja auch keine warme Jacke. Ich bin doch so ein alter Frostköttel. Lieber ist mir zu warm, als zu kalt.
      Es ist ein sehr heller Fliederton (was ist los mit Deiner Grafikkarte am Tablet, Tina ;-)), und ja. Ich mag den schon ewig. Ich hoffe Du hattest auch einen tollen Sonntag. Habt Ihr morgen auch frei?
      BG Sunny

      Löschen
  3. Stimmt dieses Jahr habe ich seid langem mal wieder Jacken und Mäntel gemischt an der Garderobe hängen. Gewöhnlich nur warm oder kalt. Hier ist es aktuell so wechselhaft wie lange nicht mehr.
    Dein Karomantel gefällt mir extrem gut :)) Steht Dir ausgezeichnet. Und zum Karohemd brauche ich nichts zu sagen.... meines ist hellcreme, beige , braun ...ich liebe es ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hellcreme, beige, braun. Steht Dir zu Deinen schönen blonden Haaren und der hellen Haut sicher sehr gut.
      Ja. Das Wetter ist aktuell wieder eher so, wie ich es aus Kindheit und Jugend in Erinnerung habe. Mal sehen, ob das auch in den nächsten Jahren noch so bleibt.
      BG Sunny

      Löschen
  4. So ändern sich die Bedürfnisse ... Bei mir sind Herbstjacken tagsüber im Einsatz, abends draußen schon leichte Mütze und Winterjacke.

    Deinen Karomantel finde ich sehr schön - und schön wandelbar.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man zwischendrin zu Hause ist und ich sich entsprechend eine andere Jacke schnappen kann, ist das tatsächlich eine feine Sache. Sonst war ich ja doch immer von 7 bis 18 Uhr unterwegs. Und da ist IMMER eine ganze Bandbreite an "Wetter" und "Temperatur" möglich.
      Ich hoffe, Du hattest auch einen schönen Sonntag?
      BG Sunny

      Löschen
  5. Der graue Karomantel gefällt mir super. Sehr hübsch zusammen mit den Accessoires in Flieder. Das Shaket ist jetzt nicht so mein Fall. Dafür wäre ich wohl zu klein.

    Mit dem Übergang geht es mir ähnlich. Die wenigen Tage, an denen man wirklich eine Übergangsjacke braucht, sind auch bei uns im Norden eher selten.


    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vermutlich recht, so ein "dickes" Hemd in Übergröße und Überlänge würde Dich als kleine Person sicher unnötig stauchen. Ich habe diese Hemden in den 80ern geliebt und in dieser Zeit sehr viel Herrenkleidung getragen. Bei dieser Jacke gibt es zusätzlich ein leichtes, gestepptes Futter und Seitentaschen.
      Außerdem ist es so lässig, dass niemand auch nur für 3 Sek "elegant" denkt. Elegant ist mal ganz nett. Aber Elegant lässt ich nicht mit dem auf einem Pferd/auf einem Motorrad durch die Prärie düsen Gedanken in Einklang bringen. Das ist es wohl, was meine "innere Freiheit" am besten beschreibt. Naturbelassene Weite, Schnelligkeit, Kraft und dann der Sonnenuntergang. ;-)
      BG Sunny

      Löschen
  6. Liebe Sunny,
    ich finde deinen Karomantel sehr schön und vielseitig einsetzbar. Shakets sind nicht so meins, ohne dass es dafür einen besonderen Grund gibt. Dir steht sie, ich sehe mich darin nicht. Aber Herbstjacken finde ich definitv wichtig und richtig- denn es ist kalt, aber in einer Daune würde mir jetzt noch zu warm und ich baue gerne Wärme zum Winter auf. Aber du hast Recht: Im letzten Winter kam die Daune selten zum Einsatz, es war schlicht warm. Glaubt man allerdings den Vorhersagen, soll es in diesem Winter komplett anders sein.
    Auf diese Blogparade freue ich mich übrigens riesig...
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum freust Du Dich gerade auf diese Blogparade? Ich bin auch auf den kommenden Winter gespannt. Mal sehen, diese Gerüchte vom Superwinter habe ich auch schon gehört. :-)))
      Aber heuer haben wir einen Schnee-Schaufel-Dienst engagiert. Dass war schon ziemlich stressig im letzten Winter. Die Pendelei von Rudi zu meinem Pa, dass auch ja um 7 Uhr der Fußweg geräumt ist, die Einfahrt frei ist. Mein Vater soll mit seinen 84 keinen Schnee mehr schaufeln, Anstrengung in der Kälte vermeiden. Wenn man ihn da nicht aktiv bremst, kann man sich den Mund fusselig reden.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Der Karomantel ist klasse und auch das Shaket steht dir phänomenal. Ich schleppe gerade eine Bomberjacke zu Tode, die mir kürzlich zugelaufen ist. Bisher reicht das aus, abends kommt ein Schal dazu. Winterjacken sind alle noch im Sommerquartier. Da dürfe sie auch gern noch eine ganze Weile bleiben. An Kälte und womöglich Schnee mag ich noch gar nicht denken.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo muss man sich aufhalten, damit einem Bomberjacken zulaufen? Vermutlich in der Hamburger Innenstadt.... :-)
      Schnee mag ich schon. Vor allem in Kombination mit blauem Himmel und Frost. Er lässt die Welt in unschuldigem Weiß erstrahlen. Ein Erstarren. Ein Innehalten. Den Kopf frei und das Herz leicht.
      BG Sunny

      Löschen
  8. Die Looks find ich echt super. Super schöner Karomantel und das Shacket ist toll!
    Genau die richtige Lieblingsteile für dieses Wetter. Bei uns ist es morgens und am frühen Abend bereits ein bisschen kalt geworden. Da geht ohne Jacke nichts mehr.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Bei Temperaturen knapp über Null geht ohne Jacke nichts mehr. Aber ich trage auch im Hochsommer nachts Jacke. Wir haben hier dann auch oft kaum mehr als 12 Grad, so nah am Feld.
      Gut, dass Du mich erinnerst, ich muss gleich mal am Dienstag wegen einem Reifelwechseltermin anrufen.
      BG Sunny

      Löschen
  9. :-) Liebe Sunny,
    Dein Karo-Mantel gefällt mir sehr! Ich habe in den letzten Tagen einige Modelle gesehen und mag diese Schwarz-Weiss-Kombi mehr und mehr. Da setzten Deine Taschen und andere Accessoires tolle Kontraste. Trotz des Musters ist er irgendwie "neutral" und - für mein Empfinden - leichter zu kombinieren als das rot-schwarze Shaket.
    Schönen Start in den November und liebe Grüße,
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. "Eigentlich" ist eine Karo ja wirklich sehr dominant. Aber in Schwarz/Weiß funktioniert es tatsächlich wie ein neutrales Basic. Ich bin auch immer wieder überrascht. Denn der Mantel macht tatsächlich was her und funktioniert mit allen Hosen und Schuhen.
      Das Shaket trage ich zum Einkauf, zum Friedhof oder für kurz mal raus. Und in 97% der Fälle trage ich Jeans und Turnschuh. Dazu passt das Shaket wie Faust aufs Auge.
      BG Sunny

      Löschen
  10. der mantel ist wirklich extrem schick - und ein kombiwunder. schlangenprint und karo gefällt mir besonders gut :-D
    die holzfällerjoppe kannst echt nur du tragen - du hast die passende figur und die attitüde!
    rock´n roll!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny, Der grau-weiss-schwarz karierte Mantel passt eigentlich überall dazu und steht Dir auch sehr gut. Der Karo-Mantel ist herbstlich farbenfroh und ist sicher auch ein feiner Wegbegleiter. Und wenn´s ganz kalt wird haben wir ja unsere Daunen.....
      alles Liebe und eine gute Zeit
      Gerda

      Löschen
    2. @Beate: Ja das schwarz/rote Ding ist wirklich wie eine Holzfällerjacke. Man fühlt sich darin, als könnte man Bäume ausreißen. Und zudem eine Zeitreise-Umhang. Ich komm mir darin keinen Tag älter als 16 vor. Ruck-zuck-Zahnluck.
      @Gerda Stimmt mit dem Rot-Schwarzen-Teil geht man so schnell nicht verloren. Auch in der dicksten Herbstsuppe.
      BG Sunny

      Löschen
  11. Der Karomantel ist ein Hit, liebe Sunny! Steht Dir unheimlich gut und sieht lässig und doch elegant aus. Den würde ich sofort auch tragen :-) Das Shaket sieht bei Dir auch Klasse aus! Für mich wäre das eher weniger, denn Herrenhemden muss ich ohnehin oft genug tragen :-))
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass er Dir gefällt. Könnte ich mir an Dir durchaus auch gut vorstellen. Schon klar, dass man seinen Sinn für Mode nicht unbedingt in der robusten Herrenecke ausleben mag, wenn man auf elegante Damenkleidung steht.
      In der wiederum komme ich mir total verkleidet vor. In klassisch, femininer Kleidung komme ich mir vor wie meine Mutter.
      BG Sunny

      Löschen
  12. Ich bin auch ein Fan vom Karomantel - und wie Du ihn gestylt hast. Mag ich total. Das Karoshacket steht Dir super - für mich wär's nix, dabei hab ich schon einige dieser Dinger anprobiert. Ich finde die nämlich ganz cool, nur stehen sie mir echt überhaupt nicht, liegt vermutlich am Schnitt, trägt bei mir irgendwie abartig auf :-D
    Den "Übergang" finde ich nach wie vor jedes Jahr herausfordernd. Aber den Zwiebel-Look hab ich inzwischen perfektioniert, da wir in der Arbeit ja ständig lüften müssen (als ob es was nützt... :-))). An frischer Luft mangelt es jedenfalls nicht :-D
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nicht nur der Himmel weint

[Fun-food-fashion]: Rückblick auf den September 2021

[Tall fashion] Herbsttrends 2021- weiße Turnschuhe, dunkler Denim und helles Lila

[Tall fashion] Herbsttrends 2021 - Fury Bags, Chain-Ketten und Gehröcke

[BLOGPARADE] Adventsrituale - ü30Blogger and friends

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!