[Food] Dezember 2022: Filet in Orangensauce

 Heute möchte ich mit Euch ein besonders leckeres Rezept teilen, das schon viele Jahre in meiner Sammlung schlummert. Ich habe es bestimmt 20 Jahre schon nicht mehr zubereitet. Aber am Silvesterabend war es dann soweit. Aber meine Erinnerung hat mich nicht getäuscht. Das Filet im Rohr wird ganz zart und die leichte, fruchtig-scharfe Sauce ist ein wahrer Gaumenschmaus.

Vielleicht ist das ja auch etwas, was bei Euch an diesem Sonntag auf den Tisch kommen könnte. Die meisten Sachen hat man zu Hause bzw. lassen sie sich ganz leicht beim Wochenendeinkauf besorgen.

Filet in Orangensauce mit Speckbohnen und Kroketten

Vorbereitung

Ihr braucht
  • Butterschmalz
  • eine Pfanne
  • eine ofenfeste Form und Alufolie zum Abdecken und
  • einen Schneebesen.
  •  500 g Strang Schweinefilet "gehäutet".
  • 1 kleine Bio-Limette Schale abraspeln und dann auspressen. Saft und die geriebene Schale mischen. Das reicht für ca. 3 Mal. Also 2 Portionen als Eiswürfel einfrieren.

  • 25 g Butter in kleine Würfel schneiden und z.B. auf einem Unterteller in den Gefrierschrank stellen. Das brauchen wir ganz zum Schluss, um die Sauce zu "montieren".  Sie kann damit ohne Mehl gebunden werden.
 

Gewürzmischung

1 TL Ingwer
1/4 TL Zimt, Piment, Nelke
1/2 TL Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
 

Saucenbasis

100 ml "starke" Brühe (z.B. Suppenwürfel, Fond)
400 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
3 EL brauner Zucker
2 EL Orangenlikör oder 1 EL Wiskey
 
2-3 EL extrascharfer Senf
 

Zubereitung

Das Fleisch

  1. Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen
  2. in die Bratreine ein paar Flocken Butterschmalz legen
  3. Schweinefilet dick mit ca 2/3 der "Gewürzmischung" einreiben und in Butterschmalz in der Pfanne kräftig von allen Seiten anbraten.
  4. Schweinefilet in die ofenfeste Form legen und diese dann mit Alufolie (oder Deckel) abdecken.
  5. 25 min auf mittlerer Schiene fertig garen.

Die Sauce

  1. Zwischenzeitlich den Bratensaft in der Pfanne mit der Saucenbasis aufgießen und dann ordentlich einkochen lassen.
  2. Mit der Gewürzmischung nachwürzen, Limettenmischung und Senf zugeben.
  3. 5 min bevor das Fleisch im Rohr fertig ist, die Sauce zurückschalten. Wenn sie nicht mehr kocht, die gefrorene Butterwürfel mit einem Schneebesen unterrühren und somit binden. Das nennt man "montieren" habe ich gelernt.

Fertig. Kinderleicht und super lecker.

Die Sauce haben wir in eine Sauciere gefüllt und das Fleisch in Scheiben aufgeschnitten und auf einer Platte angerichtet. Dazu gab es bei uns Kroketten aus der Heißluftfriteuse und Speckbohnen aus der Pfanne. Ich denke Kartoffeln oder Reis passen ebenfalls gut. Beim Gemüse bin ich mir nicht ganz sicher, da kenn ich mich nicht wirklich aus.
 

Wäre das Rezept auch was für Euch? Könntet Ihr Euch vorstellen es nachzukochen? Welche Beilage, welches Gemüse würdet Ihr dazu reichen?

Kommt mir gut ins und durchs Wochenende, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny
 

Kommentare

  1. Klingt lecker! Ich würde Vichymöhren dazu machen, die werden in Butter gedünstet.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh. Jeh. Karotten. Gedünstet..... Ob die dazu passen würden, ich vertraue Deinem Urteil.
      Freut mich aber natürlich, dass Du die Sauce mögen würdest.
      BG Sunny

      Löschen
  2. keine toten schweine in diesem haus..... aus gesundheitlichen gründen. aber die sosse passt vll. auch zu was anderem :-D
    xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt. Die Sauce ist ja im Prinzip nicht abhängig von einer rleischlichen Zutat.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Dass ein wahrer Gaumenschmaus war, kann ich mir schon durch die Fotos sehr gut vorstellen! Besonderes Augenmerk habe ich auf die Sauce gelegt – die bei diesem Rezept sehr wichtig ist. Brauner Zucker und Orangenlikör (oder Whisky) ergeben mit Sicherheit eine leckere Kombination! Ich kann mit mehreren Gemüseoptionen variieren, wie Erbsen, Pilzen, Rotkohl, Brokkoli, usw.
    Danke für das Rezept

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben es zwei Mal gemacht in den letzten Wochen. Einmal mit Orangenlikör und einmal mit Whisky. Ich bin nicht so der Gemüsefan. Ich mag es maximal wenn es gebraten und in einer wirklich scharfe Sauce veredelt wurde. Deshalb bin ich unsicher, welches Gemüse im Eigengeschmack mit den Orangen harmonieren würde. Bitte lasst es mich wissen, dann trage ich es hier nach.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Das könnte uns auch gefallen. Daher werde ich es bei Gelegenheit wirklich mal nachkochen. Eigentlich bin ich kein Fan von Kroketten, aber hierzu passen sie echt prima. Alternativ würde ich einfach Salzkartoffeln oder Reis dazu machen. Speckbohnen mag ich sehr, könnte mir aber auch Honig-Karotten gut dazu vorstellen. Danke für das Rezept :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kartoffeln und Reis sind sicher auch eine gute Beilage. Es würde mich freuen, wenn Du hier hinterlässt, mit was Du es kombiniert hast und wie es Euch geschmeckt hat.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Oh ja, meine Vorstellung ist gerade übermotiviert.
    Danke für die tolle Idee.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heißt? Dir läuft das Wasser im Mund zusammen. Lass es mich bitte wissen, wenn die Saucenidee bei Dir auf den Tisch kam.
      BG Sunny

      Löschen
  6. Ah das sieht lecker aus und klingt toll. Ich mag Alkohol im Essen. 🤭 Ich würde Kartoffelgratin dazu machen, und die Möhrche. von Ines. 😁
    Danke für das tolle Rezept.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kartoffelgratin mag ich auch gern. Da das aber für sich schon "cremig" ist, mache ich es eher zu saucemlosen Fleisch.
      Lass es mich wissen, wenn Dus getestet und vor allem, was Du dazu gemacht hast.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Hier auch keine toten Schweine, aber der Teller sieht trotzdem so lecker aus! Also, weniger der Teller, sondern das, was drauf ist :-DDDD Mmmm!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist Du aus Prinzip kein Schwein, oder nur nicht jedes? Oder wegen der "Gesundheit"? Lecker wars auf alle Fälle.
      BG Sunny

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

[Reloaded] Goldene Hochzeit

Nicht nur der Himmel weint

[Tall Fashion] Alba Moda Schlangenprint-Shirt & Phantastische Tierwesen (Teil 3)

[Reloaded] Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

[Tall Fashion] Das Trend Teil 2022 - der Tennis-Pullunder

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!