Back in time #3

Dieser werbefreie Artikel erschien zuerst auf Sunnys side of life.

Während wir uns am Donnerstag hier auf dem Blog über Fashion Nerds und Fashion Victims unterhalten haben, gibt es hier und heute die 3. Ausgabe der "Reihe Back in time". Falls jemand von Euch die Teile 1 und 2 verpasst hat, ich werde diese am Ende des Beitrags nochmal für Euch verlinken.


Wir starten heute mit dem Jahr 1993. Im Herbst habe zu Arbeiten begonnen und mir zeitgleich einen Maschinenbaustudenten angelacht...  Die Fotos sind beim Anordnen leider zeitlich etwas durcheinander geraten. Die rechten drei wurden im Juni 1993 aufgenommen, als meine längste und beste Schulfreundin heiratete. Ich war Trauzeugin. Und zwar mit gruseliger, frischer Dauerwelle (übrigens die letzte... und das wird auch so bleiben). Bob Marleys Mütze war ein Scheiß dagegen.

Die Fotos auf der Bank sind im Hyde Park ( 9/10 1993) entstanden, ebenso wie das ganz linke Foto. Ich war mit meiner Freundin B. in London. Vormittags Sonne. Nachmittags Regen.

Kurz davor war ich mit meinem Freund, meiner Freundin U. und deren Freund beim Inselhüpfen in der Ägäis. Das Foto am Brunnenrand wurde auf der griechischen Pirateninsel Delos aufgenommen.

Weiter geht es mit Bildern aus 1994 und 195. Ganz links ich als Katze, mittig meine Freundin A. als Mönch und rechts meine Freundin B. als Maus. Ohne weiße Socken ging früher scheinbar gar nichts... oder kommt mir das nur so vor? Wir hatten uns grade für den Faschingsball hergerichtet und waren kurz davor, uns auf den Weg zu machen.

Die beiden Fotos oben in der Mitte wurden gemacht, als ich 6/7 1994 mit meiner Freundin A. auf Korfu gewesen bin. Meine Vorliebe für lange, weite, flattrige Blusen und Hemden... und Swatch Uhren sind da ganz gut dokumentiert.
Die Fotos vor der Holzwand wurden bei meinen Eltern im Keller aufgenommen, wo wir Silvester 1994/95 mit Freunden gefeiert haben.

Das Schmollbild mittig wurde 1995 im 06 1995 gemacht, als ich mit meiner Freundin B. wieder auf Korfu gewesen bin. Das "schwangerige" Foto (Oktober 1995) wurde irgendwo in den USA aufgenommen.

Nachfolgende Bilder sind aus dem Jahr 1996. Links seht Ihr den Essbereich im Wohnzimmer meiner ersten Wohnung. Die Stühle gibt es nach wie vor. Die Lampe auch. Der Tisch wurde im Arbeitszimmer meines Sohns "verbaut". Unser Lebensstandard war zu diesem Zeitpunkt bereits auf 1 m gestiegen, die unteren Regalbretter waren vor ihm einfach nicht mehr sicher. Ganz oben die Whiskeysammlung von meinem Mann. Drunter Bürokram und dann das Wichtigeste: Musik - Musik - Musik.


Das Foto unten in der Mitte (3 Monate, im Leuchtturmanzug) ist auf dem Geburtstag einer zwischenzeitlich leider verstorbenen Freundin (S. R.I.P.) gemacht worden. Die übrigen zeigen mich mit reichlich Babypfunden auf der Taufe meines Sohnes L. Ich habe während der Schwangerschaft 40!! kg zugenommen (incl. Kind und Wasser). Meine Füße waren so füllig, dass mir sogar mal Pumps gepasst haben. Das bedeutet sie "steckten" am Fuß fest und ich konnte damit laufen, ohne sie zu verlieren. Ein zweifelhafter Vorteil.

Auf dem kleinen Foto in der Mitte ist außer meinen Eltern auch noch mein 10 Jahre jüngeres Firmpatenkind mit drauf. Die Süße hat gestern mit uns ihre Hochzeit gefeiert.
Was gibts zu den Bildern sonst noch zu sagen? Bob mit Pony steht mir nicht.... und ein Kostüm irgendwie auch nicht. Halloooo. Ich bin auf diesen Bildern 27!!! und sehe aus wie meine eigene Großmutter.

Teil1: Sunny 1981 - 1986
Teil2: Sunny 1987 - 1992
Teil3: Sunny 1993 - 1996



Kommt mir gut durch den Sonntag, vergesst mir die ü30 Blogger Aktion "goldener Oktober" nicht, die startet morgen auf folgenden Blogs:




Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Jetzt hab ich kommentiert und dann auf den falschen Knopf gedrückt... tttzz
    Wieder ein toller Rückblick, ich bin immer wieder begeistert, wie du dich auch an die Geschichten rings herum erinnerst. Irgendwie existieren soviele Bilder von mir nicht. Aber im Gegenteil zu jetzt immerhin welche. Lach!
    Toller Moderückblick und auch Einblick.
    Liebe Grüße Jacky, die auch eine Swatch-Uhr-Sammlung hat. lach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abmelden? Das ist mir auch schon passiert. Ich hätte mir ein Monogramm in den Hintern beißen können. Hehe.
      Mein Gedächtnis für Details ist wohl überdurchschnittlich gut und auch langfristig. Nicht nur im Privaten. Mir Details zu Kleidern zu merken ist leicht. Alle diese Bilder sind mit Erinnerungen an Personen, Situationen und Gefühlszustände geknüpft. Ich mag meine Kleider. Stücke die mich in wichtigen Situationen begrleitet haben ganz besonders. LG Sunny

      Löschen
  2. Ahh ich bin großer Fan Deiner Rückblicke und dieser Fotos. Ich erkenne mich modisch irgendwie wieder. Ich muss echt mal nach alten Fotos schauen. Ich weiss nur, dass es mir auch so ging als junge Mama. Ich hatte Mode an, die sah aus als wär ich viel älter. Wieso war das so?
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Wahrscheinlich ist das so, weil wir dachten man würde von uns erwarten wir wären jetzt - auf den Schlag - mega erwachsen. Und wahrscheinlich versucht man sich mit der "gestandenen" Kleidung für die Herausforderungen der großen Verantwortung zu pushen.
      Ich fand mich schick, so ist das nicht. Vielleicht gab es aber auch nichts anderes. Und weil wir "alle" so rumliefen, war das halt normal. LG Sunny

      Löschen
  3. Hach Sunny, da sind so süße Fotos dabei! Du schmollend oder als Katze <3
    Uff, diese Bilder habe ich auch, wo ich angezogen bin, wie schon für 50 Jahre später. Das war so eine Phase zwischen 25 und 30 bei mir.

    Schönen Sonntag, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich da jetzt lese, liegt es vielleicht doch nicht an der "frühen" Mutterschaft, wo man mit Kleidung versucht hat "verantwortungsvoll" zu wirken. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe bist Du zwischen 25 und 30 NICHT Mutter geworden... *grübel*
      Freut mich, dass Dir meine Auswahl gefällt.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Du erinnerst dich richtig! Aber ich kann mich daran erinnern das ich mich in diesem Alter sehr erwachsen fühlte, und das mit Kleidung wohl auch zeigen wollte :)

      Löschen
  4. Eine wunderbare Gelegenheit, wieder einmal feststellen zu können,dass die Mode sich wiederholt!Herrliche Bilder!
    LG und noch einen schönen Sonntag!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ich hoffe Du hattest ebenfalls einen tollen Sonntag.
      Ja. Die Mode wiederholt sich. Auch bei mir nicht das erste mal. Vieles scheint immer mal wieder aufzukochen...
      LG Sunny

      Löschen
  5. Diese Kostüm-Phase hatten wir wohl alle mal, glaube ich. Bei mir kam sie gleich nach dem Studium. Ich habe mich für eine Volontärstelle im dunkelblauen Kostüm mit Pumps vorgestellt. Hingefahren im Mercedes SLK meines Freundes. Herrje, hatte ich einen Knall. Immerhin habe ich den Job trotzdem bekommen *grins* Das trotzdem ist übrigens ein Originalzitat meines damaligen Chefredakteurs.
    Deine Rückblicke sind toll. Ich glaube, so viele Fotos von mir lassen sich gar nicht mehr auftreiben. Und wenn, dann in irgendwelchen Alben von Ex-Freunden ;-) Vielleicht sollte ich da mal nachfragen. Denn die Serie finde ich wie gesagt einfach großartig!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das spricht für die, die nicht so oft umziehen. Ich habe meine Bilder einfach daheim gelassen. Und als ich wieder kam, waren sie noch da. Und wenn ich sie nicht wegwerfe, dann bleiben sie das auch.
      Auch bei Dir würde ich mich sehr über einen Rückblick freuen. LG Sunny

      Löschen
  6. Wieder sehr schön gerückblickt liebe Sunny. Die Kostümphase hatte ich auch, aber nur kurz. Hab mir selbst keins gekauft, sondern eins von meiner Oma aus den 40er Jahren angezogen. Das war mega cool, bis mir der Rock zu klein wurde.

    Vielleicht sollte ich auch mal wieder in alten Alben graben.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das von meiner Oma hätte ich auch getragen. Auch die Sachen von meiner Mam. Aber beide waren wesentlich kleiner und nur kleiner.... und hatten eine ganz andere Figur.
      Ich glaube mehr als 4 Kostüme gabs/gibts hier nicht. Und ich glaube das wird sich auch nicht mehr ändern.
      Ich würde mich auch bei Dir über einen Rückblick sehr freuen. LG Sunny

      Löschen
  7. 40 Kilo????????? Damit bist Du die erste, von der ich in dieser Klasse höre! Auf 33 hab' ich's ja auch gebracht und lag damit im Allgemeinen bei Zunahmevergleichen an der Spitze. Ja, das Wasser war fies. Konnte man so "schön" von links nach rechts schieben und die Haut hat gespannt wie verrückt. Doof, das. Aber die Kinder waren diese Leidenszeit allemal wert! :)
    Stimmt, Kostüm steht Dir nicht - und die Frisur auch nicht. Ich mag Dich nach wie vor mit locker-lässiger Frisur und locker-lässiger Kleidung am liebsten leiden. Und nicht zu vergessen mit Strahle-Lachen! Ganz egal, in welchem Alter!
    Toller Rückblick!
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp. Ich hatte 72 kg bevor ich schwanger wurde. Und einen sehr "unruhigen" Lebenswandel. Viel ausgehen, viel rauchen, wenig-sehr wenig schlafen. Selten essen.
      Und das hat sich dann schlagartig geändert.
      Kein Kneipen, kein Zechen, kein Durchtanzen, kein Rauchen. Vernünftig essen. Und Bääääng.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Liebe Sunny,
    wie wunderbar diese Zeitreise in die 80 er und 90 er Jahre und wie unglaublich viele Parallelen habe ich entdeckt.
    Angefangen vom Strickzeug über die Swatch Uhren und Kostüme bis hin zu den Wassereinlagerungen im Jahr 96...
    Vielen Dank, dass Du diese Bilder mit uns teilst.
    Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte. Gern geschehen. Und vor allem freut es mich. Dass ich mit meinen Eindrücken nicht ganz so alein bin, auf weiter Flur. LG Sunny

      Löschen
  9. Klasse,dass Du die Serie fortsetzt Sunny. Ich guck so gerne Albumbilder an.
    Dauerwelle und Kostüm brauchst Du wirklich nicht. Mir gefällt Dein heutiger Business-Look und die Frisur, die Du jetzt hast Klassen besser.
    Bundfaltenhosen und reingesteckte weite Blusen trug ich auch und darauf kann ich heute ganz gut verzichten. Weiße Socken trug mein Mann, immer und zu allen Gelegenheiten. Mich schauderts, wenn ich dran denke :-).
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch das, mit den weißen Socken oder? Wie sind wir bloß auf soche Ideen gekommen? LG sunny

      Löschen
  10. puh! das kostüm hätte wohl aus jeder eine grossmutter gemacht zusammen mit den schuhen und der frise ;-)
    und gut dass du den dauerwellen abgeschworen hast! nichtsdestotrotz - deine schönheit ist durch nix zu versauen!
    alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Kompliment. Herzlichen Dank.
      Es ist schon manchmal komisch, was einen so reitet. Ich glaube wirklich und allen Ernstes, dass wir uns damit vor 20 Jahren richtig schön fanden. Ich meine, warum zum Henker hätte ich sonst so etwas tragen sollen?
      LG Sunny

      Löschen
  11. Ich glaube solche Fotos hat jeder von sich. Ich habe auch eines in Kostüm wo ich aussehe wie meine eigenen Oma. Ich weiß gar nicht ob das noch existiert, oder ob ich das vor Schreck vernichtet habe.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Deine Rückblicke sind klasse. Danke für die Lacher dabei. In der Zeit habe ich manchmal im Büro auch wie meine Oma ausgesehen und Kostüme getragen. Kurzer Rock, lange Weste, langer Blazer ...
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  13. Auch der 3. Teil ist toll. Ich beneide Dich ja, dass Du noch so viele alte Fotos hast :-). Die Phase mit den Erwachsenen-seriös wirkenden Klamotten kenne ich auch. Die hatte ich in den 20igern bei einem ersten verantwortungsvollen Job. Auf Arbeit war das auch angebracht, aber ich bin so dann sogar zur Disco gegangen.. das ist mir heute noch peinlich ;-)

    Das Foto mit Deinem Baby ist ja echt süß und Du siehst da auch noch so wahnsinnig jung aus.

    Liebe Grüße
    Bianca



    AntwortenLöschen
  14. MUAHAHAHAAA... die Dauerwellen! Au weia, da werden auch bei mir Erinnerungen wach. ;) Und London! Und Korfu! Und Kindstaufe! Hach.

    Vielen Dank für den netten Ausflug in die Vergangenheit
    Schönen Montag von der Bunten
    (die den Rest des Tages in Gedanken zurückreisen wird)

    AntwortenLöschen
  15. Toll, dieser Rückblick. So viele Bilder gibt es von mir nicht und dann auch nur leider in schwarz/weiß.
    Ganz klasse finde ich auch, dass ich ständig bei jedem Bild mir so denke, genau sowas hatte ich auch oder so sah ich auch aus.
    So wie Du Deine Haare zu der Hochzeit 1993 getragen hast, mit dieser Spange, so habe ich sie ganz lange Zeit auch getragen, muss so 1988/89 gewesen sein.

    Ich hoffe, es gibt noch einen weiteren Teil.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Feiern im Mai

Die 10 schönsten Sommerideen 2017

Ich und Jack Sparrow

Ein weißes Sommerkleid kombiniert

Bloggen zwischen Hobby und Kommerz #6