Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Ich musste gar nicht lange auf den Aufhänger für diesen Post heute warten. Überraschte mich doch Chrissie unlängst mit einem tollen Beitrag und einem lässigen Styling zum brandheißen Trend Menocore. Nein, das ist keine neue Richtung des Heavy Metal. Einen Wikieintrag hat der aktuell in den USA und in der Modewelt gehypte Nachfolger des Normcore-Trends allerdings noch keinen. Dazu ist er zu frisch. Also der Begriff.

Menocore brandheiß oder kalter Kaffee?

Das, was man darunter versteht, ist für mich eher eine mögliche, um nicht zu sagen klassische Art sich zu kleiden. Und zwar eine, die das Straßenbild schon seit Jahrzehnten prägt. Schließlich ist nicht jeder der da herum läuft ein U20 Fashionvictim.

„Während wir – und die Modeszene – so lange darauf fokussiert waren, möglichst jung auszusehen (oder wie unsere Mütter als sie in den 70ern jung waren), feiert dieser Trend ältere Frauen – und akzeptiert das Älterwerden. Bislang waren Frauen ab einem gewissen Alter in der Mode unterrepräsentiert, geradezu unsichtbar. Jetzt stehen sie und ihr Stil plötzlich im Fokus – unaufgeregt, entspannt, bequem, zeitlos, beruhigend.“ 
Zitat: Nylonmag 

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Interessanter Ansatz. Aber aus meiner 48 jährigen Sicht völlig verkehrt. Zu behaupten, ältere Frauen seien bislang unsichtbar gewesen, halte ich für genauso falsch – um nicht zu sagen frech - wie alle Frauen mittleren Alters in einen Topf zu werfen.

Es gab schon immer Frauen, die mit ein paar wenigen, unauffälligen Teilen gepflegt, typgerecht und entspannt aussehen wollen, ohne sich dabei optisch in den Vordergrund zu drängen. Es gibt aber auch schon immer welche, die besonders sexy, besonders exzentrisch, besonders jugendlich, besonders abwechslungsreich oder sonst wie aufgemacht herumlaufen wollten, und das auch getan haben.

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Mit 48 seit 30 Jahren in der Pre-Menopausen-Phase?

War nur irgendwie nie so richtig akzeptiert, denn die meisten „Älteren Frauen“ erwarten auch von ihren Geschlechtsgenossinnen in der Kleidung vornehme Zurückhaltung.  Wenn jetzt junge, modebewusste Frauen Kleidung für sich entdecken, die ich die letzten 30 Jahre trage, finde ich das mehr als lustig. Weite, lässige Hosen, weite, lässige Hemden, flache Schuhe  – vorzugsweise im Sommer – gibt es schon immer. Wenn sie zum Typ und vor allem zur Körperlänge passen,  fügen sie sich eben lässig ins persönliche Gesamtbild ein. Und sind in der Tat nie unmodern, sondern gehören zu den Klassikern.

Menocore - für die einen ein Klassiker für die anderen typisch Kunstlehrerin

Die Welt nennt den Stil freundlich Kunstlehrerinnenstil.Ich selbst sprach in einem meiner Beiträge aus dem letzten Sommer von Künstlerkolonie der frühen 70er .

Vielleicht ist das die Gunst der Stunde der frühen Geburt. Wir durften das schon immer und mussten uns nicht ans Modediktat halten, das es meiner Meinung nach seit den späten 80ern gar nicht mehr gibt. Klar gibt es Strömungen. Mal 50er, mal 60er, fast immer 70er. Dann die 80er und gerade die 90er. Schön. Gefällt mir, und am besten alles durcheinander und vor allem: jeden Tag was anderes.

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Menocore - der Stil für "ältere Frauen"?

Das kann ja wohl nicht Euer Ernst sein, ich laufe doch nicht bis ans Ende meiner Tage in hellen Beige- und Weißtönen herum. Das ist was für warme Farbtypen. Ich nehme lieber Weiß und Silbergrau. Und mische mit Blau, Rot, Türkis und Schwarz. Gerne auch Lila und Pink. Kalt und mit mittlerem Kontrastlevel. Und klar, dazu muss ich mich nicht in unbequeme Kleidung zwängen und meine Füße mit 10cm Absätzen malträtieren, die mich auf 1,93m anwachsen lassen.

Aber um nochmal auf den Begriff Menocore bzw. auf seine Wortbestandteile zurückzukommen.  Zumeist findet die letzte Regelblutung um den 50. Geburtstag herum statt. Oder auch später. Zwischenzeitlich gibt es aber immer mehr Frauen, die schon sehr früh in die Wechseljahre kommen. Zum Teil schon mit Ende 30. Behandelte chronische Krankheiten, gynäkologische Operationen, aber auch Untergewicht und Mangelernährung kombiniert mit exzessivem Sport lassen die Regel ausbleiben. Bei vielen kommt sie nicht wieder, selbst wenn sie zunehmen und die körperliche Belastung zurück fahren.

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Menopause hin, Gesundheit her


Also, immer locker bleiben, alle Fünfe auch mal gerade sein lassen. Kein extremer Sport, keine extreme Ernährung, kein extremes Pflichtbewusstsein, kein extremer Gesundheitstick. Aber natürlich auch kein extremes, üppiges Essen, Trinken und Rauchen, kein extremes Couching und kein extremes Nutzen des Autos. Wie gesagt, das Leben ist leicht. Warum sollte ich es mir unnötig schwer machen?

Der Mensch ist ein Lebewesen, das Puffer braucht, nach oben und nach unten. Sei es beim Gewicht, als auch bei der Belastung und den Anforderungen, die man an sich stellt. Das hält auch die Psyche im Gleichgewicht. Und die ist meiner Meinung nach das Wichtigste für ein gesundes und glückliches Leben. Allzu gesund sterben möchte ich eigentlich nicht. Ich möchte nicht in einem funktionsfähigen Körper, getragen von einem gebrechlichen Knochengerüst und mit einem benebelten Geist aufs Sterben warten.

Menocore - alter Wein in lila Schläuchen

Menocore mein Klassiker für alle Tage

Aber jetzt doch schnell noch die Kurve zu der hier gezeigten Kombination bekommen. Die Kleidung, die ich hier trage, ist bestimmt schon 7-8 Jahre in meinem Fundus. Die federleichte Tunika aus Seidenvoile und die luftige Marlenehose im Leinenbaumwollmix. Dazu trage ich keine Slipper oder Pumps. Das schreit mir zu sehr nach Perlenkette und Perlenstecker und ist und war noch nie meines. Entweder silberne Sneaker oder flache Schlappen machen den Look für mich lässig. Dazu dann bitte große silberne Ohrringe und eine silberne Tasche.

Kommt mir entspannt durch den Dienstag, lasst es ruhig angehen, genießt das Leben
Sunny

Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, für mich ist es ein Unwort und mir gehts da wie Dir. Mode hat nichts mit dem Alter und schon gar nicht mit der Menopause zu tun. Aber da kommen die Erfinder sicher auch noch drauf :)
    Dein Look ist schön entspannt pastellig und solche Looks schreien wirklich nach Sneakers, da bin ich ganz bei Dir.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass es Dir gefällt. Und mit Unwort hast Du gar nicht so Unrecht. LG Sunny

      Löschen
  2. Wie schon bei Chrissie kommentiert: Ich liebe den Look und hasse das Wort. Wenn sich der Stil durchsetzen würde, käme das meinem persönlichen Geschmack durchaus gelegen. Anfang der 2000er hatte ich vom Schnitt her viele solcher Sachen.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube diese Schnitte hormonisieren alles ganz wunderbar. Außerdem wirk das lockere eben entspannt und nicht zwanghaft korrekt. LG Sunny

      Löschen
  3. Huhu Sunny, ich bin ein Menocore Fan :D! Nur der Name ist mir nicht recht - so wie bei Ines auch. Den finde ich, gelinde gesagt echt bekloppt.

    "Easy Chic" wäre für mich die viel treffendere Varianten. Einfach entspannte Looks, die relaxt sitzen und trotzdem gut ausschauen. Aber das wäre vielleicht nicht kontovers genug gewesen :D. Auf Deinen Look trifft Easy Chic auf jeden Fall zu. Entspannt, relaxt und sieht trotzdem super aus!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch hier freut es mich, dass es Dir gefällt. Ich denke das ist ein Stil, den wirklich alle tragen können. LG Sunny

      Löschen
  4. oh mann. nur weil sich menopausale frauen jetzt auch in denen medien ganz unverstellt zeigen, müssen die gleich wieder ein unwort draus kreieren... clickbait.
    den look mag ich allerdings - an frauen jeden alters und sogar an männern. wie du steh ich nämlich nur auf fleischauslagen und presswürste wenn sie die theke einer metzgerei füllen ;-D
    was wäre die rockversion? wadenlanger, weicher glockenrock? farben bitte typgerecht - so wie bei deinem wirklich schickem "kunstlehrerinnen-anzug" - schöne fotos übrigens!!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie Dir gefallen. Die Fotos waren schon da, vor dem Text. Love T. Zeigt mMn die Rockvariante ganz schön. LG Sunny

      Löschen
    2. Ein wunderschöner Look Sunny! Das Outfit steht dir toll <3
      Das ich die Rockvariante des Looks zeige,könnte leicht sein. Finde mich da schon wieder, muss mal genauer überlegen. Es liegt auf jeden Fall nahe. :)

      Liebe Grüße zu dir!

      Löschen
  5. Dein heutiges Outfit ist wieder total schön. Die Hose ist lässig. Dabei fällt mir ein, ich hab auch noch eine Leinenhose für den Sommer im Schrank gehabt, aber leider ist der Sommer unpassend gewesen... grummel.
    Egal, die Tunika ist mega schön und luftig leicht. Also einfach ein Teil, das immer geht und der Schnitt und die Farben sind toll.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Tunika lässt sich zu vielen Farben kombinieren. Deine Leinenhose kannst Du an sonnigen Herbsttagen auch noch tragen. Oder eben im nächsten Frühjahr. LG Sunny

      Löschen
  6. Ganz ehrlich? Das ist doch Käse. Menocore - vielleicht verkauft sich Mode mit einem solchen Schlagwort besser? Entdecken die Hersteller jetzt reichlich spät die Frau ab 40? Wie auch immer. Wie Ines gefällt mir der Stil durchaus - mit ein paar Abwandlungen, denn allzu langweilig sollte es vielleicht doch nicht sein.

    Und der typische "Frau über 40"-Stil, der mir täglich auf der Straße begegnet, sieht meiner Meinung nach sowieso etwas anders aus: Gerade geschnittene Hose (ob Jeans oder nicht), bitte eng anliegendes Shirt, gern mit Blumenprint von Cecil und Co. und Blazer drüber - man will ja schließlich ernst genommen werden. Blazer kann durch Cardigan ersetzt werden, aber der bitte auch nicht zu weit. Alles bitte in gedeckten Farben, nur das Shirt, das setzt den Farbtupfer, ohne den man ja völlig unsichtbar wäre... Dagegen ist Chrissies Menocore-Look in meinen Augen eine Offenbarung :-) Deine Kombi mag ich ebenfalls - da ist Schlag und Farbe drin.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit einen einigen Jahren habe ich nicht mehr so viel Lust auf enge Shirts. In meimem Regal tummel sich viele Farben, mit, ohne und mit langen Ärmeln. Mal sehen, vielleicht kommt ihre Zeit wieder. LG Sunny

      Löschen
  7. Okay, liebe Sunny, wieder was gelernt, ich wusste nämlich nicht, was Menocore bedeutet :) Und jetzt geht es mir wie Dir zum Thema :) Da finde ich es direkt wichtiger, Dir zu schreiben, dass Du mir richtig gut gefällst in Deinem entspannten Outfit und Deine Haltung zum Leben, die mag ich eh. Ganz egal, was grade im Trend ist.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre auch schade um Deine vielen, tollen Outfits, wenn Du Opfer des Menocoretrend werden würdest. LG Sunny

      Löschen
  8. Ein schicker, lässiger Look, Sunny! Der braucht keinen Namen und keinen Stempel. Was immer uns in eine Schublade packen will, ist mir suspekt. Aber ich brauch mich ja nicht reinpacken lassen.
    Das helle Lila steht Dir wunderbar und Deine kürzeren Haare sind fantastisch.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass Dir die Frisur gefällt. Manchmal braucht man was anderes. LG Sunny

      Löschen
  9. Die Begrifflichkeit ist neu , die Klamotte schon sehr lange vorhanden . Kann mich an alte Filme erinnern wo es dieser Stil schon vor unserer Geburt in die Glotze geschafft hat. Also für mich nix neues ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt habe ich lange überlegen müssen , wie der Titel heißt ... aber er ist mir eingefallen .
      African Queen von 1951 mit Katharine Hepburn und Humphrey Bogart;)
      Da hat sie genau so ein Outfit an

      Löschen
    2. Du hast Recht Marlene Dietrich und Kathrin Hepburn stehen für diesen Stil. Guck Dir die Rollen an. Sie spielten nicht nur Staffage. LG Sunny

      Löschen
  10. Völlig absurd dieser Begriff. Da hat sich wieder jemand was ausgedacht. Ich würde sagen: einfach ignorieren!

    Dein Outfit gefällt mir. Den Schnitt der Hose finde ich klasse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Absurd trifft es sehr gut. LG Sunny

      Löschen
  11. Hallo Sunny,
    "Menocore" - was es nicht alles gibt! Oder was nicht alles aus dem Hut der idiotischen Schlagwörter gezaubert wird... Ich bin froh, dass ich mich um all das noch nie gekümmert habe, sonst würde ich jetzt wahrscheinlich ratlos oder nervös werden. Aber das spare ich mir einfach und trage weiterhin, was mir gefällt. Mal knallig bunt, mal dezent, mal länger, mal kürzer, mal Hose, mal Rock - und ob irgendwas davon unter diesen sonderbaren M-Begriff fällt, wird mir für den Rest meines hoffentlich noch lange schönen und interessanten Lebens wurscht bleiben....
    Wie auch immer, du gefällst mir im luftigen Flieder-Outfit!
    Herzliche Dienstagabend-Grüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/oldtimer-surfer-hollerernte-und-noch.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar. Vermutlich hat man den Begriff nur erfunden, damit man endlich ungestraft von der Modepolizei leckere, lässige und bequeme Klamotten tragen kann. Sportzeug, Schlappen, lockere Hosen und Röcke. LG Sunny

      Löschen
  12. Menocore - „Meno“ von Menopause - wo ist die Mode gelandet?! Traurig!Coco Chanel würde sich im Grabe umdrehen wenn sie das hören würde!
    Der Begriff ist mir völlig egal, ich liebe den lockeren Wohlfühl-Look!Und der Wohlfühl-Style steht dir super! Die Bilder sind auch übrigens TOP!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt. Grüne Kulissen haben wir bei uns genug. Und im Sommer ist die Zeitspanne, wos für Bilder hell genug ist, auch lang genug. LG Sunny

      Löschen
  13. Ein zarter violetter Farbton ist genauso schön wie ein rosefarbener, deshalb LIEBE ich heute dein Outfit. Ich mag´s ja eher, wenn die Kleidung etwas figurbetonter sitzt, aber diesen Look finde ich auch super. Gerade wenn´s mal etwas legerer sein soll, wäre dieser Look genau mein Geschmack. Und erst dieses tolle Shirt mit dem Muster - super!!!

    Und was sehe ich da: die silberne Handtasche...mein Liebling!

    Liebe Grüße

    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2017/09/unterwegs-nachmittags-im-cafe-my.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn ich sie mal hergeben will, denke ich zuerst an Dich. Du hast recht, tolle Größe und passt fast immer. LG Sunny

      Löschen
  14. Also die Bezeichnung Menocore klingt ja wirklich schräg. Wenn mir danach ist, mich dezent zu kleiden, dann mache ich es ganz spontan nach Lust und Laune. Aber nicht, um unsichtbar und "altersgerecht" zu sein. Und wenn mir nach Farbe ist, dann ziehe ich einfach Farbe an. Deine Einstellung, mal alle Fünfe gerade sein zu lassen, teile ich. Deine Tunika finde ich chic. Und auch die weiter geschnittene Hose gefällt mir.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Urlaub.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  15. wenn einer schon NYLONmag heisst, rolle ich nur mit den augen. irgendwie müssen für alte kisten immer neue schilder gefunden werden, damit die textilbranche ihre (nylon)fähnchen weiter an die frau bringt. ich mag deinen look. fertig und punkt. wie das heisst, ist mir egal!
    liebe grüsse
    bärbel

    AntwortenLöschen
  16. Ich dachte ehrlich gesagt sofort an Metalcore... und dann sofort an headbangende mittelalte Frauen in der Menopause! Tja, daran zeigt sich mal wieder meine Infantilität... Dein Outfit ist schön unaufgeregt und lässig und steht Dir toll.
    Aber wir dürfen schon noch vitales Interesse an Mode und Trends haben, auch mit 48, oder? Oder jetzt nur noch "Menocore"...? Ich trage trotzdem Leggings, phhf :-))
    Echt interessant, Dein Artikel, Danke!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sunny, ein schönes Outfit, die Tunika ist echt klasse. Kannte das Wort gar nicht und ich finde es hört sich nach Schubladendenken an.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
  18. Ich staune immer wieder was man alles erfinden kann. Was für ein eigenartiges Wort. Aber gut das ich bei dir vorbei geschaut habe. Jetzt bin ich wieder schlauer :-)
    Toll siehst du aus!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schulterfrei

Mein Urlaubskoffer #1

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Die schönen Seiten des Älterwerdens

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK