Ich bin ich

Off-Shoulder-Tunika zur cropped Jeans auf Kos 2017

Heidi hat unlängst zu einer Blog-Parade aufgerufen, bei der wir alle die Gelegenheit bekommen sollen, etwas mehr über unsere Mitbloggerinnen (und vielleicht Blogger) zu erfahren.

Die meisten von Euch kennen mich ja nun doch schon ein paar Jährchen (gute sechs, der Wahnsinn), deshalb wusste ich zuerst nicht, ob ich mitmache, oder ob ich noch etwas neues zu erzählen habe. Aber dann kamen die 11 neugierigen Fragen frisch aus der Edelfabrik daher. Und ich dachte: super Idee! Da könnte doch noch das eine oder andere dabei sein, was ich Euch noch nicht berichtet habe.

Goldenes Abendlicht auf Kos 2017

Wenn Du morgen aufwachen würdest mit einer neuen Fähigkeit oder Eigenschaft, was wäre das?

Ich könnte alle Sprachen die es gibt und gab fließend sprechen. Cool wären dann auch noch Zeitreisen. Dann könnte ich immer überall hin. Und mit allen Menschen und berühmten Persönlichkeiten sprechen, mit denen ich mich schon immer einmal austauschen wollte.


Wärst Du gerne berühmt? Und wenn ja: Auf welche Art und Weise?

Puh... zu Lebzeiten? Nein. Eigentlich nicht. Wenn ich den Menschen nach meinem Tod in guter Erinnerung bleiben würde, wäre das eine feine Sache. In guter Erinnerung für das berechtigte Vertrauen, das sie mir entgegenbringen konnten. Für meine Unterstützung. Für meine Freundschaft. Für meinen Gerechtigkeitssinn. Für meinen guten, echten und wahren Musikgeschmack. Wenn ich mal in Rente bin, wünschte ich mir, meine Mitarbeiter würden so gut über mich sprechen, wie wir heute über unseren alten Chef. Der hätte uns nie hängen lassen, hatte Weitblick, politisches Fingerspitzengefühl und war niemals ungerecht. Und er genießt heute noch in unserer ganzen IT einen guten Ruf. Für o.g. Eigenschaften. Aber auch für seine Konstanz und Beharrlichkeit. Er ist ein Vorbild. Und ja, das wäre ich auch gern.

Weiße Tunika zur cropped Jeans auf Kos 2017
Abendmotto an diesem Tag: "Beacheparty" am Strand

Für was in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Für meine Gesundheit und die meiner Familie.
Aber ich bin auch Dankbar für meine Freunde und dass ich Glück hatte und in einem Land zu einer Zeit geboren wurde, wo man kaum mit echten Problemen rechnen muss.

Glaubst Du, Deine Kindheit war glücklicher, als die der meisten?

Ich glaube schon. Ich kenne viele Leute, die hatten Alkoholiker in der Familie. Fremdgehen, Scheidung. Prügel. Es gab finanzielle Probleme. Versaute Schullaufbahnen. Eltern die sich nicht gekümmert haben. Das fand ich immer cool, weil ich eben nicht alles durfte. Später wurde mir gesagt, man hätte mich um mein beschützendes Elternhaus beneidet.

Welche Deiner Reisen hat Dich verändert?

Eine Motorradtour auf den Peleponnes. Danach war ich schwanger. :-)
Spirituell keiner. Wenn die Frage darauf abzielt. Griechenland addicted war ich damals aber schon ein paar Jahre.

Wenn Du die Wahl aus allen Personen auf der Welt hättest, wen hättest Du gerne als Gast zum Dinner?

Den Sonnenuntergang genießen auf Kos 2017
"Taste Jam Abend" (Kleidermotto Vintage-Jeans und Erd/Beigetöne)
Verstorbene Familienmitglieder wären vielleicht eine feine Sache. Aber ich bin froh. Es gibt nichts, was ich noch gesagt, getan oder gegeben haben könnte. Also konzentrieren wir uns auf... verstorbene "Persönlichkeiten": Hitler! Ich würde gerne wissen, was ihn geritten hat, so einen Irrsinn anzuzetteln.

Nein. Ich glaube ich würde gerne mit Spottet Elk (Big Foot - Minneconjou-Lakota), Sittin Bull (Sioux) und Crazy Horse (Hunkpapa-Lakota-Sioux) sprechen. Zusammen mit anderen Indianerstämmen fügten sie 1876 bei der Schlacht am Little Bighorn River dem 7. Kavallerieregiment der US-Armee eine schwere Niederlage zu. (Stehender Applaus von meiner Seite) Dabei starben General George A. Custer und ein großer Teil seiner Männer.

Ich würde die Indianer zu diesem Sieg beglückwünschen und mit ihnen gerne eine Friedenspfeife rauchen. Seit dem ich dieses weite Land in Natur gesehen habe, wünsche ich mir das. Ein großes Verbrechen, eine Frechheit sondersgleichen es den Indianern weg zu nehmen. Amerika hat mir landschaftlich super gut gefallen. Wenn dort nur keine Weißen leben würden. Anmaßend und verzichtbar.

Welches ist der Lieblingsplatz in Deiner Wohnung?

Mein Bett. Ich schlafe für mein Leben gern. Es ist purer Luxus, schlafen zu können wann immer und so lange man will. Gelingt mir leider viel zu selten.

Wofür gibst Du üblicherweise viel Geld aus?

Jetzt könnte ich die Gegenfrage stellen: was ist viel?
Ich habe noch nie ein Auto gekauft (immer ersessen oder geerbt). Ich habe noch nie ein Haus gekauft. Ich hatte noch nie Schulden.
Hochwertige, nachhaltige Lebensmittel und Getränke lasse ich mir was kosten. Nix exotisches. Normal aber "fair produziertes", möglichst aus der Region bzw. gute Weine.
Kleidung (ein Erbe meiner Mutter, die mir das als Schneidermeisterin in der Muttermilch mitgegeben hat). Ich rede jetzt nicht von Designern. Sondern von wertiger, gut sitzender Kleidung. Schuhe. Die dürfen nicht drücken. Meine schlanken Füße müssen rein passen. Und 8,5 ist "Pflicht" und selten günstig. Urlaub. Da muss alles passen. Sonst bleibe ich daheim. Andere machen hier (bei uns) auch Urlaub.

Off-Shoulder-Tunika, cropped Jeans und gepatchte Schlappen

Hast Du ein Lebensmotto und wenn ja welches?

Üffi hat zwar Recht: "Ich muss gar nix!", aber meines ist: "Das Leben ist leicht" (im Sinne von einfach.) Darüber habe ich schon des öfteren geschrieben. Muss mich hier also nicht wiederholen.

Wenn Du ein Edding wärst, wie dick wärst Du und welche Farbe hättest Du?

Ich wäre blau. Irgendwo zwischen Royal und Marine. Kräftig, aber nicht zu knallig. Ich wäre dick. Hätte aber eine dünne Spitze. Um präzise arbeiten und trotzdem größere Flächen zu 80% "füllend" schraffieren zu können. Und zwar mit minimalen Zeitaufwand. Ich bin ein Allrounder, dem man nicht so schnell das Wasser reichen kann.

Exotisch gemusterte Off-Shoulder-Tunika

Kommt mir gut durch den Freitag und ins nahende Wochenende, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Mit dabei sind heute bei Heidi:
Betsi
Love T.
Maren
Moppi
Patricia

Kommentare

  1. wenn dein wunsch in erfüllung geht und nordamerika frei von weissen ist - dann fahr ich da tatsächlich auch mal wieder hin! ;-D
    man merkt sehr deutlich, dass dir noch nie wirklich der wind ins gesicht geblasen hat - immer schön dankbar bleiben!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst Du irgendwo heraus lesen, ich wäre undankbar? Ich bin mir durchaus bewusst, wie viel Glück ich bisher im Leben hatte. Und dass ich das nicht in erster Linie mir selbst zuschreiben kann. Trotzdem bin ich der Ansicht, wie man in den Wald rein schreit, so schallt es auch heraus. Man muss es sich nicht unnötig schwer machen.
      LG sunny

      Löschen
    2. wir können gern mal ´ne woche tauschen..... :-D

      Löschen
    3. Wenn es sein muss, mach ich es für Dich.

      Löschen
  2. Grins , kommt mir doch so manche Antwort sehr ähnlich in den Sinn. Hätte auch von mir sein können , Besonders das mit den Sprachen ;) Ansonsten kann ich Deine Gedanken allesamt nach vollziehen . Die Fragen finde ich klasse ... besonders der Edding . Chic siehst Du aus ...sehr lässig , gefällt mir sehr .Vielen Dank für´s mit machen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gern. Bin auch schon auf die Posts der anderen Damen gespannt.
      LG Sunny

      Löschen
  3. In der schulterfreien Bluse siehst Du echt sehr hübsch aus! Steht Dir super. Das Interview hab ich bei Chrissie schon gelesen, die Fragen find ich klasse - und Deine Antworten auch! Und Dankbarkeit lese ich sehr viel heraus... "Das Leben ist leicht" find ich als Motto klasse, toll, dass Du es so siehst! bei mir wär es eher "Das Leben ist einfach. Von leicht war nicht die Rede!" Der feine Unterschied... ;-)
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, diese Forumulierung ist wohl meinem Bayrisch geschuldet. Gemeint ist "Life is easy." Leicht im Sinne von einfach.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Liebe Sunny,
    über den Edding musste ich schmunzeln - ich fand sowohl die Fragen als auch
    die Antworten sehr interessant - du bist eine taffe Frau - mutig - selbstbewusst -
    gefällt mir - schickes Oberteil wieder -
    ja und das mit dem alten schönen Gebäude... ist echt gemein - so manches versteh
    ich auch nicht - leider entscheiden andere...

    hab eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Freue mich, wenn Du uns wieder auf einen Ausflug mitnimmst.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Sehr schöne Fragen, einmal so ganz anders. Deine Antwort mit den Indianern gefällt mir am besten, toll geschrieben!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Ach Sunny, drück. So schöner Post. Was mir am Besten gefallen hat, dass du in einer tollen Familie aufgewachsen bist und es bemerkst. Ich hatte auch immer eine Familie, die mich in meinen Flausen und so unterstützt hat und ich finde es sehr schön, auch andere zu hören, die es bemerken und es erwähnen. Leider wird heutzutage vieles von einigen als selbstverständlich genommen. Daher ein Danke, schöne und sehr warmherzige und ehrliche Worte.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Ein gutes Motto: "Das Leben ist leicht". Man könnte auch sagen: "Das Glas ist halb voll" Natürlich ist nicht immer alles leicht. Ich bin ebenfalls dankbar, sehr sogar.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem edding ist ein geniales "Bild", das merk ich mir. (Ich wäre türkis und hätte eine abgeschrägte Spitze - und ich würde gelegentlich klecksen...) ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, deine Antworten sind klasse - wieder etwas mehr über Dich erfahren und manches wundert mich nicht, denn genauso bist du in meinen Vorstellungen! Allrounder - super Chef - Glückskind - zufrieden - einfach Du! Bei den Indianern hatte ich viele ??? (Geschichte ist nicht so meins) aber es liest sich gut, die weite des Landes muss atemberaubend sein, das habe ich schon von einigen gehört. Du siehst auf den Bildern wieder sehr entspannt aus ♥ Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Mein Lebensmotto ist "Ich mach das beste draus - nützt ja nix."

    Die Fragen sind toll und man erfährt da wirklich noch so einiges von Dir, was ich nicht wusste.
    Eigentlich wollte ich immer berühmt sein, aber dafür muss man echt geboren sein und ich glaube, ich wäre es nicht.

    Und schön, dass Du eine tolle behütete Kindheit hattest. Ich auch. Trotz Krankheit hatte ich Rechte, Pflichten, Strafen, Lob - eben alles, was dazu gehört und meine Eltern haben mich sehr selbständig erzogen, dafür bin ich ihnen immer wieder dankbar.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sunny,
    bei der Zeitreise wär ich gern dabei und mich mit allen Leuten in allen Ländern mühelos unterhalten zu können, würde mir auch gefallen. Dein Lebensmotto unterstreichen die Bilder ganz wunderbar.
    Ich kann mir vorstellen, dass Du auf die Wertschätzung Deiner Mitarbeiter nicht bis zur Rente warten musst. Du hattest offenbar ein gutes Vorbild und hast selber auch das Herz am rechten Fleck.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ein cooler Post, ich liebe die Fotos von Dir. Das sind mal ganz andere Fragen und interessante Antworten. Ich bin auch dankbar, ich habe ein gutes Leben.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Interviews lese ich immer immer gerne! Und so ähnlich könnte mein persönliches Lebensmotto lauten - "Das Leben ist leicht", genial! Ein klasse Interview, sehr interessant und so habe ich mich gefreut, dich ein bisschen besser kennenzulernen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Hi Sunny, schöne Fotos!
    Und ein Vorbild bist Du doch schon - ich meine es absolut ernst damit, dass man sich in vielerlei Hinsicht eine Scheibe abschneiden kann von Dir. Dass man wenn Du mal in Rente bist mindestens so gut über Dich spricht, wie über Deinen alten Chef, da bin ich überzeugt davon, und auch, dass man das jetzt schon macht.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Post liebe Sunny! Das mit dem Edding fand ich eine tolle Idee. Und bitte bei den Sprachen bin ich auch gleich dabei :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glencheck und die Tücherfee

Geschüttelt oder gerührt?

September und Oktober 2017 - Teil 2

Erbstücke als Erinnerungsstücke - ü30Blogger & Friends

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK