Hippocrates Garden

Werbung (Kennzeichnungshinweise

Hippocrates Garden ist ein philosophisches und kulturelles Zentrum auf der Insel Kos. Die Örtlichkeit ist der Arbeit des  antiken, griechischen Doktors und Vater der Medizin - Hippokrates -  gewidmet, der auf Kos lebte.

Das kulturelle Zentrum "Antikes Haus und Garten von Hippokrates" steht in Matichari, auf der Insel Kos. Es ist eine exakte Kopie einer antiken griechischen Siedlung aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Es zeigt den  antiken, griechischen Lebensstil der Zeit, zu der der griechische Doktor lebte.

Auf dem Gelände finden sich zahlreiche Gebäude die besichtigt werden können.

Der Oikos

So wird ein Hof oder auch das Gehöft im Sinne eines antiken griechischen Gebäudekomplexes bezeichnet. Hier findet sich die exakte Replik eines Hauses dieser Periode. Mit einer Halle, wo sich die Hausbewohner gemeinsam aufhielten, aßen usw. Direkt angeschlossen das Bad. Darüber ein Raum für Frauen, in dem gewebt und gearbeitet wurde. Daneben, im ersten Stock das Schlafzimmer der Frauen und ein Zimmer für Kinder. Ein Stockwerk tiefer, das Schlafzimmer der Männer. Das war übrigens nur von außen zu erreichen, lag neben der Waffenkammer und den Ställen. Das Gebäude ist zweistöckig und aus dort vorhandenem Gestein gebaut. Ein hölzernes Dach und handgeschreinertes Mobiliar (Repliken) runden das antike Bild perfekt ab.


Dancing Satyr's Theater - Das Theater des tanzenden Satyrs

Dabei handelt es sich um ein aus Steinen gebautes Theater (mit gut 80 Sitzplätzen). Das Program des Kulturzentrums verbindet Themen des antiken Griechenlandes mit kulturellen Traditionen der Dodekanes (Inseln) oder im Speziellen der Insel Kos.

Rudi im Dancing Satyr's Theater und Sunny for der Philosopher Arcade

Philosopher Arcade - Philosophen Arkade

Die Arkade der Philosophen ist eine Replik antiker, philosophischer Zentren, in denen griechische Philosophen zusammen kamen, um über philosophische Problemstellungen zu diskutieren.

In dieser Halle des Museums findet  sich u.a eine Bibliothek mit allen Bücher von Hippokrates, Büchern  der griechischen Mythologie und Büchern über die griechische Geschichte,  Büchern über Philosophie, große griechische Literaten und einiges mehr.

Dort werden medizinische Instrumente ausgestellt, wie sie zu Zeiten von Hipppokrates verwendet wurden und aus archäologischen Funden stammen .Zudem gibt es Ausstellungsstücke aus der jüngeren Vergangenheit Griechenlands, quasi als Erbstücke für die Nachkommen, zu sehen.

Das aus Kieselsteinen zusammengesetzte Mosaik auf dem Fußboden des Gebäudes ist ein Kopie des antiken Gebäudes von Eretria, einem der letzten Häuser aus dem 5. Jahrhundert vor Christus, die erhalten geblieben sind.

Die Philosopher Arcade (oben ) Rudi und Sunny im Kräutergarten

Dimitra's Museum - Dimitras Museum

Das Museum der Mutter Erde, denn nichts anderes bedeutet dieser Name. In diesem Gebäude zeigt ein Wandgemälde das ländliche Leben der Epoche Hippokrates. Daneben gibt es etliche Exponate, die man als landwirtschaftliche Werkzeuge bezeichnen kann.

Das ganze Gelände steht den Besuchern offen, so dass die Gäste an allen Veranstaltungen des Kulturzentrums teilnehmen können. Neben diversen Seminaren und Veranstaltungen im Theater können sich die Besucher frei in den Gärten bewegen. Die Anlage ist gut in Schuss.

Sunny im Dancing Satyr's Theater und das antike Gebäude (Oikos) von hinten

Der Heilpflanzengarten

Der Kräutergarten enthält neben kleinen Schildern mit den Namen der Kräuter auch deren Wirkungsspekturm. Interessanterweise  wurden bei Männern früher scheinbar nur Kampfverletzungen und bei den Damen sogenannte Frauenleiden behandelt. Das Spektrum der Kräuter ist groß und ich bin sicher, sie haben noch ganz andere gesunde Wirkstoffe.

Das Kulturzentrum ist eingebettet in ein naturbelassenes Refugium, um sich zu entspannen und zur Ruhe zu finden. Die Anlage ist der Brilleanz der griechischen Philosophen gewidmet.

Das Ziel ist es, durch die Lehren der Philosophen moderne Wege zu entdecken um den Sinn des Lebens zu entdecken und zu realisieren, und vor allem, dass es unbedingt notwenig ist, die Natur zu schützen. Sokrates hat bereits im 4. Jahrhundert vor Christus ein paar echt schlaue Sprüche raus gehauen, neben „ Bewahre unseren Planeten“ gab es da diverse andere, wie z.B.:

"Eigenartigerweise kann ein Mann immer sagen, wie viele Schafe er besitzt, aber er kann nicht sagen, wie viele Freunde er hat, so gering ist der Wert, den wir ihnen beimessen." Sokrates

oder

"Die Selbsterkenntnis gibt dem Menschen das meiste Gute, die Selbsttäuschung aber das meiste Übel." Sokrates


Zur selben Zeit lebte übrigens auch Sophokles, einer der berühmtesten griechischen Dramendichter. Er wurde 90 Jahre alt. Wenn das nicht von Erfolg und einem langen Leben zeugt, dann weiß ich es auch nicht. Wir haben unserem Sohn diesen Namen als 2. Vornamen gegeben. Vermutlich auch deswegen, weil er ein Mitbringsel aus Griechenland ist und mein Ex-Mann und ich dieses Land einfach lieben.

Bild vom Balkon des Oikos und Fotos vom Apollon-Tempel

Neben den oben genannten Gebäuden gibt es auf dem Gelände auch noch einen Operationsraum und einen Apollon - Tempel. Dieser Tempel ist eine orginalgetreue Nachbildung des Apollon Tempels aus dem Askeipeion. Ob da auch heute noch Opfer dargebracht werden, ich weiß es nicht.

Wenn ihr Gelegenheit habt, solltet Ihr das Gelände von Hipporcates Garden (E) unbed ingt besuchen. Lasst die Umgebung auf Euch wirken und chillt einfach mal Eure Existenz, würde mein Sohn jetzt sagen. Und selbst wenn es die einzige "Sehenswürdigkeit" ist die ihr besucht, sie es es auf alle Fälle wert um den Spirit des antiken Griechenlands an einem kleinen Zipfelchen zu erspüren.

Noch mehr wirklich beeindruckende Fotos findet Ihr hier (E) verlinkt.


Bisher erschienene Tipps für Kos:
#1: Der Robinson auf Kos
#2: Die Stadt Kos
Tipp #3 und #4: Zia und die Tam Tam Bar

Aus der Reihe "Urlaubskoffer":
Blogpost #1,
Ausgabe #2
Beitrag #3
Urlaubskoffer (Strandkleid) #4
Urlaubskoffer (Off-Shoulder-Blouse) #5

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Ein schöner und spannender Ort. Ich kann mir vorstellen, dort den Tag zu verbringen mit Kräuter schnuppern und übers leben philosophieren. Dieses besondere Licht auf der Insel fasziniert mich. Tolle Bilder hast Du mitgebracht.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hach ja , es scheint mir grad Lichtjahre entfernt das das Wetter so schön war . Tolle Bilder :))
    Viele Dank für´s zeigen und die Informationen .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. So viel Sommer auf den Bilder während draußen der Schnee zu Matsch wird. Ich glaube, ich muss auch noch mal nach Griechenland, wenn ich das so sehe.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh das würde mir auch gefallen. Ein Operationsraum und die Instrumente der damaligen Zeit, das Theater und Kräuter hätten mir auch gefallen.
    Du hattest ja damals ein tolle "Mitbringsel" :)
    Mir fällt ein, ich habe auch noch zu verbloggende Sommerkleidfotos... im Elsaß.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die kleine Geschichtsstunde und die schönen Bilder.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt musste ich auch erst 2x schauen... Sommerbilder, und dann noch mit Erklärung. Toll!
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Interessante Geschichte. Den Kräutergarten würde ich auch gerne sehen. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Wieder etwas neues gelernt, ganz interessant, die Geschichte! Du hast das wirklich sehr gut beschrieben, vielen Dank!
    Es scheint mir eine sehr schöne Anlage zu sein, eine schöne Oase zu genießen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 01.12.

[Blogparade] Tüll- und Spitzenröcke

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Das ü30Blogger & Friends Weekend 2017

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK