Was Elvis mit meinem Schönheitsgeheimnis zu tun hat und vier weitere Antworten nach dem 5.

Hinweis: Wir setzen Sessioncookies.

Ich bin mal wieder etwas spät dran. Der 5. Ist natürlich schon wieder vorbei. Genauso wie auch der Sommer, ja selbst der Spätsommer vorbei sind. Was aber nichts hilft. Denn hier liegen noch ein paar Fotos auf der Festplatte, die ich nicht noch ein dreiviertel Jahr aufheben möchte. Deshalb werden die hier heute „untergemischt“. Aber fangen wir erstmal mit den Fragen an.


1. Bist du gut im Small Talk?
Fällt es dir leicht, mit wildfremden Menschen über Belanglosigkeiten nett zu plaudern oder tust du dich im „kleinen Gespräch“ eher schwer?
Hmmm. Small Talk klingt ja immer so oberflächlich. Ich unterhalte mich gern. Mal kürzer oder länger. Mal übers Einkaufen, dasWetter, die Bahnverspätung, vorangegangene Konzerte, andere Musiker oder über ganz andere Themen. Ihr merkt schon. Smalltalk Zonen sind bei mir das Einkaufen, die Öffentlichen oder Musikkonzerte (Schlangen am Eingang, am Getränkestand oder im Rauchereck). Wenn es sich ergibt und mir der Sinn danach steht. Da habe ich keine Berührungsängste. Wenn sich das Gespräch nicht gut anfühlt oder ich noch etwas arbeiten muss, kann ich es aber auch ganz schnell beenden, ohne dabei unhöflich rüber zu kommen. Man muss ja nicht immer sprechen, nur damit die Luft scheppert.

2. Kannst Du Kaugummiblasen machen?
Manche halten es für einen echten Spaß, Manche ja für eher eklig, Manche können es gar nicht, Manche sind Meister im Blasen blasen. Zu welcher Kategorie gehörst du?
Klar. Kann das jemand vielleicht nicht? Also echt. Ist ja total uncool. Ich hätte sogar heute noch dann und wann den Reflex, wenn ich schon mal einen (oder zwei) Kaugummis im Mund habe. Aber mit den neumodischen geht’s ja auch nicht gscheid. Früher gabs so fette, weiche, rosane. Die waren dafür perfekt. Wenn man zu oft und zu lange gekaut hat, bekam man Kieferschmerzen und vielleicht sogar Gesichtsmuskelkater.

Geknöpfter Midi Jeansrock zur Off-Shoulder-Tunika kombiniert

3. Welche Mahlzeit am Tag magst du am liebsten?
Frühstück, Mittag, Abendessen oder die Snacks dazwischen…. oder gar alle?
Wenn ich alleine bin, dann esse ich, weil ich Hunger habe und Energie brauche. Wirklich gern esse ich in Gesellschaft. Da zählt das gemeinsame herrichten, kochen, essen, abspülen und aufräumen mit dazu. Die Tageszeit ist mir dabei dann aber auch wirklich egal.

4. Schläfst du manchmal beim Fernsehen ein?
Man munkelt ja, manche Leute benötigen die Flimmerkiste sogar als extra Einschlafhilfe. Wie ist das bei dir?

Nein. Selbst, als ich noch einen Fernseher hatte, schlief ich davor nicht ein. Ich gucke eigentlich schon immer ganz gezielt eine Sendung. Und wenn sie aus war, schaltete ich ab und ging ins Bett. Aber auch heute, wo wir auf der Leinwand „on demand“ Serien oder Filme gucken, machen wir das ganz bewusst. Wenn ich alleine und zu Hause bin, sitze ich am PC, lese, tippe, surfe. Höre dazu Musik, mache Pläne, zahle meine Rechnungen.

Das könnte ich die ganze Nacht tun. Davon werde ich nicht müde. Aber wenn die Kiste ausschalte, Zähne geputzt habe, dann lege ich mich hin und schlafe sofort ein. Das ist dann wurscht, ob das halb elf, halb zwölf oder halb eins ist. Und morgens bin ich absolut tot und „kann nicht aufstehen“. Egal ob um 5, um 6, um 7 oder um 9. Zehn Uhr wäre OK. Aber nur, weil ich dann Hunger habe.

Geknöpfter Midi Jeansrock zur Off-Shoulder-Tunika kombiniert

5. Was ist dein persönliches Schönheitsgeheimnis?
Natürlich erwarte ich hier insgeheim ganz ausgefeilte, persönlich erprobte Tipps für immer währende Schönheit, haha. Ihr habt doch welche?
Besonders schön finde ich mich, wenn ich mich lebendig fühle und voller Engergie. Das hat aber nur bedingt was mit äußerlicher Schönheit zu tun. Ich weiß zwar, dass mich das damit verbundene Strahlen wohl durchaus sehr attraktiv wirken lässt, aber im Spiegel hab ich das noch nie überprüft.

Das kann sein, wenn ich mich wortgewaltig für etwas engagiere, gegen Ungerechtigkeit ins Feld ziehe, ausgelassen mit Freunden feiere und tanze oder wenn ich früh morgens wie ein 25 jähriger,  geölter Blitz aus dem Bett springe und ohne jeden Anflug von steifen Gliedern z.B. auf Elvis‘ Burning Love geschmeidig die Hüften wiegend ums Bett herum tanze, meine Out of Bed Matte aus dem Gesicht werfe, meinen Mann zum Lachen bringe und dann gut gelaunt im Bad verschwinde.



Unter uns gesagt, Botox und Retinol könnt Ihr getrost stecken lassen. Nix wirkt attraktiver, als wenn Du Deinem Mann im kurzen Nachthemd (wie diesem), tanzend

 „Your kisses lift me higher
Like the sweet song of a choir
You light my morning sky
With burning love
Ooh, ooh, ooh,
I feel my temperature rising
Help me, I'm flaming
I must be a hundred and nine
Burning, burning, burning”

vorsingst. Es kommt jetzt nur darauf an, was Du daraus machst…. (Funktioniert, auch mehrmals mit dem selben Stück. Wer Tipps braucht, ich hab noch ein paar mehr "Kracher" im Fundus.)

Ich möchte es an dieser Stelle nicht versäumen, mich bei Luzia Pimpinella  für die Fragen und das monatliche Linkup zu bedanken.

[Tall Fashion] Midi Jeansrock mit femininer Off-Shoulder-Bluse kombiniert

Geknöpfter Midi Jeansrock zur Off-Shoulder-Tunika kombiniert


Jeansröcke sind in diesem Herbst schwer angesagt. Jeansröcke mit Knopfleiste sehen zudem auch noch gut aus und sind echte Hingucker. Sitzt der Jeansrock auf der Taille, sorgt er für eine feminine Sanduhrfigur. Die Midilänge macht ihn zu einem zurückhaltenden Begleiter, der nicht nur zusammen mit Sandalen absolut bürotauglich ist. Mit Bluse ergibt sich ein femininer Look, mit T-Shirt, Sneakern oder Stiefeln wird der Midi Jeansrock zum lässigen Alleskönner.


Tatsächlich passt ein Jeansrock zu allem, außer vielleicht zu wirklich festlichen Anlässen. Und wie kannst du ihn stylen, damit er selbst auf der Arbeit nicht fehl am Platz ist? Besonders gut lässt sich ein Jeansrock im Job kombinieren, wenn wir  eine schöne Bluse, eine luftige Tunika oder ein lockeres Hemd dazu wählen. In der Freizeit gefällt er mir gut mit einer Off-Shoulder-Tunika wie dieser.
Und wenn das Wetter nicht nochmal die Kurve bekommt, wird diese Kombination bis zum Frühling 2020 im Schrank auf ihren nächsten Einsatz warten müssen.

Kommt mir gut durch den Dienstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund.
Sunny





Kommentare

  1. Liebe Sunny, das Outfit finde ich richtig toll. Du strahlst darin :). Am Jeansrock mag ich total dass er Taschen hat. Ich liebe Röcke mit Taschen. Hab dann auch ständig die Hände drin :))
    Im Herbst kannst Du den sicher auch gut tragen, den Jeansrock. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Oh dann liege ich ja grad voll im Trend mit meinen lieblingsröcken. Gut das mich keiner Trällern hört. Das hat eher Ähnlichkeit mit Katzenmusik ....*gg
    dein Look gefällt mir. Hat noch so was sommerliches. Ich finde er steht Dir sehr gut.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Du morgens schon trällern kannst. Außerdem hätte ich gern Deinen Schlaf. Ich brauche immer ein bisschen, um einzuschlafen.

    Der Jeansrock steht Dir super.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Bluse zum Rock sieht super aus, ein sehr hübscher Look. :)
    Den Song von Elvis mag ich auch, er macht immer gute Laune <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe gerade die Scharen an Kerlen vor mir, die panisch weglaufen, wenn ich anfange zu singen *kicher* Nee, da bräuchte ich wohl eine andere Strategie. Botox und Co allerdings - och nö. Aber tanzen, tanzen kann ich :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  6. Hi Sunny, das mit dem auf der Stelle einschlafen, egal wann, haben wir in der Tat gemeinsam :) Und was Small Talk anbelangt, finde ich auch, dass der mitunter schlechter geredet wird, als er tatsächlich ist. Ich kann dieser Art von Reden durchaus etwas abgewinnen. Und hieß dieser rosane Kaugummi nicht Hubba Bubba? An die Kieferschmerzen kann ich mich auf jeden Fall gut erinnern ;)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sunny! Interessante Antworten! Smalltalk hat ja oft wenig mit dem zu tun, was man sagt, sondern viel mehr, wie ... Deine Bilder finde ich klasse, sie wirken natürlich und das Outfit steht Dir supi, wirkt sommerlich-romantisch, dabei aber auch ein wenig ,,frech"! Alles Liebe, Nessy
    www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  8. Elvis-Songs versetzen mich in wundervolle alte Zeiten als Teenager in Brasilien, für mich eine der unvergleichlichsten und einzigartigsten Stimmen aller Zeiten.
    Das Outfit sieht sehr schön an dir aus. Ein Jeansröcke lassen sich problemlos wie kaum ein anderer Rock stylen. Ganz toll finde ich die Kombi mit der Off-Shoulder-Bluse!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. dein spätsommeranzug gefällt - bis hin zu den hübschen accessories!
    ich seh TATSÄCHLICH am schönsten aus wenn ich mich sehr lebendig fühle - nachdem ich mich ordentlich angestrengt habe - siehe gipfelfotos :-D aber auch durchgefeierte nächte haben einen geradezu verjüngenden effekt auf mich.
    xxxx

    AntwortenLöschen
  10. Die Bluse ist der Kracher! Gefällt mir voll, und der Jeansrock dazu ist sehr schön. Ich mag auch die Sandalen und die Tasche dazu - super!
    An Kieferschmerzen und Hubba Bubba kann ich mich gut erinnern... bei mir ist es außerdem so, dass ich immer Halsweh bekomme vom Kaugummikauen :-)
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Suny, grins, ich dachte ja schon "Frühstück, Mittag, Abendessen oder die Snacks dazwischen" wäre die Antwort auf Frage Nr. 3. Könntest du von mir jedenfalls haben. Apropos Frühstück, ich habe vorhin mit dir gefrühstückt. Also das Beatles-Frühstück nachgeholt...
    Beim Fernsehen bin ich wie du noch nie eingeschlafen und verstehe nicht ganz, warum das bei anderen Menschen so gut funktioniert. Aber ich bin auch eine sehr bewusste "Schauerin".
    Der Riesenblasenblasekaugummi hieß Bazooka. Zumindest bei uns in Ö. Als Jugendliche mochte ich den auch und ich kann mich noch gut an die Kieferschmerzen erinnern :-)
    Ich glaube nicht, dass mein Mann begeistert wäre, wenn ich ihm was auch immer vorsinge. Selbst im kurzen Nachthemd.
    Dein Outfit ist ganz und gar Sunny - cool mit gerade richtig viel Femininität.
    Ich wage zu behaupten, dass der Jeansrocktrend an mir jedoch auch diesmal wieder spurlos vorübergehen wird. Als Teenager hatte ich einen Jeansrock, der stand mir sogar gut, war damals quasi mein einziges modernes Kleidungsstück, aber seither hatte ich nicht mehr das Bedürfnis nach einem. Irgendwie mag ich Röcke an mir lieber flattrig :-)
    Ganz herzliche rostrosige Wochenend-Grüße!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/10/spatsommerbluten-und-fruhherbstfarben.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Lifestyle] Tesla 404 Volt Road Trip zum Gardasee

[Tall Fashion] Herbstrends und Farben 2019

[ü30blogger Blogparade] Muss jede Woche immer zu den Besten gehören?

[Mindset] Klimakatastrophe - Warum ich meinen Mund nicht mehr halten will.

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!