[Green Living] Last Minute Geschenke #2

Empfehlung
Wie beim letzten Post schon angedeutet. Ich gehöre definitiv zu denen, die die meisten Weihnachts- (aber auch Geburtstags)geschenke spontan und auf den letzten Drücker sucht, findet und verschenkt.
Ich kann mir im September noch keine Gedanken machen, wem ich was zu Weihnachten schenke. Und vor allem, worauf ICH Lust habe es zu verschenken.

Eine Ausnahme mache ich natürlich, wenn sich jemand rechtzeitig konkret etwas wünscht. Und nachdem ich mit meinen spontanen Entscheidungen immer so spät dran bin, langt es auch noch, wenn der Wunsch kurz vor knapp eintrudelt. Fakt ist aber, dass ich bisher noch immer etwas gefunden habe, das zum Beschenkten passt und was ich auch von Herzen gern verschenkt habe.

Naturreine Bioölseife am Magnethalter


Die Seife ist zurück

Von Ines Meyrose habe ich im Sommer eine ganz wunderbare Seife geschenkt bekommen. Kurz nachdem ich bei Ihr auf dem Blog ein Luffaseifenpad gewonnen hatte. Die Seife duftete ganz wundervoll nach Zitrone. Ein frischer Duft der mir sofort gute Laune beschert. Die Seife ist von Grüne Erde aus Österreich, die auch hier in München einen wunderhübschen Laden betreibt.

Grüne Erde München hat aber nicht nur Kosmetik und Kleidung zu bieten. Die Österreicher sind auch Spezialisten auf dem Gebiet des ökologischen Wohnens. Allein deshalb ist der Store schon einen Besuch wert. Die dort angebotenen naturreinen Bioseifen sind auch explizit fürs Gesicht erhältlich. Wenn ich meine Vorräte an Waschlotion aufgebraucht habe, werde ich mich hier sicher einmal umsehen. Auf Vorrat gekauft und auch schon fleißig verschenkt habe ich in den letzten Monaten Lavel-, Zitronen- und Orangenseife.

Nasse Seifen lagern

Wir sind alle etwas aus der Übung, was den Gebrauch und auch die passende Lagerung für Seifen betrifft. Ich kann mich noch erinnern, als wär es gestern gewesen. Als ich das Bad meiner Eltern im Jahr 1998 von Ihnen übernommen habe, war das erste was ich gemacht habe, den "old fashioned" Magnetseifenhalter meiner Eltern von der Wand zu schrauben und in den Müll zu pfeffern.

Seife? Fest? Am Stück? Mensch wie altmodisch. Was ich allerdings schon immer gemacht habe, war flüssige Seife in großen Nachfülltüten zu kaufen. Aber die Seife war flüssig. Und das ist in vielerlei Hinsicht "unnötig". Natürlich muss man sich jetzt nicht den Luxus einer handgefertigten Grüne Erde Seife gönnen. Aber man kann. Man kann sich die Seife selbst gönnen. Oder man verschenkt eben ein kleines Stück Luxus. Sonst gibt es natürlich auch gute, günstige Varianten im Drogeriemarkt.

Wie gesagt, wir sind da alle etwas aus der Übung. Denn eine Seife trocknet besonders schnell und vor allem auch besonders gut, wenn sie an der Luft trocknet. Dazu kann man sie entweder in ein Säckchen füllen und darin auch aufschäumen. Und nach Gebrauch das gefüllte Säckchen zum Trocknen aufhängen. Diese Methode eignet sich hervorragend für die Dusche. Oder man legt die Seife zum Trocknen auf ein Luffapad. Was durchaus auch gut funktioniert. Oder aber, und das ist die "luftigste" Variante. Man hängt die Seife von unten mit einem Magneten an einen Magnethalter.

Naturreine Bioölseife am Magnethalter

Der Markt hinkt hinterher

Zuerst hatte ich wirklich felsenfest vor, den Wandhalter Vorort, im Baumarkt zu kaufen. Aber ich habe keinen gefunden. Die Herren beim Obi haben mich nur mit großen Augen angeguckt, als ich danach gefragt habe. Auch im Bio-Supermarkt, in der Metro und im Drogeriemarkt wurde ich nicht fündig. Dafür aber bei Amazon. Den Halter konnte ich an eins der verwaisten Löcher aus den späten 70er Jahren schrauben. Aber man hätte Ihn auch an die Wand kleben können. Er passt perfekt zu meinem Wasserhahn und hält die Seife dort bombenfest.

Sucht mal über eine Suchmaschine nach dem Begriff "magnetseifenhalter". Ihr werdet überrascht sein, was für hübsche Modelle sich da finden lassen. Allerdings musste ich feststellen, dass "meiner" aktuell nicht vorrätig zu sein scheint.

Und, wie schaut das bei Euch aus? Nutzt Ihr aktuell feste Seife? Zu welchem Zweck? Wo bewahrt Ihr die Seife auf, bzw. wo bringt Ihr sie unter? Kennt Ihr die Naturölseifen von Grüne Erde? 


Naturreine Bioölseife am Magnethalter


Kommt mir gut durch den Dienstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund,
Sunny

Kommentare

  1. Die Magnethalten für Seifen kenne ich noch zu gut. Haben immer funktioniert. Ich benutze zurzeit festes Shampoo in Seifenform abwechselnd mit meinem flüssigen. Feste Seife ist definitiv eine Alternative. Flüssige Seife kaufe ich zumindest nicht mehr im Supermarkt, sondern verwende hochwertige, die noch von Hand mit natürlichen Zutaten gekocht wird.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja interessant, dass es "gute", flüssige Seife gibt war mir bisher neu. Woher beziehst Du diese?
      BG Sunny

      Löschen
  2. Freut mich, dass Dir die Seife so gut gefällt, dass Du sie selbst auch als Geschenke kaufst. Ich bin gerne in Hamburg zum Stöbern in dem Laden. Die Zitronenseife hatte ich mir auch gegönnt und mochte den Duft sehr. Ich fand sie auch recht ergiebig für das kleine Stück.

    Ich verwende die Luffateile unter der nassen Seife.

    P.S. Ich glaube, Du das hast dieselben "hübschen" Badezimmerfliesen wie ich in meinem Bad, das noch nicht saniert ist … sind bald wieder "in" :) .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, im Prinzip mag ich ich die Fliesen in unserem Bad. Ich war dabei, als meine Mutter sie dereinst ausgesucht hat. Und mir hat ihre Wahl gefallen. Das Problem ist eher die Größe, als die Farbe. Der braune Rahmen passt super zu meinen braunen Aluminiumfenstern, die da schon ebenso lange drin sind. Nicht einmal den Vorhang habe ich gewechselt. Meine Mutter hat jeden Raum perfekt abgestimmt. Zum Glück hatte sie nichts für farbige Keramik über. Toilette habe ich vor bestimmt 15 Jahren getauscht. Und bei Dusche und Wanne die "xxx in xxx" Modelle gewählt, da man da an den Fliesen nicht herum klopfen muss.

      Die Seife ist gut, sie tropf nicht.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Ich verwende seit geraumer Zeit auch wieder feste Seifen mit natürlich und guten Inhaltsstoffen. Sogar fürs Gesicht habe ich eine gefunden, die wunderbar für meine Haut geeignet ist. Wenn sie den Langzeittest übersteht, werde ich darüber berichten. Noch im Regal befindet sich eine Seife, die demnächst mein Duschgel ersetzen wird. Auch da bin ich gespannt auf den Langzeittest.
    Ich lagere mein Shampoo und die anderen festen Seifen auf einem Luffapad, das auf einem Porzellanteller liegt. Das entspricht meinen Anforderungen und funktioniert gut. Zu Weihnachten werde ich so etwas auch verschenken und bin gespannt auf die Reaktion.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An der Gesichtsseife bin ich sehr interessiert. "Früher" hatte ich die "1er" Seife von Clinique in gebrauch. Die war gut. Leider gibt es sie nicht mehr in fester Form.
      Ich hoffe Du berichtest, wie gut Dein "seifiges Geschenk" ankommt. BG Sunny

      Löschen
  4. hihi.
    so´n magnet-seifen-halter hatten wir auch damals.....
    ich bin schon vor über 10 jahren auf die seifestücke gekommen - weil es mich genervt hat, dass flüssigseife und duschgel nur schwer und mit sehr viel wasser rückstandlos von meiner empfindlichen haut wieder runtergingen - was oft zu hautirritationen geführt hat.......
    gute pflanzenöl-seife dagegen macht ihren job und ist dann weg. aber auch kernseife - aus rindertalg - auch marseiller seife ist daraus - funktioniert da gut - unser standart fürs händewaschen.
    an der wanne/dusche liegt die seife zusammen mit bürste und rasierer in einem an die wand geschraubtem hammam-korb - auf dem waschbecken in einem schälchen.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben hier sehr hartes Wasser. Ich kenne das mit dem flüssigen Shompoo und die Verzweiflung es aus den Haaren zu bekommen aus der Schweiz und auch aus Griechenland. Bei uns hier schäumt eigentlich so gar nichts wirklich. Was machst Du mit einer Bürste in der Wanne? Oder sprichts Du von einer Rückenbürste?
      BG Sunny

      Löschen
    2. ja - so´n ding aus holz mit stiel und schweineborsten - aber ich nehme die für den ganzen körper, sogar fürs gesicht - brauche also nie so´n schnickschnack wie "peeling" ;-D
      aber eine härtere "nagelbürste" liegt auch da - für die *indianerfüsse* im sommer....

      Löschen
  5. Liebe Sunny,
    Janas Großeltern väterlicherseits habenauch so einen Magnetseifenhalter im Bad - vermutlich ebenfalls aus den 70ern. Ich selber verwende zwar seit ein paar Jahren wieder bevorzugt Seife, aber einen Magnetseifenhalter habe ich nicht. Stattdessen eine selbstgetöpferte Seifenschale mit Löchern. Da kann sie auch abtrocknen. Meine zuletzt gekaufte Seife stammt vom karitativen Weihnachtsmarkt und ist palmölfrei, vegan und mit natürlichem, dezentem Kräuterduft. Aktuell habe ich noch eine Alepposeife in Verwendung, außerdem ein kleines Naturseifenpröbchen von Keora. Flüssigseife habe ich nie verwendet, die fand ich immer doof, weil ich fand, da bezahlt man das Wasser mit, das man bei einer festen Seife gratis dazukriegt. Und man kommt weniger lange aus. In der Dusche stehen allerdings immer noch (Kneipp)-Duschgels, die ich vor zwei Jahren geschenkt bekam. Da ich jetzt mehr wasche als dusche, werden die nur langsam weniger...
    Hochwertige Seifen oder auch ein Magnetseifenhalter können sicher ein sinnvolles Geschenk sein.
    Ganz herzliche Adventgrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/12/erster-schnee-tausende-kerzen-und-zwei.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als die Seifenschale meines Vaters in seinem GästeWC zerbrochen ist, habe ich ihm eine passende "getöpfert". Vielleicht denke ich mal dran, sie abzulichten. Ich will mich nicht selber loben. Aber sie ist sehr schön geworden. Er war so traurig, weil der die ursprüngliche (aus Glas) mit dem Griff des Staubsaugers aus dem Halter geschuppst hat. Deshalb war ich wirklich froh, dass ich es wieder hinbekommen habe.
      Mit der Flüssigseife ist es wohl wie mit weißer Bettwäsche. Die ist ja schon ein paar Jahre groß in Mode. Ich "musste" die weiße Wäsche nehmen, weil die war ja noch gut. Dabei wollte ich so gern eine kräftig bunten, mit Paisleys. Was habe ich mich gefreut, als ich mit 20 eine zum Geburtstag bekam. Dunkelblau, mit bunten Paisleys. Die habe ich heute noch. Tolle Qualität. Obwohl schon 100 mal gewaschen. BG Sunny

      Löschen
  6. PS: Die fiese Grippe und den "unproduktiven" Husten bist du hoffentlich inzwischen wieder los! Wir sind auch ungefähr so lange Christbaumfrei wie du. Denn wir wohnen seit 2002 hier im Haus, da hatten wie noch nie einen Weihnachtsbaum (außer damals noch eine Blaufichte im Garten) und in den letzten drei Jahren in Wien hatten wir ein lebendes Bäumchen, das wir dann bei den Großeltern einpflanzen konnten.

    AntwortenLöschen
  7. Die Magnethalten für Seifen kenne ich aus meiner alten Zeit in Brasilien! ;)
    Feste Seife habe ich nur in Kleiderschrank. Ich benutze ausschließlich flüssige Seife.
    Aber Feste Seife ist eine gute Idee und auch ein super Geschenk! Man kann auch wunderbar selber Seife zuhause machen z.B. mit Lavendel aus dem Garten - meine Schwiegertochter hat es schon gemacht!
    Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, "unsere" Heidi macht Seife selbst. Und auch eine Kollegin von mir stellt selbst ganz wundervolle Seifen her. Und ich habe schon welche selbst gemacht. Mir ging es damals aber eher um Duft, Form und Farbe. Inhaltsstoffe habe ich damls noch völlig außen vor gelassen. Allerdings waren meine auch eher dazu gedacht, den Kleiderschrank zu beduften. BG Sunny

      Löschen
  8. Ha wie cool. Ich bin schon gut 15 Jahre ein Magnetseifenhalter-Fan. So lange etwa verwende ich nämlich aus Überzeugung feste Seife. Ich finde sie viel ergiebiger und schöner als Flüssigseife. Einzig Flüssigseife von Aesop könnte mich rückfällig machen :)
    Aber weil Seifenschalen für mich nie optimal waren, habe ich mir einen Magnethalter gekauft. Da tropft eigentlich nix und die Seife ist ratz fatz wieder trocken. Ich bin also ganz bei dir und kann das nur empfehlen. Ich hatte meinen tatsächlich noch bei Hornbach offline gefunden. Aber bei Amazon gibts tatsächlich viele schöne Modelle. Da hatte ich kürzlich mal für die Küche geschaut, denn da habe ich gern eine Kaffeeseife gegen Zwiebel, Knoblauchgerüche etc. an den Händen.
    Die gute Erde Seifen habe ich erst ganz kürzlich kennengelernt :)) Der Geruch der Orangenseife ist wunderbar ich freue mich schon drauf.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Deinem positiven Statement ist ja nun fast nichts mehr hinzuzufügen. Obwohl. Vielleicht stellst Du mal diese Kaffeeseife gegen Gerüche vor. Das würde mich durchaus interessieren.
      BG Sunny

      Löschen
  9. :-) Liebe Sunny,
    nein, ich kenne diese Seifen (noch) nicht.
    Aber ich kann mich SEHR gut an den Magnethalter für die Seife erinnern. So einen hatte meine Oma auch. Ich kann mich auch gut daran erinnern wie es war, wenn die Seife so groß wie das Magnet war ;-) Hihi.
    Ich finde es eine schöne Idee für jemanden, der gern feste Seifen mag. Noch stehe ich allerdings auf Flüssigseifen...
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich siede seid 2015 selber Seife. Habe zuvor immer schon Seifenstücke ertauscht.
    Benütze daher selten bis nie flüssige. Hier steht zwar auch welche, das waren allerdings geschenkte von Apotheken. Die Magnethalterung mag ich bis Heute nicht, schon weil es super schöne Alternativen gibt die ebenfalls ihren Zweck erfüllen und die Seife nicht durchbohren. Meine Seifenablagen aus Olivenholz und selbst kreiertem Fimo sind super und seid Ewigkeiten im Gebrauch. Kein Vergang zu verzeichnen. Selbst gemacht passen sie farblich hervorragend ins Bad.
    Übrigens um so älter Seife ist, um so weniger schnell braucht sie sich auf. Zitronige Düfte die in Seifen lange halten würde ich nicht bevorzugen. Lieber ganz ohne denn es liegt in der Sache der Natur das sie schnell verfliegen. Sind halt natürlich Ätherisch. Halten sie lange ist noch was anderes drin . Kleiner Hinweis auf die Qualität, sind die Schaumblässchen klein und ganz dicht und der Schaum beim waschen wirklich fest ist sie gut reif und die Inhaltsstoffe sehr gut abgestimmt .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin vor Monaten auf feste Seife umgestiegen. Zum Duschen habe ich eine handgesiedete, eine spezielle aus der Drogerie zum Haare waschen und eine "normale" zum Hände- und Gesicht waschen. Wir benutzen zum aufschäumen und "peelen" so ein rauhes Jutesäckchen. Da sie darin aber nicht so gut trocknen und uns die erste daher "schlackig" geworden ist, nutzen wir zum trocknen nun sowohl ein Luffapad als auch klassische Seifenschalen (mit Löchern im Boden). Der Seifenladen hier in Freiburg bietet auch solche Magnethalter an - allerdings nur ein Modell, was optisch nicht der Renner war ;-) Ich habe das Gefühl, dass die feste Seife (egal ob Haut oder Haar), viel gründlicher reinigt als die flüssigen Seifen, Shampoos oder Duschgels. Außerdem sparen sie auch ein bisschen Plastikmüll ein. Und ich muss mir nach dem Duschen nicht mehr die Schienbeine eincremen, weil die Haut trocken wird. Von daher würde ich nie mehr zurück zu flüssiger Seife in der Plastiktube zurück wollen :-)

    AntwortenLöschen
  12. Den "Grüne-Erde"-Laden in München mag ich auch sehr gerne. Es gibt dort wirklich tolle, duftende Seifen. Sowas ist ein schönes Geschenk!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  13. Seifen sind toll in fester Form, ich liebe sie sehr. Auch zum Haare waschen und für das Gesicht. Dein Magnetseifenhalter sieht stylish aus und macht was her. So einen hätte ich auch gerne, muss mal nach einem schauen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Blogparade] Sommertrends 2020 - White Denim und Batik

[Blogparade] Kein Sommer ohne Hut

[Blogparade] Bioluminous am Friedensengel

[Blogparade] Sommertrends 2020 - Anzughosen

[Blogparade] Sommertrends 2020 - Oversized Hemdblusenkleid und Seaside-Colours

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!