[Summer Vibes] August Highlights

Empfehlungen (Marken und Accounts)
Der August 2020 ist Geschichte und langsam nimmt der September Fahrt auf. Man merkt es nicht nur am herbstlicher werdenden Garten, der morgendlichen Kühle und den wieder voller werdenden Straßen. Am Dienstag beginnt für die bayrischen Schulkinder der ernst des Lebens. Ich drücke allen Kindern und Eltern die Daumen für ein einigermaßen "normal" verlaufendes Schuljahr 2020/2021


Der August war schön und nicht zu heiß. Viele Home-Office-Outfits habe ich nicht fotografiert. :-) Könnte daran liegen, dass ich dienstlich selbst im August richtig viel um die Ohren hatte. Die luftige Folklorebluse (Urlaubsfoto Juli 2016) mit der hübschen Stickerei begleitet mich ja nun schon ein paar Jahre und war hier auf dem Blog schon oft zu sehen. Es ist jetzt mindestens der 5. Sommer und ich hoffe sie bleibt mir noch ein paar Jahre erhalten.


Glücksmonat August

Gewonnen habe ich auch etwas. Happyface Claudia feierte unlängst 8. Bloggeburtstag und verloste unter ihren Leserinnen und Lesern dieses hübsche Armbändle von Thomas Szabo. Ein kleiner Seestern mit einem kleinen Türkis in der Mitte. Ich habe es nach dem Auspacken angelegt und trage es seither Tag und Nacht. Dazu gab es noch eine Lidschattenpalette für ein Stilechtes Meerjungfrauen-Augenmakeup (Foto zur Farbpalette) . Wunderschöne Farben. Nur leider nichts für meinen Farbtyp und meine Augenfarbe. Wer also Interesse daran hat, möge es bitte hier drunter kommentieren. Ich gebe sie gerne weiter.


Aber es gab noch mehr Geschenke für mich. Ela von Elablogt weiß, dass ich in den letzten Monaten (oder sind es gar schon Jahre?) einen echten Faible für Koalabären entwickelt habe. Als es ihnen durch die verherenden Buschbrände im letzten Sommer an den Kragen zu gehen drohte, habe ich einen befreundeten Berufsfeuerwehrmann Tag für Tag mit Koalabären-Insta-Bilder zugespamt und ihn bearbeitet, mit mir nach Australien zu fliegen und dort Koalabären zu retten. Er hätte löschen sollen und seine Frau und ich hätten die Bären gerettet. Ist natürlich nichts daraus geworden. Aber gespendet habe ich. Und jetzt habe ich von Ela diese wunderschöne Tasse bekommen. Gestaltet wurde sie vom australischen Künstler Nathan Ferlazzo. Und nicht nur das. Gleich noch ein paar Palmenohrstecker fürs nächste Ahoi-Piraten-Outfit waren mit im Paket. Vielen Dank!! Was für eine tolle Überraschung.


Leichte Küche im August

Gegessen haben wir natürlich auch. Wer arbeitet muss schließlich auch essen. Sommerlich leichte Kost. Ich habe ja die mit Basilikum und Pinienkernen gefüllten Tortilini aus der Kühltheke für meine sommerlichen Salatideen entdeckt. Heute mit Mozzarella, frischen Tomaten, Pflücksalat aus dem Garten und ein paar Streifen Rinderhüftsteak.


Geerntet haben wir auch. 6-7 Kilo Zwetschgen. Ich glaube der Zeitpunkt war gut, es waren zwar noch ein paar recht feste dabei, aber auch schon recht viele die man einen Tag später als überreif hätte bezeichnen müssen. Die reifen Früchte sind die süßesten. Das ist so wie bei den Menschen. Da nehme ich es in Kauf, dass das Fruchtfleisch auch mal etwas weicher ist und ich im Inneren der Frucht auf einen Wurm treffe. Da bist Du dann mehrere Stunden am Schnibbeln. Je nach Verwendungszweck habe ich Portionen von 375 g bis hinauf zu 1,5 kg tütenweise eingefroren.
So ein Zwetschgendatschi ist einfach lecker. Die süß-sauren Früchte auf dem weltbesten, lockeren Mürbteigboden. Dazu frisch geschlagene Bio-Sahne. Ein echter "Sonntagstraum".


Aber es muss natürlich nicht immer ein Datschi werden. Mein Zwetschgen-Käsekuchen-Rezept habe ich Euch im letzten Herbst schon mal verblogt. Und eventuell gibt es auch in den nächsten Wochen und Monaten hier noch mehr Ideen, was man mit Zwetschgen alles gutes zubereiten kann.

Instagram - August

Heute habe ich auch ein paar Fundstücke aus dem "Netz" für Euch. Mein Dank geht an @silmae72 über deren witzigen Schnappschuss ich echt lachen musste. Scheinbar hatte ich gute Lehrer und würde auch selbst als Lehrerin durchgehen. Ich kann nämlich beides lesen. :-)



Mein Dank richtet sich auch an @Solveigtee und @d.elicous, die mir beiden die Erlaubnis gegeben haben hier Screenshot von Ihren Stories zu teilen. Da bekommt doch die "Coronawampe" gleich noch eine ganz andere Dimension. Man kann sich ja fast alles schön reden. Aber manchmal muss man ungewöhnliche Wege beschreiben, um die erotische Nutzfläche zu vergrößern. Hört sich auf alle Fälle so schlecht nicht an. Kleiner Pro-Tipp, mit der doppelten Menge Bier geht das ganz leicht und schnell. Obwohl Bitburger jetzt nicht wirklich meine erste Wahl dafür wäre.



Home-Office-Outfits im August

Wie schön, dass wir im Hochsommer luftig-weit geschnittene Kleider und Seidenröcke mit Gummizug tragen können. Nichts zwickt und schneidet in die erweiterte, erotische Nutzfläche. Wunderbar. Sind ja auch nicht alle Jeans 80er Jahre High-Waist geschnitten.

Ab und an gibt es bei Instagram krasse Filter. Ich probiere die gerne mal aus und bin dann ganz überrascht, was die Technik heute alles für optische Veränderungen mit so einem kleinen, schwarzen Kästchen (so nennt mein Vater die Smartphones) vollbringen kann.

Mit breiten Augenbrauen, verlängerten Wimpern und aufgespritzter Oberlippe erkenne ich mich kaum selbst. Ich glaube damit würde ich mich nicht wohlfühlen. Vielleicht rührt mein Unbehagen auch einfach nur vom Nasenring her. Wer weiß das schon.
Immer brav den Hahn der Geschirrspülmaschine zudrehen. Nicht dass Ihr eines Tages in die Küche kommt und der Wasserpegel ist schon auf 1,60m gestiegen. Wohl dem, der schwimmen kann. Mit dem dritten Filter könnte ich mir fast vorstellen eine kleine Elfe in einem Disney Märchen zu spielen. Was sagt Ihr?


Endlich mal ein Filter (links) der meine süße, unschuldige Art so richtig in Szene setzt. Leute. Ich bin mächtig begeistert. Wie kann man nur so zuckersüß aussehen, wenn man schläft. Und das im zarten alter von 51 Jahren. Die Frida Kahlo Variante mag ich auch gerne, genauso wie den Filter der einem so wunderbare Blüten in die Haare zaubert. Apropos zaubern. Zauberspiegel wäre doch auch ein schöner Name für so einen Klugfernschwätzer.

Wie war Euer August? Seid Ihr gut in den September gestartet? Kommt mir gut durch den Freitag und ins Wochenende. Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter


Kommentare

  1. Mein August war ein ziemlich ruhiger Monat. Die allermeiste Zeit waren wir zuhause. Ein paar Tage lang war es sommerlich heiß, auf Ende August wurde es merklich kühler. Alles in allem für mich ein normaler Sommer und auch nicht zu trocken. Die Schule hat begonnen, zum Glück läuft bisher alles einigermaßen normal.
    Deine Insta- Fundstücke sind gut. Ich bin zu selten dort unterwegs und so entgeht mir wahrscheinlich vieles. Muß mal ausprobieren wie ich als Frida Kahlo aussehe...bestimmt lustig.
    Daß Ela Dir diese hübsche Tasse geschickt hat finde ich richtig lieb.
    Schöne Grüße und ein gutes Wochenende,
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich mal die Daumen,dass es mit der Schule bei Euch "normal" weiter läuft. Bei uns starten die Kinder am Dienstag. Ich bin gespannt. BG Sunny

      Löschen
  2. Sunny als Elfe, sehr süß und die Frida Variante mag ich auch 😊
    Die Koala Tasse und Ohrringe sind megasüß. Schade dass es mit euch zur Rettung der Bären nicht geklappt hat! 😉
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina
    PS da war ein Linkup und ich bin nicht drin? Manchmal bin ich glaub echt blind oder verpeilt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist war. Australien ist bestimmt ein tolles Land. Aber mag ich aus verschiedenen Gründen nicht so weit fliegen. Und Australien ist wirklich, wirklich richtig weit weg. Japp. Die Koalatasse ist toll. Aber ich habe immer so Angst, dass das Dekor in der Spülmaschine leidet. So wird sie wohl das Homeoffice nur im Regal zieren und nicht mit Kaffee gefüllt werden.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Ei olso kn reed ths, aba auf deudch auh kn broblem! Mein täglich Brot, sozusagen :-)))) Die Koala Tasse find ich auch mega - und auch Deinen Plan, Schade, dass es nicht geklappt hat... Ich freu mich schon auf den ersten Zwetschgen-Datschi, und diese Filter sind ja wohl der Hammer! :-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse Maren. Man merkt, Du hast da echt Übung. Das kreative Element bei dieser Übung ist nicht zu verachten. Und auch die Fähigkeit beim Lesen zu hören, was jemand sagen möchte. Immerhin hat derjenige versucht etwas zu schreiben. Kann ja dann nur besser werden.
      Wäre tatsächlich spannend. Maren im Frieda Look. BG Sunny

      Löschen
  4. Mein August war recht angenehm, ich hatte ja auch Urlaub:) Hier gibt der Sommer gerade noch mal Gas, was mir recht sein soll und morgen geht es noch mal in die Berge, da habe ich auch nichts gegen Sonnenschein.
    Outfitfotos sind hier gerade auch rar, auch wenn ich nicht im Homeoffice bin. Irgendwie fehlt mir oft die Lust, die Klamotten im Bild festzuhalten. Aber ich gehe mal davon aus, dass sich das bald wieder ändert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo. Zu beginn des Schuljahres gib es hier sogar nochmal Badewetter. Das haben wir auch nicht zu oft gehabt in den letzten 45 Jahren. :-) Aber das eine oder andere Mal kann ich mich dran erinnern. Erster Schultag - Freibad. Auch als mein Sohn zur Schule ging, hatten wir das mal. Ein Sommer wo man 2 Zehnerkarten aufbraucht ist kein schlechter Sommer.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Liebe Sunny,
    besonders Deine Instagramfunde haben mir gleich mehrere Lacher ins Gesicht gezaubert. Bei uns war der August teilweise noch richtig heiß, viel zu heiß, aber mittlerweile ist es deutlich kühler und angenehmer.
    Die meiste Zeit waren auch wir zu Hause und das Home Office genieße ich so langsam, anfangs war ich skeptisch. Und für die Umwelt ist es auch besser, die ganzen Fahrten zur Arbeit und zurück entfallen ja.
    Ich hoffe nur, dass der September mehr Regen im Gepäck hat.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fahre normal öffentlich ins Büro. Bin dann aber halt auch 2,5 am Tag unterwegs. Mein Arbeitgeber freut sich. Die Zeit hänge ich zu Hause meist noch dran. Ich bin jetzt seit fast 6 Monaten im Homeoffice. Der Wahnsinn. Die Zeit verging wie im Flug. Ich genieße es auch, dass ich mir meine Arbeitszeit jetzt wirklich super flexibel einteilen kann.
      Die Regenpause nutzen und mit dem Rad zum Einkaufen. Die Sonne nutzen und eine Stunde am Nachmittag im Schatten auf der Liege ein Schläfchen machen. Usw. Morgens später Anfangen und den Tag mit Sport beginnen.
      BG Sunny

      Löschen

Kommentar posten

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Shop my closet - Druckkleid kombiniert

Effektives Nagelpeeling mit Natron

My must have - ü30Blogger & friends im November

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!