Steve Winwood auf dem Tollwood 2017

Steve Winwood an der Orgel Tollwood 2017

Wer jetzt an dieser Stelle einzig einen Konzertbericht erwartet, wird sicher enttäuscht sein. Zumal der Konzertbesuch das Geburtstagsgeschenk für meinen Mann gewesen ist, der im Gegensatz zu mir, ein waschechter Winwood Fan ist. Unabhängig davon war das Konzert natürlich gut, wie man auch hier bei der Abendzeitung nachlesen kann.

Ich habe Winwood allerdings vor acht Jahren schon einmal gesehen, als er auf dem Königsplatz zusammen mit Eric Clapton aufgetreten ist. Das kam mir damals von der Songauswahl und den musikalischen Arrangements her mehr entgegen.

Konzertoutfit für Winwood im indischen Ethnostil

Dear Mr. Fantasy (Traffic) werden sicher einige von Euch kennen. Aber Winwoods erste Wahl bei den Instrumenten ist zurecht nicht die Gitarre, sondern die Orgel. Deshalb läd er sich auch gerne Leute wie Clapton oder Warren Haynes zum jammen auf die Bühne ein. Ich bin sehr überrascht, das Gitarrensolo von Haynes klingt so, als hätte es schon immer zu dem Stück gehört, so gut fügt es sich in die Stimmung ein.


Das Stück werden die meisten von Euch aus dem Film (The Blues Brothers) kennen.
Nach diesem Ausflug in die Musikgeschichte der letzten 60 Jahre möchte ich aber noch kurz ein paar Worte über mein Konzertoutfit verlieren.

Steve Winwood mit Band Tollwood 2017

Auf dem Tollwood müssen die Konzerte immer sehr, sehr früh beginnen, damit sie auch wirklich um 22 Uhr zu Ende sind und die Anwohner nicht in ihrer Nachtruhe gestört werden. Also bin ich gleich nach der Arbeit hin. Der Mittwoch war heiß und schwül. Entsprechend drückend und schwül wars dann auch im Theaterzelt. Aber wir hatten Glück, das große Unwetter mit ordentlich Regen prasselte aufs Zeltdach herunter, während wir uns amüsiert haben.

Konzertoutfit für Winwood im indischen Ethnostil

Glück gehabt. In der Aufmachung wäre ich bei starkem Regen sicher in wenigen Minuten durchgeweicht gewesen. Ihr seht hier Hose und Top aus der Zeit, als man knappe Tops zu weiten, bodenlangen Hosen trug. Ich vermute beide Teile haben mindestens 10 Jahre auf dem Buckel. Gerade die Indische Göttin gehört zu meinen liebsten Konzert-Teilen. Die war auch schon 2007 mit bei den Stones.

Konzertoutfit für Winwood im indischen Ethnostil

Als ich diese Indische-Elefanten-Jacke gesehen habe, musste ich die einfach haben. Zusammen mit Elefantenring und Silberschmuck ergibt das das ideale Konzertoutfit im indischen Ethnostil.

Wir genießen nach wie vor den Sommer, auch wenn er gerade eine Temperaturflaute hat. Gestern abend waren wir zum Weiherfest der ortsansässigen Burschen und heute sind wir bei Rudis Mutter in Landshut, um ihren Geburtstag zu feiern.

Ich wünsche Euch einen schönen, sonnigen und entspannten Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny

Kommentare

  1. Toll Dein Elefantenlook.Die Jacke ergänzt das super. Oh Landshut, da fällt mir sofort die Landshuter Hochzeit ein ;). Von Clapton habe ich ein Konzert auf DVD, das ist richtig klasse. Winwood war mir kein Begriff bisher.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Clapton und Winwood haben jahrelang zusammen in verschiedenen Formationen gespielt. Ja. Aber eben genau wegen der "Hochzeit" gehen wir heute außerhalb esssen.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Weite, Bodenfläche Hose trage ich gar nicht mehr. Ich habe das mal fotografiert und war entsetzt, wie klein und kompakt ich ausgesehen habe. Bei deiner Körpergröße geht das wunderbar und rote Accessoires sind perfekt zu dem Outfit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich gab es damals diese Buffalos in den 90ern, wo unter die Schlaghose ein "Brikett" geklemmt wurde. LG Sunny

      Löschen
  3. Winwood ist mir natürlich ebenso wie Clapton ein Begriff. Bei einem spontanen Nachmittagsbesuch auf dem Tollwood am Dienstag hat mich der Besuch von Winwood's Konzert schon etwas gebiezelt. Da mein Mann für sowas überhaupt nicht zu begeistern ist, habe ich den Gedanken dann aber doch schnell wieder verworfen. In den 80zigern hat mich Winwood's doch etwas seichtere Musik (verglichen mit den Stones und Clapton) schon ziemlich begeistert. Gitarrensolis á la Clapton oder Richards konnten mich erst in späteren Jahren begeistern. Dein Outfit finde ich für Konzerte in einem doch recht aufgeheizten Zelt super geeignet. Die roten Schuhe und die Tasche sind als Farbtupfer zum Outfit wirklich super. LG und einen entspannten Sonntag Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir das Outfit gefällt. Vielleicht sollten wir mit Ela, Sabine und wer sonst noch Lust hat für das nächste Sommertollwood einen Nachmittagstermin ein planen.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Die indische Göttin ist ja wie gemacht für den Elefantenkimono. Ein klasse Outfit Sunny, nicht nur für's Konzert. Auf Tollwood war ich schon Jahre nicht mehr, ich muss mir das für's nächste Jahr mal wieder vornehmen.
    Liebe Grüße + einen guten Start in die Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Der Elefant musste einfach sein.
      Ich habe es grade schon bei Ursula kommentiert, wir sollten das Tollwood fürs nächste Jahr einplanen.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Bei Deiner Größe kannst Du solche Hosen prima tragen. Ich würde darin versinken ;-). Chic finde ich auch die roten Schuhe und die farblich passende Tasche dazu.
    Einen schönen Sonntagabend wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    ARI-SUNSHINE-BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege grade, ob mir bei kleinen Frauen irgendwas aufgefallen ist, als es quasi jeder trug. Ich glaube eigentlich nicht. Oder hatten kleine Frauen vor 10/15 Jahren tatsächlich keine weiten ausgestellten, bodenlangen Hosen an????
      LG Sunny

      Löschen
  6. schwarz-weiß und dann mit rot kombiniert sieht einfach klasse aus . Gefällt mir super . Clapton sagt mir noch was , der Rest eher nicht . Sorry da muss ich erst einmal die Tante fragen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis auf 2-3 Stücke hört man im Radio von Winwood auch so gut wie nix. Trotzdem ist er ein wichtiges Puzzelstück in der Entwicklung der Musik in den 60ern und 70ern, vor allem in GB. Wo neben Joe Cocker, Stones, Beatles, Who eben auch noch ganz andere Musiker herstammen.
      LG Sunny

      Löschen
  7. Du siehst top aus liebe Sunny. Die Jacke ist der Kracher. Winwood... Okay, da sind die Blues Brothers schon etwas cooler. Meine Katzen heißen nicht umsonst Jake und Elwood.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Winwood ist ein überragender Komponist. Das von den Blues Brothers gecoverte Stück hat er im zarten Alter von 16 komponiert. Und sein Orgelspiel ist legendär. Vergleichbar mit John Lord. Seine Arangements sind sehr subtil. Tolle Musiker. LG Sunny

      Löschen
  8. schöner sommeranzug! mit weiten hosen und asiatischem touch kriegste mich immer - und mit deinen roten schuhen!!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Look Sunny! Der Schmuck gefällt mir besonders gut. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menocore: brandheiß oder kalter Kaffee?

ü30Blogger & Friends: 5 Dinge, ohne die ich im Urlaub.....

Schulterfrei

Culottes, Statementärmel und Espandrilles kombiniert

Mein Urlaubskoffer #1

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK