Gov't Mule Munich 2017

Werbung (Produktnennung ohne Links, aus Begeisterung)

Ende Oktober haben wir Warren Haynes wieder live gesehen. Wann immer er solo oder auch mit seiner Band Gov’t Mule in München ist, versuchen wir das Konzert zu besuchen. Das sind  immer ganz besondere Highlights in unserem Konzertjahr.

Wie Ihr nicht erst seit gestern wisst, ist mein Herz fest mit Gitarrensaiten umwickelt. Dabei ist mein musikalischen Spektrum so klein nicht, und durch meinen Mann habe ich viele Bands auch erst kennengelernt, die man als geneigter Formatradiohörer oder eifrige  Diskogängerin definitiv nicht auf dem Schirm haben kann.

Kimono mit Lederröhre kombiniert

Schlicht, weil man diesen Menschen nicht zutraut, die Komplexität und Schönheit dieser Musik zu erfassen. Stattdessen setzt man ihnen tagein tagaus den selben Einheitsbrei vor. Was wir hören und dadurch „mögen lernen“  bestimmen die, die die Radiosender dafür bezahlen. Ist nicht anders als bei den großen Influencern.

Warren Haynes mit Gov't Mule in München 2017, Backstage

Auch wenn die Welt im Zeitalter der Globalisierung näher zusammen gerückt ist, macht es die Sache nicht leichter. War es früher ein echter Act eine LP aus Australien (ACDC Originalpressung Australien), eine Levis 4711 (nur in den Staaten für kleines Geld zu haben) oder ein orientalisches Gewürz kaufen zu können, ist heute fast alles erhältlich. Dafür ist die Auswahl riesig. Ja, geradezu unüberschaubar.

Beautifully Broken (Gov't Mul) "umgrenzt" von Prince's When Doves Cry

Um bei der Musik zu bleiben, wir kommen heute an Bands heran, von deren Existenz man vor 30 Jahren nur träumen konnte. Warum also bloß immer nur diesen dumpen Brei hören? Aber wenn uns keiner bei der Auswahl hilft, uns neue Horizonte eröffnet oder uns schlicht über den Tellerrand blicken lässt, bleiben wir in unserem alten Sumpf stecken.  Was nicht heißen soll, dass alte Zöpfe und Gewohnheiten schlecht sind. Manche Leute tragen noch ihre Mom-Jeans „okinal“ aus den 90ern.

Kimono mit Lederröhre kombiniert

Die Stimme von Warren Haynes lässt jede Seele leuchten. Kommt dazu dann noch sein ganz individueller Ton beim Spielen der Gitarre, dann weiß man, was es bedeutet wenn ein Gitarrist „Liebling der Götter“ genannt wird.

Warren Haynes mit Gov't Mule in München 2017, Backstage


Gitarren sind wie Taschen. Designer-Taschen. Fender und Gibson sind wie Hermes und LV. Jeder Hersteller und jedes Modell hat seinen ganz eigenen Ton.  Dass die Gitarren optisch verschieden sind, ist nicht das einzige Unterscheidungsmerkmal. Jeder Gitarrist hat seine Vorlieben. Jede Gitarre hat individuelle Tonabnehmer oder Umbauten, die den persönlichen Ton unterstützen und die Gitarre mit dem Körper des Gitarristen verschmelzen lassen. Hinzu kommt noch das übrige technische Equipment, das DEN Klang aus einer Gitarre holt.

Gov't Mule - Banks Of The Deep End


Musiker Statementshirt: Warum Jesus wohl Joints rauchte
Wer könnte gechillter seinen
Joint rauchen, als Jesus?
Aber eine Gitarre ist nur Mittel zum Zweck. Während ja eine Designertasche für sich als Statement steht. Die Gitarre unterstütz den Musiker die Gefühle freizusetzten, die er beim Musikmachen hat. Ein guter Musiker covert ein Stück nicht nur, er fühlt sich ein, interpretiert es neu, drückt ihm seinen Stempel auf.  

Ein Komponist und Musiker ist stolz, wenn andere gute Musiker eine neue Version von seinen Hits interpretieren. Von Chuck Berrys Jonny B. Good gibt es unzählige, gute und individuelle Versionen aus den unterschiedlichsten Genres.  Springsteen, Elvis, Stones, Beatles, George Thorogood, Cold Play, Lindenberg, Guns'n Roses, Green Day, Motorhead, Melissa Etheridge, Jimi Hendrix... alle haben Johnny B. Good gecovert.

Alles sind kleine Meisterwerke, weil jede Band ihren eigenen Samen in die Erde gesteckt hat. Und sich jedes Mal das Stück zu eigenmachte. Wenn Du so oft gecovert wirst, hast Du die Essenz des Universums extrahiert. 42 quasi. Das hat aber nichts mit Plagiaten zu tun. Das nennt man Inspiration.

Kimono mit Lederröhre kombiniert
Herstellernachweis (alles Fundus): Pulli - Karin Glasmacher | Röhre - Next | Stiefletten - Maripé | Kimono - Gudrun Sjöden

Dann wünsche ich Euch mal einen schönen Dienstag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, ich muss immer auf Röhre und Stiefeletten schauen. Das sieht klasse aus!
    Mit der Musik hast Du recht, ich höre super gern mal jenseits des Einheitsbreis, Sarah lacht immer wenn ich dann sage ich möchte mal andere, fremde Klänge hören. Dass mir das gut tut :)
    Das kann sogar auch mal hawaiianische Musik sein, Dudelsack und sonst was. Hauptsache anders.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt mich nervt das immer gleiche Gedudel am Radio . Vermutlich höre ich deshalb viel altes ...*gg wie das wieder klingt :))

      Löschen
    2. @Tina Ja. Du hast Recht. An andere "Folklore" heran zu kommen ist fast noch schwieriger. Bunte Märkte machen es manchmal möglich.
      @ Heid Ja. Oder man sucht sich neue und gute Musik. Die gibt es auch.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Oh, ich höre meist den Einheitsbrei und inzwischen, kaufe ich auch öfter mal CDs wo dann auch andere Lieder drauf sind.
    Deine Musikvideos werde ich mir dann mal daheim in Ruhe anhören, klar kenne ich die nicht...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neues kann man auch entdecken, wenn man bei You Tube hört. Da sucht man sich was aus, was man mag und kennt.... und guckt wohin einen die Seite bringt. Da habe ich schon ganz tolle Sachen entdeckt. L GSunny

      Löschen
  3. Der Kimono ist ja mal klasse. Finde ich ein cooles Teil, dass man sicher zu vielen Anlässen stylen kann. So was fehlt mir definitiv noch.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Er ist glaub ich ziemlich wandelbar. Er gehört ja "eigentlich" zum Ballonrock. Zusammen hatte ich die Teile bisher aber noch nicht an. LG Sunny

      Löschen
  4. Chic siehst Du aus :) Keine Frage . Die Jacke passt hervorragend zur Hose

    Wir haben im Moment einen elastisches Leder-Imitat mit Viskose im Laden da hab ich echt schon überlegt mir eine Hose oder einen Rock draus zu nähen .Die Kaufbaren sind mir oft zu steif .
    Wo bei ich dann eher zu einem Rock tendiere . Zu mal ich immer den Eindruck habe das so eine Buchse an mir seltsam aussieht . Keine Ahnung warum
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte das an Dir seltsam aussehen? Lederröhren sind immer cool. Lederröcke können gern zu kurz sein. Dann sind sie zu sexy. Oder zu lang, dann wirken sie extrem Bieder. Da muss dann schon so ein COS Rockschnitther, damit das nicht passiert, finde ich. LG Sunny

      Löschen
  5. Ich mag auch die leisen Töne der Gitarre, wie bei Eric Clapton :)

    Den Kimono finde ich klasse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warren kann auch leise. So wie Eric laut. Nicht umsonst gehören beide zu den besten Gitarristen der Welt. Wobei Clapton in den letzten Jahren lange nicht so produktiv war, wie Mr. Haynes. Aber der ist ja auch ein gutes Stück jünger.

      Freut mich, dass Dir der Kimono gefällt.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Haha, das Jesus-Shirt hätt ich gerne - natürlich mal wieder fürs Büro! ;-)) Dein heutiges Outfit mit Kimono und Röhre sieht aber auch sehr entspannt und cool aus! Dass wir Gov't Mule und die Stimme von Herrn Haynes mögen, weißt du ja bereits; Beautifully Broken ist übrigens eine meiner absoluten Lieblingsnummern, so schön sanft und rau zugleich, wir hören die Mules an fast jedem WE bzw. bei manch einer Autofahrt, weil wir so viele Songs von ihnen auf unserer Playlist haben, und waren im heurigen Frühsommer auch wieder bei ihrem Wien-Konzert.
    Auf bald und alles Liebe, die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das schon, wir haben nicht nur musikalisch einige Überschneidungen. LG Sunny

      Löschen
  7. Der Kimono ist ein Traumstück an Stoff! Er steht dir super schön und vor allem hast du ihn so toll kombiniert. Bin wieder einmal begeistert <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Von Rock keine Ahnung habend, weil eher Klassik-affin, würde ich sagen: Sag nie einem Musiker, dass sein Instrument sowas ist wie eine Designertasche. Der redet nie wieder mit dir. Für ihn hat sein Instrument eine Seele. Die wird er in einer Tasche vermutlich nicht sehen ;-) Das wiederum wird jeder Taschen-Fan vermutlich vehement widerlegen. Da kannste nich gewinnen, da kommste unter die Räder *grins*
    Nicht unter die Räder gehören allerdings die Stiefeletten und der Kimono. Haben will! :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass mein Post Dir widerspricht. Ich muss immer nur lachen, wenn die die Preise für Taschen sehen. Die sind ziemlich gleich auf mit den Gitarren. Und bei denen kommt Musik raus. Ich bin immer noch am überlegen, was eine Tasche für 20 000€ kann, was eine für 200 € nicht auch könnte. Schön aussehen zählt nicht. Machs Licht aus. Dann sixt nix mehr davon. Aber hören tut man die Gitarre auch im Dunklen. Sie trägt ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Freude durch die Welt. Und zwar für alle, nicht nur für eine.
      LG Sunny

      Löschen
  9. Liebe Sunny,
    schick siehst du wieder aus - gefällt mir -
    ich liebe Musik - quer Beet - ein Konzert besuchen würde ich auch so gerne mal -
    dein Musikgeschmack kommt meinem sehr nahe -

    hab eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann hast Du Zeit nach München zu kommen. Dann suchen wir was passendes aus.
      LG sunny

      Löschen
  10. Also, ich merke immer wieder: Auf Deine Musik-Empfehlungen kann man sich in der Tat deutlich mehr verlassen als z. B. auf die Pünktlichkeit der Bahn oder den Schnee im Winter;-). Super, ich habe durch Dich jetzt schon ettliche tolle Stücke und Musiker kennenlernen dürfen. Danke schön :-)! Und ich gebe Dir gerne Recht: Es gibt jenseits des Mainstreams so herrliche Musik - man muss sie halt nur entdecken und einfach auch offen für alles sein.

    Liebe Grüße
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu lesen, äh.... zu hören. Musik ist meine große Leidenschaft, die ich gerne mit anderen Menschen teile und oder versuche Menschen dafür zu begeistern.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Hallo Sunny! Ja, Ein paar Namen waren dabei, die meine damals noch jungen Ohren auch magisch eingesogen haben...Heute höre ich eher weniger - außer, ich komme auf Deinen Blog ... Denn Dein Musikgeschmack gefällt mir gut! Wenn mir mal nach Musik ist, so zwischen allem, hüpfe ich mal eben die Treppen nach unten und haue in die Klavier Tasten... Nicht wirklich schön, aber mir gefällt´s! Was mir auch gefällt sind Deine Klamotten! Besonders dieser Kaftan ist klasse! Alles Liebe, Nessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klavier würde ich auch gerne mal wieder spielen. Dafür müsste ich es aber stimmen lassen. Der aktuelle Klang tut mir in der Seele weh.
      Musik ist zum überraschen und entspannen da. Wenn hier was für Dich dabei ist, freut mich das sehr. LG Sunny

      Löschen
  12. Der Look mit dem Kimono und der Leder(look)-Röhre sieht einfach superklasse aus! Sowas würd ich auch sofort genauso tragen... auch haben will!
    Oh je, ich switche im Autoradio eigentlich ständig zwischen Rockantenne (nach drei Songs langweilt er mich...) und so kleinen Studentensendern... hauptsache, nicht die üblichen Verdächtigen... und bin irgendwie ständig auf der Suche nach Musik, die mir gefällt... ich sehe es wie Du: warum spielen die immer dieses langweilige Mainstream-zeug, was man schon 1000 mal gehört hat? Es gibt genügend aktuelle Musik, die mal ein bisschen "anders" ist. Und das darf man den Hörern durchaus zumuten! Man muss kein Musiker sein, man muss Musik auch nicht "verstehen", um sie zu lieben.
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sunny,
    was die Musik betrifft bin ich ein schlichter Mensch. Einfach irgendwas. Ich frag mich selbst warum das so ist. Aber ich kann es nicht ändern. Dafür weiß ich genau, dass dein Kimono echt klasse ist. Sowas erkenne ich sofort :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  14. Hi Sunny, das stimmt, heute ist zwar das meiste wesentlich schneller und einfacher greifbar, aber das Angebot ist nun praktisch unüberschaubar ... Klasse finde ich Dein Outfit mit der tollen Jacke!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein wundervoller Look,
    ich liebe deinen Kimono ja absolut!
    Was die Musik angeht stimme ich dir absolut zu, ich brauche manchmal etwas neues ungewohntes und nur so findet man ja tatsächlich den eigenen musik-geschmack :D

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 01.12.

[Blogparade] Tüll- und Spitzenröcke

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Das ü30Blogger & Friends Weekend 2017

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK