[Blogparade] Sightseeing oder Reisetipps aus meiner Heimat - ue30Blogger and Friends


Sightseeing oder Reisetipps aus meiner Heimat - ue30Blogger and Friends


Ich war lange am Zweifeln, ob ich mich an dieser Blogparade der ü30Blogger überhaupt beteiligen soll. Denn ich habe die seltenen Ausflüge in umliegende Städte oder an schöne Orte hier in der Umgebung längst verbloggt. Und dass das bayrische Voralpenland eine schöne Gegend ist, die zum Urlaub machen einlädt, wissen doch eh alle. Aber ich habe mich gefreut, dass Sabine die Patenschaft für dieses Thema übernommen hat.

Passau die Drei-Flüße-Stadt


Warum in die Ferne schweifen...?

Außerdem bin ich jetzt wirklich nicht der Mensch, der seinen "Arsch ständig vor die Tür drehen muss". Ganz im Gegenteil. So hart es klingt, ich würde mich tatsächlich als häuslich bezeichnen. Ich bin gern zu Hause. Es ist genau so, wie ich es mir vorstelle. Ich fühle mich wohl. Mir fehlt nix. Dahoam is dahoam.

Selbst beim "Essen gehen" bin ich sehr wählerisch, denn zu Hause schmeckt es mir einfach am besten und die Qualität stimmt. Eine Ausnahme mache ich gern bei unserem Griechen. Ich war in meinem Leben schon so viel unterwegs. Beim Studieren in einer anderen Stadt. Sommers war ich so oft es ging beim Schwimmen. Und im Winter beim Skilaufen. Am Meer in Griechenland. In sämtlichen Rock-Diskotheken des Umlands (München, Tölz, Rosenheim, Augsburg, Nürnberg). In den unzähligen Kneipen Münchens. Das reicht für mindestens 2 oder 3 Leben.

Dabei haben wir hier sensationell schöne Seen.


Obersee hinter dem Königssee

Tegernsee mit Gunda

Spitzingsee

Ständig unterwegs?

Skifahren gehen oder an den See fahren, hat für mich schon lange seinen Reiz verloren. Zu viele Münchner, die die Pisten und Seestrände überlaufen und die Fahrt dorthin zur Hölle machen. Ich frage mich wirklich oft, wie unwohl sich diese Leute in in ihren Wohnungen fühlen müssen, dass es sie ständig und in jeder freien Minute ins Umland und in die Berge zieht.

Martinskirche in Landshut

Altstadt in Landshut

Woher diese Tendenz zur Stadtflucht?

Von Idylle kann nicht mehr die Rede sein. Von den verstopften Straßen in und um unseren Ort bzw. die nach Süden in die Berge führende Stauautobahn will ich gar nicht sprechen. Warum bleiben die Münchner denn nicht in München? Sie treiben dort durch den enormen Zulauf die Mietpreise in schwindelnde Höhen und die Leute die drum herum auf dem Land leben, müssen die Menschenmassen dann in jeder freien Minute ertragen.Wir fahren ja auch nicht am Wochenende in die Stadt um diese noch mehr zu beleben, als sie es eh schon ist???

Ein paar Fakten über München?   

Das glaubt Ihr mir nicht? Ich übertreibe, meint Ihr? Nein. Da muss ich Euch leider enttäuschen. Witzigerweise gab es gestern im Münchner Merkur ein paar Fakten über München zu lesen, die meine Beobachtungen untermauern.

Mit bis zu 17 000 Personen in Spitzenstunden gehört die Münchner Fußgängerzone (vom Marienplatz hinauf bis zum Stachus) zu den weltweit am höchsten von Passanten frequentierten Strecken. Es ist voll in meiner Stadt. Und es wird immer voller.

Dass es hier viele Zugezogene gibt, lässt sich problemlos aus dem Anteil von 50% der unter 18 jährigen Münchner ableiten, die einen Migrationshintergrund haben. Dabei ist es für uns Bayern eigentlich egal, ob der Migrant aus Nord-, West- oder Ost-Deutschland, der Türkei oder im Zuge der Flüchtlingswelle zu uns kam.

In München gibt es 100 U-Bahn-Stationen und die Münchner Busse und Bahnen (hierzu zählen U-Bahn und Tram-Bahn) umrunden quasi mit den vielen, notwendigen Fahrten dreimal täglich die Erde.

Freunde und Familie

Ich fahre bzw. gehe eigentlich nur weg, wenn Rudi sich das wünscht oder wenn wir Freunde, Verwandte oder ein Konzert besuchen wollen. Denn die würde ich alle schon gerne sehen und deshalb nehme ich die Straße und die vielen Ausflügler auf mich. Ansonsten könnten mir die alle im Mondschein begegnen.

Marktstraße in Bad Tölz

Isarstrand in Bad Tölz

Ich habe Euch hier ein paar Beiträge verlinkt. Denen sind die hier eingebundenen Bilder entnommen und ihr könnt Euch von verschiedene Spots hier in Ober- bzw. Niederbayern inspirien lassen.

Bayrische Seen

Königssee
Tegernsee mit Gunda
Spitzingsee

Bayrische Städte im näheren und weiteren Umland von München

Die Drei-Flüsse-Stadt: Passau
Landshut: Alt und Neustadt, Martinskirche, Stadtspektakel
Bad Tölz: Altsadt und Isarstrand

Noch mehr Futter für Eure Ausflugsplanung findet Ihr bei den ü30Bloggern & Friends.
Kommt mir gut durch den Sonntag und lasst es Euch gut gehen



 

Kommentare

  1. Tja, voll ist es hier auch. Zumindest im Sommer. Da bin ich dann froh, nicht direkt am See zu wohnen, da kommt man nämlich nicht mehr aus der eigenen Garage. Aber das ist wohl nicht zu ändern. Ich lebe halt in einer Urlaubsregion. Und bin selbst zugezogen. Aber nicht, weil es hier so schön ist sondern weil es der Job erforderlich machte. Aber die schöne Region genieße ich trotzdem. Vor allem außerhalb der Saison. So ist das eben mit schönen Fleckchen.
    Ich bin übrigens auch gerne zu Hause. Warum auch nich?
    Jetzt werde ich noch ein paar Posts verlinken, die ich mal zum Bodensee geschrieben habe und wünsche dir einen schönen, stressfreien Sonntag.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du Dich auch beteiligst. Ich habe Dir dazu noch eine kurze Mail geschrieben.
      Ich denke man könnte durchaus andere Regionen fördern und sich als Regierung darum kümmern, dass sich nicht alles an der gleichen Ecke ansiedelt.
      Ein IT-Unternehmen könnte durchaus auch im Schwarzwald, in der fränkischen Schweiz, im Taunus oder in Görlitz sitzen. Die Menschen dort brauchen auch Arbeit.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Ja eigentlich kann ich das unterschreiben. Ich bin gern daheim und im Garten wenns schön ist. Ich wohne direkt am Wald, aber am Wochenende ist es dort so voll, dass man als Anwohner keine Lust hat in den Wald zu gehen. Es gibt Orte die ich immer wieder gern besuche, weil ich es dort mag und mich wohl fühle, wie Speicher 7 und der Schwetzinger Schloßplatz, welche immer wieder mal als Blogfoto Location vorkommen. Da Göga samstags arbeitet, bleibt uns eh nur der Sonntag und wenn wir da weggehen, ist er immer so schnell vorbei, finde ich :)
    Heute gehts in den Garten zum Angrillen mit den Kindern.... wobei ich auch gern beim Speicher 7 am Rhein gesessen hätte :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angrillen mit den Kindern. Hört sich auf alle Fälle gut an. Bei mir gibts heute Lachs Sahne Nudeln. Geht schnell und schmeckt allen.
      Einen schönen Sonntag, BG Sunny

      Löschen
  3. Deine schönen Ausflugstipps kenne ich alle, denn ich gehöre ja zu den bösen Migranten, die Euch das Leben schwer machen, indem sie am Wochenende in die Alpenregionen einfallen wie die Hunnen :-))). Zum Glück musst ich noch nirgends meinen Ausweis vorzeigen oder so.
    Dein Post sagt irgendwie: schaut, wie schön es hier ist - aber schert's Euch bloß weg. Schade, denn Deine Fotos sind echt toll gelungen und machen Lust auf die Region.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Maren, Du weißt doch. Der Münchner ansich ist ein alter Grantler. Und ich habe wirklich Angst um das "Lebenswert" in meiner Stadt. Es kommen immer mehr. Es wird immer mehr zugebaut. Es wird unendlich teuer. Bald wird es keinen mehr geben, der den "reichen" morgens die Semmeln verkauft oder die Haare schneidet. Weil es sich niemand mehr leisten kann dort zu wohnen. Und auch bei uns im Umland könnte ich mir das Wohnen nicht wirklich leisten, würde ich nicht schon immer hier leben. Das macht mir wirklich Angst. Und ich würde mich sonst eher als unerschrocken bezeichnen. Gestern haben wir in Dießen/Ammersee für eine halbe Bier, einen Apfelstreußelkuchen mit Sahne und einen Lattemacchiato 9,80 gezahlt. Geradezu ein Schnäppchen.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Also in die Innenstadt bringt man mich in München auch selten. Da wird man leicht zertreten, besonders wenn man eine Ela ist ;) ich schaffe es auch jeden Morgen direkt vor der Ubahn Tür zu stehen und als letzte einzusteigen. Da kann man sich denken wie ich zu Menschenmassen steh. Trotzdem mag ich eigentlich Ausflüge, komme zeitlich aber eher nicht dazu.
    Ende April hab i mal an Tag frag, da wenn es schönes Wetter gäb wollt i auch an den See.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es Dir aufs Wort. Nur fahre ich morgens genau in die andere Richtung. Und vom Start der Linie an. Da sind Zug und Tram durchaus angenehm. Und auch beim Heimfahren habe ich die Probleme nicht. Liegt daran, dass ich auf jeder Route 10 min "lasse". Die schnellere würde 2 mal Umsteigen und ein riesen gedränge und stehen in den überfüllten U-Bahnen bedeuten.
      BG Sunny

      Löschen
  5. Obwohl es schon fast 30 Jahre her ist, war es als ich bei München wohnte nicht viel anders. Es machte keine Freude sich am Wochenende in die Auflüglerschlange einzureihen, um dann irgendwo am Lift oder im Biergarten zu warten. Für einen Stadtbummel oder Museumsbesuch in München suchen wir uns inzwischen den 1. Januar aus, da ist wenig los in der Stadt. Die Idylle finde ich eher in kleinen Städten oder an Seen und Flüssen, die nicht jeder kennt und zuhause, da auf jeden Fall.
    Ich freu mich, dass Du mitmachst, Sunny, und einen etwas anderen Blick auf's Sightseeing wirfst. In Zeiten, in denen jeder von Nachhaltigkeit und Rescourcen sparen spricht, ist auch hier weniger mehr und es sich gut gehen lassen, kann man ja überall.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht. Es war vor 30 Jahren auch schon so. Nur waren wir da mit dem Motorrad unterwegs und es war erträglich. Voll wars allerdings auch schon immer. Den vielen langen Schlangen an den Schleppliften Mitte der 80er ist man halt mit 8er Sesseln zu Leibe gerückt. Lach. Und auch da muss man anstehen. Ich mache es wie Du. Wenn dann den Ausflug "antizyklisch", wenn alle anderen arbeiten oder noch schlafen. Lach.
      BG Sunny

      Löschen
  6. Ups…Ich gehöre ja auch zu den bösen Migranten… :(( Bitte entschuldige, aber trotzdem, wirst du mich nicht so schnell loswerden.;) Ich werde immer in deine Stadt zurückkehren! Das ist auch deine Schuld, du hast wirklich wunderschöne Bilder gezeigt, die richtig Lust auf München machen!
    Ich verstehe, was du meinst, es ist sehr schwierig, damit zu leben, die unermüdlichen Touristenmassen entsprechen mit Sicherheit nicht der Idealvorstellung der Einheimischen. Sogar für uns „Touristen“, zu viele Touristen ist manchmal wirklich zu viel!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Gehörst Du nicht. Es geht mir gar nicht um Touristen oder Menschen, die andere Menschen besuchen. Es geht mir mehr um die, die in jeder freien Minute ihren Hintern vor die Tür drehen müssen um etwas zu "erleben". Und zwar egal ob gerade Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist. Ob es strahlendes Wetter hat, oder schlechtes. Raus, raus, raus, nur nicht zu Haus. Und für schlimmere Verhältnissen auf den Straßen sorgen, als im ebenfalls "satten" berufsverkehr.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Ja, es ist schade, dass alles so überlaufen ist. Vor allem Großstädte wie München. Trotzdem finde ich München und die Umgebung wunderschön. Im Gegensatz zu dir verreise ich sehr gerne. Ins Ausland, aber auch viel und oft innerhalb Deutschlands.Deine Fotos von der schönen Landschaft machen mir auch schon wieder Lust, ins Bayerische zu fahren. Das hast du nun davon :) Wieder ein (bzw. zwei) Touristen mehr.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de
    (P.S. Bitte nicht wundern, warum ich vom Konto meiner Tochter aus schreibe. Ich komme derzeit nicht in mein Google-Konto rein...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt. Es geht mir gar nicht um Touristen oder Menschen, die andere Menschen besuchen. Es geht mir mehr um die, die in jeder freien Minute ihren Hintern vor die Tür drehen müssen um etwas zu "erleben". Und zwar egal ob gerade Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist. Ob es strahlendes Wetter hat, oder schlechtes. Raus, raus, raus, nur nicht zu Haus. Und für schlimmere Verhältnissen auf den Straßen sorgen, als im ebenfalls "satten" berufsverkehr.
      Wenn ich am Wochende mal in München bin, bin ich meist super erstaunt. Denn da sind auch so viele Menschen. Und ich denke immer die Stadt müsste leer sein, wie Paris im August, weil ja alle bei uns "draußen" sind. Aber weit gefehlt.
      BG Sunny

      Löschen
  8. München habe ich mit meinen Sportmädels vor Jahren besucht und mir hat die Stadt gut gefallen. Auch die Seen sind ein tolles Ausflugsziel, die habe ich besucht als meine Eltern noch in Kolbermoor bei Rosenheim gewohnt haben.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht mir gar nicht um Touristen oder Menschen, die andere Menschen besuchen, wie Du Deine Eltern. Kolbermoor ist keine halbe Stunde von hier. Allerdings habe ich es bisher nur einmal nachts besucht, als wir auf einem Konzert gewesen sind. Es geht mir mehr um die, die in jeder freien Minute ihren Hintern vor die Tür drehen müssen um etwas zu "erleben". Und zwar egal ob gerade Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist. Ob es strahlendes Wetter hat, oder schlechtes. Raus, raus, raus, nur nicht zu Haus. Und für schlimmere Verhältnissen auf den Straßen sorgen, als im ebenfalls "satten" berufsverkehr.
      BG Sunny

      Löschen
  9. München habe ich bei meinen Besuchen als eine der saubersten Innenstädte Deutschland kennen gelernt. Wenn ich mich für ein anderes Bundesland entscheiden müsste dann Bayern oder Baden-württemberg. Hingegen HH ist gar nicht meins. Da fahre ich meistens nur durch. Und das ganz ungerne selber. Glaube mir... selten habe ich schlechtere Erinnerungen als diese. Hingegen München fand ich wieder sehr angenehm. Es gibt auch in unserer Stadt Tageszeiten da fährt man großzügige Umwege, weil die Straßen immer noch die gleichen wie vor 50 Jahren sind. Nur hat sich seid dem der Verkehr vervielfacht. Da müsste sich auch hier etwas ändern .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Ist bei mir ähnlich. Ich bin gern mal in der Stadt, aber froh, wenn ich wieder in meinem einigermaßen ländlichen Zuhause bin. Und so oft mache ich keine Ausflüge.

    Danke fürs Mitnehmen. Eine wirklich sehr schöne Ecke wo Du lebst.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Äh ja. Dann bin ich wohl so eine, die ständig den Hintern vor die Tür bewegt und nicht zu Hause bleiben kann ;-) Immerhin mache ich das hier oben im Norden *grins*
    Du wirst es nicht glauben, aber ich mag mein Zuhause. Und ich habe in drei Städten studiert, eine davon im Ausland. Ich bin leidenschaftlich gern Motorrad gefahren und bin in diesem Jahren viel unterwegs gewesen. Ich bin diverse Male quer durch die Republik gezogen. Aber häuslich werde ich wohl nicht mehr in diesem Leben. Muss und will ich auch gar nicht. Ich bin halt gern unterwegs :-) Was mich nicht davon abhält, die Touristenmassen, die sich im Sommer durch Hamburg schieben, ganz furchtbar zu finden.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  12. Das mit den vollen Straßen im Münchener Umland hat mich auch schon einige Nerven gekostet... jedes Mal wenn wir nach Österreich in den Urlaub sind standen wir stundenlang auf Landstraßen im Stau. Aber schön habt ihr es trotzdem :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[ue30Blogger Blogparade] Nachhaltigkeit - Oder vo am jeden Dreck a Muster

[Styling-Challenge] Wie kombiniere ich Kleid über Hose?

Wann hast Du zuletzt die Sau rausgelassen und spontan ausgelassen gefeiert? - 5 Fragen am 5.

Diese 10 Tipps lassen Dich bei großer Hitze aufatmen

[Tall fashion] Hemdblusenkleider und Tunikakleider für große Frauen

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!