[Food] Hühnchen-Reis-Pfanne mit Birne und Kurkuma

leichte-frische-schnelle-kueche
 Es freut mich zu lesen, dass Ihr Euch für meine leichten, frischen und schnell gekochten Rezepte interessiert. Ich will Euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen. Die meisten Rezepte, die ich Euch in dieser Reihe vorstellen will, habe ich ohnehin in den letzten Wochen sogar schon öfter gekocht und für Euch auch davon schon ein paar Schnappschüsse gemacht. 

Die Gerichte habe ich in den späten 90er Jahren gesammelt würde ich sagen. Leider hat es in den letzten 25 Jahre nur selten was daraus auf den regelmäßigen Speiseplan geschafft. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie haben uns früher gut getan und mein Dad und ich essen sie nach wie vor gerne. Letztlich muss man das, was man isst auch mögen. Wenn es einem dann auch noch gut tut, ist es perfekt.

Ja, ich weiß, bei einem Food-Blogger würde das anders ausschauen. Aber für mein Dafürhalten, fangen die Bilder die Rezepte gut ein und machen zumindest mir immer Hunger, wenn ich länger drauf gucke. Heute gibts also eine Hühnchen-Reis-Pfanne mit Birne und Kurkuma. Ich entscheide immer am Vorabend, was es geben soll und hole dann z.B. die gefrorene Hühnerbrust aus dem Gefrierschrank um sie über Nacht sanft im Kühlschrank auftauen zu lassen. In diesem Fall hab ich mich für die Reispfanne mit Birne und Kurkuma entschieden, weil die Birne zwischenzeitlich zu Hause entsprechend nachgereift ist, schön weich wurde und damit auch süß im Geschmack geworden ist.

leichte-kueche-huhn-reis-pfanne-birne-kurkuma

Rezept für  die schnelle, leichte und frische Hühnchen-Reis-Pfanne mit Birne und Kurkuma - für 2 Personen

Zutaten

  • 60g - 80g rohen (Basmati-) Reis
  • 1 Bio-Hühnerbrust
  • 100ml - 200ml Wasser
  • 1 saftige, süße Birne mit Schale, gewaschen
  • ggf. 1 Hand ungeschwefelter Rosinen

Gewürze

  • Bio-Gemüse-Brühe (Pulver, Würfel o.ä.)
  • Kurkuma
  • Cayennepfeffer
  • wenig Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zitronensaft

Zubereitung

Zuerst hole ich den Reiskocher aus dem Schrank und setze den Reis zum Garen auf.

Die  Hühnerbrust wird in kleine Würfel geschnitten und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl angeröstet. Das Fleisch während des Bratens mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer gewürzt. 
Dann gieße ich Wasser auf (kommt auf die Pfanne an, 1 cm Flüssigkeit sollte schon in der Pfanne sein.) und gebe ein paar Krümel Gemüsebrühe-Würfel dazu. 

Auf kleiner Hitze garen lassen, ggf. einen Deckel auf die Pfanne setzen. Wem der Zuckergehalt egal ist, der gibt noch eine Hand voll ungeschwefelter Rosinen dazu. Mein Pa steht da voll drauf. Ich habe es ihm zuliebe die letzten Male mit Rosinen gemacht. Nebenbei schneide ich eine saftige, süße Birne in kleine Stücke und gebe sie zum Fleisch. 

Wenn der Reis fertig ist wird er unter Fleisch und Birnenstücke gehoben. Ist die Pfanne vom Herd wird mit ca. 2 Messerspitzen Kurkuma, Salz, Pfeffer und ein paar Spritzern Zitronensaft abgeschmeckt. Fertig!!!
 
Guten Appetit!

Es würde mich freuen, falls Ihr das Gericht nachkocht, wenn Ihr mir und den übrigen Leser*innen verratet, ob es Euch geschmeckt hat. Danke.

Disclaimer

Die Rezepte, die ich Euch nach und nach vorstellen möchte, schmecken (uns) nicht nur gut, sie sind auch leicht und schnell zubereitet. Zusätzlich tun sie uns auch gut. Ich bin weder Ernährungsberaterin noch Ärztin. Aber ich habe kein Problem damit, dass man den verwendeten Nahrungsmitteln oder auch Gewürzen eine gewisse "gesunde" Wirkung nachsagt. Wenn die Ernährung abwechslungsreich ist, kann da mit Sicherheit nichts negatives/ungesundes passieren. Vorausgesetzt, es bestehen keine Unverträglichkeiten oder Allergien.

Heute Mal gibt es mal alles in meinen Worten zusammengefasst, was ich über die Birne weiß.

Birne

Ich mag Birnen, wenn sie reif, weich und süß sind. Ich mag sie aber auch, weil sie neben Vitamin A auch Vitamin C (zum Beitrag aus 2021) enthalten, dazu Antioxidantien (Lutein und Zeaxanthin). Birnen sind sind gut für Haut und Haar. Sie schützen vor freien Radikalen und fördern das Wachstum neuer, gesunder Zellen. 

Das Kalium in Birnen wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus und fördert die Durchblutung. Das kann eigentlich niemandem in unserem Alter schaden. Außerdem enthalten Birnen Folsäure, die für die Bildung von Glückshormonen notwendig ist.

Birnen sind reich am wasserlöslichen Ballaststoff Pektin. Ballaststoffe binden Gallensäuren und schleusen das darin enthaltene Cholesterin aus dem Körper. Der Körper muss neue Gallensäuren produzieren und benötigt dazu Cholesterin, was wiederum den Cholesterinspiegel senkt. Ballaststoffe halten lange satt, schützen die Darmflora und regen die Darmtätigkeit an. Birnen gelten als leicht verdaulich, haben relativ wenig Kalorien und auch recht wenig Fruchtzucker.

Kommt mir gut durch den Mittwoch, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund

Sunny




Kommentare

  1. Das ist wirklich fix gemacht und klingt lecker. Für mich ohne Rosinen. Das koche ich definitiv nach, denn wir essen sehr gern Reisgerichte. Vielleicht nicht gleich nach dem Thailand Aufenthalt 😂 aber sicher bald. Vielen Dank fürs Rezept. Die Fotos reichen völlig aus und sind authentisch. 👍
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Deine neue Homeoffice-Zeiteinteilung Dir wieder mehr Raum für sowas gibt.

    Birnen mag ich gar nicht, Rosinen nur im Brötchen - mein Mann mag beides. Ich koche das ähnlich stattdessen mit kleinen TK-Erbsen (um die Du ja einen Bogen machst als Nicht-Gemüseesseri , oder?) oder Spinat.

    Warum nimmst Du einen Reiskocher? Das ist so ein Gadget, dessen Sinn ich nicht verstehe. Reis mit doppelter Menge Wasser kurz aufkochen, mit Deckel auf kleiner Flamme auf dem Herd stehen lassen, bis er 20 Minuten später gar ist. Vielleicht einmal umrühren und wenn nicht, macht ihm das auch nichts. Einen Reiskocher könnte ich nur gebrauchen, wenn ich immer alle vier Platten auf dem Herd mit anderen Sachen belegt hätte.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  3. Eine Hühnchen-Reis-Pfanne ist hier zu Hause fast ein Muss und Kurkuma sowieso. Die Neuheit war die Birne, was ich für eine tolle Idee halte. Ich habe es schon mit Pfirsich gemacht, es war köstlich! Danke für das Rezept! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Mit Birne zu kochen finde ich genial, ohne Hähnchen wäre es auch für mich etwas. Reis mit Birne passt zu einigen vegetarischen Gerichten als Beilage. LG

    AntwortenLöschen
  5. Wir lieben Birnen. Morgen gibt es z.B. Schüttelbrot-Pizza mit Birne und Gorgonzola. Reis und Kurkuma mögen wir auch. Und mein Mann auch Hühnchen. Ich esse dann einfach mit wenig Hühnchen.
    Also, das Rezept kochen wir nach! Danke.
    Die Fotos gefallen mir gut und machen Appetit!
    Herzlich,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

[Reloaded] Goldene Hochzeit

Effektives Nagelpeeling mit Natron

[Tall fashion] Staple und Trend Pieces

[Reloaded] Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Um was gehts auf diesem Blog?

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!