Posts

Es werden Posts vom Februar, 2018 angezeigt.

Fallen in Love - Vintage Brosche

Bild
Verliebt habe ich mich in eine Brosche aus den 60er Jahren, die vermutlich die letzten 40 Jahre in der Schmuckschatulle meiner Mutter schlummerte. Also eher nach dem Motto „alte Liebe rostet nicht“. Als Kind war ich nämlich ganz vernarrt in dieses Glimmerstück. Danach war ich vermutlich einfach noch zu jung für das Teil, um es ernsthaft zu tragen. Aber schließlich gehe ich jetzt langsam auf die 50 zu. Geerbt habe ich sie schon vor fast 20 Jahren. Aber wie das so ist. Aus den Augen, aus dem Sinn. Ich habe zwischenzeitlich nie wirklich einen Gedanken an die Brosche verschwendet.


Aber jetzt hat sie mich sofort geflasht, als sie mir bei der Suche nach etwas ganz anderem wieder in die Hände fiel.  
Und auf einen Sitz hatte ich eine ganze Hand voll verschiedener Ideen, wie ich die Brosche tragen kann. Und eine davon zeige ich Euch heute hier auf dem Blog.

Den schwarzen Boyfriendblazer habe ich wirklich schon ewig. Ab und an darf er mal raus. Wie z.B. hier im 80ies Beitrag. Diesmal hab…

Warum auch bei der Haarpflege weniger oft mehr ist

Bild
Werbung (Kennzeichnungshinweise)


Schöne Haare Jeder will sie. Mancher hat sie von Natur aus. Denken wir nur an kleine Kinder. Wie sehen schöne Haare aus? Kräftig. Gesund. Glänzend. Gut, kräfiges Haar ist genetisch bedingt. Wenn das Haar von Natur aus nicht so stabil oder füllig ist, hilft oft ein guter Schnitt in passender Länge um das auszugleichen. Von Chemie und Fönorgien halte ich persönlich nichts. Das ist weder gut für Haare, Kopfhaut noch für die Umwelt.

Gesunde Haare Dafür kann man einiges tun, was sich auf lange Sicht auszahlt. Warum zahlt sich das aus? Weil gesundes Haar einfach besser aussieht und naturgemäß glänzt. Die Schuppenschicht des Haars ist geschlossen, wie bei einem mit dem Baum verbundenen Tannenzapfen und kann das Licht reflektieren.


Die 80er - Vollpower Wer erinnert sich nicht mit Schrecken an die toupierten, gefärbten, gesträhnten, dauergewellten und mit hellen Fisselspliss übersähten Filzdauerwellenmähnen aus den 80ern. Grauenhaft.
Viel und regelmäßig chem…

Viele kleine Schritte für eine bessere Welt

Bild
Achtung. Hier gibt es heute wieder einen Rundumschlag, frei nach dem Motto: "Was raus muss, das muss raus." In regelmäßigen Abständen muss ich einfach meinen Beitrag und meine Gedanken für einer besseren Welt streuen. Und wo ginge das besser als hier, auf meinem eigenen Blog. Schließlich habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass sie besser wird. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber natürlich versuche ich in dieser Hinsicht immer ein Vorbild zu sein. Und nun, in loser Folge, geht's los. Was kann man tun, für eine bessere Welt?

Es gibt so viel zu sagen, so viel zu fragen Wenn man im eigenen Haus wohnt, kann man den Garten etwas verwildern lassen und falls sie sich nicht selbst verbreiten, Pflanzen sähen, die für Kleintiere und Bienen wichtige Nahrungsgrundlage und Lebensraum sind. Guckt Euch mal den Garten der Bahnwärter an. Wenn man Geld für Renovierung in die Hand nimmt, kann man sich eine neue Heizungsanlage mit Solar-Warmwasser installieren lassen. D…

Trendfarbe 2018 - Ultra Violet - ü30Blogger and Friends

Bild
Herzlich Willkommen zur bereits 3. ü30Blogger & Friends Aktion im Jahr 2018. Wir haben ja in diesem Jahr begonnen die Rahmenbedingungen und den Ablauf der Aktionen etwas zu verändern. Neu ist auf alle Fälle, dass jede Aktion einen Paten hat, der freundlicherweise die Koordination hinter den Kulissen übernimmt. Manchmal sind es die Themenspender selbst, so wie in diesem Fall Moppi. Vielen Dank an dieser Stelle für Thema, Moderation und Banner.

Unser aktuelles Thema lautet, wie könnte es unter uns Mode-, Kosmetik- und generell Farben-Verrückten anders sein:

Ich bin natürlich sehr gespannt, was meine Kolleginnen von den ü30Bloggern hier heute alles zum Besten geben. Letztlich ist das Thema für jeden von uns spannend. Ich weiß nicht, ob sonst noch jemand seine Schlafzimmerwände in blassem Flieder gestrichen hat. Oder ob sonst noch eine außer mir, einen jahrelang aufgebauten Fundus an lilanen Klamotten und Schmuck zu Hause hat.

Über meinen Lilatick habe ich in den letzten Wochen und M…

Skin Food

Bild
Werbung (Kennzeichnungshinweise)


Vor ca. einem Jahr ist „Skin Food“(A) von Weleda bei uns eingezogen. Letztlich hatte eine Freundin sie mir damals für meine winterlich rauhen, rissigen Fingerknöchel empfohlen. Diese Creme lässt sich prima bei leichten Schürfwunden, rissiger Haut, eingerissenen Mundwinkeln oder Lippen, aufgeriebenen Schnupfennasen, juckenden Ohrläppchen oder trockenen Schienbeinen verwenden.
Einfach immer dann wenns "zickt" dünn und sparsam auftragen. Wenns vorne juckt und hinten beißt, hilft nicht nur Klosterfrau Melissengeist.

Da steht es, das "Skin Food" Mehrere Monate fristete die Creme ein von meinem Sohn völlig unbeachtetes Dasein in unserem Allibert. Kennt Ihr nicht den Begriff? Hier findet sich in der Zeit ein sehr schöner Artikel darüber. Unser Allibert ist von so guter Qualität, dass ich ihn von meinen Eltern übernommen habe. Er ist sicher 40 Jahre alt und sieht aus wie neu. Außen matt silbern, innen mit schweren Glasplatten und höhenve…

Strickleid,Glencheckmantel und rote Pflaume

Bild
Die Winterzeit ist ja bekanntlich die beste Zeit für Strickkleider aus Wolle. Mit dicken Strumpfhosen, einem knielangen Wollmantel, einem kuschligem Schal und kniehohen Stiefeln durchaus auch geeignet um bei so lausig kalten Temperaturen, wie aktuell, getragen zu werden.

Meines ist aus feiner Merinowolle in kühlem Mittelgrau gestrickt worden. Dazu habe ich meinen neunen Glencheckmantel kombiniert, den Ihr bereits zusammen mit der roten Jeans gesehen habt.

Obwohl das Muster aus cremeweißen Flächen und schwarzen Linien zusammengesetzt ist, wirkt es aus der Ferne grau. Grau zählt in sämtlichen, kühlen Schattierungen zu den Basisfarben meines Wintertyps. Ebenso wie Schwarz, das sich hier heute bei den Stiefeln wieder findet.


Ich habe das Kleid gestern getragen, als ich mit meinem Mann abends zum Essen gegangen bin. Fürs Büro wäre es mir definitiv zu kurz. Entweder ich trage es zur Jeans oder Lederröhre wie einen Pulli oder aber wie hier, mit blickdichten Strumpfhosen. Ich habe es ja scho…

And the winner is.....!

Bild
Nein, nein! Wir sind hier nicht bei den Oscar-Verleihungen. Leider. Das wäre natürlich eine feine Sache. Wenn Ihr also wissen wollt, wer einen Oscar gewonnen hat, müsst Ihr Euch noch bis zum 4. März diesen Jahres gedulden. Wenn Ihr aber wissen wollt, wer das versprochene "Überraschungspäckchen" gewonnen hat, das ich für die rege Teilnahme bei der vorerst letzten Runde von "Um Kopf und Kragen" ausgelobt habe, dann seid Ihr hier und heute genau am richtigen Platz.

Ich habe Euch (aus eigener Tasche bezahlt) ein kleines Kosmetik-Päckchen zusammengeschnürt, das
neben
einem Nagellack in angesagtem "Ultra Violet", eine lila verpackte Handcreme mit Lavendel und Jasmin,

sowie zwei meiner seit Jahren erprobten Lieblingskosmetikprodukte enthält: Die Super-Shock-Mascara, die eigentlich ganz normale aber volle, pechschwarze und lange Wimpern zaubert ohne jemals zu verlaufen, zu bröseln oder sonstwie aus der Reihe zu tanzen und den 2-Phasen-Augenmakeupentferner (auch …

Mandolin Orange live in München 2018

Bild
Am letzten Freitag war es endlich soweit. Vor allem von meinem Mann lang ersehnt. Ein Auftritt von Mandolin Orange in München. Im ausverkauften und neu renovierten Zehner (nahe Sendlingertor) hatten wir das Glück die beiden aus aller nächster Nähe sehen, hören und erleben zu drüfen.


Mandolin Orange stammen aus North Carolina. Die Band hat nur zwei Mitglieder, Andrew Marlin (vocals, mandolin, guitar, banjo) and Emily Frantz (vocals, violin, guitar). Vor allem Emily hat eine absolut bezaubernde Stimme, dass es die reine Freude ist, den beiden zu lauschen. Sehr freundliche und natürliche Musiker, deren sehr intensive persönliche Beziehung aus jeder Note, jedem Ton und jedem Blick herausfühlen kann.

Es lohnt sich die ganzen 27 Minuten anzuhören.


Wiki-Pedia steckt die beiden in den Folk und Americana Bereich. Das geht mir allerdings nicht weit genug. Die beiden spielen eine unwahrscheinlich schöne Version des Bluegrass. Man kann dabei sogar Einflüsse von Blackberry Smoke, Bob Dylan und Ryan…

Um was gehts auf diesem Blog?

Bild
Sunny's side of life Zielgruppe
Ja, Sunny's side of life ist ein Blog. Ein ü40 Modeblog. Aber nicht irgend einer. Sondern ein Modeblog für große Frauen mit langen Beinen. Und nicht nur ein Modeblog, der einfach zeigt, was gerade angesagt ist. Es geht hier darum, wie man sich ü40 typgerecht kleidet, wenn man sehr groß ist und eine weibliche Figur hat. Weiblich heißt aber nicht Plus-Size. Eine weibliche, normalgewichtige, sportliche Figur. Weiblich bedeutet nicht gleich, dass man der klassische Typ ist.
Solche Blogs findet man im Netz nur wenige, im deutschsprachigen Raum kenne ich keinen. Wenn lange Frauen bloggen, dann sind sie meist jung und sehr schlank.

Meine Tipps für andere große Frauen Auf meinem Blog sind hauptsächlich Kombinationen zu sehen, die durch unterschiedliche Längen, Lagen und Schnitte die Silhouette schmäler aber nicht länger erscheinen lassen. Meist nur in Bild, manchmal ganz dezidiert auch mit Text.


Bisher sind in dieser Reihe erschienen

Wer ist hier…

In 7 Schritten zum Wohlfühloutfit

Bild
Schritt 1: "In wenigen Schritten zum Wohlfühloutfit" gab es bereits vergangenen Sonntag zu lesen. Das war aber natürlich noch nicht alles. In diesem Post habe ich Euch nur meine bevorzugte Basis für unzählige Lieblings- und vor allem Wohlfühloutfits vorgestellt, die in aller Regel "rund um die Uhr" und "die meiste Zeit" im Jahr funktionieren. Von sagen wir -10°C bis plus 20°C seid ihr damit gut gerüstet.

Aber sooo wenig Schritte sind es nun leider doch nicht. Man muss sich nur einmal die Mühe machen. Danach weiß man, was man braucht und Fehlkäufe gehören der Vergangenheit an.
Aus Erfahrung weiß ich, der Kleiderschrank wird damit nicht übersichtlicher. Ganz im Gegenteil, die Kombinationsmöglichkeiten der zusammengekauften Schätze sind nahezu unzählig. Ich entdecke ständig neue. Aber ich habe definitiv keine "Schränke voll nix anzuziehen". Und ich liebe, liebe die Abwechslung.


Schritt 2: Euer Figurtyp Letztlich gibt es drei verschiedene Typen. Di…

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Google+ Badge

Hier kannst Du mir folgen

trusted blogsDynamisches Lesezeichen für Sunny's side of life erzeugenFollow Sunny's side of life via Bloglovin'

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK