Um was gehts auf diesem Blog?

Sunny's side of life

Zielgruppe


Ja, Sunny's side of life ist ein Blog. Ein ü40 Modeblog. Aber nicht irgend einer. Sondern ein Modeblog für große Frauen mit langen Beinen. Und nicht nur ein Modeblog, der einfach zeigt, was gerade angesagt ist. Es geht hier darum, wie man sich ü40 typgerecht kleidet, wenn man sehr groß ist und eine weibliche Figur hat. Weiblich heißt aber nicht Plus-Size. Eine weibliche, normalgewichtige, sportliche Figur. Weiblich bedeutet nicht gleich, dass man der klassische Typ ist.
Solche Blogs findet man im Netz nur wenige, im deutschsprachigen Raum kenne ich keinen. Wenn lange Frauen bloggen, dann sind sie meist jung und sehr schlank.

Meine Tipps für andere große Frauen

Auf meinem Blog sind hauptsächlich Kombinationen zu sehen, die durch unterschiedliche Längen, Lagen und Schnitte die Silhouette schmäler aber nicht länger erscheinen lassen. Meist nur in Bild, manchmal ganz dezidiert auch mit Text.


Bisher sind in dieser Reihe erschienen

NEU -  NEU - NEU - NEU

Inspiration statt Frustration

Inspiration ist gefragt. Vor allem dann, wenn man an Mode interessiert ist. Selber aber nicht schneidern kann oder möchte. Ist die Auswahl an Kleidung, die unsere Nische bedient, ohnehin schon klein, wird es noch schwieriger, wenn man sich nach wertiger Kleidung umsehen möchte. Oder nach modischer Kleidung, die "nachhaltig" produziert wurde. Oder einfach nach Kombinationsideen die das "Figurproblem: groß aber nicht gertenschlank", mit dem was der Markt her gibt, umschiffen. Ich schreibe also in erster Linie für die 8 von 1000 deutschen Frauen die größer als 1,80m und älter als 40 Jahre sind.

Große Frauen, die vernachlässigte Randgruppe

Aber nicht nur die verfügbare Auswahl ist klein, verglichen zum weltweiten Kleider-Markt. Auch für Modeberatungen in Frauenmagazinen/-zeitschriften - egal ob online oder print - sind wir großen Frauen kein Thema. Seit fast 30 Jahren vermisse ich diese Artikel schmerzlich.

"Sie sind ein A, ein X, ein O? Sie sind klein, Sie haben kräftige Oberschenkel, breite Hüften, einen großen Busen, wenig Busen, wenig Taille? Alles kein Problem, sehen sie sich unsere Tipps an."

Große Frauen werden nicht thematisiert, entweder weil sie ja wegen der tollen Größe angeblich alles tragen können. Und es sieht unverschämterweise auch IMMER gut aus. Oder weil wir einfach viel zu wenige sind. Ein Minderheit.

Gleichberechtigung für große Frauen in der kaufbaren Mode

Ja von der Wega. Den größten Teil können wir nicht tragen, weil er zu kurz ist, falsche Proportionen hat oder schlicht zu schmal geschneidert wurde. Aber damit soll endlich Schluss sein. Zumindest gibt es hier eine Stimme, die modische Vielfalt und Gleichberechtigung für große Frauen einfordert. Als Plus-Size Dame KÖNNTE man abnehmen, wenn einem die Auswahl nicht genügt. Dass Menschen schrumpfen können habe ich allerdings noch nie gehört.


Habt Ihr Fragen, Anregungen, Informationen zu diesem Thema, die für mich und andere große Frauen interessant sind? Immer nur her damit.

Ich finde es in der Tat wichtig, einer Minderheit eine Stimme zu geben und etwas "Verständnis" dafür zu verbreiten, dass Groß sein zwar keine Schande, aber in vielerlei Hinsicht definitiv kein Spaß ist.

Kommt mir gut durch den Freitag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Kleinermachen geht wirklich nicht - sind ja nicht im alten China mit den Füßen.

    Ich darf trotzdem weiter zu Dir kommen, auch wenn ich nicht lang bin, OK? Immerhin die langen Beine bringe ich mit.

    Falls es Dir hilft, Dich nicht ganz alleine zu fühlen: Die zitierten Zeitschriftentipps passen bei mir auch nie. Irgendwo beisst es sich immer in den Schwanz. In gängige Muster passen wir beide nicht. Du hast für Deine Schultern zu viel Hüfte und für die Hüfte zu viel Busen ... aber was ist schon zu viel? Packen wir es an, nein ein!
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich darfst Du trotzdem zu mir kommen. Wer will denn auch schon - wenns hart auf hart kommt - in einer Schublade, äh Schablone Platz finden?
      LG Sunny

      Löschen
  2. Ich finde es klasse, dass Du das auf Deinem Blog in den Vordergrund stellst. Ich bin zwar nicht groß, schau hier aber auch sehr gern rein und nehme inspiration mit ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich hoffe doch, dass es so allgemein gehalten ist, dass jeder Leser/Leserin etwas mitnehmen kann. Aber punktuell möchte ich es einfach in den Vordergrund stellen.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Ich bin zwar "nur" 1,75, (mit Absatz-Schuhen auch locker 1,80), aber ich kenne das Problem auch: Kleider sind grundsätzlich zu kurz, Hosenbeine auch, und nicht nur das: die Proportionen stimmen einfach nicht mehr. Ich dachte jahrelang, das hat was mit meinem breiten Kreuz zu tun... aber das stimmt auch so nicht ganz - es liegt an den Schnitten... wenn man größer ist als der Durchschnitt, ist man auch breiter, logo! Und dann sieht's bei Blusen eben auch manchmal schlecht aus...
    Danke für den Post und Deinen Blog! Denn auch für mich zieh ich zu diesem Thema Tipps heraus!
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist mir ja durchaus klar, dass die Hersteller nicht auf alle Rücksicht nehmen können. Obwohl, bei den vielen Plünnen, die ständig auf den Markt geworfen werden, könnte man doch die Anzahl reduzieren und dafür die Größenpalette erweitern. Die anfallenden Kosten wären gleich. Und die Absatzchancen so schlecht nicht. Wenn man sieht, wie viel Kleidung im Sale verramst werden muss, wärend andere gar nicht die Chance hatten, etwas überhaupt mal anzuprobieren.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Ich bin ja auch nicht so groß, aber auch für mich bist du Inspiration, weil mir dein Style total gefällt. Das Problem kenne ich aber gut von einer Kollegin, die ist auch 1,84 und Hosen in Überlängen gibt es nunmehr endlich auch von verschiedenen Firmen, wobei es immer noch online die größere Auswahl gibt. Daher ist mir aber das Längenproblem gut bekannt, wenn der kniekurze Rock nur bis zum Oberschenkel geht und so.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr für das Kompliment. Wenn die Kollegin über 40 ist, dann hast Du die Ehre eine der 8 aus 1000 Frauen persönlich zu kennen, die diese Größe hat. Mit 125 weiblichen Bekannten im Schnitt dürfte das in der Tat ziemlich genau hinkommen.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Die ein oder andere Inspiration habe ich auch für mich schon auf Deinem Blog geholt. Manchmal bin ich ja ein Nachmacher. Ärmel kürzen geht beispielsweise immer. Verlängern ist schwierig.Im Zweifelsfall beauftrage ich das tapfere Schneiderlein :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kann man was anpassen lassen. Aber die Regel sollte es nicht sein. Ich hätte auch gern Auswahl und Qualität zu vernünftigen Preisen.
      Bei Schuhen ist es nicht anders. Ein paar wenige Hersteller bieten meine Größe an, vieles was gut "dazu" passen würde gibt es einfach nicht. Und das ist einfach ärgerlich.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Ich gucke hier gerne vorbei, obwohl ich weder Groß bin noch über lange Beine verfüge. Vielleicht sollten wir zwei mal eine Aktion machen, wie ein ähnliches Outfit für große und kleine Frauen gestylt werden kann.
    Ich erinnere mich an einige große Frauen, die immer Probleme hatten, geeignete lange Kleidung zu finden. Ich dachte, das hätte sich inzwischen gebessert. Allerdings ist in meinem Freundeskreis auch keine Frau mehr, die über 1,75 ist.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Gerne würde ich mit Dir mal bummeln gehen und dann gucken, ob eher Du eine Hose in Deiner Länge findest oder ich mit meinen 1,58m. ;-)

    Sind große Frauen eine Minderheit oder sind es doch eher die Kleinen unter 1,60 wie ich? Ich weiß es nicht, frustrierend ist es allemal beim Shoppen.

    Das einzige, was ich kurios finde, dass viele, die mich nicht persönlich kennen, oft denken, ich bin "normal groß" und mir schon öfter geschrieben haben "Du kannst das ja tragen, Du bist ja groß". ;-)) Aber es stimmt schon, ich habe nicht diesen Kleine-Frau-Effekt wie ich ihn schon bei Bloggerinnen gesehen habe, wo ich immer denke, woran liegt es, dass man bei ihnen sofort sieht, dass sie so sehr klein sind? Bei Dir sieht man es auch nicht, dass Du sehr groß bist.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sunny, wunderbar, dass du mit deinen Posts "große Frauen mit langen Beinen" besonders hilfst, aber auch ich mit 1,65 kann einfach viele Inspirationen mitnehmen, ganz egal, ob es dabei um Beauty-Tipps,Accessoires und Kombis geht – die Themenvielfalt ist hier grenzenlos.
    Deswegen, trotz "Kleine", bleibe weiter hier!;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sunny,
    ich habe tatsächlich eine Freundin die 1,80 oder ist sie noch größer ist? So genau weiß ich es gar nicht und sie beklagt sich auch immer. Jeans sollen ganz besonders schwer zu bekommen sein. (auch Schuhe) Ich werde ihr gleich einmal deinen Blog empfehlen. Tipps "aus dem Leben" finde ich immer ganz besonders spannend.
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
  10. Mir war es vorher gar nicht bewusst, wie sehr die Mode für große Frauen vernachlässigt wird. Das hätte ich niemals gedacht. Ich bin so froh, dass es seit Jahren endlich mal passende Hosen für kleinere Frauen gibt. Wie oft mussten früher meine Hosen umgenäht werden, weil sie viel zu lang waren. Von daher bin ich natürlich davon ausgegangen, dass die Mode zuhauf für große Frauen angeboten wird. Auch die Mäntel waren mir früher immer viel zu lang. Endlich gibt es seit geraumer Zeit auch mal Kurzmäntel, die ich natürlich bevorzuge. Dann hoffe ich mal, dass sich in den nächsten Jahren noch mehr in der Mode für alle Größen und Figuren verändert.
    LG
    Ari
    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.


Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: info(at)sunnys-side-of-life.de Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogspot Blogs und die DSGVO

Was bedeutet die DSGVO für uns Blogger?

Blogspot Blogs und die DSGVO - Teil 2

Die 5 Shot Regel - auch für Blogger

[Test] Meine Online Stylistin - Stilberatung to go

Google+ Badge

Social Media

Follow Sunny's side of life via PinterestFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Follow Sunny's side of life via Instagram'Follow Sunny's side of life via Facebook

Mich findet Ihr bei


ü30Bloggertrusted blogsWomen over 40Melongia


Lionshome
Bloggerherz

Blogrole

Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK