[Tall Fashion] Lederleggings, Transparenz und Seaside-Colours

Werbung-persönliche Empfehlung und Affiliate Links
Heute geht es hier um einen aktuellen Wintertrend. Schwarze Leggings. Und um einen modischen Ausblick auf den Sommer 2020. Transparenz und Pantone-Seaside-Colours.

Schwarze Lederleggings, Transparenz, Blazer und Pantone-Seaside-Colours.

Aber kommen wir zunächst mal zum Thema Leggings. Für mich am besten Lederleggings. Oder auch schwarze Lederröhren. Ganz wie mans sehen will. Echte Leggings habe mir zu wenig von Hose und zu viel von Strumpfhose. Das heißt, ich mag es lieber, wenn sie nicht ganz so knatschig eng an den Beinen anliegen. Getragen werden die sportlichen Beinkleider in diesem späten Winter/frühen Frühjahr mit derben Schuhen und groben Strick oder zu feinen, vielleicht sogar transparenten Oberteilen (einer der Trends im kommenden Sommer), klassischen Blazern und Wollmänteln. Das ergab zumindest meine Recherche.

Auf meinem Blog geht es in den letzten Monaten, vielleicht auch in den letzten paar Jahren, immer mehr um eine nachhaltigere Lebensweise. Weil das etwas ist, was mir am Herzen liegt. Das schließt aber nicht aus, dass ich mich nach wie vor, für Mode interessiere. Immer wieder landet die Seite „um was geht es auf diesem Blog“ in den Listen der meist geklickten Posts ziemlich weit oben. Dabei ist die Mode ja nur ein Aspekt. Auf meinem persönlichen Blog ist ganz viel Platz für all die Themen, die mir am Herzen liegen. Es geht hier bei mir nach wie vor um Mode für große, stattliche Frauen. Und um ein ganz bestimmtes Mindset. Ein Mindset, das aber nicht nur große, stattliche Frauen mit mir teilen.

Schwarze Lederleggings, Transparenz, Blazer und Pantone-Seaside-Colours.

Ich liebe es, für mich neue Kombinationen mit dem, was schon im Schrank ist, nachzubauen. Und so wie viele andere hinterfrage ich, ob all das, was andere als Must-Have ausrufen, tatsächlich nötig ist, um mich glücklich und zufrieden zu machen. Das ist es natürlich nicht. Es macht mich eher glücklich und zufrieden, den Gegenbeweis anzutreten und mit möglichst wenig neu Gekauftem viel frischen Wind bei mir zu erzielen.

Meine Lederlegging (ist natürlich Fake, es gibt kein stretchiges Leder nicht) wohnt schon einige Jahre bei mir. Und wenn ich darüber lange, fließende Teile kombiniere, finde ich es schöner, dass sich damit keine Reißverschlüsse, Knöpfe und Gürtelschlaufen abzeichnen. Der schwarze Blazer ist bestimmt auch schon seit 10 Jahren bei mir und immer wieder mal, auch hier auf dem Blog schon, zu sehen gewesen.

Schwarze Lederleggings, Transparenz, Glencheckmantel und Pantone-Seaside-Colours.

Den Glencheck-„Bademantel“-kennt Ihr auch schon alle. Ich bin froh, dass ich ihn im Herbst 2017 gefunden habe, trotz des ausgefallenen Schnitts und des auffälligen Musters ein Teil, was sich mit allen meinen Hosen gut kombinieren lässt. Die flachen Boots habe ich vergangenen Herbst als Ersatz für ihre Vorgänger gekauft, die haben nämlich leider nicht lange durchgehalten. Der hölzerne Absatz war total vom Salzwasser zerfressen und lt. Schuster irreparabel. Die Schnürbooties mit dem Absatz habe ich schon viele Jahre, auch wenn ich sie in den letzten kaum noch trage. Das Kopfsteinpfaster auf meinem Arbeitsweg und zwischen den Bürogebäuden ist der absolute Absatzkiller.

Für den frischen Wind sorgt bei meiner heutigen Kombination das transparent unterlegte Viskoseshirt, das es bei Heine zu kaufen gibt. Das im Affiliate Widget verlinkte ist leider ausverkauft, aber bei Heine selbst (Empfehlung, keine Werbung) ist es noch zu haben. Nicht nur in klassischem Weiß, Schwarz und Dunkelblau. Auch in sämtlichen Pantone-Seaside-Colours die für den kommenden Sommer angekündigt worden sind. Sattes Grün, Gelb, Blau und Rot. Sogar Pink ist dabei. Farben die an alte Fischerdörfer erinnern und mich sofort an ausgelassene Sommertage am Meer denken lassen.

Transparenz, Glencheckmantel und Pantone-Seaside-Colours.
Der lange, asymmetrische Schnitt des Shirts ist für große Frauen gut geeignet. Aber auch nicht ganz kleine können das gut tragen, da die Schräge des "Dreiecks" die Figur teilt. Ein gerader Saum mit hartem Kontrast ließe breiter erscheinen, das nach unten spitz zulaufende Dreieck macht länger und schmäler. Der obere Teil des langärmeligen Shirts hat ebenfalls einen gegenläufig schrägen, "gecroppten" Saum, was den streckenden Effekt noch verstärkt. Eine offene Jacke in einer kontrastreichen Farbe tut hier ihr Übriges.

Wie ist das bei Euch? Sind schwarze Leggings für Euch ein "wiederentdeckter" Trend aus den 90ern. Ich mochte die damals schon. Auch gerne mit langen fließenden Blusen und einem Oversized-Sakko.
Was haltet Ihr vom Trend-Thema (Sommer 2020) Transparenz und von den Pantone-Seaside-Colours? Kräftige klare Farben? Frühling oder Wintertypen werden damit sicher ihre Freude haben.


Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Vor Jahren stellte ich auf meinem Blog eine Lederhose aus echtem Leder vor. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass Du mir in Deinem Kommentar die Nachteile von echten Lederhosen aufzeigtest, nämlich, dass sie an bestimmten Stellen schnell beulen. Zu der Zeit konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass Kunstlederhosen die perfekte Alternative sind. Und inzwischen liebe ich Lederimitat-Hosen. Sie fühlen sich gut an, lassen sich einfach prima tragen und bleiben vor allem in Form. Du kannst Dir sicherlich denken, wie sehr ich Deinen Look mag. So herrlich lässig :-).
    Liebe Sunny, ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es wie Dir. Eigentlich ziehe ich echtes Leder (Schuhe, Gürtel, Tasche) immer vor. Aber bei eng geschnittenen Hosen funktioniert das nicht. Echte Lederhosen sich starrig, schwer und beulen aus. Die "künstlichen" sind leicht, geben nach, leihern nicht aus und schützen super vor Wind und Kälte.
      Freut mich, dass Dir meine Kombi gefällt. Ich hoffe Du hattest einen schönen Sonntag. BG Sunny

      Löschen
  2. Die Hose ist cool, mir gefällt die Kombination mit deinem Glencheck-Bademantel *lach* sehr gut. Die Kombination mit dem Blazer mag ich nicht so, weil der Zippel mit stört! Ich hatte als junge Frau mal eine "echte" Lederhose in blau und ja die Beulen waren wirklich nicht schön. Ich wünsche Dir einen entspannten Sonntag. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze hier wirklich den unruhigen Abschluss als optische Teilkomponente. Hätte das Shirt einen geraden Saum, hätte ich es nicht gekauft. Ich habe eigentlich gar keine Oberteile, die ich draußen tragen, die einen geraden Saum haben. Zur not schneide ich sie selber zu. Gerundet als Schößchen, oder im Bogen als Vokuhila. BG Sunny

      Löschen
  3. Guten Morgen Sunny, ich finde die Kombi mit dem karierten Mantel voll schön! An Dir mag ich Leggings, an mir nicht sooo gern.Mal sehen was das Jahr so bringt. Ich hab mir noch gar nicht so die Gedanken gemacht....aber auf jeden Fall viele Styles aus meinem Schrank möchte ich tragen.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knatschige Leggings mag ich auch nicht. Aber figurfolgende mit langem, "fluffigem" Oberteil könnte bei Dir auch gut klappen. Muss man sehen. Aber ich bin sicher, Du findest im Ernstall eine Kombi, die Du magst. BG sunny

      Löschen
  4. die "seaside colors" klingen vielversprechend!
    die schwarzen kunstleder-leggings trage ich ja seit 3 jahren unterm winterrock - weil die beim radfahren keinen wind durchlassen :-D ohne rock fühle ich mich nackt in leggings, schon in den 80ern waren die für mich nur die coole alternative zur strumpfhose - nie hose. ist immer noch so - obwohl ich den stil mit meinem dürren fahrgestell tragen könnte ohne das ästhetische empfinden sensibler naturen zu stören ;-D
    egal.
    du schaust super aus in deinen kombinationen - lässig, ein bisschen rockig, gekonnte eleganz - steht dir - gefällt mir an dir. das grün ist grossartig! von dem nachhaltigkeits-mindset gar nicht zu reden!
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angenehm an den "Lederleggings" finde ich,
      * dass sie Wind und Kälte (Bahnsteig) fernhalten
      * die Oberfläche glatt ist und
      * drübergetragenes daran herunter fließt.
      Baumwollleggings ziehen Naturfasern an. Und ich will nicht immer und überall meinen flexiblen Taftunterruck drunter ziehen.

      BG Sunny

      Löschen
    2. ja genau - deswegen trage ich die kunstleder-dinger ja :-D
      hier: https://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.com/2020/01/ice-ice-baby.html
      und hier: https://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.com/2018/01/dresdner-zwinger-zur-blauen-stunde.html
      hier: https://bahnwaerterhaeuschen.blogspot.com/2017/12/diy-nicht-jammern-selber-nahen-2.html
      etc.etc....
      xxxx

      Löschen
  5. Ich bin grundsätzlich ein Fan von schmalen schwarzen Hosen, wenn sie gut geschnitten sind und vor allem nicht "beulig" sitzen. Eine Lederimitat-Leggings habe ich (noch) nicht.Das müsste ich mal probieren. Meine kleinen kompakten Beine verzeihen mir keinen Ausrutscher.

    Das grüne Shirt ist genial. Ich mag das asymmetrischen Schnitt total gern und auch die Farbe. Das ist auch für kleine Frauen geeignet.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ganze Shirt ist ziemlich lang. Was meinen viel zu kurzen Oberkörper verlängert. Das kann natürlich auch bei kleineren Damen von Vorteil sein.
      Dafür habe ich definitiv keinen Blick. Ich habe bereits vor 37 Jahren meine Größe erreicht. Lach.
      Lederleggings in Schwarz kann ich mir auch an Dir super vorstellen. BG Sunny

      Löschen
  6. Das Grün steht Dir bestens. Stören würde mich bei dem Shirt, dass der Saum so gezogen genäht ist. Transparenz ist nicht meins und die Panntone-Seaside-Colours sind zu knallig für mich. Ich setze auf Classic Blue …

    Schwarze Leggings in den 1990ern? Na klar! Dazu Pumps in Violett und einen zweireihigen Nadelstreifenblazer mit breeeeiten Schultern in einem Petrolgrünton. Boah, was fand ich mich schick darin!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Leggingskombi hört sich klasse an. Gibt es davon Bilder. Ich denke das "wellige" am Saum ist dem Schnitt des Materials und dem Saum geschuldet. Mich persönlich stört es nicht, aber ich sehe was Du meinst.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Zack und schon fühl ich mich den 80s ganz nah. Und ich finde es steht dir sehr gut :))

    Die Farbe vom Oberteil mag ich, wär mir aber zu zippelig. Für mich eh nix. Da müsste ich noch gute 10 cm wachsen. Transparent mag ich am Rücken oder an Sommerteilchen am liebsten.
    Ärmel krempeln, jein....Mit ler Weile lieber kürzen . Wo bei mich das an einen Blazer erinnert der immer noch zu lange Arme hat. Und eine Kunstleder-Buchse habe ich mich noch nicht ran getraut. Die erste und einzige die ich je anprobiert habe, saß nicht schlecht. Aber war nichts für mich. Kunstleder direkt auf der Haut, ich muss gestehen, da schwitze ich schon bei der bloßen Vorstellung an den vier Buchstaben.
    Man soll ja nie, nie sagen. Aber bis jetzt ist es nicht meins. Vielleicht wird´s mal eine im Materialmix .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ärmel dieses Blazers kremple ich fast zwanghaft. Ich hatte tatsächlich in den 80ern sehr ähnlichen. Sehr oversized. Aber auch mit so einem geschreiften Satinfutter. Sonst wäre die Jacke einfach nur langweilig. Aber so hat jeder seinen Tick. Obwohl ich das in den 80ern eher mit so hellblau ausgewaschenen, nabelhohen Karottenjeans mit geschoppten Socken im Scharzweißkaro und Lackbudapestern mit Profilsohle oder Ballerinas getragen habe.
      BG Sunny

      Löschen
  8. Richtige Leggings sind nix für mich, aus den dir genannten Gründen. Meine Töchter können das tragen, ich nicht mehr :)
    Hosen aus Kunstleder hingegen mag ich durchaus, habe aber nur noch eine, die anderen hat das Zeitliche gesegnet.Könnte ich mal wieder tragen, wenn ich deine Outfits so sehe.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Also Dein Outfit gefällt mir an dir wieder super gut. Ich persönlich bin bei Leggins nach wie vor raus, außer ich geh joggen. Leder- oder Kunstlederhosen muss ich gestehen hatte ich noch nie und somit kann ich da nicht mitreden, da ich die nicht mal anprobiert hab. Auf alle Fälle gefällt mir die Farbe deiner Bluse sehr.
    Ganz liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  10. Das Grün der Bluse steht dir wunderschön. Der ganze Look passt perfekt zu dir. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  11. :-) Liebe Sunny,
    ich habe Leggins schon damals für mich nicht leide. mögen und mag sie auch heute noch nicht.Ja, vielleicht für's Sofa Zuhause, aber nicht um vor die Tür zu gehen. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass ich viel kürzere Beine habe als Du. So groß und schlank wie Du bist, könntest Du auch mit einem Kartoffelsack auf die Straße gehen und würdest gut aussehen!
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  12. Ich schätze, in den 90ern habe ich niemals schwarze Lederleggings getragen. Nee, ich glaube nicht. Da war eher so der seriöse Bürolook dran. Gefolgt vom Modell "Mutti". Inzwischen liebe ich Lederhosen aller Couleur. Darf man wörtlich nehmen, es tummeln sich vier oder fünf Farben in meinem Schrank. Leggings sind ebenso darunter wie "richtige" Lederhosen, echtes Leder und Kunstleder. Und ich mag sie alle!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  13. Die letzten Winter habe ich ganz sicher vorwiegend in einer solch einer Hose verbracht :) Heuer fällt mir auf, ist diese Hose nicht ganz so oft im Einsatz, wobei ich jetzt große Lust habe, wenn ich Dich damit sehe, sie auch mal wieder anzuziehen.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe eine Kunstlederleggings in Braun (schwarz trage ich ja so gut wie nie) und finde auch, die schützt vor Wind und Wetter und lässt sich mit langen Oberteilen super kombinieren. Und eine reicht völlig aus. Die Pantone Sea-Colours finde ich überwältigend schön, hab für Sonntag einen Post darüber... ich freu mich, dass genau diese Farben jetzt verstärkt kommen. Das Zipfelshirt finde ich gerade wegen der Asymmetrie super, und die Farbe ist der Knaller! Passt super ins Farbschema von 2020...
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  15. Wow sieht echt toll aus! Und die Kombi mit dem Zipfelshirt ist ein Traum!!! Toll und steht dir einfach Klasse!Ich mag Kunstlederhosen auch total gerne und ich habe eine auch in Schwarz, eine die ich vor langer Zeit in Brasilien gekauft habe und die immer noch perfekt ist.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Maritim Ahoi - Rund um die Osterseen

Shein, Klarna und mein nachhaltiges Bewußtsein

Spätsommerlook im Hopfenfeld - im Schatten von Corona

[September Series] Sunny Loves #1

[Tall Size] Cassic Red Sailor Jeans

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!