[Filme] Februar 2023

 Cineastisch wie rein musikalisch bewegte ich mich im Januar und Februar noch immer zwischen den "Whodunits", den Beatles und Elvis. Von meiner Begeisterung über den Elvis Film habt Ihr hier ebenso schon gelesen, wie über meine Eindrücke, was die unterschiedlichsten Verfilmungen der klassischen „Zehn kleinen Mainzelmännchen“.

Der Name der Rose (1986)

Im Februar haben wir uns (vorerst) abschließend noch den Whodunit „Der Name der Rose“ angesehen. Den Film hab ich auch schon sehr lange nicht mehr geguckt. Aber der ist wirklich stark und definitiv einen Blick wert. Mitte der 80er gedreht, macht ein gut gealterter Sean Connery neben einem blutjungen Christian Slater einen wirklich exzellenten Job. 

Sowohl schauspielerisch, als auch die von ihnen verkörperten Figuren, die mit detektivischer Arbeit mehrere Mordfälle ich einem Kloster aufdecken, konnten mich nach fast 40 Jahren erneut überzeugen. Bei Art und Reihenfolge der Todesfälle liegt allerdings kein Kinderreim zu Grunde. Die Begleitumstände weisen im „Namen der Rose“ vielmehr Ähnlichkeiten mit einer Passage der Johannesoffenbarung auf, sodass die im Kloster lebenden Mönche befürchten, die Apokalypse sei eingetreten. 

Toll sind auch die Kulissen gestaltet, die Drehorte ausgewählt und aufgebaut. Ungewöhnlich gut, für einen Film von Anfang der 80er, finde ich die äußerst „echt“ wirkenden Kostüme gewählt und die „Masken“ der Schauspieler.



Die Nackte Kanone (1989)

Da ich mich in den letzten Wochen ziemlich intensiv mit Elvis - sowohl was seine Person, als auch sein musikalisches Werk betrifft - auseinander gesetzt habe, kam mir natürlich auch "Die Nackte Kanone" aus dem Jahr 1989 in den Sinn, 12 Jahre nach Elvis Tod konnte man hier seine Frau Priscilla in einer tragenden Kinorolle sehen. Und dieser Film hat ja damals auch wirklich eingeschlagen, wie eine Kanone. 

Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, hatte ich ein "erstes Date" mit einem "Kerl", den ich zwei Tage zuvor beim Ausgehen kennengelernt habe. Ich musste so lachen, dass ich im Kino vom Sessel gerutscht bin. Es wird Euch nicht weiter wundern, dass es die Wochen danach zu einer ziemlich emotionalen Romanze zwischen uns gekommen ist. Vermutlich blieb mir gerade deshalb der Film in besonders guter Erinnerung. 


Yesterday (2019)

Aber im Februar gabs bei uns nicht nur Klamauk. Rudi wollte auch nochmal den Musikfilm Yesterday aus dem Jahr 2019 sehen, den wir damals natürlich auch auf der großen Kinoleinwand genießen konnten. Ich habe Euch den damaligen Beitrag an dieser Stelle nochmals verlinkt.


Kennt Ihr die drei Filme schon? Wenn Ihr am Wochenende etwas Zeit und noch nichts vor habt, dann wäre jetzt der ideale Zeitpunkt um einen davon oder von mir aus auch gleich alle anzuschauen.

Lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Kommentare

  1. Yeah! Ausnahmsweise kenne ich alle drei Filme :)!

    Yesterday haben wir kürzlich geguckt und fanden den durchaus unterhaltsam. Die musikalische Welt ohne Yesterday? Undenkbar.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, durchaus. Ganz unabhängig von den Beatles. Wenn nur ein kleines Detail verändert ist, zieht das einen Wasserfall an Folgen nach sich. Allein aus dieser Perspektive fand ich den Film und seinen Ansatz sehr gut.
      BG Sunny

      Löschen
  2. Jaa ich kenne alle drei. Aber grade nicht so Lust drauf. Ich schau mich Kreuz und Quer durch Netflix. Gestern war „ The Circle“ dran. Interessant.
    Happy Weekend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaube ich. Solche dystopischen Filme sind immer auch ein bisschen verstörend. Ich erkenne da viel, was sich tatsächlich auch in Echt abspielt. BG Sunny

      Löschen
  3. Yesterday kenne ich tatsächlich noch nicht. Aber die anderen "Gassenhauer" natürlich. Die nackte Kanone und Der Name der Rose. Kann man sich immer wieder ansehen.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Yesterday wäre definitiv ein toller Film für Dich, so als Beatles Fan. Solltest Du Dir unbedingt auf die Liste der Filme schreiben, die man nicht zu lange schieben sollte. BG Sunny

      Löschen
  4. "Der Name der Rose"-Buch von Umberto Eco ist ohne Zweifel ein literarisches Meisterwerk!
    Ich habe sowohl das Buch gelesen als auch den Film gesehen - sehr interessant und irre spannend beides.
    Die anderen beiden Filme habe ich mir nicht angesehen, aber sie scheinen sehr interessant oder zumindest lustig zu sein!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelesen habe ich das Buch tatsächlich nie, obwohl ich es mir immer wieder vorgenommen habe.
      Die Nackte Kanone ist einfach lustig. Obwohl ich sie mit 20 definitiv viel lustiger fand, als mit 53. Hier reihen sich Gags an Gags. Und klar. Besonders tiefgründig ist es nicht, aber gut unterhaltend.
      Yesterday ist ein bisschen britische Liebeskomödie (4 Hochzeiten und 1 Todesfall) und ein Spiel mit der Zeit. Was würde passieren, wenn ein paar wenige Details aus unserem Leben spurlos verschwinden. Coka Cola und die Beatles. Wäre es nie erfunden worden, wären sie nie gegründet worden. Es ist natürlich immer eine Frage der Perspektive.
      BG Sunny

      Löschen
  5. name der rose hab ich damals regelrecht verschlungen - buch wie film..... der film lief tatsächlich auch in der DDR, das buch hab ich dann anfang der 90er gelesen.
    nackte kanone ist nicht mein humor..... :-D
    yesterday? ist neu für mich. danke für den tip.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich ja mal interessieren. Was wurde in der DDR gezeigt, was nicht und nach welchen Kriterien wurde das beurteilt?
      Bei der Kanone gibt es viel Klamauk aber tatsächlich auch fast einen trockenen Wortwitz am nächsten. Es ist interessant, wie gut die Übersetzung ins deutsche hier gelungen ist.
      Yesterday könnte Dir gefallen. Mit viel Witz und Ironie wird das Musik Business auf die Schippe genommen.
      BG Sunny

      Löschen
    2. einen wirklichen einblick habe ich nicht in die film-import-politik der DDR..... erinnere nur ein paar filme: als kind reingeschmuggelt in den ABBA film, "spiel mir das lied vom tod" haben wir im kino gesehen.... "das fliegende auge"... "zimmer mit aussicht"..... eigentlich waren es viele amerikanische & westliche filme, wir sind ja fast jede woche 1x in kino gegangen - aber die meisten sind so durchgerauscht...... DDR-filme wollte eigentlich keiner sehen :-D
      so wie in der disco/dem jugendklub nie DDR-musik gespielt wurde - das berühmte 60:40 (ost:west) existierte nur auf dem papier und wenn die einstufungkommision gucken kam.
      xxxx

      Löschen
  6. Hallo Sunny! Ja, die drei kenne ich natürlich auch alle. Im Moment begeistert mich allerdings gerade eine neue Serie auf prime, bei der's um eine (fiktive) Band der 1970er geht - falls du sie noch nicht kennst, die wäre ganz bestimmt auch etwas für dich: https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/kino/daisy-jones-and-the-six-diese-serie-ist-f%C3%BCr-alle-die-coole-seventies-vibes-und-eine-dramatische-lovestory-lieben/ar-AA18bxvx
    Schöne Märztage wünsch ich dir!
    ❤️ Traude ❤️
    https://rostrose.blogspot.com/2023/03/streifzug-durch-die-letzten-wochen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich kommt mir Daisy Jones zwar irgendwie bekannt vor, aber dass es eine Serie ist, wusste ich nicht. Gucke ich gerne mal rein. Danke. Dir.
      BG Sunny

      Löschen
  7. Oh da kenne ich alle drei Filme. Und vor allem Die nackte Kanone ist ja ein richtiger Komödien-Klassiker :) Zu Der Name der Rose bin ich noch am überlegen, ob ich in diesem Roman nicht einmal den Roman lesen sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, Du meinst, ob Du in diesem Fall nicht einmal den Roman lesen solltest. Ich denke tatsächlich das ist ein gutes Buch, das die Zeit dafür wirklich wert ist. Nichts hasse ich mehr als lange Bücher, die mich am Schluss frustriert zurück lassen. Hier gibt es schon einige, die es gelesen haben. Lass mich also wissen, ob Du damit gestartet hast.
      BG Sunny

      Löschen
  8. Aber sicher kenne ich alle Filme.
    Der Name der Rose hat mir erst beim zweiten mal gucken gefallen .
    Die nackte Kanone... ist dieser Humor den mag ich nicht wirklich .
    Aber einmal gucken geht immer.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Probleme beim Kommentieren mit dem Googlekonto? Hinweise für

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebteste Beiträge der letzten Woche

[Reloaded] Goldene Hochzeit

Effektives Nagelpeeling mit Natron

[Reloaded] Vom richtigen Zeitpunkt oder die Sache mit dem Christbaum

Um was gehts auf diesem Blog?

[Throwback] Modesünden ...oder was ich niemals anziehen würde?

Hier kannst Du mir folgen



Sunny's side of life via Feedly


Follow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet ihr bei


ü30Blogger


Lionshome


Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!