Das war der November 2017

Ich brauche Euch nichts zu erzählen. Ihr werdet es ebenfalls so empfunden haben. Der November hat nochmal einen Zahn zugelegt und ist in Windeseile, wie Sand zwischen unseren Fingern, durchgeflossen. Herzlichen Dank, dass Ihr mich auch in diesem Monat begleitet und auf meinem Blog gelesen und kommentiert habt. Der November gehört jetzt nicht wirklich zu meinen Lieblingsmonaten, als Sommerkind. Es ist quasi nur dunkel. Es ist kalt. Es ist grau. Es ist ungemütlich. Wenn ich könnte, würde ich mich ordentlich vollfuttern und zumindest bis Weihnachten durchschlafen, wie ein kleiner Bär. Weil das aber nicht geht.... mache ich das Beste aus ihm. Und diesen Monat bin ich auch gar nicht bös, dass er so schnell rum gegangen ist.

Schnappschüsse vom Bloggertreffen in Mannheim

Ich habe ja auch einiges erlebt. Ich habe mit dem Zug eine Reise gemacht. Kommt selten genug vor. Mit dem Zug reise ich eigentlich nur, wenn ich mit Bloggerfreundinnen zu einem Treffen unterwegs bin. Gleichzeitig war dieses Bloggertreffen auch eine Städtetour. Nach Mannheim. Herzlichen Dank, liebe Tina, dass Du uns eingeladen hast, Dich dort zu besuchen. Ich bin sicher, ich wäre sonst nie nach Mannheim gekommen. Wir hatten auf alle Fälle eine ganz wunderbare Zeit.

Fotos vom Bloggertreffen in Mannheim

Und wie bereits in meinem Post über das Fotoshooting am Mannheimer Schloss erwähnt, hatten wir eine Menge Spaß und danach viele schöne Fotos mit lässigen Outfits.
Auf den nächsten Fotos der wunderbar beleuchtete Wasserturm von Mannheim (ganz links und ganz rechts). Diverse andere, sehenswerte Statuen kamen mir ebenfalls vor die Linse der Handykamera.

Schnappschüsse vom Bloggertreffen in Mannheim

Am Nachmittag haben wir auch noch ein ganz wunderbares Kaufhaus für Kleidung im Zentrum der Mannheimer Innenstadt durchstreift, das mich sehr an eine Mischung aus Ludwig Beck und Konen denken ließ. Wunderbare Kleidung, unbekannte Marken und viele schöne Taschen. Für mich das schrägste Highlight: ein Mantel.... (Schnitt Bademantel).... in griechischem Himmel-Pool-Blau, ziemlich steif und starrig. Mit Bindegürtel. Sah aus wie ein 30 Jahre alter und zu Tode gewaschener Frotteemantel.... und kostete schlappe 1200 €. Die Marke sagte mir nichts, also konnte ich mir den Namen leider nicht merken.

Was hatten wir hier sonst noch im November. Ein Lobeslied auf eine Feuchtigkeitspflege, die ich nach dem Sommerurlaub mit großem Erfolg ein paar Tage in Folge als Feuchtigkeitsmaske verwendet habe. Den 5. Tipp aus der Reihe "Meine sechs Tipps für Deinen Kos-Besuch" mit einem Beitrag über den Garten des Hippokrates.

Reise, Kosmetik und Musik im Rückblick

Große Traurigkeit erfüllt mein Herz, Malcolm Young, Rhythmusgitarrist, Seele und Kopf der Band ACDC ist verstorben. Ein genialer Komponist, präzise wie ein Metronom und äußerst strukturiert in seiner Arbeit hat für immer seinen Gitarrenkoffer zugeklappt. So viele schöne Stunden, glückliche, euphorische und vor Energie strotzende Momente durfte ich mit seiner Musik erleben.

Im November habe ich über das Gov't Mule Konzert im Oktober berichtet. Warren Haynes ist ebenfalls ein Weltklasse-Gitarrist. Aber von einem ganz anderen Kaliber, mit ganz eigenem, unverwechselbarem Ton und mit ganz anderer Intention unterwegs, als die Young Brüder.

In diesem Zusammenhang habe ich etwas über Luxus Taschen und Luxus Gitarren nachgedacht. Beides kann im Preisrange eines Autos liegen (ab 20 000 €).  Gitarren und Taschen hängen über der Schulter. Mit einem Auto kann man beide transportieren. Gitarren machen sensationelle Musik. Autos bringen Dich ans Ende der Welt.... aber was zum Henker macht man mit Taschen? Man trägt etwas herum, was zur Not auch in die Hosentasche, in den Gitarrenkoffer oder ins Auto passt. Ist es wie bei einem Mercedes versus .... die eine Tür macht beim Schließen satt fUUUmp? Die andere Flapp? Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Maßtasche vom Feintäschler, aus gutem Leder, nach individuellen Vorstellungen, tatsächlich 20 000 € oder mehr kosten sollte. Ich weiß, die notwendige Forschung, die angewandte Technik, die in einer Gitarre oder in einem Auto stecken, können durchaus neben den verwendeten Rohstoffen auf den Preis wirken. Aber das wird bei einem klassischen Taschenmodell wohl kaum zu Buche schlagen. Es treibt mich wirklich um, was einen reitet, so viel Geld für einen Lederbeutel hinzulegen?

Herbstliche Outfits für große Frauen über 40

Vielleicht habt Ihr ja eine logische Erklärung für mich. Solange mache ich jetzt hier weiter im Text. Den Ballonrock und den Kimono, beide im Sommer gekauft, trage ich vermutlich wegen der gedeckteren Farbstellungen in letzter Zeit immer öfter. Egal ob Büro oder Rockkonzert. Beides nicht ganz so mainstreamig und trotzdem fügen sich die Teile gut in meine aus vielen Basics bestehende Garderobe ein und lassen sich für die verschiedensten Anlässe kombinieren.

Außerdem gab es im November noch zwei tolle Bloggeraktionen bzw. Blogparaden. Einmal die Kaschmirgeschichte bei Moppi und bei mir eine Sammlung aktueller Tüllrock-Looks.


Tüllrock Outfits für große Frauen über 40

Zum Abschluss möchte ich es an dieser Stelle nicht versäumen Euch nochmals auf den ü30Blogger Adventskalender hinzuweisen, der seit vergangenem Freitag läuft und bei dem sich täglich ein Türchen mit tollen Überraschungen für Euch öffnet.
Kommt mir gut durch den Montag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny




Kommentare

  1. Die Outfits des Monats auf einen Blick zu sehen gefällt mir sehr. So sieht man die unterschiedlichen Kombination sehr gut. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sunny, hui ich bin "Bestandteil" Deines Novembers :). War so schön, dass ihr da wart und mit mir durchs Lieblingskaufhaus gestreift seid. Engelhorn in Mannheim ist der sehenswerteste Klamottendealer.
    Dein November war gut gefüllt, auch mit tollen Looks.
    Taschen... meine teuerste Tasche ist Handarbeit und umwerfend tolles Leder.
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Montag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hilf mir auf die Sprünge, habe ich das Prachtstück von Tasche schon bewußt auf Deinem Blog wahrnehmen können?
      LG Sunny

      Löschen
  3. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einer "Designer"-Gitarre und einer "Designer"-Tasche, klar, was ich da wählen würde. Da geht's mir ähnlich wie Dir: auch ich frage mich, warum man für eine Tasche (oder gar einen verfilzten Bademantel ;-D) so viel Geld hinblättern will. LG und einen guten Start in den Dezember! Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich ist es tatsächlich so, dass man den finanziellen Gegenwert einer Sache nur bedingt an messbaren Größen festmachen kann. LG Sunny

      Löschen
  4. Oh da geb ich dir ganz Recht, der November ist auch gerast, was bei einem grauen kühlen November nicht das Schlechteste ist. Nun in der Vorweihnachtszeit sind zumindest die Straßen schön beleuchtet und an manchen Ecken duftet es auch noch nett nach Weihnachten.

    Euer Treffen in Mannheim war sicher eine Bereicherung und sieht nach viel Spaß aus. Ja gut, für mich wäre es nicht nur unsinnig den Preis eines Autos für eine Handtasche etc hinzulegen, da reicht schon viel weniger um es mir nicht Wert zu sein. Ich steh nicht auf solche Art von Luxusartikel und da kann mir noch jemand erklären warum ich für einen Designer laufen soll, es ist einfach nicht meine Art und somit bin ich da total raus.
    Liebe Grüße und komm mir gut durch die neue Woche Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, wenn Qualität und Funktionalität in einer angemessenen Relation zum Preis stehen, darfs auch gern mal etwas mehr sein. Das ist aber nicht unbedingt häufig der Fall. Oder die letzten 20% die einen 100% höheren Preis rechtfertigen sollen, sind mir das einfach nicht wert. LG Sunny

      Löschen
  5. Danke, dass Du uns durch den November mitgenommen hast.Ich finde auch, dass die Zeit rast. Obwohl ich den November ganz schnell abgehakt habe. Bloggertreffen finde ich ebenfalls immer wieder schön :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und? Gibt es schon Planungen, wann der Norden den Süden besucht? Wir freuen uns auf Euch. LG Sunny

      Löschen
  6. Ich finde auch, manche Dinge sind einfach überteuert. Ich persönlich habe mir ein Limit für verschiedene Artikel gesetzt, weil ich einfach nicht gewillt bin, mehr auszugeben und auch nicht das Geld dafür habe.

    Was für mich 5€ sind, sind für den anderen 500€, aber wenn Leute das Geld haben und die Exklusivität mit bezahlen wollen, dann sollen sie es gerne tun, auch wenn ich das trotzdem auch nicht verstehe, 20.000€ für eine Tasche zu bezahlen. Wenn das Geld so locker sitzt oder auch schwer verdient wurde, dann tut es auch eine Tasche für 10.000€ und den Rest könnte man spenden. Aber vielleicht tun die Frauen das ja auch, wir wissen es ja nicht.

    Im Moment finde ich es aber viel erschreckender, wie groß und üppig die Adventskalender für die Kinder ausfallen, wenn man den Instagram- und FB-Bildern trauen darf. Was bekommen die dann am Nikolaus? Ein iPhone? Und unterm Weihnachtsbaum liegt dann der MAC Laptop für den 10jährigen Buben. Mannoman, wo soll das noch hinführen?

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und unsere Kinder haben NUR ein Stück Schokolade bekommen.... Heute für viele undenkbar

      Löschen
    2. Ich denke auch, das geht ganz schön auseinander, was da geschenkt wird. Ich finde es kommt immer drauf an. Und Regel gibt es bei mir da auch keine. Wenn man etwas wirklich braucht. Z.B. eine neue Waschmaschine oder einen neuen Geschirrspüler. Habe ich als Alleinerziehende mal von meinem Dad bekommen (vermutlich hatte er Angst, er hätte die nächsten Jahre immer abtrocknen müssen). Ich hätte mir nämlich schlicht erst ein paar Monate später einen leisten "wollen".
      LG Sunny

      Löschen
  7. Schon wieder ein Monat rum ... Ich bin immer ganz fasziniert wie schnell das geht . Seltsam früher ging die Zeit gefühlt langsamer rum :)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vor 20 Jahren.... ich finde das geht schon ziemlich lange ziemlich schnell. LG Sunny

      Löschen
  8. Eine herrliche November-Zusammenfassung, so viele tolle Fotos – danke fürs Teilen!
    Dir eine tolle Adventszeit und ich bin schon ganz gespannt, was der Dezember zu bieten hat!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehts Dir wie mir. So wenig, wie ich den November leiden kann umso lieber habe ich den Dezember und alles, was damit verbunden ist. L GSunny

      Löschen
  9. Ach, ich zerbreche mir meinen Kopf lieber nicht darüber, wer für was wie viel Geld ausgibt - ich bin sicher, dass der eine oder andere sich auch über mein jährliches Reisebudget wundert... Jeder so wie er mag und kann.
    Den November hab ich dafür gern entlassen. Den brauch ich so schnell nicht wieder ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenn man nicht gerade mit dem Finger auf der Landkarte verreisen will, bleibt einem nichts anderes über, als ein paar Mäuse springen zu lassen. Da hat man ja dann auch wirklich was davon. Australien ist nicht Austria. LG Sunny

      Löschen
  10. Liebe Sunny, dann ist es in Deinem Fall ja wirklich gut, dass der November so schnell rumgegangen ist, und dass Ihr einfach eine nur gute Zeit in Mann heim hattet, das sieht man! Hoffenltich magst Du den Monat November wenigstens ein bisschen lieber :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst Dezember? Ja. Den mag ich viel lieber.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Luxushandtaschen finde ich auch ein Phänomen. Aber auch bei Autos bin ich erstaunt l wie stark der Preisanstieg auch im Luxusklasse-Segment ist in den letzten 20 Jahren. Ok, mehr Technik ist definitiv drin, aber die Summen haben sich teilweise mehr als verdoppelt. Egal, jeder so wie er mag. Ich bin eher Realist und habe bei Taschen und Autos ein Preislimit für mich, egal, wie schön ein Modell ist.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wie das mit den Preisabsprachen in den letzten Jahren gelaufen ist, wissen wir ja. Vor allem glaube ich, dass viele hochpreisige Wagen als Firmen-Leasings auf den Straßen, vor den Supermärkten und Kindergärten unterwegs sind. LG Sunny

      Löschen
  12. Liebe Sunny! Die Taschen haben in der heutigen Zeit die Funktion eines Codes wie die kleine Schulterfalte in einem Armani-Anzug. Wenn Du auf einer New Yorker Kunstausstellung bist, wird die Galeristin daran sofort erkennen, ob Du nur wegen der Häppchen da bist, oder ob Du kaufen kannst! hochpreisigen Auktionen etc. haben sie diese Wirkung. In den 90ern hatte LV und MCM mit den Buchstaben-Kollektionen (gerade eben erschwinglich mit Preisen unter 1000 Euronen) bei den Neureichen einen Hype. St. Moritz, Davos, auf Elternabenden ... Überall waren diese Täschchen als kleines Symbol... Auch bei Modewochen, Hochzeiten etc. sind sie nicht mehr wegzudenken. Männer erkennen diese ..Monoframm-Taschen natürlich besser als eine subtile Damier. deshalb haben sie, obwohl nicht gerade hübsch, diesen großen Erfolg. Bei Männern im ,,Business" ist es, z.B. wenn der Lions oder Rotary-Club ein ,,Essen mit Damen" hat, ein Statussymbol, wenn ,,Er" demonstrieren kann, dass er seiner Frau so etwas kaufen kann ... Und welche Kleinverdienerin träumt nicht ein wenig davon...? Vorangetrieben wurde der Hype darum übrigens noch einmal von ,,Sex in the City".... Deshalb sind diese Taschen umso begehrter, je teurer sie sind (Veblen- Effekt). Übrigens habe ich eine Kurzzusammenfassung des sehr alten Buches ,,Therorie der feinen Leute" von Thorstein Veblen auf meinem Blog. Ein Klassiker, den es sich diesbezüglich zu lesen lohnt, denn es ist verblüffend, wie die Gesellschaft sich entwickelt hat und funktioniert... Alles Liebe, Nessy www.salutarystyle.com

    AntwortenLöschen
  13. So, nun schaff ich wenigstens mal einen Kommentar bei Deiner Zusammenfassung ... *schäm* ... - tut mir Leid, dass ich mich so selten melde ... ich krieg's einfach nicht geregelt, nach Feierabend oder an Wochenenden in die Tasten zu hauen ... - hab' Dich trotzdem lieb! ♥

    Ich freu mich ja, dass der November schnell umgegangen ist, den mag ich nämlich eigentlich überhaupt nicht. Den Dezember hingegen mochte ich bisher immer, das lässt sich dieses Mal aus diversen Gründen etwas anders an. Hoffe also, dass der auch schnell verfliegen möge ...

    Ich finde Eure Bloggertreff-Mannheim-Fotos sooooo schön. Erinnern mich total an unsere Bloggertreff-München-Fotos. Hach, schön war's.

    Einen fünfstelligen Betrag würde ich persönlich übrigens weder für eine Tasche noch für eine Gitarre hinlegen - für ein Auto hingegen schon. Nützt ja nüscht. ;)

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  14. Bei Dir war ja ganz schön viel los im November, Sunny! Trotz schlechtem Wetter verging der Monat wie im Flug. Zumindest kams mir so vor. Keine Zeit für den Blues, wobei ich auf ein weiteres verregnetes Wochenende gerne verzichten kann. Der Start in den November war auf jeden Fall grossartig, so könnte ich jeden Monat beginnen.
    Dein Festtagsgewand entpuppt sich als wunderbar für den Alltag geeignet. Ich mags sehr, in beiden Kombiinationen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 01.12.

[Blogparade] Tüll- und Spitzenröcke

Boxie-Cut und Funktionsjacken

Das ü30Blogger & Friends Weekend 2017

Entspannt feiern und genießen: Weihnachtszeit 2017

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK