[Blogparade] Aus alt mach neu - ue30Blogger and Friends



Aus alt mach neu, lautet das Thema der ü30Blogger and Friends Monatsaktion im Dezember 2018. Ideengeberin und Paten für diese Aktion ist Maren vom Blog Farbwunder Style (Blogempfehlung).

Ein schöner Zufall, denn auch bei den ü30Blogger and Friends Aktionen gibt es Neuigkeiten. Ein alters Format im neuen Gewand. Unsere Monatsaktionen stehen ab dieser Runde allen Friends und solchen, die es werden wollen, offen. Das bedeutet, jeder der mitmachen möchte, kann sich am Aktionstag bis 23.59 Uhr mit seinem Beitrag zum Thema auf der ü30Blogger-Seite (Bloggernetzwerk) verlinken.

Die jeweiligen Monatsthemen sind dort schon im Vorfeld verlinkt, sodass Ihr genügend Zeit habt, Euch zu überlegen, ob Ihr teilnehmen wollt und ggf. einen Beitrag vorzubereiten. Es lohnt sich also unserer Seite zu folgen. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, seht Ihr links im Frame oder ganz unten auf der ü30Blogger-Seite (Bloggernetzwerk). Wir freuen uns auf Euch.

DIY Jeansschlappen Upcycling
Link zum Beitrag Jeansschläppchen (Artikelverlinkung)

Aber jetzt zum eigentlichen Thema. Aus alt mach neu. Das mache ich hin und wieder sehr gerne. Z.B. Wenn mir eine modische Idee gut gefällt. In 2017 waren es z.B. Schlappen. Nun gut. Die hätte ich eh im Schrank gehabt. Aber mir hat es irgendwie die Variante aus Jeans mit Patches angetan, die man im Sommer 2017 überall gesehen hat.

Also habe ich das alte Paar Schlappen mit Jeansresten bezogen und natürlich nicht vergessen vorher noch die Patches aufzubügeln. Nach dem Festnähen, hätte ich mir vermutlich etwas schwer getan.
So bekamen die Schlappen noch ein 2. Leben und ich konnte sie noch eine Zeit schleppen, ohne groß etwas investieren zu müssen. Ja klar. Außer Zeit und kreativer Energie natürlich. 

DIY Top und Stoffblüten Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)

Wie man unschwer an meiner Haarlänge erkennen kann, haben die Fotos hier schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Für große Kreativschübe am laufenden Band habe ich aktuell einfach im Privaten keine so rechte Zeit. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Das knallblaue Top war ursprünglich ein ziemlich kurzes Kleid. Um nicht zu sagen, ein Fähnchen. Es war eine gute Entscheidung es abzuschneiden und als Top weiter zu tragen.

Den abgeschnittenen Stoff habe ich zu Blüten verarbeitet und bei der Aktion gleich noch einen fein geblümten Stoff aus dem Fundus rausgekramt und ebenfalls zu Blüten verarbeitet. Die Blüte auf der festen Tasche mit ein paar Stichen festzunähen gestaltete sich etwas schwierig, das ich leider keine Ledernadel zur Hand und keinen Bock hatte eine Ahle zu suchen.

DIY Kosmetikaufbewahrung Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)

Immer auf der Suche nach der passenden Unterkunft für meine Schminksachen habe ich mich vor einigen Jahren dazu entschieden schlichte Plastikdosen dafür zu verwenden. Da die aber nicht wirklich hübsch sind, habe ich sie mit Animal-Print-Seidenpapier tapeziert. Der weiße Kleber trocknet transparent. Im 2. Gang werden die überlappen geklebten Papierlagen mit durchsichtigem Lack versiegelt. Das hält nun schon sehr lange ziemlich gut.

Mit der gleichen Technik habe ich ein wirklich altes Tischchen verschönert, dass in den späten 80ern von mir mit Nagellackentferner "verunstaltet" wurde. Ich erinnere mich, als wäre es gestern. Ich hatte mir gerade eine Hendrix CD (You Tube Video) gekauft und wollte die Nägel für den abendlichen Diskobesuch in dunkelrot lackieren. Damals gab es noch keine Schnelltrockner und ich machte mir natürlich eine Macke in zwei der Nägel.

DIY Holztischchen Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)

Nachdem ich keine Lust hatte alles abzulackieren, hantierte ich mit dem Entferner herum und kippte letztlich die Flasche auf dem Tischchen um. Die Holzlasierung hat sich sofort verflüssigt und das Tischchen hatte eine batikhafte Deko weg. Aber nicht schön. Gar nicht schön. Das Tischchen war viele Jahre unter "Dekotüchern" versteckt. Und immer, wirklich immer, wenn ich es sah, dachte ich an das Malheur mit dem Nagellackentferner.

Also habe ich es auch mit dem Transparent-Papier mit Animal-Print "verkleidet". Kommt Zeit, kommt Lösung. Jetzt kann es sich sehen lassen, ohne "sich" verstecken zu müssen. Habt Ihr auch schon einmal ein Möbelstück "geschrottet"? Oder seid ihr diesbezüglich bisher immer glimpflich davon gekommen?

DIY Tasche mit Lederklappe und Conchas Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)

Nicht ganz so lange her, aber fast, wie das Malheur mit dem Nagellackentferner ist das DIY mit der großen Tasche hier. Ich schätze um 1990 hatte ich den alten, schwarzen, gefütterten Jutebeutel satt. Der Trageriemen war dünn, einen Verschluss oder wenigstens eine Klappe gab es auch nicht.
Aber meine Mutter hatte einen großen Lederflicken und einen Lederriemen in ihrem Schneiderfundus. Die Klappe aber ich mit einem schwarzen Lederriemen eingefasst, das Leder von innen mit einem Futter belegt.

Meine Mam hat mir sogar gezeigt, wie man da eine kleine Reißverschlusstasche unterbringt und die Klappe an der Tasche festgenäht.  Die Conchas stammen aus einem Leder und Lederbedarfsladen, den es noch bis vor wenigen Jahren in der Müncher Hackenstraße gab. War gar nicht teuer, das Zeug. Und was ich damals wie heute zu schätzen wusste. So ein Ding hat und hatte außer mir NIE-MAND.

DIY Schal Upcycling
Link zum Beitrag 1  (Artikelverlinkung) und Beitrag 2

Zwischen dem linken und dem rechten Bild liegen doch etliche Jahre. Den Schal/die Stola habe ich aus einem alten Rock genäht, der in der Länge irgendwo zwischen Midi und Maxi hing. Den habe ich zwar doch einige Jahre getragen. Irgendwann mochte ich ihn nicht mehr. Aber es hat mir leid getan ihn wegzugeben. So hat er durch meine "Verwandlung" noch ein 2. Leben bekommen. Gerade zu schlichten rot-schwarzen Kombis trage ich ihn im Sommer ausgesprochen gern.

DIY Schleife Gucci-Look-Alike Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)

Vergangenes Frühjahr "musste" ich die Ärmel dieses Blusentops etwas anpassen. Im Zuge dessen habe ich mich von den, zu diesem Zeitpunkt allgegenwärtigen, Gucci-Schleifen zu diesem DIY inspirieren lassen. Ich habe dafür ganz bewusst keine Bling-Bling Brosche gewählt. Die Schleife allein, sollte einen kurzen Augenblick den Geist in die Gucci-Richtung schweifen lassen. Aber bitte nur solange, um zu erkennen, dass es zwar ein Look-Alike aber eben kein Fake sein soll.

Allerdings hatte Edna Mo bei Ihrem Beitrag zum ü30Blogger-Adventskalender  unlängst ein absolut geniales DIY für Schleifen-Broschen (Artikelempfehlung) gezeigt. Wenn Euch so was interessiert, guckt dort unbedingt vorbei.

DIY Schlappen und cropped Jeans mit Pompoms Upcycling
Link zum Beitrag 1  (Artikelverlinkung) und Beitrag 2

Wie Ihr unschwer erkennen könnt, sind die meisten Upcycling-DIY hier auf dem Blog schon etwas älter. Und als ich mich so durchs Archiv geklickt und die Fotos und Beiträge ausgewählt habe, fiel mir auf, dass Rot und Upcycling bei mir wohl irgendwie was miteinander zu tun haben muss.
Wie hier mit den Pomoms an Schlappen und an der frisch gecroppten Jeans. Rot lässt mein Upcycling-Herz definitiv höher schlagen.

Und ja, alles Rund um Kleidung/Taschen/Schals/Schuhe steht bei mir im kreativen Vordergrund. Kleidung gehört bei mir zu den kreativen Freizeitdingen. Bei mir muss es nicht perfekt und nicht teuer sein. Aktuell und individuell sind hier bei mir wirklich wichtige Punkte. Aber dann und wann schraube ich auch an Möbeln herum. Nicht nur versaute Tischchen werden bearbeitet. Auch schöne Regale vom Möbelschwerden, werden z.B. mit "gestaltbaren" Glastüren versehen, auch wenn die Bohrungen für die Scharniere jeden Heimwerker an  den Rand des Wahnsinns treiben können.

DIY DVD Schrank Upcycling
Link zum Beitrag  (Artikelverlinkung)
Passend zum Tischchen, das ebenfalls mit seinem Animal-Print-Dekor in der Diele steht, habe ich das DVD-Schränkchen mit Türen im Schlangen-Print upgecycled. Der Schlangen-Print kommt in diesem Falle übrigens von der Geschenkpapierrolle. Überhaupt mag ich Geschenkpapier sehr gern und Möbelstücken mit Glas (Auflagen/Türen) immer mal wieder ein neues Gesicht zu geben.

Gehört DIY im Sinne von Up-Cycling zu Euren Hobbys? Was gestaltet Ihr am Liebsten? Auch Kleidung? Eher Möbel? Oder vielleicht was ganz anderes? Ich bin gespannt.

Und ich bin auch gespannt, was die übrigen Teilnehmerinnen hier beizusteuern haben.
Das Linkup ist den ganzen Sonntag offen. Es rentiert sich also durchaus auch später noch einmal vorbei zu schauen und zu gucken, was hier alles so an Up-Cycling-Ideen verlinkt wurde.

Kommt mir gut durch den Sonntag, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny



Dieser Beitrag geht ebenfalls an
Traudes "ANL" Linkup und zu
Einfach nachaltig und besser Leben.

Kommentare

  1. Für richtig viel DIY beziehungsweise Umänderung fehlt mir im Alltag die Zeit. Früher habe ich Möbelstücke umgearbeitet. Heute kaufe ich lieber gleich das passende, gerne auch Second Hand. Das letzte gebrauchte Möbelstück war ein 50Jahre Schreibtisch für meine Tochter. Den kauften wir im Sommer aus dem Nachlass einer alten Dame. Schreinerarbeit, gemacht für die Ewigkeit und der ziert jetzt die Studentenbude. Ansonsten kaufe ich gerne Second Hand Klaidung, sogar einst mein Brautkleid. Es muss eben nicht immer alles neu sein. Anpassen ist oft eine mindestens genau so gut Wahl.
    Komm gut ins neue Jahr und liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 2nd Hand Kleidung habe ich kein Glück, denn meist habe ich sehr konkrete Vorsellungen und schon im neuen "Zustand" muss ich suchen, bis ich das finde, was ich will. Dann schon eher schneiden lassen. Das kostet dann weniger Zeit und Nerven.
      Es gibt wirklich tolle alte Möble. Den beschiebenen Schreibtisch kann ich mir nur zu Gut vorstellen. Echtes Holz wird nicht alt, es wird immer schöner.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Ich seh schon, Du bist ein Upcycling-Profi! Ich hab in meinem Leben wahrlich schon mehr als nur ein Möbelstück geschrottet :-) - aber Schrotten bzw. Fehler gehören ja dazu :-))) Und dass mit dem "hektischen" dunkelroten Nagellack bzw. der umgeschmissenen Flasche Entferner kommt mir irgendwie bekannt vor... das Ergebnis ist klasse, erinnert mich an "Serviettentechnik", ist ja auch das Prinzip. Ganz begeistert bin ich allerdings von Deiner Tasche mit dem Lederbesatz!!! Wow, ist die vielleicht toll!
    Danke fürs Mitmachen und einen guten Rutsch in 2019 für Dich und Deine Lieben,
    Maren (inzwischen gut gelandet :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch.
      Ideen hätte nich noch immer genug. Aber es fehlt die Zeit seufz. Keine Ahnung wie ich das vor 20 Jahren machte. Vermutlich war ich nicht so eine Schnecke. Ich weiß es nicht.
      Die Mosaiktechnik hätte ich mir für das Tischlein auch vorgestellt. Aber es sollte nie klappen. Ich wollte die Scherben ja nicht kaufen.... lach.
      LG Sunny

      Löschen
  3. Du hast recht, Sunny, für solche Sachen braucht man Zeit und Muse. Ich hoffe, die hast Du bald wieder, Deine Ideen sind fabelhaft und gut umsetzbar. Ich muss mir unbedingt so eine Bommel-Borte in meine Restschublade legen.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bommel-Borte. Lach. Ja, stimmt. der Anblick macht einfach immer gute Laune. Da gibts jetzt auch nichts, wo das nicht dran passen würde. Also immer nur ran an die Borten. Auch ich bin auf weitere Ergebnisse bei Dir gespannt.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Hallo Sunny, das sind ganz viele tolle Ideen für Upcycling, die du gezaubert hast. Die Geschichte mit dem Nagellack und was aus dem Tisch geworden ist, finde ich klasse. Die Idee mit den Plastikdosen werde ich dir nachmachen, habe einige mit meinem Nähutensilien gefüllt, aber die sehen nicht schön aus.
    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass Du Dir etwas "mitnehmen" konntest. Ich bin gespannt auf Deine "verzierten" Dosen und hoffe, Du zeigst sie auf dem Blog.
      LG Sunny

      Löschen
  5. Ach, das sieht nach tollen DIYs aus!
    Ich mag besonders die Variante mit den Pompons an Schlappen und mit den Schlappen aus Jeans mit Patches, aber eigentlich sehen alle zusammen auch wunderbar aus! Ah, und die Schleife ist sooo schön!
    Vielen Dank für die tollen Inspirationen. Manchmal so simpel und echt wirkungsvoll!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt. Für "große Projekte" fehlt mir echt der Nerv, aber ganz ohne "rumbasteln" halt ichs dann doch nicht aus.
      Die einfachen Dinge sind ganz oft auch die besten. LG Sunny

      Löschen
  6. rot bei klamotten und viechers bei möbeln :-D da ist ein MUSTER zu erkennen ;-D
    spass beiseite - prima ideen und gar nicht schwer umzusetzen. und gerade bei schnelllebigen trends lohnt sich das unaufwendige selbermachen - spart man sich geld und der umwelt müll....
    dass mein materielles leben ja quasi aus "upcycling" & DIY besteht dürfte allgemein bekannt sein - aber nun muss ich erstmal ganz klassisch konsumieren - und zwar einen neuen rechner - nützt nix.
    guten rutsch und ein glückliches neues jahr! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt. Ich habe zwar auch 2 rote Ledersessel, aber rote Möble finde ich schon eher schwierig.
      Gibts bei dir in der Nähe vielleicht eine IT-Klitsche, die Dir aus alten Teilen einen Rechner zusammenschrauben kann.
      Ich denke ich könnte aus dem Stand "zwei Kisten" zum laufen bringen, mit dem was hier an Hardware rumfliegt. Dann hättest Du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
      Dir und dem BW auch einen schönen Jahreswechsel!!!
      LG Sunny

      Löschen
  7. Das sind tolle Beispiele dafür wie man Dinge aufhübschen kann, so das sie wieder gerne gesehen sind. :)

    Wünsche dir einen super schönen Silvesterabend, komm gut ins neue Jahr! Viele liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsch ich Dir auch. Ich bin gespannt, was wir morgen machen. Wir sind noch in der Lostrommel für die Sylvesterparty bei einem großen Radiosender. Wär schon cool.
      LG Sunny

      Löschen
  8. Hallo Sunny,
    da sehe ich auch viele tolle Ideen! An einiges davon kann ich mich noch von früheren Posts erinnern - die Schlapferl mit Augen und Bommeln, die Gucci-Schleife... - aber manches kannte ich bisher noch nicht und freue mich, es nun auch zu sehen. Allein deshalb ist diese "Au7s-alt-nach-neu"-Aktion schon super. Dein Tisch ist für mich der ganz besondere Hammer. Ich hab zwar noch nicht mit Nagellackentferner, aber dafür beispielsweise mit UHU, Tinte & Co. einiges kaputt gemacht im Laufe meines langen Lebens ;-) Und da ist es immer gut, wenn einem eine Maßnahme einfällt mit der die Dinge trotzdem noch verwendbar sind oder vielleicht sogar schöner aussehen als je zuvor! :-)
    Ich wünsche dir ein schönes Ende des Jahres 2018 und einen guten Start in ein Neues Jahr voller Gesundheit und Freude!
    Alles Liebe, Traude
    PS: Upcyclingprojekte aller Art passen übrigens auch perfekt zur Verlinkung bei ANL:
    Achtsamkeit+Nachhaltigkeit+Lebensqualität... https://rostrose.blogspot.com/2018/12/anl-36-zeit-statt-zeug-und-andere_14.html
    (nur noch bis zum Abend des 31.12.)
    und außerdem bei:
    einfach nachhaltig besser leben EiNaB... https://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.com/2018/11/einab-30-mehr-ist-nicht-mehr-lasst-sich.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl ich schon lange bei Dir lese, habe ich auch gerade schon Posts in Deinem Beitrag entdeckt, die mir durch die Lappen gegangen sind. Allein dafür sind solche Aktionen schon Gold wert. Und sie inspirieren auch ganz aktuell zu nachhaltigen Gedanken und Ideen.
      Freut mich, dass Du dabei warst. Ich verlinke mich natürlich gerne.
      LG und einen genialen Jahreswechsel Dir und Eddy.
      Sunny

      Löschen
  9. Oh ja die Schlappen waren eine super Idee den Trend umzusetzen und die Schuhe noch zu tragen. Das mag ich sehr. Manchmal sind es nur kleine Dinge die stören und es ist so klasse wenn man dafür eine Lösung findet.
    Einen guten gesunden Start ins neue Jahr, herzlichst Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal sind es einfach Kleinigkeiten, die ein Stück zum Lieblingsstück werden lassen. Eine neue Länge, neue Knöpfe oder eben ein neuer Bezug.
      Dir und Deiner Familie wünsche ich natürlich auch einen gelungen Start in ein gesundes 2019
      Sunny

      Löschen
  10. Du hast echt Fantasie, was das Upcycling betrifft. Deine Schlappen gefallen mir besonders gut. Die Schleife finde ich auch klasse. Den Tisch hätte ich vermutlich nach dem Mallheur entsorgt oder weiß angemalt. Ich hab auch schon mal richtig was an Möbeln versaut, weil ich es schick machen wollte. Der Mann hatte das Nachsehen und musste es wieder gerade biegen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach. Das Tischchen ist ein Erbstück meiner 1972 verstorbenen Oma. Es hätte mir das Herz gebrochen es auf den Sperrmüll zu bringen. Versaut habe ich es vielleicht 1989. Da stand ich auf dunkle, schwarze Möbel. Weiß.... da hab ichs sogar heute noch nicht wirklich damit. Holz ist mir eigentlich fast am liebsten. Schwarz muss heute auch nicht mehr sein, aber deshalb gebe ich meine schwarzen Möbel nicht weg. Mein Wohnzimmer ist da recht "bunt". Viel Holz, schwarzes Leder, Petrolgrüner Teppich. Lach. Schwarzes schmiedeeisenes Geländer, 2 schwarze Möbel.
      Jo. Aber ich fühl mich wohl.
      Einen schönes Jahreswechsel, beste Grüße Sunny

      Löschen
  11. Kreative haben es immer leichter. Da bietet es sich einfach an etwas neu zu machen .
    Oder altes ein anderes Gesicht zu geben . Besonders bei Bekleidung geht da einiges .
    Hübsche Projekte hast Du umgesetzt.
    LG und einen schönen Rutsch ins 2019

    AntwortenLöschen
  12. Na da hast du ja schon einiges zu neuem Leben verholfen! Gefällt mir sehr! Ich freue mich auf 2019 mit Dir und Deinen tollen Themen! Drücke dir die Daumen das Du/Ihr im Funkhaus feiern könnt! Einen Guten Rutsch ins neue Jahr! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  13. Du bist echt kreativ und ich finde es super gelungen, wie Dir schließlich doch eine klasse Lösung für das vor Jahren wegen dem Nägel Lackieren geschädigte Tischchen eingefallen ist! Sieht gut aus! Ich hab auf jeden Fall unseren Wohnzimmertisch geschrottet, weil ich eine heiße Tasse darauf gestellt habe, und jetzt sieht man den Rand. Auch der Boden in meinem Zimmer wurde von mir ein wenig verunstaltet ... aber ich denke, solche Sachen gehören zum Leben. Größenbedingt (oder eher das Gegenteil davon) kommt es recht häufig vor, dass ich Sachen für mich ändern und anpassen muss. Wobei das leider nicht immer gut geht, denn ich hab immer wieder mal was verschnitten ... Deine DIY gefallen mir, Du hast ein Händchen dafür!
    Ein wunderbares und vor allem auch gesundes Neues Jahr für Dich!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es klasse, dass Du so kreativ und ideenreich bist. An die meisten Projekte von Dir kann ich mich auch noch gut erinnern. Liebe Sunny, ich wünsche Dir einen schönen Silvesterabend. Alles erdenklich Gute für 2019, vor allem Gesundheit!
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

[ü30Blogger Blogparade] Thema Lieblingsorte: Karlsruhe

[Tall fashion] Feel free and enjoy! Streetwear im Sommer

Egal ob Jumpsuit oder Overall - diese Klassiker sind echte Allrounder

Neun Sommerlieblinge - Juni 2019

Mein Name ist Sunny und ich bin Onlineshopperin

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK
Stop to abuse! my blog!!