Habt Ihr schon begonnen Urlaub für 2020 zu planen?

Heute geht es auf meinem Blog Sunny's sights of Greece weiter mit dem 7. Teil über unseren Roadtrip. Eine Woche waren wir im April 2019 auf der Peloponnes mit dem Mietwagen unterwegs. Im Mai sind gleich die ersten 4 Beiträge (sind unten verlinkt) dazu erschienen.

Im Sommer kamen dann immerhin Teil 5 und 6 auf den Blog. Dabei macht es mir so viel Spaß mich nochmal durch die Bilderflut zu wühlen, meinen Gedanken über die schöne Reise nachzuhängen und Euch letztlich auch daran teilhaben zu lassen.

Tja. Und nach diesem hier, bei dem die schöne messinische Hafenstadt Koróni im Mittelpunkt steht, gibt es noch mindestens 3 weitere Highlights, die einen Besuch auf dem Peloponnes erst richtig rund machen. Und jedes von diesen Highlights hat definitiv einen eigenen Beitrag verdient.

Xenios Zeus Rooms (with a view) Koroni Messinien Peloponnes

Wenn ich es schaffe im Dezember, Januar und Februar jeweils noch einen Beitrag zu veröffentlichen, dann bedeutet das, dass ich es gerade noch rechtzeitig geschafft hab.
Geschafft, bevor Rudi und ich  im April 2020 zum zweiten Mal gemeinsam die Peloponnes, und hier im Speziellen den östlichen Teil erobern wollen. Da bin ich selbst noch nie gewesen und es ist für uns beide tatsächlich echtes Neuland.

Der Beitrag findet sich hier:  >>> Klick diesen Link >>> # 7: Koróni

Viel Spaß beim Lesen.
Kommt mir gut durch den Mittwoch, lasst es Euch gut gehen und bleibts ma gsund
Sunny

Weitere Beiträge: 

Meine Griechenlandliebe

Sunny' sights of Greece - Mein Griechenland - Peloponnes Roadtrip 2019

# 1: Fashion
# 2: Delphi
# 3: Speisen wie die Götter: Arkoudi 
# 4: Olympia und Kyparissia
# 5: Die Ochsenaugenbucht und der griechische Straßenverkehr
# 6: Methoni
# 7: Koróni

Kommentare

  1. Ja Urlaub ist schon seid Monaten für 2020 gebucht . Hätte ich es nicht gemacht würde ich zu lange zögern und dann würde das nichts werden.
    Und mit den Bildern geht es mir ähnlich wie wohl den meisten. Ich muss es gleich fertig stellen, ansonsten wird das nichts. Dieses Jahr habe ich zum ersten mal den Läppes mit in den Urlaub genommen. Und schon einmal die Vorarbeiten erledigt. Durch die aufgeschriebenen Stichpunkte waren die Post´s dann ratz fatz geschrieben. Hätte ich länger gewartet. Hätte ich es gelassen ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, während des Erlebens habe ich keine Zeit um etwas zu notieren. Es hat sich für mich auch nicht bewährt. Erst einige Wochen oder gar Monate später habe ich die Essenz vor Augen, die ich dann auch wiedergeben will.
      Für einen Rechner hatte ich weder Zeit, noch Platz und auch keine Nerven. Es war wirklich für uns ein sehr guter Urlaub. Eine Woche ohne Rechner. Ich sitze da 4 Mal die Woche 11 h pro Tag und an den anderen drei Tagen vermutlich 3 h vor dem PC. Das muss im Urlaub wirklich nicht sein.
      BG Sunny

      Löschen
    2. Nachtrag: Gerade diese komprimierten, teils geschichtlichen Details zu den einzelnen "Ausgrabungen" zusammen zu suchen dauert. Das mag ich auch nicht an einem Tag machen.
      Ich betrachte diesen 2. Blog wirklich als Urlaubstagebuch. Wenn jemand fragt, bin ich zu jedem Ort mit einem Kleinen Beitrag und Bildern unterwegs auskunftsfähig.

      Löschen
    3. Ich glaub ich muss das kurz erklären. Ich habe den Rechner nur wegen der Sport-Einheiten mitgenommen. Und nach unseren Ausflügen die Bilder aussortiert und schon mal verkleinert.
      Täglich Stichpunkte aufzuschreiben, damit ich am Ende noch weiß wann ich wo gewesen bin, und was mir besonders erwähnenswert in Erinnerung geblieben ist, hat den letzten Urlaub um einiges vereinfacht. Im I-Net war ich vielleicht 2,3 x . Aber das lag daran weil uns Informationen fehlten oder wir es uns so einfacher gemacht haben .
      Platzmangel haben wir in unseren Ferienhäusern allerdings immer.Nur nicht die Lust Stunden am Rechner zu sitzen, denn dann bräuchte ich gar nicht weg fahren . Beruflich muss ich gar nicht daran sitzen. Da kommen wir mit einem Netbook aus.

      Löschen
    4. Das mit dem Sport hatte ich zwischenzeitlich bei Dir auf dem Blog gelesen.
      Wir haben ja wirklich eine Woche jeden Tag wo anders geschlafen. Und da ich auf unserer Tour quasi schon vorher gewesen bin, wusste ich ja, was ich Rudi zeigen will. Und ganz klar, ich hatte das schon vorbereitet. Nachgeschaut haben wir zwischendrin alles nötige auf dem Handy. Und ich habe tatsächlich am Flugtag einiges niedergeschrieben, was mir wichtig erschien. Wichtig genug, dass ich es ins Handy getippt habe. Die Texte habe ich natürlich zwischenzeitlich auch schon verwurschtelt.
      Für das nächste Jahr ist der östliche Teil geplant. Den habe ich bisher immer vernachlässigt. Da werde ich mich sicher intensiver und auch anders vorbereiten.Aber ich habe vermutlich ein extrem gutes Gedächtnis für Details, sodass ich selten Gefahr laufe was zu vergessen. Vor allem wenn es emotional belegt ist.
      BG Sunny

      Löschen
  2. So richtig geplant ist nur einen Reise nach England im Frühjahr. Den Sommer habe ich grob geplant, aber fix ist da noch nix. Und im Herbst, da möchte ich gern wieder nach Barcelona. Immerhin habe ich mir meinen Urlaub schon genehmigt :-)
    Liebe Grüße
    Fran
    P.S. Griechenland steht auch immer noch auf der Liste. Irgendwann schaffe ich es bis dahin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite daran. Also Dich auch noch nach Griechenland zu bekommen.
      Urlaub genehmigt. Ich hebe meinen einfach bis Ende April auf. Da muss ich ihn nehmen. Und er kann auch nicht abgelehnt werden. Funzt seit Jahren perfekt.
      BG Sunny

      Löschen
  3. Griechenland ist ein schönes Land mir vielen Facetten. Urlaubspläne für 2020? Nein, habe ich nicht. Wir entscheiden eher spontan. Also... wer weißt wohin die Wege führen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm... wenn ich nicht heute schon wüsste, wohin es mein Herz zieht.....und ich so die nächsten Monate schon voller Vorfreude wäre. Dann würde ich das auch ganz spontan machen.
      BG Sunny

      Löschen
  4. Für nächstes Jahr ist noch nichts geplant! Fast immer entscheiden wir ganz spontan!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin immer ziemlich spontan verreist, sogar für 3 Monate Australien hatte ich nur 4 Wochen Vorlauf. Die braucht man heute ja für ein günstiges Bahnticket auch.... Aber einen Stellplatz für den Bulli findet man immer 😊
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als selbstständige ist das auch ein bisschen anders. Als Vorgesetzte muss ich schon gucken, wann meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vor allem die mit Kindern, in den Urlaub wollen/müssen. Wann es Planungsphasen hier gibt, wo ich anwesend sein sollte. Wo mein Partner Urlaub bekommen sollte. Und dann sind die Fenster plötzlich eher klein. Spontan ist das dann nicht mehr. BG Sunny

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare und Datenschutz

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnieren. Google informiert Dich dann mit eine Nachricht an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement. Es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Oder Du meldest Dich über einen deutlichen Link in der Mail ab, die Dich über den Kommentar informiert.

Infos zum Datenschutz auf diesem Blog

Beliebte Posts aus diesem Blog

Warum man die Haut nicht beim Arbeiten stören sollte...

Fast Food - heute einmal anders

[Blogparade] Cord - Mein Trend 2019 - ue30Blogger and friends

[Filmkritik] Joker

Hier kannst Du mir folgen

Sunny's side of life via FeedlyFollow Sunny's side of life via Bloglovin'Sunny's side of life via Blogger
trusted blogs

Mich findet Ihr bei


ü30Blogger Lionshome

Melongia

Women over 40Bloggerherz
Stop to abuse! my blog!!