September und Oktober 2017 - Teil 2

Die letzten beiden Monate sind wie alle in diesem Jahr, genauso wie die in den Jahren zuvor, viel zu schnell vergangen. Einen musikalischen Rückblick auf die letzten beiden Monaten gab es an dieser Stelle bereits. Aber natürlich waren die beiden Monate auch angefüllt mit anderen Dingen als Musik.
Wir waren in Urlaub. Rudi und ich, mit meine Vater und meinem Sohn. 4 von 6 Tipps für Euren Urlaub auf Kos gab es hier auf dem Blog bereits zu lesen. Tipp 5 und 6 kommen auch noch, garantiert.

Bisher erschienene Tipps für Kos:
#1: Der Robinson auf Kos
#2: Die Stadt Kos
#3: Zia und die Tam-Tam-Bar 

Body-Screening: Wie beweglich bin ich wirklich?

Gesportelt wurde im Urlaub auch. Klar. Und ich habe meine Beweglichkeit mal unter die Lupe genommen. Das war recht aufschlussreich. Deshalb habe ich Euch den Post hier nochmal verlinkt.

Und wie es sich für eine modebegeisterte Bloggerin gehört, gab es natürlich auch den einen oder anderen Einblick in meinen Urlaubskoffer. Wobei Kos jetzt nicht wirklich eine Herausforderung darstellt. Es ist Sommer, man ist nicht bei Königs eingeladen und chillt etwas herum. Da geht eigentlich alles.

Aus der Reihe "Urlaubskoffer":
Den Blogpost #1, Ausgabe #2, Beitrag #3 und Fotos #4 habe ich Euch hier nochmal verlinkt.

Outfit-Ideen für große Frauen mit langen Beinen

Auf dem Blog habe ich Euch in den vergangenen beiden Monaten aber auch von meinen persönlichen Herbsttrends 2017 berichtet. Klassische Blazer mit Twist, Blumenmuster, Punk-Anleihen und 80er-Look-Alikes.


2 Mal habe ich den Meno-Core-Trend thematisiert, den Wohlfühl-Look von Frauen, die das wichtigste in einem Frauenleben verstanden haben. Nichts macht Dich attraktiver als ein glückliches Wohlfühllächeln. Mit 48 bist Du keine 38 und schon gar keine 28 mehr. Du bist es einfach nicht. Und  keine Creme und kein Hair-Treatment der Welt kann die Zeit umdrehen. Finde Dich einfach damit ab und stelle mit Deiner Zeit etwas besseres an.


Outfit-Ideen für große Frauen mit langen Beinen oder Menocore

Vermutlich wird auch deshalb aus mir nie ein echter Influencer, geschweige denn eine "richtige" Lifestylebloggerin. Ich kann Euch einfach keinen solchen Kram andrehen, an den ich nicht glaube. Pflege ja. Gern. Aber bitte nur mit untadeligen Inhaltsstoffen. Das Strahlen, das einem eine gute "Zweisamkeit" ins Gesicht zaubert, kann durch KEINE Creme ersetzt werden. "Die with memories, not dreams." Das ist der Plan. Leben und Lieben. Nicht Cremen und Grämen.


Tunikablusen mit Trompetenärmeln waren ebenso ein Thema hier auf dem Blog, wie auch der 80ste Geburtstag meines Vaters. Der übrigens völlig ohne "Influence" eines "Lifestylebloggers" genau das tut. Er freut sich an seinen Erinnerungen und träumt nicht davon, was er noch hätte tun können... wenn....


Outfit-Ideen für große Frauen mit langen Beinen

Ihr seht hier die wimperngetuschte, ungefilterte Wahrheit 2017 (#nofilter). Alles andere wäre einfach nicht ich. Das ist nicht mein Style. Liebe mich, oder lass es. Frei nach dem Motto, wer nicht will hat schon. An dieser Stelle fügt es sich, dass ich auf Ines Bloggeraktion "Die schönen Seiten des Älterwerdens" hinweisen darf, an der ich mich sehr gern beteiligt habe.

Im November steht das eine oder andere, größere oder kleinere Bloggertreffen an. Was würden denn die Leute sagen, wenn ich dort nicht in einer erschlankenden Weichzeichnerwolke mit unnatürlichem Strahlen und gemachten Bäckchen unter geteerten Haaren auftauchen würde? Genau. Das ist aber nicht die Sunny, die sie uns immer "verkaufen" will. Die sieht ja ganz "normal" aus. Danke. Genau so möchte ich aussehen. Bei mir hier bekommt Ihr nicht die schöne, neue Welt vorgegaukelt. Sondern die selbe Basis, die Ihr selbst habt. Ob Ihr Ottilie Normalverbraucher oder die Otty "Slaying" Sunny gebt, ist allein Eure Entscheidung. Euer Leben.

Outfit-Ideen für große Frauen mit langen Beinen

Das Foto in der Mitte hatte ich für den Spätsommer Post im Stil eines impressionistischen Gemäldes verfremdet. Einige von Euch wollten wissen, wie es im Original aussieht. Hier auf dem Blog gibt es keine Bilder, die mit einem Filter öffentlichkeitstauglich gemacht werden mussten. Was gut genug ist für mich, ist gut genug für meinen Mann und vor allem ist es gut genug für meine Leserinnen hier.


Außerdem hatten wir im Oktober noch Heidis Aktion "Ich bin ich", die ebenfalls von meiner Seite ganz ähnlich ausgeleuchtet wurde. Ich bin grundsätzlich ein Fan der Theorie, "Weniger ist mehr" was unser ü30-Blogger-Thema im September gewesen ist. Noch ein Serum mehr ins Gesicht hinein geschmiert, ist für mich ganz sicher nicht mehr. Es ist ein Rückschritt. Ein Rückschritt in die Zeit, als wir noch jung und dumm waren. Und glaubten, viel hilft viel. Das tut es nicht. Ich wiederhole mich nur ungern. Aber eine 48 jährige wird gar niemals mehr eine 38 jährige, auch wenn sie so aussieht. Wer will Kinder mit einer 48 jährigen. Ich als Mann wollte das nicht.

Ach, ums Kinder wollen oder bekommen geht es gar nicht. Um was denn dann? Welchen Grund könnte es geben, nicht stolz auf das eigene Aussehen und die gelebten, sichtbaren Jahre zu sein? Soll ich jemand bewundern, der es schafft mit kleinem oder großem Aufwand jünger auszusehen, als er ist? Was ist der Vorteil davon? Ich wäre froh, wenn es mir jemand erklären könnte. Auf entsprechende Antworten bin ich sehr gespannt.

Willi Resitarits und Stubnblues Oktober Lustspielhaus München

Junges Aussehen oder ein geringes Alter schützen einem nämlich nicht vor dem jähen Tod. Du kannst mit 35 sterben, mit 65 oder mit 95. Wichtig ist einzig nur, ob Du ein erfülltes Leben mit schönen Erfahrungen gelebt hast. Was soll auf Deinem Grabstein stehen? "Sie genoss das Leben!" oder "Sie bemühte sich das ganze Leben, jünger auszusehen, als sie war!" Warum wird jugendliches Aussehen immer mit Erfüllung gleichgesetzt? Respekt verdient man sich, mit Taten, nicht mit dem Aussehen. Helden. Helden sind gerecht, mutig und stark. Dafür werden sie verehrt. Nicht für ihre Schönheit.

Warum ich das immer und immer wieder predige. Weil ich die Hoffnung einfach noch nicht aufgegeben habe, dass sich mehr Frauen (ich rede von erwachsenen Frauen) über ihre eigene Stärke, ihre Größe und ihren Mut definieren. Und nicht über ihre Jugend oder ihre Schönheit. Ich habe zwar  die hübsche Nase und das dichte, griffige Haar meiner Mutter geerbt. Und noch ein paar andere Erinnerungsstücke. Aber letztlich sind es ihre Charakterzüge, auf die ich Stolz bin. Gemischt mit denen von meinem Vater ergeben sie eine einzigartige, spendende und gleichzeitig verzehrende Energie. Gib was Du hast und nimm was Du bekommst.

Kommt mir gut durch den Donnerstag, lasst es Euch gut gehen
Sunny


Kommentare

  1. Guten Morgen Sunny, mir geht es ähnlich und ehrlich gesagt gebe ich auch nicht gern Geld für teure Pflegeprodukte aus. Ich kaufe lieber Taschen. Vielleicht nennen mich meine Enkel mal die verrückte Taschenomi ;)
    Bei dekorativer Kosmetik ist es eher noch Lippenstift und Nagellack die regelmäßig verwendet werden.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das sind dann auch schöne Stücke, die man an die Enkelinnen weitergeben kann. Wer würde sich nicht über so tolle Teile freuen.
      LG Sunny

      Löschen
  2. Tja, warum auch immer, die Monate nach dem Sommer bis zum Jahresende rasen immer dahin. Das wird sich für mich auch nicht mehr ändern. Macht aber auch nix.
    Kinder mit einer 48Jährigen? Warum? um mich herum sind die meisten froh, dass sie wieder mehr Zeit für sich haben. Mich eingeschlossen. Ich genieße das hier und jetzt, es ist gut, wie es gerade ist.Dabei ist weniger nicht unbedingt mehr. Früher brauchte meine Haut nix und ich habe selten Pflege verwendet, weil es nicht nötig war. Heute braucht sie Feuchtigkeit, die bekommt sie. Das fühlt sich gut an und sieht gut aus. Jünger wird meine Haut davon nicht, die Illusion habe ich nicht, aber sie fühlt sich besser an, zumindest für mich :) Ziel erreicht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau mein Gedanke ... mit 48 noch ein Baby ... und alles wieder von vorne . Sorry ich bin doch nicht dösig . Geht mir wie Dir . Auf gar keinen Fall. Ich liebe meine immer größer werdende Freiheit ... :)))in jeder Beziehung ;)

      Löschen
    2. MMn geht es beim Schön sein immer darum, sexuell attraktiv zu sein. Und sexuell attraktiv für die Instinkte sind nur Frauen im gebärfähigen Alter. Deshalb will "man" jünger aussehen. Das ist wohl instinktiv auch bei uns so festgelegt. Die gebärfähigste hat die besten Chancen auf dem Vermehrungsmarkt. Deshalb fallen junge, hübsche Frauen immer auf. Und klar, übernimmt der Instinkt die Obhand, hat man mit 48 keine Chance gegenüber einer 28 jährigen.
      Das ist eine Herausforderung die wir nicht gewinnen können. Und wenn man das mal akzeptiert hat, dann ist da einfach der Druck weg.

      @Andrea: Ich habe nichts gegen Pflege. Und im Gegensatz zu Dir habe ich mir früher (unter 20) wirklich das Gesicht "zugespachtelt". Und in meinen 20 ern jede Creme und jedes Serum probiert, die es gab. Mir die Haare gelockt, gesträhnt, gefärbt und gepflegt auf Deubel komm raus. Und ja, klar. Primär aus Spaß.

      LG Sunny

      Löschen
  3. ich hoffe deine "gardinenpredigt" *influenced* die leute mehr als all die werbeposts für chemiebomben aka gesichtscremes!!!
    du weist ja - ich hab dem ganz abgeschworen. und was soll ich sagen - ich bin nicht schlagartig um 10 jahre gealtert - aber meiner haut gehts phantastisch :-D
    für computertricks an fotos bin ich eh zu faul....
    aber - ich hab auch in jungen jahren so gut wie nix gemacht - mich schon immer nur mit seife gewaschen, keine "reinigungsprodukte" - nur einfache creme, weil ich noch nie an die versprechungen der werbung geglaubt hab.
    an deiner beweglichkeit musste aber echt was machen ;-D
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich manche Antwort hier lese, bezweifle ich es. Ich will hier auch niemanden bekehren. Sondern zum Nachdenken anregen. Man wird ja von dem gecreme und gemale nicht irgendwie gesünder. Einzig die Umwelt (Herstellung, Transport, "Entsorgung", Abwasser) hat weniger Probleme. Viel wichtiger ist mir aber der positive Effekt, sich von sinnlosem Druck zu befreien. Letztlich handelt es sich dabei um eine Art Wettrüsten. Denn Jugend, Schönheit und Perfektionismus sind ja immer relativ.

      Jetzt kommt die Frage bei mir auf: Was habe ich davon schöner als 1000 aber weniger schön als 100 andere zu sein.
      Und woran macht sich die Schönheit fest? Figur? Gesicht? Wie wird sie gemessen?
      Was habe ich davon schöner als jemand anderer zu sein? Bin ich dann besser? Reicher? Glücklicher?

      Wir Frauen lassen uns von etwas unter Druck setzten, das wir selbst erschaffen. Und ich glaube das zu vermitteln, wird mir nicht gelingen.

      LG Sunny

      Löschen
    2. "Leben und Lieben. Nicht Cremen und Grämen." - genau so soll's sein, liebe Sunny. Und ich glaube, vermitteln kannst du es am besten, indem du es lebst. Einfach du selber bist und zeigst, dass das Leben auch dann (oder erstrecht dann) schön ist, wenn die Falten mehr, die Haare grauer werden und sich im Lauf der Zeit auch diverse andere Alterswehwehchen einstellen.
      DIe meisten hinterfragen nicht, warum sie gerne jünger aussehen wollen - meiner Meinung nach liegt es am Sich-vergleichen. Und dabei gar nicht unbedingt am Vergleichen mit 25jährigen Schönheitsköniginnen, teilweise aber bestimmt am Vergleichen mit gleichaltrigen Schauspielerinnen. Wird einem ja in den Medien auch so vorgeführt. "Unglaublich, Julia Roberts ist schon 50!" (und sieht aus wie 35, zumindest auf den Fotos in den Hochglanzzeitungen...) Da haben Frauen wie ich, die niemals auch nur annähernd wie eine dieser Titelblattschönheiten ausgesehen haben, einen klaren Startvorteil: Ich habe schon in meiner Jugend damit aufgehört, mich mit diesen Frauen zu vergleichen und bin ich selbst geworden ;-)
      Ich glaube, erstreben wollen diejenigen, die sich mit Botox, Chirurgie & Co. jünger zu machen versuchen, vor allem Bewunderung oder Beneidung. Und das, ohne sich vorab selbst zu fragen, ob es schön ist, beneidet zu werden (ist es nämlich nicht, da Neid manche Menschen echt gemein macht) oder ob es etwas bringt, für eine Sache bewundert zu werden, die nur chemisch / chirugisch erreicht wurde. Das ist dann so wie ein erschummelter Doktortitel... In der Alles-nur-Fassade-Gesellschaft kann es einen zwar weiterbringen, aber wirkliches Glück ist etwas anderes...
      Ein feines Herbstwochenende wünsche ich dir und den Deinen!
      Herzliche Rostrosengrüße,
      Traude
      http://rostrose.blogspot.co.at/2017/11/herbsttone-herbstkatzen-und-herbstliche.html

      Löschen
    3. Das kann gut sein, Traude, dass es am vergleichen gibt. Es fällt mir immer auf, wenn nach (Stil-)Vorbildern gefragt wird. Das ist wieder etwas anderes, als eine Inspirationsquelle, die uns zum Reflektieren anregt. Mir fällt es immer bei den jungen Mädchen und Frauen auf. Die sehen aus wie geklont. Selbe Größe, selbe Figur, selbe Klamotten. Und die meisten Jungs werden sich denken, nehm ich eine von denen, dann eck ich nicht an.
      Die mit den bunten Haaren, mit den Ökoklamotten, die punkigen, die kleinen, großen... die Rothaarigen. Die stechen raus. Und es braucht schon ein großes Ego (in dem Alter) gegen den Insta-Mainstream-Strom zu schwimmen. Viel mehr noch als früher.
      LG Sunny

      Löschen
  4. Hilfe .....ich werde auch nie eine gute Influencer....*gg Aber ich habe Spaß an dem was ich tu . Und das mache ich aus Überzeugung . Leben , Lieben , Lachen ....
    Teure Creme´s hmmm , wär eine Überlegung wenn sich die Welt nur um mich dreht . Warum auch immer tut sie das nicht :))
    Und dann habe ich genau wie die meisten ein paar Hobby´s und in die stecke ich tatsächlich lieber meine Euro´s ;) Mich würde das schon ärgern wenn ich einen dreistelligen Betrag für ein Wunder was nicht eintrifft ausgeben würde . Weil das wissen wir doch alle . Man kann seiner Haut ein gutes Gefühl geben ...aber nicht das es mich wesentlich jünger aussehen lässt. Und genau wie Du will ich das auch gar nicht. Alles gut so wie es ist ;) ... besonders jetzt , und das auch in unserem biblischen Alter ... räusper , hust .
    Ich lebe sehr gerne jetzt . Vor 10 Jahren war vieles anstrengender . Heute ist´s um einiges besser

    LG Heidi ... die Deine Übungen ausprobiert hat und ohne Probleme hin bekommt. Allerdings fehlt mir seid 7 Wochen der Sport ... aber ab Morgen darf ich wieder ...Freu :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich Dir erstmal viel Spaß in den Wiedereinstieg beim Sport.

      Genau das ist der Punkt, den ich meine. Du sagst auch für 10 Jahren war vieles noch anstrengender. Mir kommt das in der Nachschau auch so vor. Ich habe da viel zu viel Energie in manche Dinge gesteckt, die es einfach nicht wert waren.

      Ich glaube es fällt wirklich keiner Menschenseele auf, ob jemand 30 min in das Morgen-Makeup gesteckt hat oder 2 min.

      LG Sunny

      Löschen
  5. Schöner Text Sunny! Ich bin zwar so eine Cremen und Schmink-Tante, aber ich weiß das man damit gar nix aufhalten kann. Nichts ersetzt ein ausgefülltes und gutes Leben. :)
    Deine Outfits gefallen mir alle, das mit dem klassischen Blazer ist mein Favorit. Du siehst super darin aus <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube ihr habt mich z.T. falsch verstanden. Wenn das schminken und pflegen Glücklich macht, dann kann es so schlecht nicht sein. Und bei Dir habe ich auch nicht das Gefühl, Du würdest um jeden Preis "jünger", "hübscher", "besser" aussehen wollen. Es ist der Kampf und der Druck, der mich stört, wenn er dahinter steht. Man muss ich doch das Leben nicht unnötig schwer machen.
      LG Sunny

      Löschen
  6. Liebe Sunny,

    da hast Du vollkommen unrecht ! Ich fühle mich mit 51 Jahren besser als mit 41 Jahren und habe null Angst vor dem älter werden. In den 40 igern habe ich noch ein wenig anders gedacht, aber ich bin froh, das ich so alt werden durfte und finde es traurig, das Du Dir anmaßt zu behaupten,das wir alle der Jugend hinterherlaufen ! Nur weil andere Blogger nicht Deiner Auffassung sind, was die Naturreinheit von Beautyprodukten angeht und sich mehr Gedanken über Beauty Produkte machen ( vielleicht einfach aus Spaß an der Freud ?) ! Ich bemühe mich nicht jünger auszusehen, aber ich will gepflegt altern. Ich genieße mein Leben zur Zeit mehr, als vor 10 Jahren, wo ich sehr krank war.
    Ich finde das DU Dir manchmal ein wenig zu viel anmaßt und das nicht nur mit diesen Post, sondern auch in Kommentaren. Klar Deine Meinung kannst Du gerne äußern, aber Du trittst manchmal einigen Bloggern wirklich auf den Schlips. Jeder nach seinen Belieben und ich finde es doof ( einfach ausgedrückt), wie Du andere Blogger niedermachst ( da fühle ich mich nicht angesprochen, da ich auch natürlich rüberkomme auf Bildern und keine Filter verwende).
    Sorry, das ist meine Meinung und ich weiß, das ich damit nicht alleine bin. Lass doch jeden machen, wie er möchte !
    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist es doch super. Ich lasse Euch doch machen, was ihr wollt. Und wie gesagt, um Pflege geht es doch auch gar nicht. Und ich behaupte auch nicht, dass alle das tun. Ich finde es nur einfach schade, wenn da sooo viel Zeit und Energie rein investiert wird. Und vermutlich viele ich mich einfach immer genötigt, einen schriftlichen Gegenpol abzuliefern um einfach etwas Fahrt aus dem "hübscher, jünger, glatter, straffer" zu nehmen.
      Wen mache ich denn nieder, ich bitte Dich. Ich lese überhaupt geziehlt keine Blogs, die mir nicht in den Kram passen. Aber ich bekomme bei Insta ungefragt Videos und Bilder eingeblendet, die das tun. Und ich lese in Heftbeilagen wie bei der SZ über Influencer und die Geschäftsmaschinerie die dahinter steht.

      Und ja. Ich bin mehr für echtes Leben, auf den Blogs und bei Insta. Was haben wir davon, dass das Netz voll von Bildern ist, die nicht der Realität entsprechen?

      LG Sunny

      Löschen
  7. "Leben und Lieben. Nicht Cremen und Grämen." Klingt gut. Cremen tue ich trotzdem, Grämen tue ich mich nicht.

    Morgen erscheint bei mir im Blog die Zusammenfassung der Blogparade ergänzt mit einem Ü90-Interview zum Thema Älterwerden. Eins kann ich schon sagen: Eine Antwort hat mich sehr überrascht. Danke für die Erwähnung hier!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geschrieben. Es geht nicht um Pflege. Und klar fühlt man sich gepflegt wohler. Das ist ja auch gut. Aber ich kann einfach den Sinn nicht er- und begreifen, jünger aussehen zu wollen, als man ist.

      Ich bin schon sehr gespannt auf das Interview.
      LG Sunny

      Löschen
    2. Den Sinn verstehe ich auch nicht und das ist auch nicht mein Ziel.

      Löschen
    3. Wenn sich mir das Thema nicht dauernd aufdrängen würde, wäre ich vermutlich noch gar nicht auf die Idee gekommen darüber nachzudenken... :-/

      Löschen
  8. Ich sag mal so: Grundsätzlich bin ich absolut bei Dir und gegen einen Verjüngungswahn à la Falten aufpritzen, OPs und Co. Sah gerade gestern Abend eine Doku über die 96-jährige Iris Apfel, die einfach so viel Charakter besitzt, dass sie alles andere überstrahlt. Auch die vielen Accessoires, die sie sich überall hinhängt ;) - aber das gehört ja quasi zu ihr als Person. Wenn es jedoch eine Frau GLÜCKLICH macht, jünger auszusehen als sie ist oder es zumindest mittels Cremes etc. zu versuchen, dann lass sie doch. Jedem das Seine, jede definiert Glück anders, jede tickt anders und viele definieren sich nun mal über Äußerlichkeiten. Einfach lassen - diese Menschen denken einfach anders als Du. Chaqu'un à son goût. Und vielleicht haben sie auch nicht so viel Liebe um sich herum und suchen ihre Befriedigung dann halt in anderen Bereichen ...

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gunda, Schatz. Ich lass sie doch. Ich glaube nicht, dass irgend jemand sein Verhalten ändert, nur weil ich das sage. Aber vielleicht denkt er darüber nach. Manchmal komme ich mir vor wie beim Wettrüsten. Und ich empfinde diese Verjüngungs-Produkt-Schwemme als Verarschung an der Menschheit.

      Gute, hochwertige Pflege ist was feines. Da sind wir uns einig. Ich habe unlängst sprachlos eine junge Frau bei Insta gesehen, die ihre Haarroutine gezeigt hat. Unglaublich, was da alles auf den Kopf und in die Haar kam. Das kann nicht gut sein. Es sah nachher "normal" aus. Aber dieser Aufwand.... das ganze Zeug, die ganzen Dosen, das viele Geld.

      Gut, ich nehme mich nicht aus. Ich habe früher auch sehr viel probiert. Und aufeinander geschichtet. Das Ergebnis war nicht anders. Eher haben Haut und Haar unter der Ladung Chemie gelitten.

      Du meinst tatsächlich das ganzen Cremen ist eine "Ersatzhandlung"? Wie Essen? Oder sonst eine Sucht, die "Glücklich machen SOLL"? Ich glaube da muss ich mal drüber nachdenken.

      LG Sunny

      Löschen
    2. Hachja, Iris Apfel, die Frau ist eine Wucht! :-)

      Löschen
    3. ach lass doch dem mädel die haarroutine. gunda sagt es doch so schön: jeder nach seinem geschmack. es ist ihr kopf und ihr geld (oder eine koop ;) und ja, du könntest jetzt auch noch über die herstellung der verpackung der produkte und die bezahlung der versanddienstleister reden...jedes thema kann man endlos beackern.

      Löschen
  9. Jeder soll so leben wie es ihn glücklich macht. Ein schöner Rückblick, nur bei deinen Turnübungen bekomme ich schon vom zusehen Muskelkater. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist völlig richtig. Nur wenn einen etwas unglücklich macht, und man sich daran aufzufrickeln droht, ist ein "re-think" doch häufig ganz nützlich.

      Je älter ich werde, um so entspannter gehe ich mit diesem "Schönheitsding" um und umso weniger Energie will ich daran verschwenden.

      LG Sunny

      Löschen
  10. Wow, das ist ein toller Rückblick liebe Sunny! Ich freue mich auf neue coole Looks in November!
    Meine Lieblingslooks sind die aus der 1.Palette, der Rock ist einfach wundervoll! Steht dir hervorragend!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Huhu hier ist Ottilie Normalo, ich musste so lachen und bin erstaunt in welches Wespennest du gestochen hast - wenn man so manche Reaktionen liest! Jetzt sach ich mal was: Ich habe früher nicht und heute schon mal gar nicht, gecremt - nun ja gar nicht stimmt nicht! Ich habe eine Tagescreme und wenn mein Gesicht Glück hat darf sie diese sogar spüren, ich habe auch Körpercreme hin und wieder gibt es ein paar Streicheleinheiten mit eben dieser Creme. Noch fühlt sich meine Haut zufrieden an, wer weiß was noch kommt! Es gibt Frauen in meinem Dunstkreis die geben wahnsinnig viel für ihre Hautpflege aus und ganz ehrlich ich kann nichts nennenswertes feststellen - aber wenn sie damit glücklich sind "bitteschön" Ich habe keine Ahnung von Influenzern und ihren Ticks, ich lese das nicht! Eigentlich bin ich umgeben von vielen Ottilien (bis auf o.g. Ausnahmen) und bin auch sehr froh darum. Kinderwunsch mit 48? Nun ja ..... bisken spät oder? Ein Kind ist kein Prestige-Objekt und ich bin froh das meine Kinder groß und aus dem Haus sind, wenn ich mir vorstelle hier würde jetzt ein 3jähriges rumalbern (so aktiv wie meine Enkelin) dann sage ich Nein danke! Ich schüttel bei solchen Berichten auch immer den Kopf - emotionaler Unfall ausgeschlossen, das würde bleiben - denke ich! Um bei deinen Beispielen zu bleiben: Ich möchte keine 38 oder 28 mehr sein, ich geniesse mein Alter - alles kann, nichts muss! Mit 28 waren meine Kinder klein und es war anstrengend schön, mit 38 haderte ich mit mir und meinem Leben, die Kinder waren aus dem gröbsten raus - nein nein - es ist gut so wie es ist! Erst heute morgen um 4.30 stand ich im Bad vor dem Spiegel und habe faxen gemacht - was sehe ich: Lachfalten oder sind es Krähenfüße? Kein Ahnung ich fand es toll! Ich kann diesen Jugendwahn bei älteren nicht verstehen, egal ob Kosmetik, Kleidung oder Ausstrahlung - alles hat doch seine Zeit! genug philosophiert - deine gezeigte Kleidung gefällt mir, bis auf ein paar Ausnahmen. Deine Offenheit sowieso .... öhm........ bin ich jetzt vom Thema weg? Nö denke nicht! Liebe Grüße Ottilie Normalo ach ne......LG Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ottilie.... :-) mir geht es eigentlich auch so. Die wenigsten in meinem Umkreis interessieren sich für Kleidung, Pflege oder Schminke. Gibt es. Ja, klar. Aber eher selten.
      Ich glaube auch nicht, dass die 48 jährige ein Kind möchte, sondern sie möchte so aussehen, als wäre sie nach wie vor eine potentielle Partnerin für Kinder.
      Wer ein bissal Hirn hat, weiß natürlich dass auch grauhaarige ebenfalls gute Partnerinnen sein können.
      LG Sunny

      Löschen
  12. Liebe Sunny, und genau das ist es, was Dich ausmacht, auszeichnet, und was ich so schätze an Dir! Dass Du unverfälscht und einfach echt bist.
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du, was ich an mir NICHT schätze? Ich erwarte von den anderen immer, sie wären mir ähnlich. Und wenn es nicht so ist, ist die Verwunderung jedes mal groß. LG Sunny

      Löschen
  13. Da ich kein Mann bin, weiß ich jetzt nicht wirklich, ob Mann ein Kind mit einer 48-jährigen möchte. Aber wenn eine 48-jährige ein Kind will und es ist biologisch noch drin - dann soll sie einfach eins kriegen. Ich muss da ja nicht mitmachen ;-)
    Und ja, bei all diesem "jünger, höher, schöner" geht es letztlich um den Ur-Instinkt des Fortpflanzen. Wer alt aussieht, kriegt keinen paarungswilligen Kerl mehr ab oder so. Vor 800 Jahren war das vermutlich auch so. Da sah man allerdings auch mit 25 schon alt aus und hatte als Frau jenseits vom Kinderkriegen sowieso nix vom Leben zu erwarten.
    Freuen wir uns also, dass das heute anders ist. Die Behauptung, dass das Leben mit 50 erst anfängt - las ich irgendwann als Werbung für irgendein Ü50-Portal - halte ich zwar auch für Schwachfug (wer bis 50 nicht gelebt hat, ist zu bedauern), aber es ist definitiv nicht zu Ende. Auch nicht mit übel-bösen Zornesfalten oder mit einem ach so müden Gesichtsausdruck... ;-)
    Wie auch immer. Wer dem Hype hinterherlaufen möchte, soll das einfach tun. Aber er möge sich nicht beschweren, wenn ihm die Puste ausgeht.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier kann mal wieder deutlich unsere verschiedenen Ansätze sehen. Du lässt die anderen einfach machen. Egal wie gut "Deine Idee" ist. Und ich habe immer den unwiderstehlichen drang andere von "meiner Idee" zu überzeugen, oder doch zumindest damit zu inspirieren.
      Ich persönlich mag es zwar auch nicht, wenn man mir sagt "tu das". Aber ich höre durchaus zu, wenn jemand sagt: "ich sehe das so, WEIL."
      LG Sunny

      Löschen
  14. Ich liebe Deinen Satz zum Thema Attraktivität und Wohlfühllächeln! Kurz, auf den Punkt und einfac wahr!!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  15. Das ist eine schöne Zusammenfassung. Ich hatte dieses Jahr das Gefühl gehabt, waaaas schon november? Es ging wahnsinnig schnell um. Ob das am bloggen lag?
    Schön geschrieben und wer sagt, dass du kein Influencer bist? Nicht wie groß dein Kreis ist, sondern wie toll dein Kreis ist. Ich bin mir sicher du kennst fast alle deine follower. Sie sind für dich keine unbekannte Masse und ist das am ende des tages nicht Schöner? LG

    AntwortenLöschen
  16. Wieso muss denn immer alles so schwarz-weiß sein? Frauen, die sich eincremen (vielleicht - huch! - sogar mit teuren Cremes!) haben keine Liebe und keine Lieben im Leben? Ist das der Rückschluss? :-) Ich behaupte, man kann sehr vieles gleichzeitig haben: Sich abends mit hübschen Cremes pflegen, weil es einfach Spaß macht, und den Glow, den ein gelebtes Leben mit sich bringt. :-) Und ja, man kann auch Cremes auf Blogs empfehlen - weil manche Cremes einfach tatsächlich besser sind als andere! Das kann ich aus eigener und ehrlicher Erfahrung behaupten. Und man kann zu seinen 51 Jahren stehen und trotzdem gerne lieber weniger als mehr Falten haben wollen.

    Geht alles. Sogar gleichzeitig. Ich schwör'! ;-)

    Susi von Texterella. :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Wer noch kein Google Konto hat, kann sich HIER ruckzuck anmelden.
Wer sich bei den angebotenen Optionen nicht wiederfindet, darf gerne wie gehabt eine Mail an

info(at)sunnys-side-of-life.de

schicken. Danke!
Bitte habt Verständnis, dass dieser Kommentar dann natürlich nicht hier auf dem Blog erscheint.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glencheck und die Tücherfee

Ich bin ich

Geschüttelt oder gerührt?

Erbstücke als Erinnerungsstücke - ü30Blogger & Friends

Social Media

Google+ Badge

Bloggeraktionen

Um Kopf & Kragen Schmuckkistl

Mich findet Ihr bei

ü30Blogger trusted blogs Lionshome
Melongia Bloggerherz Women over 40
Wenn Sie diesen Text lesen können, befinden Sie sich nicht auf dem Originalblog, sondern auf einer geklonten Kopie.
Hier gehts zum Blog: KLICK